Montag, 20. Januar 2020

Fazit zu Bedenke, was du tust von Elizabeth George

Bedenke, was du tust von Elizabeth George

Barbara Havers folgt am liebsten ihrem Instinkt, Regeln und Vorschriften interessieren sie wenig. Nach ihren letzten Alleingängen hat sie aber keinen guten Stand bei ihrer Chefin Isabelle Ardery. Ein falscher Schritt und sie könnte strafversetzt werden. Mit Unterstützung von DI Thomas Lynley will sie ihrer Chefin beweisen, dass sie ein guter Detective ist. 
Da kommt es ihr gerade gelegen, dass sich in Cambridge ein mysteriöser Todesfall ereignet hat: Die Bestsellerautorin Clare Abbott wurde tot in ihrem Hotelzimmer aufgefunden. Aber war es überhaupt ein Mord? Clares Freundin und Lektorin Rory Statham glaubt jedenfalls nicht an einen natürlichen Tod. Auch Barbara hat das Gefühl, dass es im Verborgenen einen Gegenspieler gibt, der einem perfiden Plan folgt  ...
(Verlagsinfo)


 ________________________________________

Bedenke, was du tust

von Elizabeth George

Band 19 aus der Krimireihe Inspector Lynley
Schauplatz London und Umgebung
Im Original A Banquet of Consequences
übersetzt von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann

Verlag Goldmann // Seitenzahl 703
1. Auflage 2015
  ________________________________________


Mein Fazit: Ich bin immer wieder fasziniert, wie die Autorin mich mit der Handlung und vor allem mit den facettenreichen Figuren fesseln kann. Der Fokus liegt natürlich auf dem Mordfall, aber genauso wichtig sind die Charaktere - was sie denken, fühlen, ihre Vergangenheit die sie geprägt hat, ihre Reaktionen, das verstrickte Denkmuster aus dem sie nicht ausbrechen können ... das war in diesem Band für mich wirklich top! 
Damit verbunden viele zwischenmenschliche Themen, wie die Rolle der Frau, das anerzogene Denken, nach dem wir unser Verhalten richten, ganz gleich, ob bewusst oder unbewusst und wie schwierig es ist, neue Wege zu gehen.
Der Rückblick am Anfang hat die Neugier sehr geschürt und der Aufbau war super, um die Spannung immer mehr zu erhöhen. 
Havers ist in Höchstform und auch Nkata, der mit ihr zusammenarbeitet, hat viele positive Punkte gesammelt. Nur die Chefin Isabelle Ardery kann ich immer noch nicht ausstehen :) 

Insgesamt ein für mich absolut gelungener Krimi, der mich viel hat rätseln lassen und die Spannung immer wieder in die Höhe treibt. 

Meine Bewertung

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/5%20Sonnen




 Thomas Lynley Reihe

1. Mein ist die Rache
2. Gott schütze dieses Haus
3. Keiner werfe den ersten Stein 
4. Auf Ehre und Gewissen 
5. Denn bitter ist der Tod 
6. Denn keiner ist ohne Schuld 
7. Asche zu Asche
8. Im Angesicht des Feindes 
9. Denn sie betrügt man nicht 
10. Undank ist der Väter Lohn 
11. Nie sollst du vergessen 
12. Wer die Wahrheit sucht 
13. Wo kein Zeuge ist 
14. Am Ende war die Tat 
15. Doch die Sünde ist scharlachrot 
16. Wer dem Tode geweiht 
17. Glaube der Lüge 
18. Nur eine böse Tat 
19. Bedenke, was du tust 
20. Wer Strafe verdient



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com