Donnerstag, 6. Juni 2019

Top Ten Thursday ~ old but gold

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*


Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Lieblingsbücher, deren Autoren vor deinem Geburtsjahr verstorben sind



Zur Orientierung: Ich bin 1975 geboren ;)

Und das war echt gar nicht so einfach, denn Klassiker lese ich nicht viel und die meisten, die schon älter sind, sind nach meinem Geburtsjahr verstorben. ABER natürlich hab ich 10 gefunden und auch noch ganz tolle Bücher, die mir alle durchweg gefallen haben. Ich bin sicher, dass ihr einige davon kennt :)


Sturmhöhe von Emily Brontë ♰ 1848

Auf einer Anhöhe inmitten der rauen Landschaft des englischen Yorkshire liegt das Anwesen »Wuthering Heights«, dem Wind schutzlos ausgesetzt, der hier strenger als anderswo weht. Sein Besitzer, der herzensgute Mr Earnshaw, nimmt den Findling Heathcliff zu sich, in den Earnshaws Tochter Cathy sich bald schon heftig verliebt. Doch ihre Liebe endet im Unglück, und ein Gespinst aus Verrat und Rache liegt fortan über dem Landgut. Emily Brontës einziger Roman, zuerst 1847 unter Pseudonym erschienen, gehört als eines der außergewöhnlichsten Werke des viktorianischen Zeitalters längst zum Kanon der Weltliteratur.





Die Märchen der Gebrüder Grimm ♰ 1859 / 1863

Grimms Märchen nennt man volkstümlich die berühmte Sammlung Kinder- und Hausmärchen, in KHM abgekürzt, die Jacob und Wilhelm Grimm, genannt die Brüder Grimm, von 1812 bis 1858 herausgaben.
der Forschungsliteratur auch als
Die Brüder sammelten auf Anregung der Romantiker Clemens Brentano, Achim von Arnim und Johann Friedrich Reichardt ursprünglich für deren Volksliedersammlung Des Knaben Wunderhorn ab 1806 Märchen aus ihrem Bekanntenkreis und aus literarischen Werken. Sie waren ursprünglich nicht nur für Kinder gedacht, sondern entstanden vor allem aus volkskundlichem Interesse und erhielten entsprechende märchenkundliche Kommentare. Wilhelm Grimms sprachliche Überarbeitungen schufen daraus einen Buchmärchenstil, der bis heute das Bild von Märchen prägt.
(Textquelle: Wikipedia)



Der Graf von Monte Christo von Alexandre Dumas ♰ 1870

Zwischen 1844 und 1846 veröffentlichte Dumas den Graf von Monte Christo als Fortsetzungsroman in der Zeitschrift Le Journal des débats und erzielte damit ungeahnten Erfolg. Noch bevor der Roman fertiggestellt war, erschienen bereits die ersten Nachdrucke. 

Die Geschichte spielt in der Zeit nach der Französischen Revolution in den Jahren 1814 bis 1838. Napoleons Stern ist untergegangen, und die Restauration unter den Königen Ludwig XVIII. und Karl X. hat stattgefunden. Dann folgt die Julirevolution von 1830, durch die der „Bürgerkönig" Louis-Philippe I. auf den Thron kommt. Der junge Seemann Edmond Dantès kehrt mit der „Pharao", einem Schiff des Reeders Morrel, am 24. Februar 1815 nach Marseille zurück. Er wird unschuldig verhaftet und eingekerkert. Neun Jahre später beginnt Dantès seinen groß angelegten Rachefeldzug, den er selbst nicht als Rache empfindet; statt als Beleidigter, dem eine Vergeltung zusteht, sieht er sich als personifizierte Strafe Gottes. Er hat sich eine neue Identität geschaffen als Graf von Monte Christo, ein düster-grimmiger Aristokrat von unermesslichem Reichtum, vollendeten Manieren und rätselhafter Herkunft



Dracula von Bram Stoker ♰ 1912

Immobilienmakler Jonathan Harker, geschäftlich unterwegs in Transsylvanien, folgt der Einladung eines alten Grafen. Bereits kurz nach der Ankunft auf dem Schloss entdeckt er, wer sein Gastgeber wirklich ist: Dracula, der Fürst der Vampire. Als Dracula ein Foto von Jonathans Verlobter Mina sieht, ist es um den Meister der Dunkelheit geschehen: Mina gleicht Draculas geliebter, längst verstorbener Braut Elisabeta aufs Haar! Dracula überlistet Jonathan und reist blutdürstend zu Mina nach London...







Der Seewolf von Jack London ♰ 1916

Als Schiffbrüchiger gerät der gebildete van Weyden auf den Robbenfänger "Ghost" unter dem berüchtigten Kapitän Wolf Larsen, der den Literaten zum Küchenjungen macht, denn für ihn gilt allein das brutale Recht des Stärkeren. Und Wolf Larsen ist der Stärkere. Voller Abscheu und doch auch fasziniert erlebt van Weyden, wie sich bei diesem Mann tierhafte Kraft und Schönheit mit einer gänzlich skrupellosen und zynisch materialistischen Weltanschauung verbinden. Dies ist der Konflikt zwischen einem zynisch-brutalen Kapitän und einem Schiffbrüchigen...






Kinder sind anders von Maria Montessori ♰ 1952 


Die zentralen Gedanken der genialen Erzieherin sind in diesem Buch niedergelegt. Die Entfaltung der Individualität des Kindes ist Montessoris oberstes Erziehungsziel. Sie betont den Selbstbildungstrieb der Kinder; die Erzieher sollen vor allem Hilfen zur Verfügung stellen.
In der aktuellen bildungspolitischen Diskussion um die Fortentwicklung des Schulwesens finden die Grundgedanken der Montessori-Pädagogik immer stärkere Beachtung. Montessori hat sowohl moderne Unterrichtsformen als auch didaktisches Arbeitsmaterial entwickelt, die dem kindlichen Entwicklungs- und Forschungsdrang entgegenkamen und selbstbestimmtes Lernen ermöglichten. Sie definierte die Schüler- und Lehrerrolle neu, führte altersund leistungsgemischte Klassen ein. Ihre pädagogischen Prinzipien haben sich weltweit bewährt.


Erinnerungen, Träume, Gedanken von C. G. Jung ♰ 1961

Noch kurz vor seinem Tod hat C. G. Jung wesentliche Gedanken über sein Leben und Werk seiner Mitarbeiterin Aniela Jaffé erzählt und sie mit der Aufzeichnung und Edition betraut. Einzelne Teile dieser Veröffentlichung hat er noch selbst verfasst. Das Buch eröffnet überraschende Ausblicke sowohl für den, der mit dem Werk C. G. Jungs vertraut ist, wie auch für den, der sich noch nicht mit ihm beschäftigt hat. Es gibt kaum eine bessere Einführung in die Geisteswelt des Begründers der Analytischen Psychologie.






Siddharta von Hermann Hesse ♰ 1962

Siddhartha, die Legende von der Selbstbefreiung eines jungen Menschen aus familiärer und gesellschaftlicher Fremdbestimmung zu einem selbständigen Leben, zeigt, dass Erkenntnis nicht durch Lehren zu vermitteln ist, sondern nur durch eigene Erfahrung erworben werden kann.










Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien ♰ 1973

Der Schauplatz des Herrn der Ringe ist Mittelerde, eine alternative Welt, und erzählt wird von der gefahrvollen Quest einiger Gefährten, die in einem dramatischen Kampf gegen das Böse endet.

Durch einen merkwürdigen Zufall fällt dem Hobbit Bilbo Beutlin ein Zauberring zu, dessen Kraft, käme er in die falschen Hände, zu einer absoluten Herrschaft des Bösen führen würde. Bilbo übergibt den Ring an seinen Neffen Frodo, der den Ring in der Schicksalskluft zerstören soll.






Das fliegende Klassenzimmer von Erich Kästner ♰ 1974

Ein Internat und seine Schüler in der Vorweihnachtszeit bieten reichlich Gelegenheit zur Analyse menschlicher Eigenarten: Kurz vor den Weihnachtsferien proben die Schüler fleißig das Theaterstück ”Das fliegende Klassenzimmer.“ Aber auch sonst ist die Vorweihnachtszeit alles andere als ereignislos.









Da ich gehört habe dass es für viele doch schwierig war, mache ich heute mal eine Ausnahme und zeige einige Autoren, von denen ihr sicher zumindest schon gehört habt und mit welchen Büchern ich selbst sie in Verbindung bringe:



1616
William Shakespeare
Romeo und Julia
Gelesen
1731
Daniel Defoe
Robinson Crusoe

1817
Jane Austen
Stolz und Vorurteil
Gelesen
1822
ETA Hoffmann
Der Sandmann

1849
Edgar Allan Poe
Der Rabe

1851
Mary Shelley
Frankenstein

1870
Charles Dickens
Eine Weihnachtsgeschichte
Gelesen
1885
Victor Hugo
Der Glöckner von Notre Dame

1891
Herman Melville
Moby Dick
Gelesen
1894
R. L. Stevenson
Die Schatzinsel

1898
Lewis Caroll
Alice im Wunderland
Gelesen
1900
Oscar Wilde
Das Bildnis des Dorian Gray

1905
Jules Verne
Die Reise z Mittelpunkt der Erde
Gelesen
1910
Mark Twain
Tom Sawyer u Huckleberry Finn
Gelesen
1912
Karl May
Winnetou

1919
Lyman Frank Baum
Der Zauberer von Oz
Gelesen
1930
Arthur C. Doyle
Sherlock Holmes
Teilweise gelesen
1944
A. de Saint-Exupéry
Der kleine Prinz

1946
H. G. Wells
Die Zeitmaschine
Gelesen
1950
George Orwell
Animal Farm

1961
Ernest Hemingway
Der alte Mann und das Meer

1963
C. S. Lewis
Die Chroniken von Narnia
Gelesen
1976
Agatha Christie
Miss Marple / Hercule Poirot
Teilweise gelesen






Das Thema für nächste Woche

Deine 10 schönsten Bücher mit einem vorwiegend gelben Cover




Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    also für mich war das Thema heute nichts. Mit Klassikern hab ichs ja nicht so und ich kenne natürlich viele der Autoren und Bücher vom Namen nach und hab auch viele Verfilmungen gesehen, gelesen hab ich aber bis auf die Märchen der Gebrüder Grimm keins davon, auch nicht von der unteren Liste.
    Stolz und Vorurteil hab ich mal zu Lesen angefangen, aber dann abgebrochen, weil ich auch nicht damit klar kam.

    Deshalb pausiere ich heute und bin gespannt, wie viele Beiträge zusammenkommen werden.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade Steffi! Aber kann ich gut verstehen das war sicher kein leichtes Thema!

      Endlich mal jemand der auch nichts anfangen konnte mit "Stolz und Vorurteil" :D Ich fand das echt zu viel an "gesellschaftlichen Frauenklatsch"

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Wir haben diese Woche zwei Autoren gemeinsam - Tolkien und Kästner :) "Herr der Ringe" und "Das fliegende Klassenzimmer" habe ich auch beide gelesen und die Bücher haben mir gut gefallen. Davon abgesehen kenne ich natürlich noch die Märchen der Gebrüder Grimm, die ich schon immer geliebt habe; "Sturmhöhe" und "Der Graf von Monte Christo" will ich bei Gelegenheit noch lesen.
    Von der Liste unten habe ich "Romeo und Julia", "Eine Weihnachtsgeschichte", "Die Schatzinsel" und "Tom Sawyer und Huckleberry Finn" gelesen. "Der Glöckner von Notre Dame" sowie "Sherlock Holmes" habe ich ungelesen zuhause stehen.
    Mein Beitrag

    Allen einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Kästner ist mir auc eingefallen aber ich bin tatsächlich zu alt :) Ich bin 1962 geboren, da lebten einige der von Dir genannten Autoren noch. Wir haben aber trotzdem 3 Übereinstimmungen. Sturmhöhe, Dracula und Alexandre Dumas.Und viele der von mir genannten befinden sich bei Deiner Liste am Ende.Jack London habe ich tatsächlich vergessen. Und Agatha Christie hat, glaube ich, 1962 noch gelebt.

    Hier mein Beitrag

    https://phantastische-fluchten.blogspot.com/2019/06/top-ten-thursday-06062019-bucher-von.html

    https://phantastische-fluchten.blogspot.com/2019/06/top-ten-thursday-06062019-bucher-von.html

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Aleshanee,

    für mich war das heutige Thema auch nicht das leichteste, da ich auch nicht so oft Klassiker lese, aber auf 10 bin ich auch gekommen.

    Dabei haben wir mit Sturmhöhe sogar eine Gemeinsamkeit. Die anderen deiner Bücher kenne ich auch, bei Dumas habe ich überlegt ihn auf meine Liste zu nehmen. Allein an Erich Kästner habe ich heute irgendwie gar nicht gedacht...

    Hier ist mein heutiger Beitrag

    Liebste Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Guten MOrgen Aleshanee :)

    Einfach war das Thema wirklich nicht, aber mal eine schöne Herausforderung ;) auch wenn ich meine Liste nicht ganz voll bekommen habe.

    Mit Herr der Ringe haben wir heute eine Gemeinsamkeit :) An die Märchen der Gebrüder Grimm habe ich heute gar nicht gedacht, davon hab ich zumindest schon ein paar gelesen^^
    Ansonsten kenne ich die Bücher vom Namen her - wobei ich von Hermann Hesse und Alexandre Dumas tatsächlich schon was gelesen habe.

    Von deiner anderen Auflistung kenne ich alle - gelesen habe ich davon aber auch nur Romeo & Julia^^ was mir aber nicht so gefallen hat (da hat wohl der Interpretationswahn in der Schule seinen Anteil dran).

    Hier gehts zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,
    das Thema war richtig richtig schwer. Finde ich. :D Ich habe echt lange gebraucht mit meinem Beitrag.

    Die Gebrüder Grimm hatte ich gar nicht auf dem Zettel. Hätte die sonst auch genommen... Außer "Herr der Ringe" sagen mir die Bücher sonst gar nicht. *drop*

    Mein Beitrag

    Hab einen tollen Donnerstag.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen :)
    Puuuuh das war echt ein sehr schwieriges Thema, Anja hat noch ein paar Bücher gefunden, bei mir war das da echt schon sehr schwierig. Wenn ich mir die Liste oben ansehe, dann fällt auf, dass wir die Märchen der Gebrüder Grimm natürlich auch kennen, daran haben wir aber einfach nicht gedacht. Dracula habe ich in einer englischen Ausgabe hier rum liegen, aber nie gelesen. ;)
    Aus der unteren Liste haben wir "Romeo und Julia" und "Der Kleine Prinz" mit dabei. Viele der Werke sagen mir natürlich was, nur gelesen habe ich sie halt nicht :D
    Unser heutiger Beitrag
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Aleshanee,
    ja das Alter .... da muss man tatsächlich überlegen und ich durfte bei dieser Aufgabe feststellen, dass einige meiner Lieblingsautoren noch gelebt haben, als ich geboren wurde...(okay, andere leben immer noch ...)
    Gemeinsamkeiten haben wir auch...
    Dracula und Alexandre Dumas (obwohl ich ein anderes Buch bevorzugt habe)
    Aus deiner anhängenden Liste sind auch ein paar bei mir zu finden...
    Und was deine anderen Bücher betrifft:
    Die Märchen der Brüder habe ich gelesen (das hat wohl jedes Kind ... zumindest in unserem Alter), Das fliegende Klassenzimmer, Siddhartha und HdR auch, allerdings hat mir letzterer nicht gefallen. Von Siddhartha war ich überrascht, ich hatte etwas sehr trockenes erwartet (was aber auch daran lag dass ich Vorurteile gegenüber Hesse hatte ... obwohl ich den Autor gar nicht kannte)
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: https://bit.ly/2WOrIVR

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab hier noch eine Liste von Johanna, die wollte ich euch gerne noch zeigen weil da auch einige bekannte Namen dabei sind, sie hatte zum Post auf Facebook geantwortet :)

    1.Hans-Christian Andersen: Die Schneekönigin
    2. Lewis Carol: Alice im Wunderland
    3. Mary Shelley: Frankenstein
    4. Lyman Frank Baum: Der Zauberer von Oz
    5. J. M. Barrie: Peter Pan
    6. C. S. Lewis: Die Chroniken von Narnia
    7. Robert E. Howard: Conan von Cimmeria
    8. H. P. Lovecraft: Cthulhus Ruf
    9. Henry Rider Haggard: König Salomons Diamanten
    10. Arthur Conan Doyle: Die vergessene Welt
    11. Jonathan Swift: Gullivers Reisen
    12. Emilio Salgari: Sandokan
    13. Jules Verne: 20.000 Meilen unter dem Meer
    14. Karl May: Durch die Wüste
    15. Alexandre Dumas: Die drei Musketiere
    16. Jack London: Wolfsblut
    17. Agatha Christie: Mord im Orient-Express
    18. Dashiell Hammett: Die Spur des Falken
    19. Raymond Chandler: Tote schlafen fest
    20. Aldous Huxley: Schöne neue Welt
    21. Edgar Allan Poe: Der Untergang des Hauses Usher
    22. James F. Cooper: Lederstrumpf
    23. Franz Kafka: Das Schloss
    24. Gottfried August Bürger: Münchhausens Abenteuer
    25. Alfred Kubin: Die andere Seite

    Also hiervon kenne ich auch noch einige :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn ich die Listen jetzt so lese, habe ich wirklich viele vergessen

      Löschen
    2. Oh ja, ich hab beim Stöbern auch gemerkt, dass es da noch einige Autoren und Bücher gegeben hätte, die mir auch nicht mehr eingefallen sind ;)

      Löschen
  10. Huhu,

    heute gibts von mir auch nur einen Kommentar. Klassiker sind auch eindeutig nichts für mich. Deswegen bin ich mit einer Liste draußen, aber bei mir wären das Bücher wie:

    Tolkien, Narnia, Walt Disney, Brüder Grimm, Heidi und das fliegende Klassenzimmer.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Corly, schade dass du aussetzen musst, schon alleine die du genannt hast sind ja schon sechs Stück ;) Aber es war auch echt nicht einfach. Ich hab auch länger gebraucht bis ich alle zusammengesucht hatte :)

      Löschen
  11. Hallo Aleshanee! Ein interessantes Thema, aber hier komme ich leider nicht auf 10 Bücher. Welche bei mir dazu zählen, wären natürlich "Dracula" von Bram Stoker und auch "Frankenstein" von Mary Shelley. Und von Edgar Allan Poe habe ich verschiedene Sammlungen gelesen, mein Liebling ist und bleibt "Der Rabe". "Die Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens fällt mir noch ein und natürlich habe ich als Kind auch die Märchen der Gebrüder Grimm sowie von Hans Christian Andersen gelesen und geliebt. Das wäre dann also meine Top 5. *g*
    Von vielen anderen bereits verstorbenen Autoren kenne ich nur die Verfilmungen ihrer Bücher.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne auch einige Verfilmungen ist mir aufgefallen :)

      Frankenstein hab ich ja leider noch nicht gelesen, das hab ich aber noch vor! Genauso wie "Der Rabe"
      Ich hab beim durchsehen der anderen Beiträge gemerkt, dass ich da doch noch einige nicht kenne, die ich noch lesen möchte :)

      Löschen
  12. Huhu =)
    Also ich hatte heute keine Probleme (da werde ich eher nächste Woche welche haben, gelb ist nicht so häufig *lach)

    Gemeinsam haben wir heute die Grimm Märchen. Ich liebe die ungeschönten Originalversionen =D.
    Dracula habe ich bisher nur auszugsweise im Englisch Unterricht gelesen, mochte es da aber recht gern. Die meisten anderen Titel kenne ich vom Hören/Sehen natürlich auch.

    Hier ist meine Liste
    Liebste Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  13. Hallo und guten Tag Aleshanee,

    die Autoren sind mir klar bekannt....selber gelesen oder per Kino/TV-Film angeschaut.

    Oder auch beides wie z.B. bei der Schatzinsel..oder Winnetou ...oder das fliegende Klassenzimmer...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schatzinsel hab ich leider noch nicht gelesen, hatte ich aber immer vor - es ist nur bisher nie dazu gekommen.
      Von Winnetou kenne ich natürlich die Filme, da haben mich aber die Bücher ehrlich gesagt nie gereizt ^^

      Löschen
  14. Liebe Aleshanee,

    mir viel es natürlich erst wieder gestern Abend spät ein. Aber ich habe eben noch einen Post gezaubert.
    Doch vorher zu Deinen Büchern:
    Echt, Sturmhöhe fandest Du gut? Also ich habe es nicht gelesen, keine Ahnung. Ich habe es nur immer mit Jane Austen in einen Topf geworfen.
    Das Cover von den Brüdern Grimm sieht ja toll aus! Auch wenn ich Märchen nicht so mag, hatte ich ja mal erzählt. Aber ich hatte ein dickes Buch als Kind von ihnen.
    Der Graf von Monte Christo und Dracula müsste ich auch mal lesen.
    Bei den pädagogischen Büchern hatte ich auch überlegt, aber ich glaube, da habe ich immer nur Zusammenfassungen gelesen. Alice Miller fiel mir noch ein, aber ich weiß nicht mehr, wie ich das Buch fand.
    Und Kästner ist leider ein Jahr nach meiner Geburt gestorben.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
  15. Kristina von Buchnotizen hat heute auch wieder mitgemacht ;)

    https://kristinas-lesewelt.de/top-ten-thursday-420/

    AntwortenLöschen
  16. was mir aufgefallen ist: Mir ist zu fast jedem Buch ein Film oder ein Musical eingefallen. Henry Rider Haggrd kennt wohl niemand außer Martin, die Bücher sind tatsächlich die Vorlagen für den Film Alan Quatermain. Für Tolkien war ich zu alt, natürlich wäre er sonst auf meiner Liste gewesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir sind auch einige mehr bekannt als ich dachte! Und ja vor allem auch durch Filme oder eben ihre "allgemeine" Bekanntheit wie "Das Phantom der Oper" zum Beispiel.

      Aber ich war eh erstaunt wie viele ich dann doch im Endeffekt kenne :)

      Löschen
  17. Hallo Aleshanee,

    cooles Thema heute! Ich bin (mal wieder) nur Zuschauer, aber bei Buchlisten kann ich einfach nicht vorbei!
    Und deine Buchauswahl erinnert mich daran, dass ich mal wieder zu einem Klassiker greifen sollte. „Frankenstein“ hab ich geliebt und irgendwie glaube ich, dass „Dracula“ auch endlich von meinem SuB befreit werden!

    Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche!

    Alles Liebe,
    Tina
    von Tianas Bücherfeder

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für Listenfans ist das immer wieder schön zum Stöbern :D Freut mich wenn du gerne vorbeischaust <3

      "Dracula" ist wirklich klasse! Kann ich dir nur ans Herz legen!
      Ich kenne dafür Frankenstein noch nicht, aber das hab ich mir ausgeliehen und möchte es bald lesen :)

      Dankeschön, das wünsch ich dir auch!

      Löschen
  18. Loons Gerringer07 Juni, 2019 07:51

    Guten Morgen, Aleshanee,

    interessantes Thema! "Der Seewolf" ist auch eins meiner Lieblingsbücher, ebenso HdR, aber ich bin zu alt, um Tolkien auf meine Liste setzen zu können ;) "Sturmhöhe" mochte ich überhaupt nicht, und Moby Dick auch nicht. Siddharta habe ich immer noch nicht gelesen, obwohl sonst jede Menge von Hesse. Einer meiner alten Lieblingsautoren ist Jakob Wassermann (1873-1934), besonders "Der Fall Maurizius".
    Von Dickens gehört "David Copperfield" zu meinen Lieblingsbüchern, und "Dorian Gray" fand ich schon sprachlich wunderschön.

    liebe Grüße, Loons

    AntwortenLöschen
  19. Hi Aleshanee,

    ich hatte diese Woche ja mal pausiert, weil ich als einzige Jane Austen hätte nennen können. Von ihr mochte ich Stolz und Vorurteil sowie Emma sehr. Sturmhöhe habe ich auch gelesen, aber es war nicht 100%ig meins.

    Nächste Woche bin ich wieder am Start. :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön dass du trotzdem vorbeigeschaut hast :)

      Freu mich auf deine Coverauswahl nächste Woche, ich bin gespannt! Wünsche dir noch schöne Feiertage <3

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com