Samstag, 20. März 2021

Der Geist von Lucy Gallows von Kate Alice Marshall

Der Geist von Lucy Gallows von Kate Alice Marshall

Einmal im Jahr erscheint in Briar Glen um Mitternacht eine Straße im Wald und der Geist von Lucy Gallows lockt die Ahnungslosen zu sich.

Seit Beccas spurlosem Verschwinden ist ein Jahr vergangen. Nur ihre Schwester Sara weiß, was geschehen ist. Becca hat den Geist von Lucy Gallows gesucht und ist auf der Straße gefangen, die zu ihr führt.
Und dann erhält Sara eine mysteriöse Nachricht mit der Einladung »das Spiel zu spielen«.
Als sie mit ihren Freunden den Wald betritt, erscheint die unheimliche Straße tatsächlich. Sie müssen ihr nur folgen.
Lucy Gallows wartet schon auf sie …

Stranger Things trifft auf The Blair Witch Project in diesem außergewöhnlichen Geister-Thriller.


Meine Meinung
☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙

Ich lese ja zwischendurch gerne mal eine "Geister" Geschichte zum gruseln und die Rezension von Nicole auf Zeit für neue Genres hat mich extrem neugierig gemacht, welche unheimlichen Begegnungen die Jugendlichen hier auf der geheimnisvollen Straße zu meistern haben.

Seit Beccas Verschwinden vor einem Jahr hat sich ihre Schwester Sara sehr verändert. Sie glaubt, sie weiß, dass Becca der mysteriösen Straße gefolgt ist, die im Wald von Briar Glen immer wieder auftaucht und um die sich schon seit Jahrzehnten unheimliche Mythen verbreitet haben. 
Zusammen mit ihren Freunden macht sie sich auf, nach ihr zu suchen, denn der Geist von Lucy Gallows scheint sie zu rufen ... 
 
Erzählt wird hauptsächlich aus Saras Sicht, die ihre Erlebnisse niedergeschrieben hat. Diese Notizen wurden in den Ashford Akten gesammelt, die aus diesen Interviews, aber auch Videonachweisen und Chatverläufen besteht, was einen ganz besonderen Charme ausmacht und der Geschichte einen realen Flair verleiht. Dadurch weiß man manches schon vorher und ist umso gespannter, was tatsächlich geschehen ist. 

Die düstere Legende um Lucy Gallows bildet den Rahmen, denn dieses Mädchen ist vor vielen Jahren im Wald verschwunden, wie auch viele andere Personen, die niemals wieder gefunden wurden. 
Als Sara und ihre Freunde "die Straße" tatsächlich betreten beginnt das Grauen, denn sie merken sehr schnell, dass ab jetzt nichts so ist wie es scheint. Hier greift die Autorin auf einige typische Elemente aus dem Horrorgenre zurück, hat aber auch einige sehr originelle Ideen dabei, die das Grauen schüren und vor allem auch mich beim Lesen zweifeln ließen, was wahr ist und was mir nur vorgegaukelt wird. 

Sara und ihre Freunde sind eine sehr gemischte Gruppe, die sich aus unterschiedlichen Gründen entschlossen hat, ihr bei der Suche zu helfen - das macht das Zusammenspiel in dieser schwierigen Situation nicht einfacher. Angst und Hoffnung und Panik wechseln sich ab, wobei ich mir hier intensivere Reaktionen von ihnen erwartet hätte. Sie nehmen vieles scheinbar einfach so hin in Momenten, die mich viel mehr erschreckt oder fassungslos gemacht hätten, wodurch das Grauen nicht immer so bei mir ankam wie erhofft - ich hab mich da nicht so reinfühlen können wie erwartet.

Sehr spannend fand ich, wie man immer tiefer in den verwirrenden Einfluss der Straße hineingezogen wird und man nicht weiß, was man glauben, wem man trauen soll und wohin diese Reise tatsächlich führt. Einige verstörende Momente haben es wirklich in sich, an manchen Stellen hätte die Autorin aber noch etwas mehr herausholen können. Vor allem aber gegen Ende war ich total fasziniert, weil sich Optionen ergeben die ich vorher nicht im Blick hatte und einige offenen Fragen, die sich zwischendurch gestellt hatten, sehr gut aufgelöst haben.
 
Insgesamt ein wirklich gut durchdachtes Spiel mit den Ängsten und interessanen Horrorelementen, die in der Gruppendynamik aber noch etwas mehr hergegeben hätte. Den Aufbau fand ich super! Durch diesen Rückblick anhand der "Einsicht in die Akte" und die unterschiedlichen Komponenten der Berichte entstand eine ganz spezielle Atmosphäre des Beobachtens, wodurch man das Gefühl hatte, immer ganz nah dabei zu sein. 

 
 Meine Bewertung
 ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙
 


Ebenfalls rezensiert von


 
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.
 Es gab diesbezüglich keinerlei Vorgaben und die Rezension 
spiegelt meine ganz persönliche Meinung wider.
 
 

 

Der Geist von Lucy Gallows von Kate Alice Marshall

 
Genre Jugendbuch --- Horror / Mystery
Im Original Rules For Vanishing --- übersetzt von Heiner Eden
Schauplatz  Briar Glen, Massachusett
 
Verlag Festa --- Seitenzahl 512 --- 1. Auflage September 2020 


 

Kommentare:

  1. Oh - cool - das hab ich mir auch besorgt und wartet bald befreit zu werden. Klingt sehr gut.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann wünsch ich dir ganz viel spannende Unterhaltung damit :)

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,

    eine sehr gute Rezension! Schade, dass es dich nicht vollends überzeugt hat. Deinen Kritikpunkt kann ich gut nachvollziehen. Für mich war es eher so, dass ich die mangelnden Reaktionen und die Gruppendynamik auf das Geschehen an sich bezogen habe. Es war alles so unvorstellbar, dass normales Verhalten für mich unmöglich schien. Eher so als ob sie in einer Art Trance gefangen wären, weil das Geschehen unbegreiflich ist. Das Buch liebe ich. :D

    Liebe Grüße & schönen Sonntag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole! Ich weiß, was du meinst, aber dadurch hat es sich auch für mich einfach oft so angefühlt, als würde ich es einfach so hinnehmen, ohne das Grauen wirklich spüren zu können. Das fand ich dann eben schade in diesen Momenten.
      Freut mich dass es dich so begeistern konnte :)

      Löschen
  3. Huhu Aleshanee :D

    Ich habe das Buch ja schon bei Nicole gesehen und da ist es jetzt direkt auf meine Wunschliste gelandet. Ich liebe ja solche Geistergeschichten! Schade, dass du dich manchmal nicht reinfühlen konntest, ich kenne das auch ... Manchmal agieren die Charaktere in Büchern so seltsam, dass man sie am liebsten durchschütteln möchte! :D Aber ich glaube, jeder Mensch reagiert in solchen Situationen wohl anders, es kommt sicher auch darauf an, an was man denn glaubt und an was eben nicht! :D

    Ich bin auf jeden Fall nun noch mehr auf das Buch gespannt!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jessi! Na dann wünsche ich dir ganz viel spannende Unterhaltung wenn du es liest!
      Klar reagiert jeder anders, aber mir hat es öfter zu sehr gefehlt. Das einer so reagiert okay, aber teilweise war es insgesamt so. Schwer zu erklären ... ich konnte mich deshalb einfach weniger einfühlen.

      Löschen
  4. Guten Morgen,
    ich habe mir da die Leseprobe von runtergeladen, aber so ganz hat mich dieses Buch nicht überzeugt. Aber nun, nach deiner Rezension überlege ich, dass ich es noch mal probiere.
    Vielen Dank dafür
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das freut mich :) So ganz überzeugen konnte es mich ja auch nicht - aber es hat schon was. Nicole war ja sehr begeistert davon!
      Wobei ich jetzt nicht sicher bin, wenn dir die Leseprobe nicht gefallen hat, ob dich dann der Rest mehr mitnimmt ...

      Löschen
  5. Hallo liebe Aleshanee,
    ah, da ist ja deine Rezension zu Der Geist von Lucy Gallows :o) Das Buch hatte ich auch schon im Blick und ich muss sagen, dass du mit deiner Rezension meine Neugierde noch geschürt hast. Schade ist es natürlich, dass das Potential der Gruppendynamik nicht voll ausgeschöpft wurde, aber gut ...
    Ich behalte das Buch auf jeden Fall weiterhin im Auge.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com