Donnerstag, 6. September 2018

Top Ten Thursday ~ 381 ~ Männersache

Top Ten Thursday ~ 381 ~ Männersache


Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 männliche Autoren, deren Bücher dich begeistert haben"



Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber bei den meisten sehe ich überwiegend weibliche Autoren - ist das so? Oder ist das Verhältnis bei euch auch ausgewogen?
Bei meinem letzten Jahresrückblick hab ich ja männliche und weibliche Schreiber gegenübergestellt und die waren relativ gleich häufig vertreten und tatsächlich die Männer etwas mehr :)

Deshalb würde ich gerne mal sehen, welche aktuellen männlichen Vertreter ihr gerne lest! Ich hatte schnell 10 beisammen, aber doch noch einige, die ich auch gerne noch mit auf die Liste gepackt hätte ...
Mit ihm hab ich die meiste Zeit meiner Jugend verbracht - da stand Horror bei mir ganz hoch im Kurs und auch wenn ich vieles total gruselig fand oder teilweise auch so verwirrend abgefahren, ich habe seine Bücher total gerne gelesen! 

"Shining" und "Es" hab ich letztens nochmal gelesen und ich war wieder sehr begeistert! "In einer kleinen Stadt" würde ich auch gerne re-readen und ich hab auch einige "neuere" auf meiner Wunschliste. Ich hoffe sehr, dass ich mich in der nächsten Zeit mal dazu aufraffen kann!



Dieser Autor verfolgt mich auch schon seit meiner Jugendzeit. Das erste von ihm war die Merle Trilogie und danach hab ich so gut wie alles gelesen, was von ihm auf den Markt kam! Viele kennen ja hauptsächlich die Jugend-Fantasy Reihen, aber er hat auch historische Romane und Mystery geschrieben, die ich alle toll fand! Besonders in guter Erinnerung hab ich die Wolkenvolk Trilogie, die ich kürzlich nochmal gelesen hab und die Sturmkönige Trilogie möchte ich demnächst ebenfalls re-readen! 
Besonders freu ich mich auch auf den dritten Band seiner Science Fiction Reihe "Die Krone der Sterne" und natürlich die Fortsetzung "Der Pakt der Bücher".



Ihn hab ich erst relativ neu für mich entdeckt, obwohl ich schon lange etwas lesen wollte. Meinen Sohn hat die Zwergen Reihe so begeistert, so dass ich da mal den ersten Band gelesen habe und dann folgten relativ schnell "Des Teufels Gebetbuch", die "Wédora" Dilogie, "Ritus" und "Saeculum" und die 9teilige Ulldart Reihe. 
Weiterlesen möchte ich als nächstes die Zwergenreihe und Die Legenden der Albae :)



Mit diesem Autor reise ich gerne in die Vergangenheit - er schreibt im historischen Genre und besonders gefällt mir seine "Henkerstochter" Reihe, die in meiner bayerischen Heimat spielt. Aber auch die Jugendbuchreihe um die "schwarzen Musketiere" mag ich gerne, hier warte ich auf eine Fortsetzung und demnächst erscheint "Der Spielmann", auf das ich sehr gespannt bin. Es ist der erste Band zu seiner Faustus Reihe.


Er darf natürlich auf keinen Fall fehlen! Von der Skulduggery Reihe bin ich ein riesengroßer Fan! Seine Ideen hier, die außergewöhnlichen Charaktere und der triefende Sarkasmus sind einfach genial! Aber auch seine "Demon Road" Trilogie hat mir super gefallen! Jetzt warte ich auf den nächsten Band zu Skulduggery, mit dem es ja zum Glück weitergeht :D



Von ihm kenne ich nur die 8teilige Fantasyreihe "Die Brücke der Gezeiten", aber die hat mich wirklich sehr beeindruckt und ich bin absolut begeistert davon! Für Fans von heroischer High Fantasy kann ich sie nur jedem ans Herz legen - ich hoffe sehr, dass es von ihm noch mehr zu lesen geben wird!



Auch er darf nicht fehlen: der Schöpfer von Mittelerde, Elben und Orks, und ja, er schreibt schon teilweise recht langatmig, aber die Ideen sind einfach grandios und was er da geschaffen hat und was sich dadurch im Fantasybereich getan hat, ist einfach unvergleichlich! Auch wenn ich noch vieles von ihm nicht gelesen habe, das wird auf jeden Fall noch nachgeholt!



Mein Held der Scheibenwelt! :D Eine humoristische Gesellschaftssatire in einer riesigen Welt voll verrückter Ideen und bizarrer Charaktere, das macht einfach riesig viel Spaß zu Lesen! Außer den Scheibenweltromanen kenne ich auch die "Nur du kannst ..." Trilogie, die "Nomen" Trilogie, "Die Insel" und "Maurice der Kater", einige fehlen mir aber dennoch. Vor allem interessiert mich die Reihe "Die lange Erde", die ja jetzt leider durch den Tod von Terry Pratchett von Stephen Baxter alleine weitergeschrieben wird.



Ein großartiger und vor allem auch vielfältiger deutscher Autor, von dem ich auch schon sehr viel gelesen hab! Es gibt vereinzelte Bücher, die mich nicht ganz so begeistern, aber auch viele, die mich sehr beeindruckt haben.
Spontan fällt mir da die 5teilige Marsprojekt Reihe ein (Science Fiction), "Der Todesengel" (gesellschaftskritischer Thriller), "Eine Billion Dollar" (Wirtschaftsthriller), "Das Jesus Video", das ja auch verfilmt wurde und ganz besonders gefreut hab ich mich auf sein ganz neues Buch: NSA.



Last but not least: Mein Lieblingsautor im Bereich Dystopien! Die Vollendet Reihe blieb ja leider im deutschen bislang unvollendet ^^ Aber die drei Bände hatten mich sowas von begeistert und ich freu mich mega, dass die Reihe jetzt vom Verlag neu aufgelegt wird und auch der vierte auf deutsch erscheint. Natürlich leider im neuen Cover, was nicht zu meinen Prints passt, aber egal, hauptsache ich kann es lesen :D
Grund war ja der kleine Hype um Scythe, seine neue Trilogie, von der ich schon die ersten beiden gelesen habe: Grandios! Seine Ideen und vor allem der tiefere Sinn, der dahinter steckt, ist wirklich großartig! Auch da wird der letzte Band Anfang 2019 erscheinen!



Das Thema für nächste Woche

10 empfehlenswerte Sachbücher

Kommentare:

  1. Hey,

    ich habe ehrlich gesagt noch nie darauf geachtet, ob ich mehr Bücher von männlichen oder weiblichen Autoren lese... also habe ich mir mal die Statistik von diesem und letztem Jahr angeschaut und tatsächlich dominieren weibliche Autoren bei mir stark. Das ist mir noch nie bewusst aufgefallen^^
    Wir haben unseren Post noch angelegt, als das Thema ein bisschen anders formuliert war, aber du hast Neal Shusterman mit Julia und Kai Meyer mit mir gemeinsam. Pratchett hat es nicht ganz auf meine Liste geschafft, aber es war auf jeden Fall knapp - ich wollte nur nicht, dass meine Auswahl nur aus Fantasy besteht^^ Von Tolkien habe ich bisher die ersten beiden Bände von "Der Herr der Ringe" gelesen, die mir gut gefallen haben (der dritte steht auf meiner Leseliste für September), von Eschbach kenne ich "Das Jesus Video", was ich auch gut bewertet hatte. Von King habe ich auch nur ein Buch gelesen, weil Horror ja nicht mein Genre ist, aber dieses Buch hat mir sehr gefallen. Den ersten Band von "Die Brücke der Gezeiten" mochte ich ebenfalls.
    Unser Beitrag

    Allen einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Aleshanee,

    Also ich fand für mich persönlich das Thema heute doch schon schwer. Denn in dem Genre in dem ich überwiegend unterwegs bin, sind männliche Autoren einfach kaum bis gar nicht vertreten.

    Was deine Liste angeht kenne ich zwar alle vom Namen her, gelesen habe ich allerdings noch kein Buch der Autoren. Wobei ich Neal Shusterman live bei der LBM gesehen habe, und seine Reihe steht seitdem ganz oben auf meiner WuLi.

    Mein heutiger Beitrag

    Liebste Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen
    ich würde sagen, dass bei mir derzeit ganz klar die weiblichen Autoren überwiegen, warum auch immer. Früher habe ich die Bücher von Stephen King allesamt verschlungen, aber seit Jahren habe ich nichts mehr von ihm gelesen.
    Ansonsten mag ich auch die Bücher von Ken Follett, Sebastian Fitzek und von Dan Brown habe ich auch viel im Regal stehen. Aber ich glaube, dass ich dieses Jahr tatsächlich nur Bücher von Autorinnen gelesen habe - und es ist mir erst heute durch deinen Beitrag bewusst geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir war das auch nie wirklich bewusst bzw. hatte ich nie darauf geachtet. Ich hatte dann in einem Jahresrückblick bei einer Bloggerin - ich weiß leider nicht mehr wo - einen Vergleich gesehen in der Statistik, wie viele Bücher sie in dem Jahr von Männern bzw. Frauen gelesen hatte.
      Das hat mich neugierig gemacht und bei mir hält es sich eigentlich immer die Waage.
      Allerdings ist mir dann aufgefallen, dass bei anderen doch eher die Frauen überwiegen. Deshalb bin ich heute sehr gespannt auf die Beiträge :)

      Von Ken Follett kenne ich nur die Tom Builder Reihe - die ersten beiden fand ich grandios, das dritte leider etwas schwach.
      Von Dan Brown kenne ich die Robert Langdon Reihe, die finde ich auch großartig, nur der vierte Band hat mir dann nicht mehr so gefallen. Origin hab ich leider noch nicht gelesen.

      Stephen King war ja mein Jugendheld *lach* Da war auch lange Pause, aber ich möchte jetzt wieder mehr von ihm lesen :)

      Löschen
  4. Guten morgen,

    Also mir ist auch aufgefallen, dass bei mir die Autorinnen weit in der Überzahl sind...
    Trotzdem hab ich die 10 locker voll bekommen und Neal Schusterman haben wir auch gemeinsam.
    Sonst hab ich auch schon Bücher von anderen Autoren von deiner Liste gern gelesen, Kai Meyer, Stephen king und Markus Heitz. Andreas Eschbach liegt noch auf dem Sub.

    Hier gehts zu meiner Liste: https://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.com/2018/09/top-ten-thursday-118-mannliche-autoren.html?m=1

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Aleshanee, :)
    ich habe tatsächlich das Gefühl, ich lese mehr von weiblichen Autoren, aber nicht bewusst. Und als ich für das heutige Thema bewusst nach männlichen Autoren gesucht habe, sind mir doch einige eingefallen und mir wären auch noch mehr eingefallen. :)
    Von Stephen King habe ich noch gar nichts gelesen. Horror ist nicht mein Genre, aber ich habe gehört, dass er auch anderes geschrieben hat. Allerdings sehe ich da nicht so ganz durch. :D
    Kai Meyer habe ich auch auf meiner Liste. Er gehört zu meinen Lieblingsautoren. :) Ich habe noch ein paar seiner älteren Bücher vor mir, beispielsweise „Der Rattenzauber“ oder „Herrin der Lüge“. Seine Jugendbuch-Fantasy-Reihen sind aber immer noch meine liebsten und auf „Der Pakt der Bücher“ freue ich mich sehr. :)
    J.R.R. Tolkien habe ich heute auf den Listen erwartet. :D Ich kenne allerdings nur die Buchverfilmungen, von daher konnte ich ihn nicht nennen.
    Neal Shusterman habe ich auch dabei. Ich finde „Vollendet“ zwar nicht so gut wie andere, aber die Idee konnte mich begeistern, was schon ein Grund war, ihn zu nennen. Von daher werde ich die Reihe, wenn sie jetzt tatsächlich komplett neu auf Deutsch erscheint, auch weiterlesen. :) Und „Scythe“ interessiert mich noch sehr. :)

    Hier ist mein Link:
    https://welcome-to-booktown.blogspot.com/2018/09/mannliche-autoren-top-ten-thursday-16.html

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,

    ich bin heute auch wieder mit dabei:

    TTT

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen zusammen,

    ich habe es endlich auch mal wieder hinbekommen beim TTT mitzumachen. :)

    Ich habe zwar auch deutlich mehr Bücher von Autorinnen, aber da ich relativ viele Krimis und Thriller lese, tummeln sich auch Autoren in meinem Regal.

    Wir haben heute gleich vier Autoren gemeinsam, King, Heitz, Pratchett und Shusterman mussten auch auf die Liste. Bei Tolkien habe ich auch überlegt, denn er gehört auf jeden Fall auch noch mit dazu. Meyer nehme ich mir immer ganz fest vor, zu lesen. Da habe ich auf Arkadien ein Auge geworfen.

     

    10 Autoren

    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag!

    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Hey Aleshanee,

    diesen Top Ten Thursday finde ich super interessant! Ich habe nämlich, genau wie du ansprichst, beim Zusammenstellen der Liste festgestellt, dass ich deutlich mehr Bücher von Autorinnen gelesen habe. Das war mir vorher gar nicht bewusst, weil ich da nicht drauf achte, wenn ich neue Bücher kaufe.
    In dem Zusammenhang: Wird es auch einen TTT für unsere Lieblingsautorinnen geben? Ich fände es super interessant, das mal gegenüber zu stellen. :)

    Gemeinsam haben wir heute Neal Shusterman. Das überrascht mich nicht, das haben wir ja inzwischen häufig genug angesprochen. :D Kai Meyer hätte auch auf meiner Liste stehen können, aber der Gute ist mir irgendwie durchgerutscht. Und Tolkien - ja, mag ich, aber er ist mir zu schwer, um mich begeistert auf seine Bücher zu stürzen. Das werden gut überlegte Großprojekte...

    Hier geht's zu meinem Beitrag.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Hey Aleshanee :)

    Das Thema finde ich interessant. Ich fands gar nicht so einfach, denn ich lese tatsächlich überwiegend Geschichten, die von Frauen geschrieben wurden. Wobei das eher zufällig passiert, ich achte da nicht so drauf. Lusterigerweise ist mir an meiner Liste aber auch aufgefallen, dass (fast) alle Autoren im Fantaygenre schreiben.

    Wir haben heute übrigens Kai Meyer, Markus Heitz, J.R.R. Tolkien und Derek Landy gemeinsam, wobei es mich bei letzterem überhaupt nicht wundert ;)
    Die anderen kenne ich auch, aber ich hab von denen noch nichts gelesen.

    Meine liebsten Autoren

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Einen wunderschönen guten Morgen,

    bis dieses Thema hier auf kam, habe ich mir nie gedanken darüber gemacht, ob der Autor männlich oder weiblich ist. Doch jetzt habe ich für dieses Thema meine gelesenen Bücher durch geschaut und tatsächlich festgestellt.... so viele Männer habe ich garnicht. ;)

    Gemeinsam haben wir diese Woche Markus Heitz <3

    Hier gehts zu meinem Beitrag :
    https://buechermama16.blogspot.com/2018/09/top-ten-thursday-2-mannliche-autoren.html

    Habt alle eine schöne Woche
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Alex,
    Stephen King ist auch DER Autor meiner Jugend. Mit Friedhof der Kuscheltiere fing alles an... Allerdings habe ich in den letzten Jahren nur Joyland von ihm gelesen, das mir nicht so gefallen hat. Der Anschlag und die Arena stehen noch zum Lesen im Regal.

    Von Kai Meyer habe ich schon viel gutes gehört, aber tatsächlich immer noch nichts gelesen. Vor allem die Arkadien-Reihe steht noch ungelesen im Regal.

    Von Oliver Pötzsch habe ich zwei oder drei Bände der Henkerstochter-Reihe gelesen, die mir wirklich gut gefallen haben.

    An Neal Shusterman habe ich gar nicht gedacht. Die beiden Scythe-Bücher fand ich genial. Den ersten Band von vollendet habe ich damals auch verschlungen. Sollte die Reihe dann jetzt vielleicht doch noch beendet werden, werde ich sie auf jeden Fall auch noch fertig (nochmal) lesen.

    Tolkien ist mir natürlich auch ein Begriff. Den Hobbit hab ich gelesen, HdR liebe ich die Filme, aber mit dem Buch konnte ich nichts anfangen :D

    Viele Grüße
    Anja
    Unsere Lieblingsautoren

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen. :)
    Wir haben mit Pratchett heute eine Gemeinsamkeit. :) Ich liebe seine Hexenromane total. ♥
    Von Markus Heitz habe ich schon total viel Gutes gehört, was mich neugierig macht. Mal schauen, ob ich nicht doch mal in eins seiner Werke reinlese.
    Ich bin in dieser Woche ebenfalls wieder mit von der Partie.
    Hier sind meine Autoren
    Habt alle einen schönen Tag.
    Alles Liebe
    Dörte

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Alex :D

    ich bin mal heute wieder dabei ^^. Neal Shusterman hat es als einziger von deiner Auswahl auch auf meine Liste geschafft ;).
    Ansonsten lese ich tatsächlich mehr weibliche Autoren als männliche, obwohl mir das ja grundsätzlich echt egal ist...

    Hier ist mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da funktioniert bei mir der Link irgendwie nicht ... deshalb hier nochmal ;)

      https://dieinsieule.blogspot.com/2018/09/ttt-3-10-mannliche-autoren-deren-bucher.html

      Löschen
    2. Komisch... dabei hatte ich den extra noch geprüft... :(

      Löschen
  14. Von deinen Lieblingsautoren kenne ich tatsächlich nur wenige, die Berühmten halt: Stephen King (will auch auf jeden Fall mal was von ihm lesen, auch wenn ich nicht so der Horrorfan bin, doch ich denke, man kann als Hobbyautor sicher viel von ihm lernen!) und Tolkien (wie er Welten erschaffen kann, ist wirklich beeindruckend!).Interessant fand ich vor allem deinen Abschnitt zu Andreas Eschbach. Ich hab ihn mal zufällig auf der Buchmesse gesehen, als gerade Aquamarin raus kam und dachte seitdem, er sei "nur" Jugendbuchautor, aber er schreibt ja in ganz vielen Genres - total faszinierend! Und einige seiner Bücher, die du erwähnst, klingen wirklich toll, hab sie mir gleich mal in meine Wunschliste eingetragen :)
    Ich habe tatsächlich wesentlich mehr männliche Lieblingsautoren als weibliche (ich glaub bei Top 10 weibliche Autoren hätte ich ein echtes Problem ;)) - weiß auch nicht genau, wieso das so ist. Hier geht es zu meinem TTT Beitrag .

    AntwortenLöschen
  15. Huhu,

    Kay Meyer hab ich leider nicht so den Bezug zu. Seine Bücher waren nichts für mich.

    Tolkien haben wir heute aber sogar gemeinsam.

    Kommt mir auch so vor, dass ich mehr weibliche als männliche Autoren lese.

    HIer ist mein Beitrag:

    ttps://lesekasten.wordpress.com/2018/09/06/ttt-top-10-maennliche-autoren/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hm, dein Link stimmt nicht, ich glaube, da fehlt vorne das "h"
      Aber ich kann auch auf deinem Blog den Beitrag nicht entdecken?

      Löschen
    2. Ja, irgendwas stimmt da nicht, ich finde den Beitrag da auch nicht...

      Löschen
    3. ja sorry, hatte es noch auf Privat stehen. Da ist was mit dem Umstellen nicht so glatt gegangen, aber jetzt geht es.

      Löschen
  16. Huhu!
    Stephen King und Oliver Pötzsch haben wir gemeinsam. :-) Vom Namen her kenne ich bis auf zwei alle Herren auf deiner Top Ten.
    Hier ist mein Beitrag: https://blackfairys-buecher.blogspot.com/2018/09/top-ten-thursday-am-060918-mannersache.html

    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  17. Hallöchen,

    tatsächlich habe ich eher das Gefühl mehr männliche Autoren, wie weibliche zu lesen. Was vielleicht aber auch am Fantasy-Genre liegt. Außerhalb lese ich doch eher weniger.
    Übereinstimmungen haben wir mit Stephen King und Terry Pratchett sogar zwei.
    Von Mayer, Eschback, Tolkien, Heitz und Landy habe ich aber auch schon Bücher gelesen.
    Hier ist meine Liste: Klicke mich

    Viele Grüße
    Abigail

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Aleshanee,

    es freut mich sehr, dass Stephen King einen Platz unter deinen Top Ten gefunden hat. Für mich ist er DER Schriftsteller, schon allein deshalb, weil er sich über Jahrzehnte gehalten hat.

    Neal Shusterman mag ich ja auch. :P

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenn ich ja schon lange nichts mehr von ihm gelesen habe, er ist ein genialer Schriftsteller und hat mich lange Zeit durch meine Jugend begleitet, der darf natürlich nicht fehlen :)

      Neal Shusterman ist sehr genial. Die Ideen und wie er das ganze verpackt ... ich hoffe sehr da gibts nach den beiden Reihen noch anderes!

      Löschen
  19. Huhu :)

    Heute bin ich auch wieder mit von der Partie, wobei das Thema für mich heute eher schwer war und ich leider auch nur vier männliche Autoren zusammenbekommen habe. Aber dafür haben mich diese Herren wirklich sehr begeistern können. :D

    Meine Liste

    Liebe Grüße & schon einmal ein schönes Wochenende! ;D
    Mell

    AntwortenLöschen
  20. Kristina von BuchNotizen hat auch mitgemacht - sie kann nicht kommentieren, deshalb von mir ;)

    https://kristinas-lesewelt.de/top-ten-thursday-381-maennliche-autoren/

    AntwortenLöschen
  21. Hallo^^

    Das war gar nicht so einfach, da ich oft einfach nicht darauf achte oder mir merke, wie der Name des Autoren lautet, dessen Buch ich gerade lese^^°
    Ob es mehr oder weniger weibliche/männliche Autoren gibt, kommt einfach aufs Genre an. Wenn man z.B. bei den Thrillern guckt, gibt es mehr männliche Autoren. Guckt man aber bei den Büchern, bei denen es ruhiger zugeht und die mehr so Slice-of-Life sind, dann gibt es mehr weibliche Autoren.
    Ich musste mir dann auch überlegen: von wem habe ich nur mehr als ein Buch/Band gelesen? Und auch begeistert? Bin froh, dass ich am Ende doch noch 10 Leute gefunden habe^^°

    Mein heutiger Beitrag: https://blog.kiranear.moe/2018/09/top-ten-thursday-03-mannersache.html

    Lg,
    Kira

    AntwortenLöschen
  22. Hallo und guten Tag,

    ja mit Neal Shusterman rennt Du bei mir ohnehin offene Türen ein.

    Doch möchte ich gerne von der alten Garde auch Dan Brown und John Grisham in den Ring werfen.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. John Grisham ist nicht so meins - Dan Brown schon eher ;) Die Robert Langdon Reihe find ich wirklich super - bis auf Band 4, das hat sehr geschwächelt, fand ich. Und das ganz neue, Origin, fehlt mir leider noch. Aber das kam jetzt als Taschenbuch raus, also wirds bald bei mir einziehen!

      Löschen
    2. Hihi Aleshanee,

      bei John Grisham bin ich im Kino mal voll eingeschlafen!!

      Aber Dan Brown ist einfach meistens gut!!

      LG..Karin...

      Löschen
  23. Huhuu,
    ich bin auch endlich mal wieder mit dabei.
    Tolkien hab ich natürlich auch :)

    https://booktastic-world.de/top-ten-thursday-3/

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Hi Aleshanee!
    Wir haben diesemal nur eine Gemeinsamkeit, nähmlich den König der Fantasy J.R.R. Tolkien. Die anderen habe ich selber nicht auf meiner Liste, aber Markus Heitz finde ich auch toll. ich wollte immer schon einmal etwas von Terry Pratchett lesen, aber es sind einfach soooo viele Bücher und ich komme gar nicht zurecht.
    Hier kommst du zu meinem Beitrag: https://buecherfieber.blogspot.com/2018/09/ttt-mannliche-autoren-die-mich.html
    LG
    Svenja von Bücherfieber

    AntwortenLöschen
  25. Huhu Guten Morgen,

    ja da haben wir ja ein paar Überschneidungen. Wie Markus Heitz, Tolkien oder Kai Meyer.
    Den ein oder anderen kenne ich auch. Von Davis Hair hab ich auch schon was gelesen. Und warum zum Teufel bin ich nicht auf Derek Landy gekommen? Seine Bücher springen mich aus dem Regal eigentlich an.

    LG Chia
    Hier ist mein Beitrag dazu: https://chiasbuecherecke.blogspot.com/2018/09/top-ten-thursday-mannliche-autoren.html

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Aleshanee,

    da hab ich doch glatt vergessen, meinen Kommentar zum TTT zu hinterlassen. Dann hole ich das doch schnell mal nach.
    Diesmal haben wir sogar drei Gemeinsamkeiten, wir steigern uns.
    Das Thema lag mir diesmal, nächsten Donnerstag bin ich mal gespannt, ob ich da zehn zusammenbekomme...wir werden sehen. Es wird spannend.
    Zu meinem Beitrag geht es hier entlang: https://lucindaswunderland.de/2018/09/06/top-ten-thursday-maennersache/

    Liebe Grüße,
    Lucinda

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com