Sonntag, 2. August 2020

Rezension zu Unsere Wurzeln entdecken von Wolf-Dieter Storl

Rezension zu Unsere Wurzeln entdecken von Wolf-Dieter Storl

Woher kommen wir, wohin gehen wir? Die Urspünge des Menschen, sein Weg, seine geistige und spirituelle Entwicklung * dargestellt in einem sehr persönlichen Interviewband. 

Ein Interviewband mit Wolf-Dieter Storl über die Ursprünge des Menschseins, die Evolution unseres Bewusstseins und die Entwicklung von Spiritualität und Religion von der Jungsteinzeit bis heute, von der Höhlenmalerei bis zur Kathedrale. 
Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was können wir von alten Wegen lernen? Die großen Fragen werden mit seinen Erfahrungen bei indigenen Völkern, besonders den amerikanischen Indianern, verbunden und in den Kontext unserer modernen Welt gestellt. Ausblicke in vorstellbare oder wünschenswerte Entwicklungen der Zukunft runden diesen außergewöhnlichen Band ab.



Meine Meinung
⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘

Ich mag ja Wolf-Dieter Storl total gerne! Aufmerksam geworden bin ich auf ihn durch seine Vorträge und Interviews auf youtube und auch der vorliegende Band ist als eine Art Interview aufgebaut. Er beantwortet hier Fragen zu unseren Wurzeln. Also wo kommen wir Menschen her, welche Gesellschaften haben sich gebildet und was könnten die Gründe dafür sein - und wie hat sich der Glaube im Laufe der Menschheitsgeschichte entwickelt.
Wobei man dabei ja immer im Hinterkopf behalten muss, dass dieses "Wissen" aus Theorien besteht, die aus einem Bruchteil an Informationen kommen, aus denen man sich mögliche Szenarien zusammenreimt. 

Wolf-Dieter Storl war ja Botanikstudent, Vollzeitdozent für Soziologie und Anthropologie und promovierte schließlich  in der Schweiz zum Doktor der Ethnologie. Den Universitäten hat er jedoch den Rücken gekehrt, da es ihn in die Natur gezogen hat - vor allem durch seine eindrücklichen Erlebnisse bei den Cheyenne.
Hier hat er ein ganz anderes Erleben der Natur, eine Verbindung zum Natürlichen, kennengelernt und dadurch seine Sicht auf viele Dinge geändert.
Das klingt hier auch immer wieder durch, aber er stützt seine Erfahrungen nicht nur auf die Traditionen der Indianer sondern auch andere indigene Völker, denn er ist weit gereist und ich finde es höchst interessant, wenn er aus seinem Erfahrungsschatz erzählt.
Vor allem, weil er dabei immer auch auf eine Weise neutral bleibt, und es dem Zuhörer oder Leser überlässt, was er darüber denkt. Das betont er auch hier nochmal ganz deutlich!

Er berichtet viel über Schamanismus, die Verbindung, die die Menschen (eigentlich) zur Natur haben, weil wir eben selbst ein Teil davon sind. Man hat ja immer das Gefühl, wir stehen "außen" bzw. über der Natur, dabei sind wir mitten drin und ein wichtiger Teil davon. Wie jede Pflanze, jedes Tier, ja jedes Lebewesen auf der Erde.

Es werden viele Themen angeschnitten, dabei aber nicht so sehr in die Tiefe gegangen. Die "Beherrschung des Feuers", die Benutzung von Werkzeugen, der Einfluss der Sprache usw. und welchen Einfluss das auf die Entwicklungen und auch den Glauben der Völker hatte.
Besonders interessant fand ich, dass die Cheyenne gar kein großes Augenmerk auf die Entstehung der Welt legen, sondern das IST wichtig ist, das JETZT.

Das Buch ist ein Querschnitt der Evolution und wie Wolf-Dieter Storl diesen sieht im Zuge seiner lebenslangen Erfahrung - zum einen durch sein Studium, vor allem aber natürlich durch seine persönlichen Erfahrungen.

Man sollte definitiv offen sein für ein, ja, fast schon magisches Weltbild, denn manches scheint recht weit hergeholt zu sein. Man sollte sich dabei aber auch vor Augen halten, dass die Menschen Jahrtausende nach diesem Prinzip mit all ihren Mythen und Ritualen (gut) gelebt und überlebt haben - und das ohne dem Stress, der Hektik und all den Zivilisationskrankheiten, die uns heutzutage plagen.
Und natürlich muss man nicht alles glauben, was der Autor sagt und beschreibt, und doch kann man sich wichtige Botschaften herausziehen, grade unsere Verbindung zur Natur, die zwischen dem ganzen Beton ja immer mehr verloren geht, die man aber doch wiederfinden kann.

Die Verbindung und der Respekt vor allem Lebendigen scheint bei vielen abhanden gekommen, auch wenn er irgendwo schlummert - und diese Verbindung sollte unbedingt wieder geweckt werden, weil es uns einfach guttut. Was wir alles versuchen, um diese innere Leere zu füllen, zeichnet sich ja sehr deutlich ab. Wieder zurück zur Natur, dem Schönen, das uns unsere Mutter Erde schenkt, das ist seine Botschaft.


Meine Bewertung
⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘ ⚘

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen







 Unsere Wurzeln entdecken

von Wolf-Dieter Storl

*Interview* über Ursprung und Weg des Menschen
Sachbuch Natur / Philosophie / Mythologie

Verlag Aurum --- Seitenzahl 181
1. Auflage Oktober 2009





Ebenfalls gelesen

Ich bin ein Teil des Waldes - Der Schamane aus dem Allgäu erzählt sein Leben

Er gab eine glänzende Wissenschaftskarriere für ein Leben mit der Natur auf: Wolf-Dieter Storl wandert mit Schamanen der Cheyenne, meditiert mit Sadhus in Indien, arbeitet bei Schweizer Bergbauern und ist Gärtner einer anthroposophischen Landkommune. Überall trifft er Menschen, die ihm den Zugang zu einer anderen Welt zeigen – einer Welt, in der die Natur dem Menschen ihre Seele und ihre unglaublichen Heilkräfte offenbart.

Die beeindruckende Lebensgeschichte des international bekannten Ethnobotanikers und Kulturanthropologen.





Unsere grüne Kraft von Christine Storl (Ehefrau von Wolf-Dieter)

Pflanzen können ihre Lebenskraft an uns Menschen weitergeben. Der Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl und seine Frau Christine kennen sich mit den Heilwirkungen von Pflanzen, Hausmitteln und den traditionellen Heilmethoden der Naturvölker sehr gut aus und vertrauen ganz auf diese grüne Kraft, die sie in Wald, Wiese, Garten und Küche finden. In Ihrer Familie haben sie viele positive Erfahrungen mit den natürlichen Heilkräften gesammelt.

Dieses Buch stellt ihre pflanzlichen Verbündeten – die wichtigsten Heilpflanzen der Familie Storl, ihre besten Hausmittel und überlieferte Heilanwendungen – für alle Alltagsbeschwerden vor. Christine Storl erzählt wie die Familie diese grüne Kraft selbst nutzt und sie verrät uns die uralten Rezepturen, die sie weiter entwickelt und verfeinert hat. Alle praktischen Anwendungen werden anschaulich gezeigt. So kann jeder die Storlschen pflanzlichen Verbündeten auch für sich selbst nutzen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Aleshanee

    Da hast du wieder ein ganz interessantes Buch gelesen. Ich denke überhaupt, dass Glauben, Mythen usw. wichtiger für Menschen sind, als man denkt. Solange das Ganze im positiven Sinne gechieht.

    >>
    Die Verbindung und der Respekt vor allem Lebendigen scheint bei vielen abhanden gekommen .... <<

    Das ist genau das Problem unserer Zeit.

    Ich habe wirklich noch nie alles geglaubt, was ich in diesem Genre gelesen habe. Aber fast in jedem Buch kann man wertvolle Denkansätze für sich persönlich finden. Wieder mal eine sehr schöne Besprechung von dir.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So profan es klingt: ich hör da auf mein Herz, bzw. auf mein Bauchgefühl.
      Wenn ich sowas in der Richtung lese und mein Herz das für gut und richtig befindet, dann glaub ich das auch ;)

      Die ganzen "unzivilisierten" Naturvölker haben jahrtausendelang wunderbar in der Natur gelebt, ohne sie zu zerstören - da fragt man sich dann schon, ob diese Entwicklung "gut" ist, die wir da grade leben.
      Wir scheinen das völlig aus den Augen verloren zu haben und wenn man mal drauf achtet, wie gut es einem tut, sich in die Natur zu begeben und wahrzunehmen, vielleicht ändert sich dann ja doch mal etwas.

      Löschen
  2. Giselas Lesehimmel04 August, 2020 13:36

    Ich habe da auch meistens das richtige Gefühl. Das sollte man bei diesem Genre auch unbedingt haben. Hypebücher geben da oft nicht so viel her.

    Ja, es wäre schön wenn Mensch sich auf das "Wesentliche " wieder konzentrieren würde. Einige haben es verstanden.

    Liebe Grüße von der Gisela

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com