Dienstag, 17. Mai 2016

Rezension: Rebellion von Francesca Haig

Unterwegs inRebellion
von Francesca Haig

Im Original: The Fire Sermon - The Map of Bones
Aus dem Amerikanischen von Viola Siegemund
Genre: Dystopie 
Band 2 der Trilogie "Das Feuerzeichen"
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: heyne fliegt
Seitenzahl: 480
Hardcover: 16,99 €
ebook: 13,99 €

1. Auflage: Mai 2016




Achtung! Diese Rezension enthält Spoiler zu Band 1!


Verlagsinfo
 

In der düsteren Welt der Zukunft herrscht eine Zweiklassengesellschaft: Die perfekten Alphas regieren und genießen alle Privililegien, die Omegas – ihre vermeintlich weniger perfekten Zwillinge – werden tagtäglich unterdrückt und gedemütigt. Nachdem die Insel der Omegas zerstört wurde, ist Cass, zusammen mit ihren Freunden Piper und Zoe, auf der Flucht. Irgendwo jenseits des Ozeans, so hoffen sie, gibt es ein Land, in dem das Omega-Brandzeichen auf ihrer Stirn keine Rolle mehr spielt. Doch dazu müssen sie erst einmal an die Küste gelangen, und Cass' ruchloser Zwillingsbruder Zach ist ihnen dicht auf den Fersen ...


Meine Meinung

 

Da der erste Band bei mir schon eine Weile her ist hatte ich Bedenken, wieder gut reinzukommen, aber die Autorin hat die früheren Ereignisse sehr geschickt in die Handlung eingefügt, so dass ich keine Schwierigkeiten hatte, der Geschichte zu folgen.

Der Schreibstil ist sehr ruhig und leider noch etwas gestreckter wie im Vorgänger. Da hatten ja schon einige bemängelt, dass es langatmig ist (obwohl mir das bei mir gar nicht so ins Gewicht gefallen ist) aber ich finde, dass es sich hier noch mehr zieht. Während dem Lesen ist mir das zwar meistens gar nicht so aufgefallen, weil es schön flüssig ist, aber es hätte ruhig um 1/3 gekürzt werden können.

Insgesamt passiert wirklich nicht viel, aber es steuert immer wieder auf kleine Höhepunkte hin - trotzdem hatte ich mir doch etwas mehr erwartet.

Dafür ist man immer nah am Geschehen und alles ist eindrucksvoll beschrieben, auch die Charaktere, die jeder für sich besonders und untypisch sind.

Cass ist ja mit den Zwillingen Piper und Zoe auf der Flucht, nachdem die Insel zerstört und die Widerstandskämpfer versprengt wurden. Bis sie dann endlich auf weitere Rebellen treffen und die Handlung an Fahrt aufnimmt, dauert es einen langen, einsamen Weg, der die Drei jedoch immer mehr zusammenschweißt.
Cass steht durch ihre Rolle als Seherin im Mittelpunkt der Ereignisse, da sich alle auf ihre Vorhersagen verlassen - dabei hat sie aber immer vor Augen, welches Opfer ihre Begabung erfordern wird, denn alle Seher verlieren sich irgendwann in ihren Visionen und werden verrückt. Aber noch kann sie den Rebellen helfen, denn sie sind einem hoffnungsvollen, aber auch gefährlichem Geheimnis auf der Spur.

Das besondere hier für mich ist immer noch das Motiv mit den Zwillingsgeburten und deren Verbindung, worüber man auch mehr erfährt, wie es dazu kam. Die Vorurteile, die Ausgrenzung von Menschen mit "Makeln" und der Wert jedes einzelnen steht auf subtile Weise immer wieder im Vordergrund, was ja leider auch in der heutigen Zeit immer noch ein Thema ist.

Aber auch die Maschinen bzw. die fortschreitende Technik und ihre zerstörerische Kraft, der Respekt und vor allem auch die Angst, die in der Gesellschaft gewachsen ist, in der Cass aufwächst und die Frage, ob der Nutzen hier die Gefahr aufhebt, wird immer deutlicher. Welche Risiken wir Menschen eingehen, nur um einen Vorteil zu nutzen, der meist viel mehr Nachteile beinhaltet.

Fazit 
 

Der Widerstand von Cass und den Rebellen geht etwas stockend voran, dafür lässt uns die Autorin mühelos in eine unwirtliche Zukunft eintauchen, die einige besondere Themen aufgreift. Auch hier gibt es am Ende wieder einige Überraschungen, die meine Neugier auf den nächsten Band geweckt haben!

Bewertung
 
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/3%2F4%20Sonnen


© Aleshanee


Eine weitere Rezension findet ihr bei in the prime time of life


Über die Autorin: Francesca Haig wuchs in Tasmanien auf und promovierte in Literaturwissenschaften an der Universität Melbourne. Wenn sie nicht gerade an ihren eigenen Texten arbeitet, unterrichtet sie Kreatives Schreiben an der Universität von Chester. Für ihre Gedichtsammlungen wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit Das Feuerzeichen legt sie nun ihre erste Romantrilogie vor. Francesca Haig lebt mit ihrer Familie in London.
Quelle: Heyne fliegt Verlag

Das Feuerzeichen


1 - Das Feuerzeichen
2 - Rebellion
3 - Rückkehr (ET April 2017)



Kommentare:

  1. Guten morgen :)

    Ja, ging mir leider so ähnlich. Es sind viele tolle Ideen eingearbeitet und die Story ist für mich nach wie vor sehr interessant. Aber das sich noch größere Längen eingeschlichen haben, als in Band 1, fand ich sehr schade.

    LG und einen schönen Wochenstart an dich!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grade am Anfang oder? Das zog sich schon ganz schön hin, bis endlich mal was vorwärts gegangen ist ... aber wie du schon sagst, die Ideen sind toll und ich hoffe, dass der letzte Band dann einiges an Action bereit hält :)

      Löschen
  2. Huhu,

    schon interessant für mich, aber die Erscheinungtermine gefallen mir jetzt nicht so.
    Lese nämlich gerne solche Bücher im Ganzen durch.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann am besten alle drei Anfang nächsten Jahres lesen ;)
      Die Zeit geht ja eh viel schneller rum als man denkt

      Löschen
  3. Huhu Alex,

    schade das Band 2 etwas schwächer zu sein scheint :-( Ich bin gerade am Anfang von Band 1 und finde das es gerade noch sehr viele Erklärungen gibt.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da gibt es schon einiges, aber ich fand das ganze gerade im ersten Band super beschrieben. Die Autorin lässt sich damit zwar Zeit, aber das hat für mich auch einen gewissen Reiz ausgemacht. Ich hoffe, dass es dir gefällt ;)

      Löschen
  4. Hallo Aleshanee,

    für mich hört sich das jetzt gar nicht so schlecht für einen Mittelteil an. Gut, die Geschichte wird gestreckt, was ich eigentlich schon erwartet habe. Ich bin gespannt, wie es mir gefallen wird. Es ist heute hier angekommen und soll bald gelesen werden. Ich mag es ja, wenn man mehr über die Hintergründe - über diese Zwillingsgeburten - mehr erfahren kann.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hintergründe, da hätte es ruhig noch etwas mehr sein können. Vielleicht gefällts dir auch noch ein bisschen besser als mir, ich bin gespannt ;)

      Löschen
    2. Bei den Hintergründen wird die Autorin wohl auf den Abschlussband hingespart haben. ;-) Ich lasse mich mal überraschen und habe die Erwartungen mal etwas zurück geschraubt.

      Löschen
  5. Ich habe vor kurzem erst den ersten Band gelesen. Wirklich begeistert hat er mich nicht, aber den Nachfolger werde ich sicher auch lesen. Wie sehr ich mich darauf freuen soll, bin ich mir zurzeit aber noch nicht sicher...

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________