Freitag, 30. April 2021

Meine Serien ~ The Break

 Meine Serie ~ The Break

Bildquelle: fernsehserien.de © RTBF

 
Erstausstrahlung im Jahr 2016
Belgische Krimiserie
gewann beim internationalen Serienfestival Séries Mania 2016 den Preis als beste französischsprachige Serie
 
Worum gehts?
 
Nach einem Schicksalsschlag kehrt der Kriminalkommissar Yoann Peeters mit seiner Tochter Camille in sein belgisches Heimatdorf Heiderfeld zurück. Hier wird er direkt mit einem Toten konfrontiert, der als Selbstmord deklariert wird. Doch Peeters glaubt, dass da mehr dahintersteckt und beginnt, zu ermitteln.


Meine Meinung

Ich war sehr begeistert von der Serie - auch wenn sie in manchen Momenten wirklich etwas verstörend ist ... da brauchte ich dann doch auch mal schon eine Pause ^^
In der ersten Staffel, die sich um den Mord des jungen Afrikaners Driss Assani dreht, taucht man immer tiefer in die Geheimnisse der Menschen im Dorf Heiderfeld. Je mehr Yoann nachforscht, umso mehr enthüllt sich, wer dahinterstecken könnte und man ist sich nie so ganz sicher, wie es tatsächlich abgelaufen ist. 
Erzählt wird die Story in Rückblicken direkt von Yoann Peeters, der das ganze einer Psychologin erzählt. Warum wird erst so nach und nach klar und entwickelt mit der Zeit eine ganz besondere Dynamik zu dem Fall. 
Die Atmosphäre ist intensiv und wirklich sehr spannend, was die Musik auch perfekt untermalt. Die einzelnen Figuren bekommen durch die Schauspieler eine wirklich außergewöhnliche Note und ich war immer am Rätseln, wohin die Ermittlungen führen werden. Es tun sich einige ungeahnte Abgründe auf, denn in dem scheinbar idyllischen Dorf gibt es viele ... 
Man wird immer wieder überrascht und auf neue Spuren geführt, was die Sogwirkung erhöht hat.

Die zweite Staffel war ähnlich aufgebaut. Ein Mord, viele Verdächtige und mitten drin Yoann Peeters, der wieder einmal zu tief in den Fall hineingezogen wird. Dadurch, dass sich es so viele Möglichkeiten bieten, bleibt es bis zum Ende spannend. Die Atmosphäre ist sehr intensiv und es wird wieder ganz schön viel reingepackt an verstörenden Elementen, fast schon ein bisschen zu viel - aber das ist es halt auch, was diese Serie ausmacht.



Staffel 1 ~ 10 Folgen
Staffel 2 ~ 10 Folgen

Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee,

    vielen Dank für den Serientipp. Meine Eltern haben dank Corona sämtliche Krimiserien in allen Mediatheken durch und haben sich deshalb vor kurzem Netflix angeschafft. Ich liebe zwar auch Krimis und Thriller, schaue aber kaum Serien, daher kann ich ihnen wenig empfehlen.

    The Break hört sich auf jeden Fall so an, als könnte es meinen Eltern gefallen. Den Tipp gebe ich gleich mal weiter :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön! Ich hoffe, deine Eltern finden es dann genauso spannend :)

      Löschen
  2. Liebe Aleshanee

    Ich bin so froh, dass wir diese Serie geschaut haben und ohne dich wäre ich nie darauf aufmerksam geworden. Wir haben sie in Originalsprache geschaut, das hat gleich noch besser gepasst und die Stimmung wunderbar transportiert. Ich bin nun gar nicht mehr sicher... Hast du dir "Black Spot" auch schon angesehen? Die ist im ähnlichen Stil, aber noch übernatürlicher.

    Und @Julia
    Meine Eltern haben sich nun auch Netflix angeschafft und waren ganz stolz, dass sie damit umgehen können :-)

    Ganz liebe Grüsse an euch
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah wie cool! Na das freut mich sehr dass es euch auch so packen konnte!

      "Black Spot" kenne ich nicht, werde ich mir aber auf jeden Fall mal näher anschauen! Läuft das auch auf netflix?

      Löschen
  3. Liebe Aleshanee

    Ich kann wieder nicht direkt antworten... Ja, es läuft auch bei Netflix und es kommt hoffentlich bald eine dritte Staffel. Falls du das Krimi-Genre magst, dann könnte "Deadwind" auch etwas sein. Diese Serie ist nicht ganz soooo tiefgründig, aber schön düster (spielt in Finnland) und es lohnt sich sehr, die Serie in finnischer Sprache zu sehen (ich weiss, ich sage das immer, aber wow, die Figuren und ihre Stimmen und Charakter kommen so anders zum Zug, wenn man wirklich hört, wie die Sprache klingt, Sprache hat ja immer auch sehr viel mit dem Charakter und der Atmosphäre zu tun).

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schau alle möglichen Genren bei Serien und werde mir Deadwind auch mal anschauen :)

      Naja, mir fällt es ja schon schwer, in englisch alles zu verstehen *lach* Da bin ich bei anderen Fremdsprachen leider raus - aber ich kann gut verstehen, dass da die Atmosphäre natürlich umso besser rüberkommt!

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com