Freitag, 6. Mai 2022

[Krimi] Die vergessliche Mörderin von Agatha Christie

Eine junge Frau kommt zu Hercule Poirot - sichtlich verwirrt und unsicher - und behauptet, vielleicht einen Mord begangen zu haben. Vielleicht? 
Bevor Poirot weiterfragen kann, ist sie allerdings schon wieder verschwunden, doch sie hat die Neugier des belgischen Detektivs geweckt, der sofort mit Nachforschungen beginnt... 



 Ich hab mich sehr gefreut, dass Ariadne Oliver hier wieder mit von der Partie ist. Ihre Figur mag ich sehr, wenn sie so resolut und forsch zur Tat schreitet. Auch hier ist sie aktiv an der Aufklärung beteiligt, die immer komplizierter werden zu scheint, je mehr Informationen über das Umfeld der jungen Frau zutage kommen. 
Es gibt eine Menge Hinweise und Verbindungen,  viel zu viele, um etwas aus- oder eingrenzen zu können. Zumal auch kein Mord in unmittelbaren Zusammenhang gebracht werden kann, der ja scheinbar stattgefunden hat. 

Es ist für mich nicht einer der "besten" Poirots, aber durchaus wieder sehr unterhaltsam. Auffallend viele Dialoge gab es dieses Mal, die das Tempo sehr angezogen haben, was mich teilweise fast zu schnell vorwärts gedrängt hat. Klingt komisch, aber anders kann ich es nicht beschreiben ;)

Einige Redewendungen bzw. Aussagen haben mich auch etwas irritiert. Das "Aussehen" war ja zu der Zeit damals sehr wichtig, aber es war auch vieles im Umbruch. Grade wenn man die Poirot Bücher in der chronologischen Reihenfolge liest merkt man, wie die Autorin diese Veränderungen mit einbringt. Die ersten Bände stammen ja aus den 30er Jahren, mittlerweile sind wir in den 70er Jahren angelangt.
Z. B. dass Frauen Berufe ergreifen und nicht "nur" als Hausfrau zuhause sitzen bzw. als Beiwerk des Mannes dienen, erfährt einen Umschwung. Und es wird als seltsam angesehen, dass junge Frauen sich in die Arbeitswelt stürzen.

"Heutzutage haben alle jungen Mädchen einen Beruf."
"Ja, anscheinend gehört es dazu. Selbst als Verheiratete sollen sie weiter ins Büro gehen oder Lehrerin spielen."
Zitat Seite 31

Lehrerin spielen - ja, das war wohl damals die Sicht auf das Können der weiblichen Gesellschaft. 

Aber auch anderweitig haben die Jugendlichen und jungen Erwachsenen neues kennengelernt, wie es scheint. Desöfteren verweist Agatha Christie zwischendurch auf die vielen Drogen, die um sich greifen, ohne das Bewusstsein, wie gefährlich sie sind. Da war der Umgang damit wohl noch etwas unbedarft.

"... Möchten Sie einen Tee? Oder halten Sie mehr von L.S.D., Preludin oder einem Beruhigungsmittel? Darauf stehen die jungen Leute ihres Alters ja wohl? ..."
Zitat Seite 86

Witzig sind die Vorbehalte gegen junge Männer, die sich jetzt lange Haare wachsen lassen, sich nicht rasieren und einer ausgefallenen Mode fröhnen. Bei den Erwachsenen sind sie verpönt, aber bei den jungen Damen sehr beliebt - die typischen bad boys, vor denen immer gewarnt wird, da hat sich nicht wirklich viel geändert oder? :D

Dadurch war es teilweise amüsant und überraschend - der Fall selbst wirkte etwas kompliziert und verworren und ich konnte schwer zu fassen kriegen, was wohl dahintersteckt. Die Aufklärung war deshalb sehr überraschend.
 

Meine Bewertung




Die vergessliche Mörderin von Agatha Christie


Band 35 aus der Krimireihe um Hercule Poirot

Verlag Bertelsmann -- Seitenzahl 188
1. Auflage im Original 1966


 
Die Hercule Poirot Reihe
 
1 - Das fehlende Glied in der Kette 
2 - Mord auf dem Golfplatz 
3 - Poirot rechnet ab
4 - Alibi
5 - Die großen Vier 
6 - Der blaue Express
7 - Das Haus an der Düne  
8 - Dreizehn bei Tisch
9 - Mord im Orientexpress
10 - Nikotin
11 - Tod in den Wolken
12 - Die Morde des Herrn ABC
13 - Mit offenen Karten 
14 - Mord in Mesopotamien / Eine Frau in Gefahr 
15 - Der Tod auf dem Nil 
16 - Der ballspielende Hund
17 - Hercule Poirot schläft nie
18 - Der Tod wartet / Rendevous mit einer Leiche
19 - Hercule Poirots Weihnachten
20 - Das Geheimnis der Schnallenschuhe 
21 - Morphium
22 - Das Böse unter der Sonne
23 - Das unvollendete Bildnis
24 - Das Eulenhaus
25 - Die Arbeiten des Herkules
26 - Der Todeswirbel
27 - Vier Frauen und ein Mord
28 - Der Wachsblumenstrauß
29 - Die Kleptomanin
30 - Wiedersehen mit Mrs Oliver
31 - Die Katze im Taubenschlag
32 - Ein diplomatischer Zwischenfall
33 - Black Coffee
34 - Auf doppelter Spur
35 - Die vergessliche Mörderin
36 - Schneewittchen Party
37 - Elefanten vergessen nicht
38 - Auch Pünktlichkeit kann töten
39 - Vorhang 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com