Freitag, 30. Juli 2021

Für die Kleinsten: Lanea Samoa von Uwe Knietsch

Mal ein Buchtipp für die ganz Kleinen unter uns, die vor allem Bilder anschauen und sich gerne vorlesen lassen. Hier mit einer großen Schrift und kleinen Reimen, einem süßen Elefant und ganz einfachen Bildern, ohne zu überfordern:

Lanea Samoa von Uwe Knietsch


Das kleine Elefantenkind Lanea Samoa freut sich über die Erlebnisse des Tages Lanea entdeckt das Gras, was man mit dem Gras machen kann, eine überraschende Blume die daraus wächst, ein besonderer Vogel, der sich dafür interessiert und stürzt sich schließlich in phantasievollem Übermut ins Leben und findet auch in einem offensichtlichen Mißgeschick das Glück.
 
Das Buch besteht aus einfachen Bildern die bereits für sich stehen, einem klaren Verlauf folgen und keinen Text erfordern. Zusätzlich ist jedes Bild mit einem kurzen Text ergänzt, der in Reimform gesprochen werden kann und durch seine große Schrift - auch ohne Brille - leicht lesbar ist. 
Der Text kann, muss aber nicht einbezogen werden. Die Bilder zeigen neben der klaren Linienführung nur wenige Farben und wirken so unaufgeregt und frisch. Der Hintergrund ist schwarz und bietet so die Umkehr des klassischen Kontrastprofils zur vereinfachten Wahrnehmung. Die Geschlechterdynamik der Figuren ist offen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com