Sonntag, 4. Juli 2021

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind von Joanne K. Rowling

Eine neue Ausgabe dieses unverzichtbaren Begleitbandes zu den Harry-Potter-Geschichten, mit einem neuen Vorwort von J.K. Rowling (als Newt Scamander) und sechs neuen Tierwesen!

Seit seiner Veröffentlichung ist Newt Scamanders Meisterwerk Pflichtlektüre an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei und hat Generationen von Zaubererfamilien in seinen Bann gezogen. »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« bietet eine unverzichtbare Einführung in die Tierwesen der magischen Welt.

Auf der Basis von vielen Reisen und seiner langjährigen Forschung ist ein Werk von unerhörter Wichtigkeit entstanden. Einige der Tierwesen werden Lesern der Harry-Potter-Bücher bekannt sein: der Hippogreif, der Basilisk, der Ungarische Hornschwanz ... Andere werden sogar den eifrigsten Amateur-Magizoologen in Erstaunen versetzen.

Entdecken Sie das faszinierende Gebaren von magischen Tierwesen auf fünf Kontinenten ...

 

Meine Meinung
 ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰
 
Mit einem ganz tollen Vorwort leitet Newt Scamander die Leser auf dieses Bestiarium ein, dass er im Laufe seines Lebens und Forschens zusammengestellt hat. Er erhofft sich dadurch mehr Verständnis für die magische Tierwelt und damit auch mehr Schutz für die bedrohten Arten. 
Ein sehr schöner Einstieg und auch ein Wink an unsere (Muggel) Tierwelt.

In einem weiteren Abschnitt gibt es eine kleine Einführung in das Studium der Magizoologie - wobei auch die Unterschiede der Zauber- und Tierwesen erklärt werden.

Durch die Klassifizierung werden harmlose und gefährliche Geschöpfe eingestuft, denn manche durch Zauber entwickelte Kreaturen sind lebensgefährlich! 
Um sie zu schützen, und auch die Menschen vor ihnen, sind zahlreiche Tricks vonnöten, um sie vor den neugierigen Muggelaugen zu verbergen. Nicht alle Tiere sind von grundauf fähig, sich zu tarnen oder wollen sich verstecken und so muss die zuständige Behörde des Magisteriums sich einiges einfallen lassen. 

Nach der umfassenden Einleitung kommen wir zum Lexikon, dass nach dem ABC sortiert ist und eine Menge Arten umfasst. 
Hier zeigt sich wieder die unerschöpfliche Fantasie der Autorin: witzige Bezeichnungen und sehr individuelle Beschreibungen jedes Wesens, inklusive Lebensraum, Vorlieben und Besonderheiten ist mit viel Liebe geschrieben. 
Neben uns bekannten Sagenwesen wie Drachen, Einhörnern und Gnome enthält es eine bunt gemischte Vielfalt eigener "Kreationen" mit vielen witzigen und merkwürdigen Absonderheiten. Dabei erfährt man auch, dass mansche Verhaltensweisen zu seltsamen Phänomenen führen, die Muggel sich nicht erklären können und mystische Hintergründe vermuten - wie zum Beispiel bei den Kornkreisen. 

Wie auch die anderen zwei Schulbücher über Quidditch und die Märchen von Beedle dem Barden hat mir das Buch über die Tierwesen sehr gut gefallen, auch wenn es gerne noch etwas ausführlicher hätte sein können. Nur wenige kleine, sehr einfach gehaltene Zeichnungen gibt es, was ich sehr schade fand, denn ich hätte mir desöfteren ein schönes Bild zu den Tierwesen gewünscht: das wäre wirklich noch ein ganz besonderes Schmankerl gewesen.

 

Meine Bewertung
 ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰



 

 Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind von J. K. Rowling

gehört zu den 3 Schulbüchern aus Hogwarts

Im Original  Fantastic Beasts and Where to Find Them - übersetzt von Klaus Fritz

Verlag Carlsen --- Seiten 128
1. Auflage im Original 2001, Ausgabe oben im Schuber März 2017

 

✰ ✰ Info ✰ ✰

Einnahmen aus dem Verkauf dieses Buches kommen zwei Hilfsorganisationen und ihren Projekten mit Kindern und jungen Menschen zugute. 20% dieser Gelder gehen an Comic Relief und 80% gehen an die Lumos Foundation.

Comic Relief ist eine eingetragene Hilfsorganisation in Großbritannien (Nummer 326568 in England/Wales und Nummer SC039730 in Schottland). Lumos Foundation ist eine eingetragene Hilfsorganisation in Großbritannien (Nummer 1112575).

 
Meine Rezension zu Quidditch im Wandel der Zeiten
 

 
 
 
 

6 Kommentare:

  1. Liebe Aleshanee,

    ich kenne nur die illustrierte Ausgabe dazu und die hat mir total gefallen.
    Was ist denn auf deinem Foto das zweite Buch wo Hogwarts drauf steht?
    Mir ist kürzlich auf Twitter eine Bloggerin entfolgt, mit der ich mich mal richtig gut verstanden habe, nur weil ich den Ickabog gelesen haben. Ich hatte zwar damit gerechnet, aber fand es trotzdem krass. Auch diese Hetze, die da manche betreiben, wirklich ohne Worte. Statt das man ins Gespräch geht....

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Petrissa!
      Das zweite ist kein Buch, das ist der Schuber ;) Den hat mir mein Sohn letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt <3

      Joa, manche sind da wirklich sehr kritisch. Ich mag auch nicht alles, was die Autorin sagt, aber das mindert nicht die vielen guten Botschaften, die sie in ihren Büchern rüberbringt. Nicht nur bei HP, auch in der Krimireihe um Cormoran Strike oder in dem Drama "Ein plötzlicher Todesfall". Man kann einen Menschen nicht alleine an einer Aussage messen, ist meine Meinung.
      Auf goodreads hagelt es zu ihren Büchern viele 1 Sterne "Rezensionen" bzw. wird da einfach nur ein Hasskommentar dazu geschrieben. Wenn ich diese ganzen Menschen nach dieser einen Aussage beurteilen würde... tja.

      Löschen
    2. Ich finde das sooo schäbig!
      Also es gibt auch Autoren, die ich aus Gründen nicht lese. Aber a) würde ich deswegen nie jemand verurteilen, der die liest und b) würde ich nie auf die Idee kommen, dem Autor sein Buch schlecht zu bewerten, nur weil ich Aussagen von ihm schlimm finde. Das ist so hinterhältig und undemokratisch.

      Der Schuber ist richtig cool!

      Löschen
    3. Es spiegelt halt gut die Gesellschaft, wie sie urteilt und sich anderen gegenüber verhält. Eben meist nicht so wie sie es ihrerseits erwarten ...

      Dankeschön <3 Über den Schuber hab ich mich auch sehr gefreut! Mein Sohn teilt zum Glück meine Bücherliebe :)

      Löschen
  2. Hallo liebe Aleshanee,

    wurde das nicht auch schon verfilmt?
    In den beiden Film war die im Kino....LG...Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist sozusagen die Vorlage für die Filme gewesen,wobei das hier jetzt nicht viel mit dem Buch zu tun hat, weil es eigentlich "nur" ein Lexikon für die magischen Tiere ist ;)
      Aber im Vorwort von Newt Scamander gibts ein paar Hinweise

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com