Sonntag, 16. Oktober 2016

Rezension: Aurafeuer von Andreas Suchanek

 
Aurafeuer
von Andreas Suchanek

Band 1 der Serie "Das Erbe der Macht"
Genre: Urban Fantasy

Verlag: Greenlight Press
Seitenzahl: 120
Ebook: 2,49 €


1. Auflage: Sept 2016





Info zur Serie


Die Reihe "Das Erbe der Macht" erscheint monatlich als E-Book mit ca. 120 bis 150 Seiten 
und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.
Das Hardcover fasst jeweils drei Romane zusammen und hat etwa 350 Seiten.
 

Klappentext

Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.

Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Erlebe mit an, wie sich die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – gegen die Macht des Bösen stellen.


Meine Meinung

Von dem Autor hatte ich bisher noch nie etwas gehört ... warum nur?
Ich bin ja etwas kritisch mit so "kurzen" Büchern, obwohl ich vorher wusste, es gehört zu einer Serie und da kommen noch etliche Bände, war ich doch skeptisch, ob mich die Geschichte auf diesen (für mich) wenigen Seiten überzeugen kann - sie kann!

Und das wirklich von der ersten Seite an, denn mir ist sofort der geschmeidige Schreibstil aufgefallen. Der Autor erzählt aus verschiedenen Perspektiven und weckt recht schnell die Neugier, denn es geht sofort ans Eingemachte. Auch fand ich es klasse, wie einerseits alles detailliert und anschaulich beschrieben ist, andererseits aber keine unnötigen Ausschweifungen das Tempo bremsen, denn es geht immer gut vorwärts. Die Dialoge sind super und wirken wie im richtigen Leben, das war mal wirklich angenehm zu lesen und es gibt auch einige witzige Stellen!

Das "Magie Konzept" ist sehr gut durchdacht. Der Kampf zwischen Licht- und Schattenseite ist zwar nichts neues, dafür gibts aber viele Aspekte, die das Zaubern hier interessant und vielschichtig wirken lassen! Reiseportale, magische Symbole und mächtige Artefakte sind nur einige davon und auch das Prinzip, das dahintersteckt, war ist gut durchdacht und ohne lange Erklärungen leicht zu verstehen und nachzuvollziehen.

Vor allem die Charaktere fand ich hier total erfrischend! Die Protagonisten sind über 20 (!) und damit keine naiven Dummchen oder was man sonst so aus den klischeebehafteten Jugendbüchern kennt, sondern greifbar und authentisch. Natürlich auch mit Problemen behaftet - wer ist das nicht - die aber nicht mit überzogener Dramatik dem Leser ständig aufgedrängt werden.
Alex, einer der Hauptprotagonisten, ist zwar schon ein kleiner Macho, aber im erträglichen Sinn und mir war er sofort sympathisch. Er wird ja sehr überraschend in die Magierriege "befördert" und obwohl er sich recht schnell damit anfreundet, wirkt es glaubwürdig, weil er eigentlich gar keine Zeit hat, sich groß damit auseinander zu setzen.
Genauso Jen, eine Lichtkämpferin, die schon einiges durchmachen musste, sich aber nicht in Selbstmitleid verliert, sondern ihr bestes gibt für ihr Team und sich irgendwie mit ihrem neuen Partner Alex arrangieren muss. Allerdings sind da schon einige Spannungen vorprogrammiert und ich bin sehr gespannt, wie sich das weiterentwickelt.
Alle Figuren haben etwas eigenwilliges und ich bin mit allen gut klargekommen und man sieht, dass dieses Konzept auch funktioniert, ohne dass es überzogen werden muss!

Die Schattenkämpfer, die Bösen, sind hier noch sehr im Hintergrund geblieben, aber da wird sicher noch einiges kommen und ich freu mich sehr, noch mehr in die Intrigen und den Kampf um die Macht der Magie einzutauchen. Am Ende gabs dann noch eine böse Überraschung, die mich super neugierig gemacht hat und ich bin froh, dass der zweite Teil ja schon bald erscheint!

Fazit
 

Ein phantastischer Auftakt der mich vollends überzeugt und begeistert hat und der in der Kürze schon sehr viel Atmosphäre bietet und mit vielen Details ein sehr anschauliches Bild erzeugt. Großes Tempo und viel Action, die hoffentlich in den Fortsetzungen weiter vorhalten!

Bewertung
 


© Aleshanee


Ebenfalls rezensiert von




Alle Infos zum Autor und über seine weiteren Projekt findet ihr auf seiner Website
auf seinem Blog
oder seiner Facebookseite

Das Erbe der Macht

1 - Aurafeuer
2 - Essenzstab (ET 28.10.)
3 - Wechselbalg

und noch mindestens 9 weitere Bände sind in Planung


Kommentare:

  1. Guten Morgen =)

    Das klingt doch vielversprechend und nach einer Geschichte, die für mich interessant sein könnte. =D Muss ich mir unbedingt merken.

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Abend
    ich liebe die Buchreihe. Ich lese gerade den aktuellen 4. Band Feuerblut.
    LG Barbara
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________