Montag, 5. Juli 2021

Greenglass House von Kate Milford

Greenglass House von Kate Milford


Greenglass House ist nicht irgendein Gasthaus. Es hat im Laufe der Jahre viele Schmuggler beherbergt und ist nur per Standseilbahn zu erreichen. Warum kommen dort mitten im tiefsten Winter lauter seltsame Gäste an? Milo, der chinesische Adoptivsohn der Pines, die das Gasthaus führen, glaubt nicht an einen Zufall – wer könnte das auch bei so vielen rätselhaften Diebstählen? 

So beginnt er seine Detektivarbeit … Zusammen mit Meddy, der Tochter der Köchin, entschlüsselt Milo die Hinweise und löst beharrlich die Fäden des sich verdichtenden Gewebes von Geheimnissen. Wenn es ihnen gelingt, die Wahrheit über Greenglass House aufzudecken, erfahren sie vielleicht auch etwas über sich selbst. (Verlagsinfo)
 
 
 
 
Meine Meinung
 ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄
 
Seit Jahren fasziniert mich das Cover dieses Buches und obwohl die Fortsetzungen (noch?) nicht ins deutsche übersetzt wurden, war ich zu neugierig auf die Geschichte! Denn nicht nur das Cover spricht mich an, auch der Klappentext über ein Schmugglermotel und detektivische Spürnasen hat mich sehr gereizt!
 
Gleich zu Beginn merkt man schon ein ganz besonderes Gespür der Autorin für die Gedanken- und Gefühlswelt von Kindern. Der Protagonist Milo Pine ist adoptiert - und warum Kate Milford dieses Thema mit in den Mittelpunkt gerückt hat, kann man im Nachwort nachlesen und sie überzeugt durch ihre besonders feinfühlige Art, damit in der Geschichte umzugehen.
 
In den Weihnachtsferien ist im Schmugglerhotel der Pines zumeist wenig los, weshalb sich der 12jährige Milo auf eine besonders ruhige und entspannte Zeit mit seinen Eltern freut; bis plötzlich unerwartete Gäste auftauchen. Die vielen Charaktere waren alle sehr prägnant, aber auch geheimnisvoll und man hat von Anfang an gespürt, dass Milo einige Abenteuer bevorstehen. 
Dazu kommt dieses geniale Hotel mit seiner abgelegenen Lage, den vielen Zimmern und gemütlichem Flair und den besonderen Buntglasfenstern, die eine wichtige Rolle bei dem ganzen spielen. 
 
Ums spielen geht es auch bei Milo und Meddy, denn sie zeigt ihm, wie genial man sich die Zeit vertreiben kann, in dem man in andere Rollen schlüpft - und zwar anhand von Pen and Paper Kriterien. Das heißt, dass man sich einen Charakter aussucht, der gut zu den Eigenschaften passt, die man gerne verkörpern würde. Man gibt ihm einen eigenen Namen und Attribute, die ihn in all seinen Fähigkeiten unterstützen sollen. 
Dabei kann man zu einem waghalsigen Dieb werden, einem elementaren Zauberer oder einer schlagkräftigen Kriegerin, je nachdem, was man gerne sein möchte. Wer - wie ich - Fan von online Rollenspielen ist oder wie hier auch gerne die alte, klassische Art wird hier großen Spaß haben!

Ein wunderbares Beispiel, die Fantasie anzuregen, die bei vielen Kids heutzutage leider völlig verloren gegangen zu sein scheint... Überhaupt geht es hier viel um die Vorstellungskraft, um die Magie der Kinder, die sich in "ihren Märchen" stärken und daraus lernen können. 
Auch andere Geschichten werden erzählt, die die Handlung unterstützen und zu dem großen Rätsel beitragen bzw. dazu beitragen es aufzulösen, was all die Gäste um die Weihnachtszeit in das Schmugglerhotel der Pines gebracht hat. 
 
Dabei geht es um verschiedene Dinge, aber alle tragen eine gewisse Sehnsucht in sich, sind auf der Suche, genauso wie Milo, der durch seine Adoption immer wieder den Wunsch verspürt, mehr über seine leiblichen Eltern zu erfahren. Dabei geht die Autorin aber sehr behutsam vor und vor allem das Verhalten der Eltern dazu ist so achtsam und verständnisvoll, das einem dabei das Herz aufgeht. 
Es ist aber kein trauriges Buch und das Thema steht auch nicht so im Fokus, sondern schwingt immer ein bisschen mit. Es gibt ein paar rührende Momente, ruhige Momente, aber auch vieles an Spannung und Abenteuer, das in genau der richtigen Mischung ein äußerst unterhaltsames Gesamtbild ergibt.

Vor allem die Überraschung zum Ende hin hat mich total überrumpelt! Überhaupt ist es sehr unvorhersehbar und hat mich immer wieder rätseln lassen, wohin die Autorin mich wohl führen wird; auch ein sehr positiver Pluspunkt, der selten zu finden ist!

Was mich etwas gestört hat ist die Bezeichnung "Sohnemann", die Milos Eltern ihm gegenüber immer wieder verwenden - liegt es an der Übersetzung? Ich weiß es nicht, aber ich mag die Bezeichnung einfach nicht seinem Kind gegenüber, das klingt so förmlich ... Aber das fließt natürlich nicht in die Bewertung ein, so schlimm empfand ich es dann auch nicht :D 

Insgesamt hat es mich jedenfalls sehr positiv überrascht; auch ist es einfach, aber dem Alter entsprechend anspruchsvoll geschrieben mit vielen Details, durch die man noch etwas lernen kann - vor allem aber über die empathischen Antennen untereinander. 
 

Meine Meinung
 ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄
 

 
 
Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar.
 Es gab diesbezüglich keinerlei Vorgaben und die Rezension 
spiegelt meine ganz persönliche Meinung wider. 
 
Ebenfalls rezensiert von
 



 

 Greenglass House von Kate Milford

 
Mit Illustrationen von Jaime Zollars
Band 1 der Jugendbuchreihe um das Schmugglerhotel
Im Original Greenglass House -- übersetzt von Alexandra Ernst
 
Verlag Freies Geistesleben -- Seitenzahl 447
1. Auflage im Original August 2014
 

 

Band 2 - 5 im Original
bisher leider noch nicht ins deutsche übersetzt
 
Da Band 1 jetzt im Juni 2021 neu aufgelegt wurde,
folgen die Übersetzungen ja vielleicht :)
 

 


6 Kommentare:

  1. Anja - Bambinis Bücherzauber11 Juli, 2021 23:16

    Huhu,
    im dritten Anlauf schaffe ich es nun endlich, deine Rezension zu lesen. Vorhin war mir dann erstmal der PC abgestürzt...

    Tatsächlich klingt das Buch ziemlich gut. Ich mag Kinderbücher, die neben einer witzigen, spannenden oder abenteuerlichen Geschichte ernste Themen oder Gedanken einbinden. Dies scheint über das Thema der Adoption und die Spielweise der Kinder gegeben zu sein.

    Ist die Geschichte denn abgeschlossen?

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich fand das Buch wirklich toll!

      Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, zum Glück :)
      Beim Verlag hab ich nachgefragt, sie haben wohl den neuen Band von ihr eingekauft und der wird übersetzt, also der fünfte ... aber die anderen gibts halt nur auf englisch. Aber vielleicht teste ich jetzt doch mal meine Englischkenntnisse damit aus :)

      Löschen
    2. Anja - Bambinis Bücherzauber19 Juli, 2021 20:56

      Huhu,
      danke für die Infos. Abschlossene Handlung klingt grundsätzlich gut. Ich merke mir das Buch auf jeden Fall mal.

      Viel Glück falls du den Englisch-Test wagst ;) Kinderbücher sind da ja grundsätzlich ein guter Einstieg... Ich habe vor Jahren den Hobbit auf Englisch gelesen, das war nicht meine beste Idee. Das Wörterbuch kannte all die Fantasybegriffe nicht :D

      Löschen
    3. Eigentlich will ich ja schon seit Jahren die Harry Potter Reihe auf englisch lesen. Zum einen sind das ja auch Kinderbücher, zumindest die ersten beiden und ich kenne die Handlung in- und auswendig. Wenn ich da alle sieben durchhabe, bin ich fit in englisch, denke ich mal :D Aber leider hab ich mich bisher nicht durchringen können ^^

      Vielleicht klappt es ja hiermit, mal schauen ;)
      Den Hobbit oder ähnliches, grade im High Fantasy Bereich, würde ich mich nicht trauen. Eben auch wegen den vielen "magischen" Begriffen.
      Bei HP weiß ich ja schon alles, da ist es nicht so schlimm ^^

      Löschen
  2. Liebe Aleshanee

    Das ist wirklich ein wundervolles Cover und du hast mich gleich neugierig gemacht. Ich werde mir die Reihe einmal näher ansehen, vielleicht wäre das perfekt für die Weihnachtsferien :-)

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich wenn es dich anspricht, ich fands wirklich toll!
      Leider scheinen die anderen Bände erstmal nicht übersetzt zu werden, ich hab beim Verlag nachgefragt. Den letzten (fünften) Band wollen sie wohl auf deutsch rausbringen ... find ich etwas schade, dass die anderen auf der Strecke bleiben.

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com