Samstag, 18. Mai 2019

Rezension zu Ash von Malinda Lo

Ash von Malinda Lo


Als Ashs Vater stirbt, beginnt ihre Stiefmutter, sie wie eine Sklavin zu behandeln. Wann immer Ash entkommen kann, schleicht sie sich in die Wälder - denn dort, so heißt es, suchen Feenmänner nach Frauen, die sie als ihre Geliebten entführen können.
Und obwohl dies ihren Tod bedeuten würde, scheint es Ash besser als das Leben, zu dem sie verdammt zu sein scheint.

Doch dann ändert sich alles, als der Königssohn beginnt, Brautschau zu halten, und sein Hofstaat in Ashs Dorf kommt...

Märchenadaption von Aschenputtel

übersetzt von Karin Dufner 
Verlag PAN --- Seitenzahl 272
1. Auflage Sept 2009




Ich bin zufällig über das Buch durch das ungewöhnliche, aber irgendwie auch schöne Cover gestolpert. Den Titel "Ash" mochte ich auch sofort, da man es direkt mit dem Märchen Aschenputtel verbindet - und ich solche Adaptionen sehr gerne mag.

Die Autorin knüpft auch in vielen Details an wichtige Elemente an, macht aber gleichzeitig auch was ganz eigenes daraus. Sie hat einen wirklich bezaubernden und verschlungenen Schreibstil, der trotzdem sehr schön und flüssig zu lesen war. Dabei kreiert sie auf sehr ruhige Art eine leicht düstere und ja, auch traurige Atmosphäre, denn wir wissen ja alle wie sehr die Protagonistin unter der Stiefmutter und ihren Stiefschwestern zu leiden hat. 
Das Dorf, in dem Aisling, bzw. Ash, aufwächst, liegt nah an den nördlichen Wäldern des Landes und ist noch tief mit der dort verborgenen Magie verbunden. Die Menschen glauben an Feenmänner, Hexen, Ungeheuer und Rituale um das Böse abzuwehren, während tief im Süden in der Nähe des Königshofs das alles als Aberglaube abgetan wird. 
Hier wird auch nochmal eine Brücke geschlagen zu Märchen allgemein, die immer mehr in Vergessenheit geraten, aber von einigen durch das Erzählen in Erinnerung gerufen und weitergegeben werden. Ich fand sehr schön, dass ein paar dieser kleinen Sagen auch direkt in der Geschichte von verschiedenen Figuren erzählt werden.

Märchen an sich sind ja immer recht kurz und die Autorin hat es meiner Ansicht nach wunderbar ausgeschmückt und mit neuen Ideen ausstaffiert, die mit der irischen Mythologie zusammenhängen. Diese werden wirklich wunderschön beschrieben und auf ganz individuelle Art lebendig gemacht, die einem zum Teil Gänsehaut bescheren aber eben auch verzaubern können. 

Sehr interessant war auch, dass man, obwohl man ja den Verlauf des Märchens kennt, man nicht wirklich weiß wie das ganze ausgehen wird. Natürlich hatte ich eine Ahnung, war mir aber nie sicher, wie sie es letztendlich auflösen würde und war dann überrascht über das besondere Ende.

Wie schon erwähnt ist das Erzähltempo ruhig, dafür aber auch sehr intensiv und man spürt, wie sehr sich Ashs Leben verändert und was sie alles durchleiden muss. Ich hab sehr mit ihr mitfühlen können und konnte beim Lesen völlig in diese wundervolle und düstere Märchenwelt eintauchen.


Meine Bewertung

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen

© Aleshanee

Kommentare:

  1. Huhu =)
    Freut mich, dass es dir gefallen hat, mein Fall war es leider nicht, was Hauptsächlich am Schreibstil lag, der auf mich unnahbar und gezwungen wirkte, sodass ich keine rechte Bindung zu den Charakteren aufbauen konnte. Ist aber auch schon so einige Jahre her, dass ich das Buch las. Auf jeden Fall ist es toll, dass es dir freudige Stunden beschert hat =)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :) Grade den Schreibstil mochte ich, der hat - fand ich - schon sehr an Märchen erinnert, die sind ja auch nicht so tiefgründig was die Charaktere betrifft. Ich fand, dafür hat es genau gepasst.

      Hab aber auch gesehen dass das Buch ingesamt bei einigen nicht so gut angekommen ist, umso schöner war es dann, dass es mich positiv überraschen konnte!

      Löschen
  2. Bäm, geil. Gekauft.
    Mehr hab ich dazu grad nicht zu sagen! 😱

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Aleshanee,

    das Buch kannte ich vor deiner Rezension noch gar nicht, aber der Klappentext klingt total interessant!
    Von Märchenadaptionen bin ich ein riesiger Fan und ich suche immer nach spannenden Geschichten in dieser Richtung. Der Titel und das Cover sprechen mich total an und auf meiner Wunschliste ist es nun auf jeden Fall gelandet. :)
    Dir wünsche ich noch eine schöne Woche.

    Liebe Grüße
    Emily von Mein Schreibtagebuch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich wenn es dich neugierig machen konnte.
      Einige mochten die Geschichte ja nicht so gerne hab ich gehört, aber mich hat sie sehr überzeugt :)

      Löschen
  4. Hallo liebe Aleshanee,
    von dem Buch habe ich bislang noch gar nichts gehört. Ich habe aber schon deinen Beitrag auf FB gesehen. Das Cover hat mich auf den ersten Blick sofort sehr angesprochen. Aber auch das, was du über die Geschichte schreibst klingt richtig genial. Das kommt gleich mal auf die Wunschliste :o) Vielen Dank für diese schöne Buchvorstellung <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manche Bücher verschwinden irgendwie leider in der Versenkung ...
      Freut mich, dass du es dir näher angeschaut hast und dass du neugierig geworden bist. Würde mich freuen wenn du es damit versuchst :)

      Liebe Grüße zurück <3

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com