Dienstag, 12. Dezember 2017

Rezension: Schattenthron von Angelika Diem

Schattenthron

Das Mädchen mit den goldenen Augen
von Angelika Diem

Band 1 der Dilogie
empfohlen ab 14 Jahren
Genre: Fantasy-Märchen

Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 333
Taschenbuch: 9,99 €
Ebook: 7,99 €

1. Auflage: Mai 2017



Verlagsinfo

Rahels Familie leidet wie die anderen Bewohner des Dorfs unter den immer brutaler werdenden Übergriffen der königlichen Soldaten und der hohen Steuerlast. Zudem hütet sie ein lebensgefährliches Geheimnis. Als es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gelüftet wird, flieht Rahel und verdingt sich als Küchenhilfe am Königshof. Doch schon bald gerät sie ins Visier dunkler Machenschaften und muss ihr Geheimnis erneut preisgeben, um sich, ihre junge Liebe und die Bewohner des Königreichs zu retten.

Verwandlungen, finstere Intrigen und die Macht der wahren Liebe!

Übrigens: Lest am besten NICHT den Klappentext, denn auch wenn Rahels Geheimnis im Buch relativ schnell gelüftet wird, sollte man sich die Überraschung fürs lesen aufheben, die im Klappentext verraten wird ...


Buchtrailer auf youtube
 




Meine Meinung
 
Über dieses Buch bin ich mal wieder auf dem Blog von Insi Eule gestolpert. Ihr hatte das Buch sehr gefallen und mich hat auch der Klappentext angesprochen. Wenn diese Empfehlung nicht gewesen wäre, hätte ich es vielleicht gar nicht ganz gelesen. 
Gerade der Anfang erschien mir vom Schreibstil her recht holprig und ich hab nicht so wirklich reingefunden, aber das ändert sich im Laufe der Seiten und es wird flüssiger und entwickelt auch mit der Zeit eine schöne, märchenhafte Atmosphäre. Vor allem durch die vielen, liebevoll inszenierten Details, die aus verschiedenen Märchen mit eingebaut wurden.

Das Buch wird in zwei Zeitebenen erzählt, was man im ersten Moment gar nicht so bewusst wahrnimmt. Ich kam aber recht schnell dahinter, vor allem weil die Gegenwart aus der Ich-Perspektive von Rahel im Präsens erzählt wird und die Rückblicke in der Vergangenheitsform. Dadurch konnte man die beiden Ebenen sehr schön auseinanderhalten.

Rahel ist die Tochter eines Holzfällers und lebt in bescheidenen Verhältnissen in einem Dorf. Als der Moment droht, dass ihr Geheimnis gelüftet wird, muss sie flüchten und findet sich recht schnell auf dem Königshof wieder, wo eine Brautschau für den Prinzen ausgerufen wurde. 
Gleichzeitig erfährt man einiges über die Umstände, die das Leben auf dem Königshof beeinflusst haben, was interessante Aspekte aufwirft, über die man schön miträtseln kann. 

Der Aufbau ist dadurch abwechslungsreich gestaltet und mit vielen originellen Ideen geschmückt, die sich nach und nach zu einem einleuchtenden Ganzen zusammenfügen. Trotzdem gab es zwischendurch kleine Ungereimtheiten, die ich dem "Märchenfaktor" zugeschrieben habe; aber das hätte man sicher auch noch etwas anders lösen können. Manches ist einfach nicht unbedingt sinnvoll, aber gerade das macht auch ein bisschen diese verzauberte Charakteristik eines Märchens aus. Genauso wie einige beabsichtigte Zufälle, dafür aber auch wirklich schöne Momente und Szenen, die mir richtig gut gefallen haben.

Gegen Ende wurde es dann auch nochmal richtig spannend und auch wenn es einen schöner Abschluss hat, freue ich mich auf den zweiten Band, in dem sicher noch einiges aufgeklärt wird.
Wenn man das ganze als Märchen sieht, das in eine magische Welt entführt und unterhalten soll, ist man hier genau richtig.

Bewertung
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen


© Aleshanee



Ebenfalls rezensiert von






Über die Autorin: Angelika Diem wohnt und arbeitet in der Schokoladenstadt Bludenz, wo es ihr als Schulbibliothekarin ein großes Anliegen ist, Lesefreude zu wecken. Mit siebzehn Jahren gewann sie ihren ersten Schreibwettbewerb mit einem selbst erdachten Märchen. Fantasy ist ihre große Leidenschaft. Als begeisterte Japanreisende schätzt sie die Kultur dieses Landes in all ihren Facetten. Sie liebt Marzipan und Bitterschokolade, versucht sich in der Zucht von Moonflowers, verwöhnt ihre beiden Katzen und spielt im MMORPG "World of Warcraft" u.a. eine furchtlose Kriegerin auf Seite der Horde und ist im Herzen eine Romantikerin geblieben. 
Quelle: Oetinger Verlag


Kommentare:

  1. Hi Alex,

    mir hat das Buch auch gut gefallen und es freut mich, dass du auch Spaß beim Lesen hattest! Ich mag im Moment sowieso Bücher mit Märchenelementen, da hat das perfekt gepasst!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Märchen und Märchen-Adaptionen mag ich auch sehr gerne! Bin immer auf der suche nach guten Tipps in dem Genre! :)
      (Das ist übrigens das Thema diese Woche beim Top Ten Thursday)

      Löschen
  2. Hallo Alex,

    ich habe das Buch bisher noch nicht gelesen, es steht aber schon auf der WuLi. Ich mochte die Beschreibung und das Cover sehr gerne, daher bin ich neugierig darauf ob es mich überzeugen könnte. Schön, dass es dir so gut gefallen hat. :)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Cover hat mich auch angesprochen, obwohl es eigentlich gar nicht so meins ist. Ein paar kleine Schwierigkeiten hatte ich ja mit der Geschichte, aber im großen und ganzen war sie wirklich sehr unterhaltsam! Und vor allem hat sich alles zum guten gesteigert, jetzt bin ich natürlich sehr gespannt auf die Fortsetzung :D

      Löschen
  3. Hallo:)
    ich finde dieses Buch soooo coool. Das Cover, der Klappentext, alles stimmig und ist schon auf meiner Wunschliste. Deine Rezi klingt auf jeden Fall auch sehr interessant und ich will das Buch jetzt unbedingt lesen :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover ist wirklich sehr gelungen zum Inhalt passend, das ist tatsächlich stimmig und gut getroffen - gerade jetzt zusammen mit dem Inhalt; ich hoffe, euch gefällt die Geschichte auch :)

      Löschen
  4. Da kommen Märchengefühle aus der Kindheit auf! Interessanter Ansatz ein Roman mit Märchenelementen auszustatten, welcher mir aber sehr gut gefällt. Der pinke Rand des Covers ist mir dagegen etwas zu kitschig.
    Liebe Grüße
    Joel von Büchervergleich.org

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Joel, ja das Cover sieht ein bisschen kitschig aus, aber es ist ja auch ein Fantasy-Märchen mit romantischen Zügen, da passt das schon ;)

      Es gibt eine Menge Bücher mit Bezügen zu Märchen, gerade gestern ist dazu ein Post online gegangen, denn im Top Ten Thursday ging es um Märchenadaptionen, falls du da Tipps möchtest, schau mal rein ;)

      https://blog4aleshanee.blogspot.de/2017/12/top-ten-thursday-maerchen.html

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com