Sonntag, 24. September 2017

Und wieder haben neue Bücher zu mir gefunden ...

Und wieder haben neue Bücher zu mir gefunden ...




... die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Ein paar hab ich schon gelesen, andere stehen schon in den Startlöchern. Es sind wieder viele unterschiedliche Genres dabei: ein Hoch auf die Vielfalt! :D


"Ein todsicherer Job" von Christopher Moore - das Buch hatte ich bei der Insi Eule entdeckt, als sie es im Rahmen der Blogtour zu den Lese-Geheimtipps vorgestellt hatte. Ich habs mir ertauschen können und möchte es gerne im Oktober lesen. Bin sehr gespannt! 

Charlie Ashers Welt ist perfekt, bis seine Frau Rachel bei der Geburt ihres ersten Kindes stirbt. Über Nacht ist Charlie nicht nur Vater, sondern auch Witwer. Und darüber scheint er den Verstand zu verlieren – anders kann er sich das Wesen in Minzgrün nicht erklären, das ihm immer wieder erscheint. Dann fallen auch noch wildfremde Menschen tot vor ihm um, und es stellt sich heraus, dass Charlie von ganz oben eine neue Aufgabe zugewiesen bekommen hat: Seelen einzufangen und sicher ins Jenseits zu befördern. Ein todsicherer Job, aber trotzdem nichts für Charlie …






"Das Aquarium" von Franziska Lange hatte ich zufällig entdeckt und die Thematik hat mich sofort angesprochen. Als dann die Blogtour kam, hab ich mein Glück versucht und tatsächlich ein Exemplar gewonnen :)

Man könnte sagen, George ist ein Mensch des 21. Jahrhunderts. Der Webdesigner verbringt 18 Stunden täglich vor dem Computer, kommuniziert per E-Mail, hat drei Fernseher gleichzeitig laufen und vereinbart Termine per WhatsApp. Aber: George ist ein Einsiedler.
Er lebt und arbeitet in seinem Hamburger Loft in selbstgewählter Isolation. Der Outsider hat seit Jahren das Haus nicht verlassen, er leidet unter Panikattacken und führt Selbstgespräche. Seine besten Freunde sind Amazon Prime und sein Kater Dr. Van Helsing.
In sein abgekapseltes Dasein platzt ein schrulliger Mitbewohner; das Letzte, was der Eremit gebrauchen kann. Lebenskünstler Paddy bringt Georges kleine Welt und sein autistisches Überlebenssystem komplett durcheinander – und dann ist da noch das trinkfreudige Pizzagirl Vivian, das ihn, den trockenen Alkoholiker, schmerzlich an seine Schwester Betty erinnert …



"Die Schlange von Essex" von Sarah Perry - hier hatte mich das Cover im ersten Moment gleichzeitig abgeschreckt und angezogen. Ich muss sagen, jetzt wo ich es im Original sehe, sieht es wirklich ganz besonders aus. Vor allem auch der Klappentext verspricht eine außergewöhnliche Geschichte!

London im Jahr 1893. Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Cora Seaborne die Hauptstadt und reist gemeinsam mit ihrem Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Als Naturwissenschaftlerin und Anhängerin der provokanten Thesen Charles Darwins gerät sie dort mit dem Pfarrer William Ransome aneinander. Beide sind in rein gar nichts einer Meinung, beide fühlen sich unaufhaltsam zum anderen hingezogen.

"Ein wundervoller Roman über das Leben, die Liebe und den Glauben, über Wissenschaft und Religion, Geheimnisse und die komplizierten und unerwarteten Wandlungen des menschlichen Herzens. So gut, dass die Seiten von innen heraus leuchten." Helen MacDonald




"Eene, Meene" von M. J. Arlidge - ein Hörbuch. Mal was ganz anderes für mich und ich war sehr gespannt! Die Stimme des Erzählers war jedenfalls sehr angenehm, die Story erinnert etwas an die Handlung von "Saw". Ich fand es nicht schlecht und werde evtl auch die weiteren Teile der Reihe lesen. Gewonnen hatte ich es bei einem Gewinnspiel bei Claudis Gedankenwelt

Ein perfider Killer kidnappt Paare. Die Opfer wachen orientierungslos auf, gefangen in einem Raum, in dem niemand ihre Schreie hört. Es gibt keine Fluchtmöglichkeit, nur eine Waffe und die Botschaft des Entführers: Entweder sterben beide einen langsamen, qualvollen Tod - oder einer bringt den anderen um und ist frei.
Detective Inspector Helen Grace und ihr Team ermitteln fieberhaft, denn die Abstände zwischen den Taten werden kürzer: ein Liebespaar verschwindet, zwei Arbeitskollegen unauffindbar, dann Mutter und Tochter. Helen sucht verzweifelt nach einem Muster - und gelangt zu einer verstörenden Erkenntnis... 



"Spiegelgrund" von Anton Serkalow - endlich der dritte und abschließende Band der Vakkerville Mysteries. Ein waghalsiger Genre-Mix, der mich total überrascht und begeistert hat! Da solltet ihr euch mal dran wagen, jetzt grade vor Halloween ist genau der richtige Zeitpunkt xD

"Eine Stadt, in der nichts mehr so ist, wie es mal war.
Was wird bleiben, wenn der unheimliche Nebel verschwindet, der die Stadt in ein Abbild der Hölle verwandelt hat?
Werden der Scheuch und seine Gefährten die toten Kinder in der Welt hinter den Spiegeln retten können? Oder werden die erwachten Dämonen endgültig die Herrschaft über Vakkerville erlangen?
Noch einmal müssen sich alle, deren Wege sich auf so fatale Weise kreuzten, ihren Ängsten und Schuldgefühlen stellen.







"Weißzeit" von Christoffer Carlsson kam als Überraschungspost vom Verlag und obwohl ich im ersten Moment skeptisch war, hat es sich als eine sehr ungewöhnliche, ernste und nachdenkliche Geschichte herausgestellt. Das muss man erstmal sacken lassen und eine Rezension dazu zu schreiben war gar nicht so einfach ...


Vega Gillberg ist 16 Jahre alt, als die Polizei an ihre Tür klopft. Sie ist auf der Suche nach Vegas Bruder Jakob, der des Mordes verdächtigt wird. Doch Jakob ist verschwunden, Vega hat seit Tagen nichts mehr von ihm gehört. Hat er wirklich etwas mit dem Verbrechen zu tun? Vega macht sich in der rauen Wildnis Schwedens auf die Suche, taucht immer tiefer in die Geschichten der Menschen um sie herum ein, die alle miteinander verbunden sind, und entdeckt ein dunkles Geheimnis.

Packend, rau, emotional: ein literarisches Juwel aus der Feder des vielfach ausgezeichneten schwedischen Autors Christoffer Carlsson.




"Das Fundament der Ewigkeit" von Ken Follett: endlich geht es weiter mit dem historischen Kingsbridge Epos! Die beiden Vorgänger hab ich regelrecht verschlungen und deshalb war ich voller hoher Erwartungen!

1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe ... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen – koste es, was es wolle. Um in dieser heiklen Situation früh vor Mordkomplotten, Aufständen und Angriffen der konkurrierenden Mächte gewarnt zu sein, baut die scharfsinnige Monarchin den ersten Geheimdienst des Landes auf. Die kleine Gruppe geschickter Spione und mutiger Geheimagenten ermöglicht es Elizabeth I. in den nächsten fünfzig Jahren, an ihrem Thron und ihren Prinzipien festzuhalten.



"Niemals Gewalt" von Astrid Lindgren habe ich bei Anjas Druckbuchstaben gewonnen. Es ist ein kleines Büchlein mit der Rede von Astrid Lindgren, die sie zum Anlass der Verleihung des Friedenspreises gesprochen hat. Ein Statement, dass wir uns alle zu Herzen nehmen sollten!

Können wir lernen, auf Gewalt zu verzichten? Astrid Lindgrens Antwort auf die Fragen, Verunsicherungen und Ängste in unserer gegenwärtigen Gesellschaft. In „Niemals Gewalt!“ skizziert sie eine Utopie des Weltfriedens. Sie sieht jeden von uns in der Verantwortung, die Welt gewaltfrei zu gestalten und drängt mit Weitsicht darauf, bereits bei der Erziehung von Kindern damit zu beginnen. Die Autorin zählt zu den gesellschaftspolitisch relevanten Stimmen der Neuzeit.
Ein flammender Appell für eine friedfertige Gesellschaft mit einem Vorwort von Dunja Hayali!






"Mord erster Klasse" von Robin Stevens - der mittlerweile 3. Band der Reihe um die jungen Mädels, die gerne Detektiv spielen und immer wieder über einen Mord stolpern. Das ganze in der historischen Kulisse Englands; also genau das richtige für mich :)

Nach den schockierenden Morden im Internat und auf Fallingford nimmt Hazels Vater seine Tochter und ihre Freundin Daisy mit auf eine Reise im berühmten Orientexpress. Klar, dass jeder ihrer Mitreisenden in der ersten Klasse etwas zu verbergen hat. Angeblich soll sogar ein Spion im Zug sein! Als ein Passagier ermordet aufgefunden wird, nimmt die Detektei Wells & Wong die Ermi\x1Attlungen auf. Doch sie scheinen es mit einem Mörder zu tun zu haben, der sich einfach in Luft aufgelöst hat – und mit einigen anderen Spürnasen, die den Fall genauso entschlossen aufklären wollen.







"Das Schneemädchen" von Eowyn Ivey stand lange auf meiner Wunschliste ... jetzt konnte ich es mir endlich ertauschen und ich weiß schon gar nicht mehr, warum es auf der Wunschliste war oder worum es genau ging *lach* Aber da der Winter kommt passt das jetzt einfach und ich bin sehr gespannt auf die Geschichte!

Maine,1885. Sophie Forrester ist gleichzeitig ekstatisch vor Glück und tief enttäuscht. Sie ist schwanger – und nun kann die passionierte Vogelkundlerin ihren Mann nicht nach Kanada begleiten. Colonel Allen Forrester führt eine Expedition der U.S. Armee in unerforschtes Gebiet entlang des Wolverine River in Alaska.
So erfährt sie nur aus seinen Briefen von der spektakulären Schönheit der Landschaft, durch welche die Expedition sich den Flusslauf hinauf in die Berge kämpft. Auf sich allein gestellt verliert Sophie ihr Kind und flüchtet vor der Verzweiflung in das Studium der Naturfotografie.
Allens beschwerliche Reise wird von Anfang an behindert durch feindlich gesinnte Indianerstämme und die Bosheiten eines seltsamen Schmananen. Immer wieder bringen die unerbittliche Kälte, der Mangel an Nahrung, die Gewalt des Wassers und der Berge die Männer an den Rand des Todes. Ist es die Auszehrung, die ihnen die mythischen Geschichten der Ureinwohner immer glaubhafter erscheinen lässt?



"Scythe" von Neal Shusterman - der Name des Autors ist manchen vielleicht noch bekannt aus der Vollendet Reihe, auf der ja viele noch auf die Übersetzung des vierten Bandes warten. Die lässt sich ja leider sehr viel Zeit, aber lt. Verlag soll sie noch kommen! *freu* Aber natürlich muss ich auch seine neue Reihe ausprobieren, denn ich bin ein großer Fan und meine Erwartungen sind auch hier hoch gesteckt! :D

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung.





Habt ihr da was für euch entdeckt?


Kommentare:

  1. Hey Alex =)

    "Scythe" habe ich schon angefangen und bis jetzt gefällt es mir echt gut. Mal sehen wie sich die Geschichte noch entwickelt. Ich habe ja bisher noch nichts von dem Autor gelesen.
    "Eene Meene" liegt auch schon gefühlte 100 Jahre auf meinem SuB. Ich wollte es damals unbedingt haben, leider habe ich es immer noch nicht geschafft zu lesen. Aber jetzt kommt die graue Zeit, da würde es perfekt passen xD

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinen neuen Büchern und einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Sunny ♥

      Scythe hab ich gestern angefangen und konnte gar nicht mehr aufhören - über 300 Seiten hab ich gelesen *lach* Wiedermal eine sehr geniale Thematik, die er da aufgreift!
      Ich kenne die Vollendet Reihe von ihm, die hat mich ja schon sehr begeistert und jetzt kam auch endlich die Info vom Verlag, dass der vierte Band noch übersetzt wird. Da warte ich ja schon Jahre drauf!!!

      Eene Meene, ja, schlecht war es nicht. Für mich als Hörbuch sehr ungewohnt und das Szenario bekannt durch "Saw", aber es war schon spannend :)

      Löschen
    2. Och mit "SAW" das klingt aber nicht schlecht xD Vielleicht lese ich es im Oktober xD
      Von der "Vollendet" Reihe habe ich zumindest schon mal den ersten Band auf dem SuB. Mal sehen wann ich den lese XD

      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
    3. Bei Saw bin ich irgendwann vor einigen Jahren mal in der Nacht drüber gestolpert und hängen geblieben ^^ Ich mag sowas ja eigentlich nicht so, aber wegschalten konnte ich auch nimmer *lach* Ja für den Oktober ist das genau das richtige xD

      Die Vollendet Reihe find ich total genial, ich würd fast noch warten, bis der ET für Band 4 feststeht ;)

      Löschen
  2. Guten Morgen Alex :)

    Scythe ist auch bei mir die Tage eingezogen und ich bin schon so mega gespannt drauf. Die anderen Bücher sagen mir jedoch nichts

    Einen Schönen Sonntag wünsch ich dir..

    LG YVonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scythe hab ich ja gestern angefangen und hab glatt 300 Seiten in einem Rutsch weggelesen, mir gefällt es richtig gut!!!

      Löschen
  3. Hallo Aleshanee,

    ein Hörbuch bei dir ist ja doch recht ungewöhnlich. Ich weiß noch, dass "Eene, Meene" überall in den Buchhandlungen anzufinden war und recht gehypt wurde. So wie du es hier beschreibst, klingt es wirklich nicht schlecht.

    „Das Schneemädchen“ ist ein bezauberndes Wintermärchen. Ich glaube, dass es dir gefallen wird.

    Schöne Lesestunden mit den Neulingen!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für Hörbücher find ich weniger Zeit und Ruhe ... und eigentlich lese ich es lieber selber in meinem eigenen Rhythmus. Auch sind mir Hörspiele lieber mit verschiedenen Stimmen und Musikzulage :) Aber das war gar nicht mal schlecht.

      Von Schneemädchen hab ich ja in den letzten Jahren (?) ich weiß gar nicht mehr *lach* viel gutes gehört. Bin sehr gespannt!

      Löschen
  4. Guten Morgen,
    eine tolle Bücherauswahl.
    "Das Schneemädchen" von Eowyn Ivey gehört zu meinen Buchhighlights überhaupt. Ich lese gerade das zweite Buch von ihr "Das Leuchten am Rand der Welt". Dicker Schmöker, und ich brauch dafür. Hörbuch, ach menno, würde ich ja gern auch machen. Aber nachdem ich mir zwei Mal Audible aufs Tablet gezogen hatte, nur Probleme damit, habe ich es nachgelassen. Aufs Handy will ich es mir nicht packen.
    Liebe Grüße und habe einen schönen Sonntaag
    Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist ja blöde wenn es wegen der Technik nicht klappt ...
      fürs hören finde ich weniger Zeit, bzw. kann mich nicht einfach hinsetzen und hören, da werde ich zu kribbelig *lach* Außer zum Einschlafen, da bin ich dann aber in 5 Minuten weg, das rentiert sich nicht ...
      Ich hab auch gemerkt, dass es mir schon lieber ist, das ganze selber in meinem eigenen Tempo zu lesen. Wobei das Hörbuch gar nicht mal so schlecht war und die Stimme sehr angenehm.

      Auf das Schneemädchen freu ich mich schon ♥

      Löschen
    2. Ich habe auch lieber ein Buch in der Hand... Eine Kollegin von mir (oder ehemals, ich bin ja jetzt die "alte Bloggerin" in Rente ... ☺ hört immer im Auto, wenn sie zur Arbeit fährt. Das könnte ich nicht.
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
    3. Dafür hab ich zu kurze Strecken ... ich fahre relativ wenig mit dem Auto, eigentlich nur zum Einkaufen und da lohnt sich das nicht :)

      Löschen
  5. Hey Alex,

    schöne Neuzugänge hast du da. Ich muss ja gestehen, dass ich einige davon gar nicht kenne. "Das Schneemädchen" und "Scythe" habe ich aber schon gelesen. Das neue Buch von Ken Follett habe ich auch schon gesehen. Bin auf jeden Fall auf deine Rezensionen zu den Bücher gespannt ♥

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scythe find ich ja schon wieder sehr genial! Ich hab mich so gefreut dass es von dem Autor was neues gibt! Wobei ich ja immer noch auf die Übersetzung vom 4. Vollendet Band warte *lach* Aber der soll lt. Verlag wohl jetzt dann endlich auch kommen.

      Der dicke Schinken von Ken Follett wird mein nächstes, da freu ich mich auch schon sehr drauf. Bei den beiden Vorgängern bin ich ja regelrecht durch die Seiten geflogen xD

      Löschen
  6. Hallöchen,
    von den Büchern habe ich nur Scythe gelesen und das fand ich wirklich toll. Meine Rezension dazu kommt morgen auch online. Du liest es ja gerade, seh ich in deiner Sidebar. Bin wirklich gespannt, was du dazu sagen wirst!

    Liebste Grüße
    Kate ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin begeistert von Scythe! :D Hab gestern schon über 300 Seiten gelesen und werd mich jetzt gleich an den Rest machen!

      Löschen
  7. Hallöchen,

    von deinen Büchern habe ich keines gelesen.
    Aber "Mord erster Klasse" hat auf jeden Fall mich neugierig gemacht. Das schaue ich mir mal genauer an.
    Das neue Buch von Ken Follett werde ich bestimmt auch noch irgendwann lesen, aber ich sollte wohl vorher noch den Vorgänge lesen.

    Viele Grüße,
    Abigail

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mord erster Klasse" ist allerdings der dritte Teil, gell? ;)
      Der erste heißt "Mord ist nichts für junge Damen"

      Bei Ken Follett hab ich die Vorgänger gelesen, ist aber schon so lange her, dass ich mich daran nicht mehr erinnere *lach* Ist aber auch egal, denke ich, denn es überspringt ja von Band zu Band immer 1-2 Generationen ;)

      Löschen
    2. Hallöchen,

      ja das war mir bewusst, dass es der dritte Teil ist, aber vom Grund-Setting her hört es sich einfach interessant an.

      Ich habe einfach Angst, dass ich dann die ein oder andere Anspielung bei Follett nicht unbedingt erkenne, daher würde ich doch die Bücher gerne in der richtigen Reihenfolge lesen.

      Löschen
    3. Das kann ich gut verstehen, ich lese auch immer der Reihe nach :)

      Löschen
  8. Hallo :)

    Eene Meene habe ich schon sooo lange auf meinem SuB. Irgendwie habe ich dazu mittlerweile ganz den Bezug verloren, obwohl ich mir das mal auf Empfehlung gekauft habe.. Aber so schlecht klingt es bei dir ja auch nicht :D Ach, mal gucken..

    Liebe Grüße und viel Spaß mit deinen neuen Büchern
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eene Meene hab ich damals mitgekriegt als so ein kleiner Hype darum war. Seitdem hatte ich das immer wieder im Kopf. Und als es das zu gewinnen gab, hab ich einfach mein Glück versucht ;)
      Es erinnert stark an Saw von der Idee her, war aber wirklich gar nicht mal schlecht.

      Löschen
  9. Huhu Aleshanee,
    das ist aber eine tolle Mischung an Neuzugängen! "Niemals Gewalt" klingt wirklich gut und da bin ich schon gespannt auf deine Meinung. "Weißzeit" ist bei mir auch eingezogen und da ist meine Neugier auch groß! "Scythe" wird auch eines meiner nächsten Bücher, das klingt super und wird für mich das erste Buch des Autors.
    Viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Petra! Ja, auf die Rede von Astrid Lindgren bin ich auch sehr neugierig, das werd ich mir mal in einem ruhigen Moment durchlesen.

      Von "Weißzeit" ist heute meine Rezi online gegangen - ich fand das Buch sehr ungewöhnlich und hatte Bedenken weil es ja doch sehr kurz ist, zumindest für meine Verhältnisse ^^ Aber ich fands echt gut!

      Scythe hab ich gestern fertig gelesen: Hammer! Ich find das sehr genial, wieder mal ♥

      Löschen
  10. Huhu :D

    aaaah was sehen meine Eulenaugen! Du hast dir das Buch von Moore geholt! Ich hoffe so so so sehr, dass du mit seinem Humor und seiner skurrilen Geschichte etwas anfangen kannst und dass es dich genauso toll unterhält wie mich ^^.
    "Scythe" muss ich auch unbedingt haben. Alle sind so begeistert und es klingt so toll :). Bin gespannt, was du dazu sagen wirst.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen! ♥
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, auf das Buch von Moore bin ich sehr gespannt. Mit Humor ist es ja immer etwas schwierig bei mir, aber ich möchte es mal ausprobieren :)

      Scythe war genial und ich bin mir sehr sicher, dass es dich genauso begeistern wird :D

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com