Mittwoch, 31. Oktober 2018

Gelesen: Das Haus am Abgrund von Susanne Gerdom

„Das Haus. Es scheint mit einer leisen, lockend süßen Stimme nach mir zu rufen. Komm her, mein Freund. Komm in meine Arme. Lass dich fressen ...“ Wie ein bedrohlicher Schatten thront Heathcote Manor über den windumtosten Klippen. Dort walten böse Mächte, erzählt man sich im Dorf, dort wohnt der Teufel – und er hat Böses vor! 
 
Der 16-jährige, unheilbar kranke Adrian kam mit seinen Vätern in das kleine Dorf an der kornischen Küste, um Ruhe zu finden – vor seiner unheilbaren Krankheit und den geisterhaften Erscheinungen, die ihn verfolgen. Doch dem schaurigen Gemäuer kann er sich nicht entziehen – ebenso wenig wie die gleichaltrige Nova. Welch böser Fluch wohnt dem Haus tatsächlich inne? Adrian beginnt zu recherchieren. Halluzinationen und Wirklichkeit vermischen sich – und dann steht er vor den furchtbaren Trümmern der Vergangenheit... Gibt es ein Entrinnen?



Mein Fazit: Die Geschichte ist nicht schlecht und hat einige aktuelle Problematiken mit eingebaut, allerdings war es mir zu wenig unheimlich und driftete ab der Hälfte in zu vielen Klischees ab.


 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Haus am Abgrund

von Susanne Gerdom

Genre Mystery Thriller // empfohlen ab 14 Jahren

Verlag bloomoon // Seitenzahl 400
Taschenbuch nur noch gebraucht erhältlich // Ebook 12,99 €
1. Auflage Feb 2013

Meine Bewertung 

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/3%20Sonnen

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


 

Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee,

    nun das ist eines der älteren Romane von Susanne Gerdom...ich fand es schon bemerkenswert wie 2013 Susanne in ihren Roman die gleichgeschlechtliche Liebe mit eingebaut hat.

    Es ist ein ungewöhnlicher Roman mit Themen, die heute normal sind, aber vor 5 Jahren eher ungewöhnlich waren, finde ich immer noch.....

    Die Zeit verändert sich..wie man so schön sagt..LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Themen, die sie angesprochen hat, fand ich auch nicht schlecht, haben mir aber zu sehr dominiert für das, was ich eigentlich erwartet hatte. Und es war dann auch zu vorhersehbar, die Handlung und auch die Reaktionen, das fand ich dann doch eher unbefriedigend ^^

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com