Mittwoch, 24. August 2016

Ich hab mich schonmal ein bisschen auf den Herbst vorbereitet *g*



Im August war ich mal wieder etwas großzügiger, obwohl ich mich ja etwas bremsen wollte, aber es läuft grad so gut *g* außerdem wollte ich mich schon ein bisschen eindecken, denn *seufz* der Sommer ist ja bald schon wieder rum und ich möchte dieses Jahr vor Halloween mal ein bisschen was gruseliges lesen :D




Gekauft hab ich mir "Mein kleiner Horrortrip", das stand schon ewig auf meiner Wunschliste und ich bin sooo neugierig darauf. Pro Seite eine Horror-Kurzgeschichte, ob da Gänsehaut-Feeling aufkommen kann? ^^
Die Hexe von Dunwich von David Pirie ist der dritte Band einer Sherlock Holmes Adaption, auf den ich mich schon sehr freue.
Geisterfjord von Yrsa Sigurdardottir ist durch die Rezi vom Tintenhain auf meinem Buchstapel gelandet und der dritte Band der Alchimistin Reihe von Kai Meyer musste natürlich auch einziehen ;)


https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/516WJYqOE3L.jpgLässt sich ein Leser in 30 Sekunden zu Tode erschrecken? 71 haarsträubende, atemnotverursachende, blutgefrierende und augenzwinkende Miniaturschocker – Horror to go! In Mini-Prosatexten, Comics, Bildern, Gedichten und Limericks messen sie sich in der Kunst des schnellen Schauders. Das Ergebnis: kurze Tode, flinke Morde und zahlreiche Giftspritzen, verabreicht von kriechenden Händen, kichernden Clowns, gemeinen Kindermädchen und garstigen Ratten. Mal subtil, mal trashig, mal blutig, mal völlig blutleer, immer überraschend, pointenreich und mit viel schwarzem Humor.



https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/518lgJcBZcL.jpgArthur Conan Doyle und Joseph Bell ist es nicht gelungen, ihren Erzfeind, den Serienkiller Cream, dingfest zu machen. Als in dem kleinen Ort Dunwich Menschen auf mysteriöse Weise umgebracht werden, lebt eine alte Legende wieder auf. Die Einheimischen sind der festen Überzeugung, dass die Hexe von Dunwich zurückgekehrt ist. Doch Doyle und Bell wissen, es ist viel schlimmer: Cream ist zurück …

Schon gelesen, keine Rezi geschrieben - war aber ein toller Abschluss!




http://www.fischerverlage.de/media/fs/15/u1_978-3-596-19273-1.jpgDrei junge Leute aus Reykjavík planen, ein heruntergekommenes Haus in einem verlassenen Dorf in den kargen Westfjorden Islands wieder aufzubauen; sie ahnen nicht, welch gewaltige Ereignisse sie damit in Gang setzen.
In einer Kleinstadt am anderen Ende des Fjords ermittelt zur selben Zeit Polizistin Dagný gemeinsam mit Freyr, einem Psychologen, in einer Reihe von unnatürlichen Todesfällen. Welche Geheimnisse bergen die staubigen Polizeiakten aus dem vorigen Jahrhundert? Und warum hat Freyr auf einmal das Gefühl, dass sein verschollener Sohn noch am Leben sein könnte? Erst als die Verbindung zwischen diesen rätselhaften Geschehnissen sichtbar wird, enthüllt sich die grausige Wahrheit.
 

Im düsteren Schloss ihrer Ahnen wächst Aura Institoris inmitten eines Labyrinths endloser Gänge und Säle heran. Als ihr verhasster Vater, ein Alchimist, getötet wird, verliebt sie sich ausgerechnet in seinen Mörder – den mysteriösen Gillian. Sein Auftrag ist es, auch Aura zu ermorden. Doch Gillian stellt sich für sie gegen seinen Meister. Gemeinsam geraten die beiden zwischen die Fronten eines Krieges zwischen Unsterblichen, deren Hass die Jahrhunderte überdauert hat.

 

Dann hab ich auch wieder einiges passendes beim Tauschgnom gefunden!
Von Oliver Pötzsch hab ich ja schon einige Bücher gelesen und da sie mir bisher sehr gut gefallen haben, muss ich natürlich auch seine Jugendbuchreihe "Die schwarzen Musketiere" ausprobieren!
Und passend zur Gruselstimmung "Haus der Geister" von John Boyne, von dem ich schon viel gehört habe, "Totenbraut" von Nina Blazon, weil ich eh noch mehr Bücher von ihr lesen möchte und den ersten Band von "The Ring" von Kôji Suzuki, an das ich hohe Erwartungen habe :)

http://www.oliver-poetzsch.de/home/images/cover_die%20schwarzen%20musketiere.jpgFechten, Reiten, auf die Jagd gehen – das Leben des jugendlichen Grafensohns Lukas ist wie ein großes Abenteuer. Doch von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr, wie es war: Der Inquisitor Waldemar von Schönborn lässt Lukas‘ Mutter verhaften, um sie als Hexe zu verhören – und Lukas‘ Vater stirbt beim Versuch, sie zu befreien. Lukas selbst flüchtet, doch seine kleine Schwester Elsa gerät in die Gewalt des Inquisitors. Gegen einen derart übermächtigen Gegner hätte Lukas keine Chance – doch zum Glück hat er ein großes Talent: Er ist ein begnadeter Degenkämpfer. Und er findet echte Freunde; mit Jerome, Paulus und dem schlauen Giovanni an seiner Seite wagt er sich in das größte Abenteuer seines Lebens … meine Rezi


https://www.piper.de/uploads/import/produkte/produkt-10016.jpg England 1867. Die junge Eliza Caine fährt in die englische Grafschaft Norfolk, um eine Stellung als Gouvernante anzutreten. Als sie an einem nebeligen Novemberabend müde und durchgefroren die Empfangshalle von Gaudlin Hall betritt, wird sie von ihren beiden Schützlingen Isabella und Eustace freudig begrüßt. Zu ihrer Überraschung stellt sie fest, dass außer den beiden Kindern niemand in dem alten viktorianischen Anwesen lebt – bis sie erkennen muss, dass sie dennoch nicht alleine sind. Etwas verfolgt sie und trachtet ihnen nach dem Leben. Eliza muss längst begrabene, tödliche Geheimnisse enträtseln, wenn sie nicht selbst den düsteren Mauern von Gaudlin Hall zum Opfer fallen will.
 

https://nettebuecherkiste.files.wordpress.com/2011/10/totenbraut1.jpg1731, in den Wäldern Serbiens: Für eine Handvoll Gold wird die junge Jasna von ihrem Vater an einen reichen Gutsbesitzer verkauft. Dieser verheirat sie mit seinem Sohn Danilo. Schnell stellt die junge Braut fest, dass ein schrecklicher Fluch auf der Familie lastet. Gibt es in Danilos Familie wirklich einen Vampir, wie im Dorf gemunkelt wird?







http://abload.de/img/cover12jve.jpgEin wenig zu neugierig ist ein japanischer Journalist, der eine Reihe mysteriöser Todesfälle aufklären will. Statt dessen gerät er an ein verfluchtes Videoband, das einen unsichtbaren Dämonen auf seine Fährte bringt, der ihn binnen einer Woche packen wird, findet er nicht den Gegenzauber …Was sich in Japan zum mehrfach fortgesetzten Mega-Bestseller entwickelte, konnte auch Amerika und Europa erobern und entpuppt sich unabhängig von allem Werbegetöse als keineswegs neue oder gar originelle, aber spannend erzählte Gruselgeschichte vor ungewöhnlicher Kulisse, die das Lesen auf jeden Fall lohnt.






Bei Piglet and Pooh hab ich beim Blog-Geburtstags Gewinnspiel mitgemacht und mich mega gefreut! Denn gewonnen hab ich ein Buch, das mir schon mehrfach durch die guten Rezensionen aufgefallen ist: Ein Leben mehr von Jocelyne Saucier


ImageDies ist die Geschichte von drei alten Männern, die sich in die nordkanadischen Wälder zurückgezogen haben. Von drei Männern, die die Freiheit lieben. Eines Tages aber ist es mit ihrer Einsiedelei vorbei. Zuerst stößt eine Fotografin zu ihnen, sie sucht nach einem der letzten Überlebenden der Großen Brände, einem gewissen Boychuck. Kurze Zeit später taucht Marie-Desneiges auf, eine eigensinnige, zierliche Dame von achtzig Jahren. Die Frauen bleiben. Und während sie dem Rätsel um Boychucks Überleben nachgehen, entsteht etwas unter diesen Menschen, das niemand für möglich gehalten hätte.
Ein Leben mehr ist ein wundersam beseelter und berührender Roman, eine leidenschaftliche Hommage an die Liebe, die Freiheit und die Natur. Ein Roman wie das Leben selbst: traurig und schön.


Und vorgestern kam noch mein Gewinn von Elchis world of books ein großer Herzenswunsch an: Maggie und die Stadt der Diebe von Patrick Hertweck ♥ Darauf freue ich mich schon lange und bin mega gespannt!!!

New York, 1870.

Kalt und düster ist es in den Slums von Manhattan. Ziellos irrt Maggie durch schmutzige Gassen voller Bettler. Sie ist heilfroh, als sie bei einer Bande junger Diebe Unterschlupf findet. Schon bald fühlt sie sich dort wie zu Hause. Bis eine gemeinsame Diebestour sie zu einem Kirchturm führt, der schlimmste Erinnerungen in ihr wachruft. Maggie muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen. Doch Licht ins Dunkel kann nur einer bringen: der sagenumwobene Herrscher über die New Yorker Unterwelt.



Und ein sehr überraschendes Geschenk kam von Carina Mietze´s Bücherecke! Wieder eins weniger auf der Wunschliste und ein neuer Versuch mit Sebastian Fitzek: über Noah hab ich ja nur gutes gehört und ich freu mich sehr drauf!

http://www.sebastianfitzek.de/wp-content/themes/Fitzek_2015/tt/img.php?src=http://i1.wp.com/www.sebastianfitzek.de/wp-content/uploads/2015/07/Noah.jpg?fit=450%2C700&w=450&h=700&q=80&zc=1Er kennt seinen Namen nicht. Er hat keine Ahnung, woher er kommt. Er kann sich nicht erinnern, warum er in Berlin ist, seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah: Dieser Name ist in seinen rechten Handballen tätowiert. Für Noah wird die Suche nach seiner Identität zu einem Alptraum. Denn wie es scheint, ist er das wesentliche Schlüsselelement einer globalenVerschwörung, die bereits zehntausende Opfer gefordert hat und nun die gesamte Menschheit bedroht ...








Als Rezi Ex ist Das Gold des Meeres von Daniel Wolf eingezogen. Der dritte Band der "Fleury" Reihe, der mir gut gefallen hat! Und mein erstes Buch von Markus Heitz, das mich sehr überrascht hat: "Wédora"
Und dann kam noch "In einer anderen Welt" von Jo Walton bei mir an - hier hat mich das Cover sofort angesprungen - auch wenn es sehr untypisch für mich ist.


Varennes-Saint-Jacques 1260: Die Gebrüder Fleury könnten verschiedener nicht sein. Während Michel das legendäre kaufmännische Talent seines Großvaters geerbt hat und das Handelsimperium der Familie ausbaut, träumt Balian von Ruhm und Ehre auf dem Schlachtfeld. Doch das Schicksal hat andere Pläne mit ihm. Nach dem Tod seines Bruders muss Balian die Geschäfte plötzlich allein führen. Es kommt, wie es kommen muss: Bald steht die Familie vor dem Ruin. Balian sieht nur noch eine Chance: Eine waghalsige Handelsfahrt soll ihn retten. Das Abenteuer führt ihn und seine Schwester Blanche bis ans Ende der bekannten Welt – und einer seiner Gefährten ist ein Mörder ... meine Rezi


Im Mittelpunkt einer gigantischen Wüste liegt die schwer befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege der 15 Länder rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen, Kaufleute und Reisende finden Wasser und Schutz. In diese Stadt verschlägt es den Halunken Liothan und die Gesetzeshüterin Tomeija.
Doch Wédōra steht kurz vor einem gewaltigen Krieg, denn die Grotte mit der unerschöpflichen Quelle, die die Stadt zum mächtigen Handelszentrum hat aufsteigen lassen, war einst das größte Heiligtum der Wüstenvölker. Nun rufen die geheimnisvollen Stämme der Sandsee zum Sturm auf die mächtige Stadt.
meine Rezi


Morwenna ist auf der Flucht vor der Erinnerung an den Tod ihrer Zwillingsschwester. Nun muss sie auch noch ihre Heimat, das märchenhafte Wales, verlassen und damit ihre einzigen Freunde. In einem Mädcheninternat hofft sie, wieder zu sich selbst zu finden, doch die Schülerinnen machen es ihr alles andere als einfach. Verzweifelt greift Morwenna daher zu der Magie, die sie seit ihrer Kindheit begleitet, und zu ihren Büchern. Denn diese öffnen Tore zu anderen Welten – und das nicht nur im übertragenen Sinne …

War leider nicht ganz das, was ich erwartet hatte ... Rezi kommt noch





Was davon habt ihr schon gelesen?
Oder ist auch was für eure Wunschliste dabei?




Kommentare:

  1. Ui, tolle Neuzugänge hast Du da. :) Totenbraut habe ich Vorgestern begonnen und gestern schon beendet. Sehr genial. Wird vielleicht gleich das nächste Nina Blazon Buch hinterher gelesen. ;-)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, das hört sich ja gut an! Ich heb mir das ja noch für den Oktober auf :)
      Hast du denn noch eins von Nina Blazon auf dem SuB?

      Löschen
  2. Hallo liebe Alex,

    da hast du aber sehr interessante Neuzugänge :D

    Gelesen habe ich davon nur Totenbraut und das Buch hat mir sehr gut gefallen :) Noah habe ich noch auf dem Reader, aber bislang habe ich es noch nicht gelesen. Meine Mutter war von dem Buch nicht so begeistert, weil es einfach ganz anders ist als seine anderen...

    Ich wünsche dir viel Lesevergnügen :)

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch schon gehört, dass "Noah" nicht so typisch Fitzek sein soll, aber ich kenne ja bisher nur 2 Bücher von ihm, bin da also noch recht offen ;)

      Löschen
  3. Hallo Alex,

    "Maggie und die Stadt der Diebe" wird dir gefallen und Patrick Schreibstil ist toll :) Auf deine Meinung zu "Noah" bin ich gespannt, denn mich konnte die Idee richtig überzeugen und Fitzek hält einem wirklich den Spiegel vor die Augen.

    "Wedora" steht schon auf meiner WuLi und mal sehen, wann es bei mir einziehen darf.

    Viel Spaß beim Lesen und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachdem ich ja viel positives über "Noah" gehört hatte, sagen jetzt doch auch viele, dass sie nicht so begeistert davon waren. Weil es nicht "typisch Fitzek" ist.
      Aber da ich erst zwei Bücher von ihm kenne, bin ich da allem sehr aufgeschlossen. Grade über Sachen zum Nachdenken freu ich mich ja immer sehr ^^

      Löschen
  4. Huhu,

    ja der Herbst wird wieder heiß...und dann kommt ja auch noch die Buchmesse .

    Danke für den interessanten Ausblick.

    Lg..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob der Herbst heiß wird, ich weiß nicht ;)
      Ich rechne eher mit Regen, Gewitter und Stürmen *lach* und dafür hab ich dann genau die richtigen Bücher daheim! ^^

      Löschen
  5. Hallo Alex,

    wow, da hast du dir ja wirklich was vorgenommen. ;-) "Geisterfjord" habe ich auch noch auf meiner Wunschliste.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geisterfjord scheint grade sehr im Kommen zu sein, wie auch die anderen Bücher von der Autorin. Ich bin schon sehr gespannt drauf!

      Löschen
  6. Hi Alex,

    ganz viel Spaß mit deinen Neuzugängen. Mein Genre ist zwar nicht dabei, dafür bin ich gleich mal schauen gegangen, was sich hinter Tauschgnom verbirgt :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei sind doch so viele unterschiedliche Genres dabei!!! ;)

      Ja, der Tauschgnom :D Da bin ich schon seit Jahren und auch wenn das Angebot nicht so vielfältig ist wie bei Tauschticket - ich finde doch immer wieder was tolles!

      Löschen
  7. Hallo Aleshanee,

    da sind Wahnsinnsbücher dabei! „Geisterfjord“ hat mir unheimlich gut gefallen. Seit dem Buch bin ich am Sigurardottir-Trip - leider habe ich nun alle Thriller von ihr durch.

    „Haus der Geister“ war nicht schlecht. Ich habe es als schöne, runde und klassische Geistergeschichte empfunden.

    „Ein Leben mehr“ ist ein wunderbarer Ausflug in die kanadische Wildnis. Mit diesen drei alten Herren wirst du eine seltsame Geschichte erleben und hoffentlich - wie ich - eine literarische Perle entdecken. Und Maggie ist sowieso super. :D

    Ich beneide dich fast, weil die Bücher noch vor dir liegen! :-P

    Dass es zu „The Ring“ auch ein Buch gibt, daran hätte ich nie gedacht! Ich kenne nur den Film, der war in meiner Jugend total „in“. Hier bin ich auf deine Meinung neugierig, vielleicht machst du mir Lust drauf.

    Dann bleibt mir nur noch, dir schön schaurige Lesestunden zu wünschen!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle schon durch von Frau Sigurardottir?? Ich bin ja sehr gespannt, da schwärmen ja momentan sehr viele von den Büchern.

      Eine klassische Geistergeschichte, na das klingt doch perfekt, genauso was hab ich gesucht ;)

      The Ring, soweit ich weiß, gabs hier auch das Buch schon vor dem Film, außer ich täusche mich da jetzt. Aber ich hab das zufällig entdeckt und dachte mir: ich probiers jetzt einfach mal aus!
      Den Film, brrrrr, den fand ich ganz schrecklich, also ganz schrecklich gruselig!!! xD

      Löschen
    2. Ja, alle Thriller. Gestern habe ich "Nebelmord" beendet und jetzt hoffe ich, dass bald wieder etwas von der Autorin kommt. Die Krimis habe ich aber nicht gelesen, vielleicht werde ich mir da mal einen gönnen.

      "The Ring" ist wirklich ein grauslicher Film. :D Wie dem Mädel, die Haare ins Gesicht hängen ... Damals habe ich von dem Buch nichts mitbekommen, aber ich kriege gern mal was nicht mit. :-P

      Viel Spaß beim Gruseln!

      Löschen
    3. Ah ok, Krimis gibts auch :D Ich hab mich da noch nicht so schlau gemacht, wollte erstmal schauen, wie mir Geisterfjord gefällt ;)

      Dass es von the ring ein Buch gibt bzw. drei Bücher, wusste ich damals auch nicht.
      Fand den Film auch echt schlimm, auch wie die sich bewegt hat ... der hat mir damals einige schlaflose Nächte bereitet! *lach*

      Löschen
    4. Ja, aber ich habe schon gesehen, dass ihre Krimi-Reihe jetzt unter "Thriller" bei btb neu aufgelegt wird. Ich glaube, ich werde ohnehin nicht rum kommen, weil ich den Stil der Autorin total gern mag.

      War "The Ring" nicht ursprünglich ein asiatischer Horror-Schocker? Die sind ja besonders grauslich, so weit ich mich erinnern kann. Da gibt es einen Film, in dem ein "Zombie-Geist" ein Treppe runterkriecht ... da hat's mich geschüttelt. Horror-Filme schaue ich schon lange nicht mehr, weil die mein Mann nicht mag und allein traue ich mich dann auch wieder nicht. :D

      Löschen
    5. WAS??? Hmmm, sowas mag ich ja ehrlich gesagt überhaupt nicht!
      Wenn Thriller drauf steht und dann ein Krimi drin ist - das hatte ich jetzt schon öfters und finde es richtig, richtig doof!!!!
      Deshalb hab ich beim TTT heute auch die Definition von "Thriller" unten mit reingepackt *g*

      Eine Mordermittlung ist ein Krimi. Ich weiß nicht, warum da so viele heute den Thriller Stempel draufpacken müssen.

      Oh ja The Ring ist dieser 3 teilige Gruselfilm, ganz schrecklich und hat mich damals ziemlich mitgenommen. Aber ich muss gestehen ich war da glaub ich auch sehr jung, als ich den angeschaut hab *lach*

      Löschen
    6. Stimmt, das ist eine gute Definition! Das wäre doch mal ein Thema für deine Leserstimmen, wie andere diese Krimi/Thriller-Definitionen sehen, oder?

      Ich denke, mit dem Thriller-Begriff wird sowieso sehr großzügig umgegangen. Aber da ich die Reihe von Sigurdardóttir noch nicht begonnen habe, kann ich jetzt nicht einschätzen, ob btb oder Fischer falsch liegt.

      In der Jugend ist man für Horrorfilme sowieso total empfänglich. Ich habe die auch total gern geschaut. Ich glaube, ich muss mir so einen alten Schocker mal wieder gönnen. Wäre interessant, wie es jetzt auf mich wirkt.

      Löschen
    7. Jap, da hast du recht! Das kann ich tatsächlich mal in den LeserStimmen aufnehmen. Für morgen steht mein Beitrag schon, aber ich denke, der Oktober so kurz vor Halloween ist da genau der richtige Zeitpunkt dafür! Da werd ich mir mal Gedanken dazu machen! :)

      Ich hab auch so viele Horrorfilme in meiner Jugend gesehen O.O Und auch nur, weil sie eben alle angeschaut haben und natürlich die, die FSK 18 waren *lach* Was man nicht so alles macht *g* Dabei fand ich die immer viel zu schlimm!

      Löschen
  8. Ave,
    diesen typischen "Ich habe ein beunruhigendes Gefühl in der Magengegend und kann erstmal nicht schlafen"-Grusel darfst du bei "Mein kleiner Horrortrip" natürlich nicht erwarten. Als etwas niedlich-gruseliges für zwischendurch ist es aber bestens geeignet.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Seitenfetzer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein *lach* Das war mir schon klar! Aber ich mich hat das Cover schon angezogen, seit ich es das erste Mal gesehen hab. Und ich fand die Idee einfach witzig mit diesen ultra kurzen Geschichten!

      Du hast es ja dann schon gelesen oder? Wie hats dir denn gefallen?

      Löschen
  9. Hey Aleshanee,

    Geisterfjord habe ich vor Jahren gekauft gehabt. Damals habe ich noch Krimi und Thriller öfter mal gelesen. Mittlerweile aber so gut wie gar nicht mehr, daher habe ich es weitergetauscht.
    Totenbraut befindet sich auch auf meinem SuB. Bin gespannt was du dazu sagen wirst.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krimis und Thriller sind bei mir grade wieder am kommen ;) Ich hab die auch in letzter Zeit sehr vernachlässigt, weil ich irgendwie nix gefunden habe, was mich anspricht.
      Nur die Reihe von Hjorth & Rosenfeldt find ich sehr klasse und auch von Robert Galbraith (also Joanne K. Rowling)

      Totenbraut ist jetzt mein drittes von Nina Blazon und ich bin auch sehr gespannt! Bisher gefällt mir ihr Stil sehr gut, ich hoffe, das bleibt so :)

      Löschen
    2. Ja, die Reihe von Robert Galbraith gefällt mir auch sehr gut. Da muss ich aber noch Band 3 lesen. Hinke da etwas hinterher.

      Löschen
    3. P.S.: Von Nina Blazon hat mir bisher nur Zweilicht überhaupt nicht gefallen. Das war allerdings auch mein erstes (und fast letztes) Buch von ihr. Bin aber echt froh, dass ich ihr noch eine Chance gegeben habe.

      Löschen
    4. Naja, Band 3 ist ja bisher der letzte, und Band 4 ist ja noch nicht in Aussicht, also hast ja noch Zeit ;)
      In "Zweilicht" hab ich mal in der Bücherei reingelesen, das ist aber schon länger her - ich glaub, das hatte mich verwirrt xD

      Löschen
    5. Ja zum Glück für mich :-)
      Stimmt zu Anfang ist es sehr verwirrend.

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________