Montag, 29. November 2021

Das Geheimnis des Schneemanns von Nicholas Blake

 


Das Geheimnis des Schneemanns von Nicholas Blake

 
Genre Historischer Krimi
Band 7 der Krimis um Nigel Strangeways
Im Original The Case of the Abominable Snowman 
hier übersetzt von Michael von Killisch-Horn
 
Verlag Klett-Cotta -- Seitenzahl 304
1. Auflage im Original war 1941


 
 

Klappentext
❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄

Im ehrwürdigen Easterham Manor gehen sonderbare Dinge vor sich. Zu Heiligabend haben sich Familie und Freunde versammelt, um zu ergründen, was es mit einer alten Spuklegende auf sich hat. Und tatsächlich scheint zumindest die Katze Gespenster zu sehen. Doch dann geschieht ein Mord, und nichts ist mehr, wie es war ...

Als Privatdetektiv Nigel Strangeways gemeinsam mit seiner Frau Georgia zu einer Tante nach Essex reist, glaubt er noch, er sei nur eingeladen worden, um das rätselhafte Verhalten einer Katze aufzuklären. Doch schnell wird klar, dass der Geist, der offenbar seit Heiligabend in Easterham Manor sein Unwesen treibt, es nicht auf Katzen abgesehen hat, sondern auf sehr reale Menschen. Als ein Mitglied der Familie Restorick in Easterham zu Tode kommt, erwacht der Spürsinn des Detektivs. Welche Geheimnisse birgt das alte Gemäuer, in dem es angeblich spukt? Und welche Absichten verbergen die Gäste der Restoricks?

  
Meine Meinung
❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄

Ein spannender Krimi perfekt für die Winterzeit!
Die schneebedeckte Landschaft rund um das Anwesen Easterham Manor und die Zusammenkunft der Gäste bei der Familie Restorick zu Weihnachten beschert eine passende Atmosphäre. Wobei das Fest selbst schnell in den Hintergrund rückt und das seltsame Verhalten der Katze während einer "Geisterschau" unangenehme Fragen aufwirft. 

Der Privatdetektiv Nigel Strangeways wird nebst seiner Gattin zu deren Verwandter eingeladen, um das mysteriöse Gebaren der Katze genauer unter die Lupe zu nehmen. So wirklich sicher ist sich Nigel nicht, was er in diesem Fall ausrichten soll, doch seine Neugier ist recht schnell geweckt - vor allem, als dann eine Leiche gefunden wird. 
 
Auf der Suche nach einem Motiv für diesen Mord scheint es keine konkreten Anhaltspunkte zu geben, obwohl immer mehr Geheimnisse ans Licht kommen. Die Familie und die Gäste sind ein bunt gemischter Haufen an Persönlichkeiten und da keiner so wirklich verdächtig wirkt, ist das Rätsel umso größer, wer tatsächlich dahintersteckt. 

Ich habe die vielen Befragungen, Gedanken und Wege der Ermittlung sehr gerne verfolgt. Der Schreibstil liest sich sehr flüssig und angenehm - wobei ich sagen muss, dass ich diesen alten Stil einfach auch gerne mag. Vor allem der Einblick in die damalige Zeit aus der Sicht eines "Zeitzeugen" find ich ja besonders faszinierend. Grade auch was die gesellschaftlichen (Lebens)Verhältnisse betrifft, der Umgang untereinander, grade wenn es verschiedene "Klassen" betrifft, aber natürlich auch die Männer und Frauen.

Der Autor weiß lebendige Details gut einzufügen und einen guten Einblick zu geben, damit man den Spuren auch folgen kann. 
Der Fall ist sehr verzwickt aufgebaut und konnte mich gut fesseln; nur im letzten Drittel wurde es mir dann etwas zu viel an Theorien und Mutmaßungen ... da wurden eine Menge Möglichkeiten ins Feld geräumt, die mich dann eher durcheinander gebracht haben - was vielleicht auch der Zweck war - mich aber dann nicht mehr so dabeibleiben ließen. 

Die Aufklärung am Ende war auf jeden Fall schlüssig und gut inszeniert. Hätte mich vielleicht noch ein bisschen mehr gepackt, wenn davor nicht so viel schwadroniert worden wäre; trotzdem hatte ich insgesamt viel Spaß mit der Geschichte!
 
Als Weihnachtskrimis sind diese alten Werke natürlich schön für ein Remake, nur ein bisschen schade, dass der Verlag anscheinend nur darauf setzt und nicht auch die anderen Bände der Reihe (der Reihenfolge nach) veröffentlicht, sondern sich nur auf die weihnachtlichen Geschichten fixiert hat. So ist bisher nur Band 2 und Band 7 erschienen... 
 
 
Meine Bewertung
❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄

 
Vielen Dank an NetGalley und den Verlag für das Rezensionsexemplar.
 Es gab diesbezüglich keinerlei Vorgaben und die Rezension 
spiegelt meine ganz persönliche Meinung wider.  
 
 

Ebenfalls rezensiert von




Nigel Strangeways Reihe
deutsch beim Diogenes Verlag
Band 2 und 7 auch bei Klett-Cotta
 
1 - Was zu beweisen ist
2 - Der geduldige Mörder / Eine vertrackte Geschichte
Das Geheimnis von Dower House (neu bei Klett-Cotta)
3 - Tat auf Tat
4 - Mein Verbrechen / Das Biest
5 - The Smiler with the Knife
6 - Malice in Wonderland
7 - Das Geheimnis des Schneemanns
8 - Akte Q - Streng geheim
9 - Der rätselhafte Leichnam
10 - The Dreadful Hollow
11 - Stimmen im Zwielicht
12 - Ende des Kapitels
13 - Scotland Yard reist mit
14 - Ein Patriarch verschwindet
15 - Ein Engel soll sterben
16 - Der Morgen nach dem Tod




1 Kommentar:

  1. Liebe Aleshanee

    Das Buch ist mir auch schon begegnet und das Cover sieht sooo toll aus, dass ich es mir schon länger auf die Wunschliste gesetzt habe. Dass es dir so gut gefallen hat, freut mich sehr und macht direkt Lust, zum Buch zu greifen :-)

    Danke für die tolle Rezension
    Livia

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com