Sonntag, 8. November 2015

Mehr Aufmerksamkeit für ... einsame Seelen


Diese schöne Aktion wurde von Glitzerfees Buchtempel ins Leben gerufen und findet jeden zweiten Sonntag statt. Vorgestellt werden Bücher, die eurer Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient haben.


Ich hab jetzt einfach mal den "November" zum Anlass genommen, um nochmal auf dieses tolle Buch aufmerksam zu machen, das letztes Jahr mein Jahreshighlight war! Es ist nichts abenteuerliches, oder mitreißendes - sondern eher ein ruhiges, fesselndes Buch, in dem eine einsame Melancholie mitschwingt.


Niemand liebt November
von Antonia Michaelis


  • Stelle uns das Buch vor, dass mehr Aufmerksamkeit verdient hat:
Seit 11 Jahren ist Amber auf der Suche -  nach ihren Eltern und nach sich selbst. Eine Geschichte zwischen Trauer und Hoffnung, Einsamkeit und Nähe und dem verzweifelten Verlangen, den Riss in der Realität zu schließen. Bewegend, trostlos und in all seiner Echtheit fern jeder Realität - Wortmagie vom Feinsten!
Die Heizung war jetzt wie Eis, und der Flur war ein Grab aus Schatten. 
Sie war so müde, und die fremde Stadt war so groß, 
und der November sammelte sich im Hausflur wie Schnee. S. 12
Klappentext:
 
Kurz vor Ambers sechstem Geburtstag verschwanden ihre Eltern auf unerklärliche Weise. Jetzt ist Amber, die eigentlich November heißt, 17 Jahre alt und glaubt, eine Spur zu haben. 
Doch was hat es mit dem Jungen auf sich, der in dem erleuchteten Zelt ein Buch liest, sich aber in Luft auflöst, sobald sie sich ihm nähert? Welche Ziele verfolgt der Kneipenwirt, zu dem sie sich immer stärker hingezogen fühlt, und der immer für sie da zu sein scheint? Steckt er vielleicht sogar hinter den anonymen Drohungen, die sie erhält? 
Amber muss sich entscheiden: zwischen ihrer zerstörerischen Vergangenheit und dem Aufbruch in die Zukunft.

  • Wie bist Du selber darauf aufmerksam geworden?
Das hatte ich letztes Jahr ziemlich oft im Netz und auf anderen Blogs gesehen und da ich schon zwei andere Bücher der Autorin kannte, die ich ziemlich gut fand, wollte ich das natürlich auch lesen - vor allem das Cover hatte es mir angetan ♥

  • Was hat Dir besonders gut an dem Buch gefallen?
Abgesehen von dem wirklich genialen Schreibstil finde ich diese anrührende Geschichte einfach so schön verpackt! Ich lese ja selten "reale" Bücher, entweder sind sie mir zu oberflächlich/kitschig oder zu herzzerreißend/traurig. Das hier war einfach nur berührend, und die Geschichte um Amber geht sehr tief. Sie steht für alle Menschen, die einsam sind, auf der Straße leben und einfach nur ein zu Hause wollen. Diese Aussage hat sie in eine Art surrealistische Wahrnehmung gepackt, die mich einfach nicht mehr losgelassen hat.

  • Gibt es eine Rezension zum Buch?
Die gibt es - und es war wirklich nicht einfach, meinen Eindruck in Worte zu fassen *hier entlang*

  • Warum sollte man das Buch deiner Meinung nach unbedingt lesen?
Wenn ihr euch mal zurücklehnen und von der Sprache einfangen lassen wollt und gleichzeitig ein Thema lesen, das real ist und viele Menschen betrifft, das in seiner Härte berührt und die Wirklichkeit verschwinden lässt ... dann solltet ihr es unbedingt mal damit versuchen ;)



Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich finde auch, dieser unglaubliche Schreibstil von Antonia Michaelis sollte mehr Aufmerksamkeit bekommen. Dieses Zwischen-Wahr-und-Traum hat mir unglaublich gut gefallen :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Alexandra,

    das Buch hat wirklich ein wunderbares Cover und passt super in die jetzige Jahreszeit! An Antonia Michaelis scheiden sich ja irgendwie die Geister - man findet sie toll oder eben schlecht. Ich muss gestehen, noch kein Buch von ihr gelesen zu haben, habe aber eins hier auf meinem SuB liegen - ich muss doch mal testen, ob mir der Schreibstil, den die meisten so besonders finden, auch gefällt!

    Liebe Grüße
    Sabine
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, entweder mag man sie oder nicht :D Aber ich finde auch einige Bücher von ihr sehr gut, andere wiederum "nur" okay ... Sie schreibt halt wirklich sehr unterschiedlich finde ich, da kann man auch ruhig mal mehr ausprobieren von ihr :)

      Löschen
  3. Das Cover zum Buch ist wirklich toll und mir schon so oft aufgefallen. Es steht schon lange auf meiner Wunschliste und ich hoffe sehr, dass ich es bald mein Eigen nennen kann.

    Alles Liebe
    Sarah von www.buechersindfreunde.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    ich hab das Buch bisher noch nichts gelesen, und auch sonst noch kein Buch der Autorin, wobei "Das Institut der letzten Wünsche" schon auf meiner Wunschliste steht. Aber du hast mich jetzt echt neugierig gemacht, zumal ich das Buch wahrscheinlich ohne deine dringende Empfehlung keines Blickes gewürdigt hätte ^^
    Werd jetzt auf jeden Fall einen zweiten Blick riskieren, daher vielen Dank für diesen Post

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Institut der letzten Wünsche fand ich auch gut, aber das hier um einiges besser ;)
      Ansonsten kenne ich noch "Solange die Nachtigall singt" von ihr, das fand ich auch sehr sehr gut! Ziemlich ruhig und verstörend ... aber der Knaller am Ende war der Hammer!
      Und den Märchenerzähler hab ich auch gelesen, wieder ein sehr heftiges Thema und wirklich tolles Buch, aber da unterscheiden sich die Meinungen dazu auch sehr.

      Löschen
  5. Oh ja - dieses Buch wollte ich auch unbedingt noch lesen. Aber irgendwie ist es von meiner Wunschliste verschwunden... Danke für die Erinnerung!
    Liebe Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Aleshanee,

    jetzt hast du es geschafft! Mir ist das Buch letztes Jahr auch aufgefallen, aber bisher habe ich es noch nicht auf die WL gepackt. Hat sich soeben geändert.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Das freut mich natürlich! Ich bin ja einfach nur begeistert davon :D

    AntwortenLöschen
  8. Das Cover finde ich wundeschön und das Buch ist mir auch öfter begenget. Allerdings bin ich mir bei Antonia Michealis nicht so sicher. Ich habe mal ein Buch gelesen, dass war so gar nicht meins ;-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ihre Bücher ja sehr speziell und unterschiedlich - da kann man ruhig noch was ausprobieren, vielleicht liest du mal in die Leseprobe rein? ;)

      Löschen
  9. Dieses Buch habe ich jetzt schon öfters mal entdeckt. Da gingen ja die Meinungen ziemlich auseinander. Mir ist dieses Cover aber auch direkt in die Augen gesprungen, ganz besonders wegen dem Titel. Erst mal habe ich total lange überlegt, ob die Aussage denn stimmt. Liebt niemand den November? Was ist mit den Geburtstagskindern? Den Herbstliebhabern? Fasching? Und so weiter und so fort, aber da wusste ich noch nicht wirklich worum es da geht. =') Ich werde es aber auf jeden Fall im Auge behalten, erst recht wenn es ein Jahreshighlight ist!! =))

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________