Montag, 9. Mai 2022

[Thriller] Shelter von Ursula Poznanski


Die Idee war völlig verrückt und sie wären niemals darauf gekommen, wenn die Party nicht so aus dem Ruder gelaufen wäre. Aus einer Katerlaune heraus erfinden Benny und seine Freunde eine irre Geschichte über außerirdische Besucher und verbreiten sie im Internet. Gespannt wartet die Clique ab, was passiert. Zu ihrer eigenen Überraschung nehmen immer mehr Menschen die Sache für bare Münze und Bennys Versuche, alles aufzuklären, bringen ihn schon bald in Lebensgefahr.

Was, wenn du dir eine völlig absurde Geschichte ausdenkst, sie zum Spaß in die Welt setzt und plötzlich glauben alle daran? Ein schockierender Thriller über einen Streich, der zur verwirrenden Realität wird.
 
 
 
 


Shelter von Ursula Pozanski

 
Genre Thriller - empfohlen ab 14 Jahren
 
Verlag Loewe --- Seitenzahl 429
1. Auflage Oktober 2021 




Meine Meinung
OC OC OC OC OC OC OC

 
Ein viel diskutiertes Thema in den letzten beiden Jahren mit Corona, in dem die Verschwörungstheorien immer mehr an die Oberfläche gekommen sind. Die gibt es ja schon recht lang, sind aber in der letzten Zeit viel mehr wahrgenommen worden. Natürlich durch social media und dgl., wodurch vieles schneller verbreitet wird als früher. 

Der Hintergrund, auf einer Party eine kuriose und völlig abwegige Idee entstehen zu lassen, die dann im Internet ihre Kreise zieht fand ich ziemlich cool und ich war sehr gespannt, wie die Autorin das laufen lässt. Man sieht, wie schnell Gerüchte aufgeschnappt und verbreitet werden, die sich dann immer mehr verselbständigen.
Warum manche Menschen in diesem Punkt so leichtgläubig sind weiß ich nicht, ich denke, da gibt es verschiedene Auslöser, warum man etwas glaubt. 
Dass hier allerdings auf "passende Zielgruppen für Verschwörungstheorien" verwiesen wird fand ich jetzt nicht so gut. So ein Schubladendenken gibts da nicht, denn wenn man sich umhört und umschaut entdeckt man überall Menschen, die für gewisse Dinge empfänglich sind.

Benny, aus dessen Sicht erzählt wird, wohnt mit Liv und Nando in einer WG. Darya und Till waren ebenfalls dabei, als sie ihr "Experiment" gestartet haben und man merkt schnell, wie unterschiedlich sie alle darauf reagieren. Vor allem als sie merken, welche Folgen das ganze hat und welche Ausmaße es annimmt. 
Vor allem Liv ist mir hier sehr unsympathisch geworden... aber auch Benny, der an sich ein sehr netter Kerl, hätte manchmal besser reagieren können. 
Die Figuren insgesamt waren zwar sehr deutlich positioniert, dennoch hab ich keinen so richtigen Bezug gefunden. Vielleicht weil es geheimnisvoll bleiben sollte, trotzdem wäre da noch Potenzial gewesen.

Es gibt auf jeden Fall viel zu spekulieren, das Tempo zieht schnell an und die Ereignisse überschlagen sich teilweise. Was dann aber doch für mich oft unrealistisch wirkte, aber der Spannung und Weiterentwicklung der Geschichte geschuldet war.

Am Ende gab es noch einen neuen Aspekt, auf den ich nicht näher eingehen kann um nicht zu spoilern - aber es spielen wieder Glaube, Illusion und Hoffnungen eine Rolle. An sich nicht schlecht gewählt, aber man verliert das Grundthema etwas aus den Augen. Ich hatte mir hier etwas anderes erhofft, es schien mir einfach nicht zu passen. 
Auch war mir alles sehr begrenzt auf Benny zugeschnitten - dieses Umgreifen der Ideen zur anfänglichen Verschwörungstheorie wurde immer mehr ins Abseits gedrängt. 

Ich hab zwar durchweg mit Spannung gelesen und bin auch echt schnell durch die Seiten geflogen, das ist mit den Büchern der Autorin eigentlich immer so, aber es kommen hier einfach wieder viele kleine Kritikpunkte, die ich desöfteren bei ihr bemängele: die Glaubwürdigkeit und die etwas abstrusen Wege für das Ende, die das Ziel aus den Augen verloren haben. 
Dazu zu viele Themen, die nur am Rande erwähnt werden und eher abgelenkt haben, als sich mit der Grundidee richtig auseinander zu setzen.
 
Ich hab das Buch zusammen mit Sabine und Martina in einer Leserunde gelesen - wenn ihr euch unsere Meinung dazu anschauen wollt, *klickt hier* Da sind allerdings eine Menge Spoiler enthalten ;)
 

Meine Meinung
OC OC OC OC OC OC OC




Ebenfalls rezensiert von



8 Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee,

    nun sagen wir mal so ..durch unsere heutigen technischen Hilfsmittel passiert es schnell das ein Gerücht, vielleicht auch eine, mögliche Falschmeldung die Runde macht

    .....die Folge dann mögliche .."Shitstorm" usw.....augenrollen..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da gibts vieles was schnell die Runde macht, ohne hinterfragt zu werden.
      Bei dem Thema hier waren die Auswirkungen allerdings zu krass, sowas passiert eigentlich nicht. Denn solche Theorien kursieren ja schon seit vielen Jahren und bisher ist nichts in der Richtung geschehen ;) Deshalb war es für mich von Anfang an alles etwas unglaubwürdig.

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,

    dir ist's ähnlich wie mir ergangen. Die Spannung war schon genial. Obwohl mir vieles an der Geschichte fadenscheinig vorkam, bin ich dran geblieben. Ich musste einfach wissen, was als nächstes passiert. Das war richtig gut und hat das Buch einigermaßen gerettet.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Spannung schreiben kann sie definitiv :) Aber hier war wirklich so viel an den Haaren herbei gezogen und von (meiner) Logik her nicht nachvollziehbar, das hat mich schon gestört. Und die Wende bzw. neue Thematik dann auf einmal die fand ich völlig unpassend... da hat das Hauptthema sehr drunter gelitten und ist am Ende nur noch irgendwie kurz abgehandelt worden. Das fand ich echt nicht so toll..

      Löschen
  3. Hallo Aleshanee,

    leider habe ich deine E-Mail vieeeel zu spät erst gelesen, in der du mich zu der Leserunde eingeladen hast - zu dem Zeitpunkt war ich mit "Shelter" schon durch. Trotzdem fand ich es spannend, was ihr während des Lesens so beobachtet habt - und in einigen Dingen muss ich dir zustimmen.
    Ich fand auch, dass die Figuren rund um Benny stark vernachlässigt wurden. Das ist ein häufiges Manko bei Ursula Poznanski, dass sie nicht allen Figuren die notwendige Tiefe zu geben.
    Und das Schubladendenken bezüglich der Verschwörungstheoretiker habe ich ebenfalls in meiner Rezension kritisch angemerkt. Und nicht nur das: es wurde ja auch davon gesprochen, Impfgegner seien eine gute Zielgruppe für die Verschwörungstheorie. Ich frage mich ehrlich gesagt, warum das weder der Autorin selbst noch dem Lektorat oder ggf. den Testleser*innen aufgefallen ist.

    Ich bin eigentlich nicht so ein Fan von Geschichten, wo dann plötzlich Aliens "mit ins Spiel kommen", aber Ursula Poznanski hat das wirklich toll umgesetzt, wenn man mal von den Kritikpunkten absieht. Ich habe das Buch an nur wenigen Tagen durchgelesen, weil ich kaum aufhören konnte!

    Liebe Grüße,
    Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah interessant! Dann sehen wir das hier ja sehr ähnlich :)
      Also der Satz, in dem sie Impfgegner als Zielgruppe für Verschwörungstheorien gebracht haben, das fand ich auch total unnötig. Im Corona Zusammenhang hätte ich es noch verstanden - aber Aliens haben mit Impfen o.ä. ja wohl überhaupt nichts zu tun. Auch wenn sie das vielleicht extra drin stehen lassen haben. Man weiß es nicht ...

      Ich hätte mir noch eine etwas "bessere" Idee gewünscht als Aliens. Da war ich nämlich sehr gespannt, was sie sich einfallen lässt. Und die Alien Idee ist ja nun wirklich nicht neu :D Aber gut. Einiges ist wirklich gut umgesetzt, vieles aber für mich einfach nicht so wirklich nachvollziehbar.

      Löschen
  4. Hi Aleshanee,

    sehr schade, dass uns die Autorin nicht so recht überzeugen konnte - sabie war die Idee so toll und schreiben kann sie ja, denn du bist ja acuh (so wie ich) durch dei Seiten geflogen. Die Leserunde hat mir dennoch gefallen. :-)

    Deiner Rezi habe ich nichts hinzuzufügen. :-)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich werd jetzt wohl erstmal eine Weile aussetzen mit ihren Büchern. An sich finde ich sie ja eigentlich immer spannend, aber am Ende ist es eigentlich immer zu abstrus. Und hier eigentlich durchgehend - mehr oder weniger...

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com