Donnerstag, 18. März 2021

10 tolle Sachbücher, die ich gerne weiterempfehle

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

 
Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Zeige uns 10 deiner liebsten Sachbücher


 
Das Thema Sachbücher hab ich jetzt lange vor mir hergeschoben. Ich hab früher vieles gelesen aber in den letzten Jahren so gut wie gar nichts mehr ... und ich sehe auch bei anderen Bloggern kaum was in dem Bereich. 
Aber bei manchen seh ich in den Monatsrückblicken dann doch immer wieder welche auftauchen, deshalb bin ich jetzt neugierig geworden, was ihr da so gelesen habt und was eure Favoriten sind.
 
Bei mir gibts eine bunte Mischung aus den letzten 20 Jahren :D
 
 
Der wunderbare Weg von Scott M. Peck
Ein großartiges Buch, um sich selbst Mut zu machen
 
Die Quintessenz dieses Klassikers kann man beschreiben mit der Volksweisheit „Jeder ist seines Glückes Schmied“. Habe Mut, Eigenverantwortung für dein Leben zu übernehmen, ist die Devise des Psychotherapeuten M. Scott Peck. Erst wenn wir daran gehen, die Probleme, mit denen wir konfrontiert sind, anzunehmen, findet eine bewusste positive Entwicklung in unserem Leben statt.
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Kunst des Liebens von Erich Fromm
Sehr besonders und auf den Punkt
 
In seinem vielleicht wichtigsten Buch diskutiert der Psychoanalytiker Erich Fromm die Liebe in alle ihren Aspekten: nicht nur die von falschen Vorstellungen umgebene romantische Liebe, sondern auch Elternliebe, Nächstenliebe, Erotik, Eigenliebe und die Liebe zu Gott.
 
 
 
 
 
 

 
 
Erinnerungen, Träume, Gedanken von C. G. Jung
Das hat mir viel Inspiration gegeben 

Noch kurz vor seinem Tod hat C. G. Jung wesentliche Gedanken über sein Leben und Werk seiner Mitarbeiterin Aniela Jaffé erzählt und sie mit der Aufzeichnung und Edition betraut. Einzelne Teile dieser Veröffentlichung hat er noch selbst verfasst. Das Buch eröffnet überraschende Ausblicke sowohl für den, der mit dem Werk C. G. Jungs vertraut ist, wie auch für den, der sich noch nicht mit ihm beschäftigt hat. Es gibt kaum eine bessere Einführung in die Geisteswelt des Begründers der Analytischen Psychologie.

 
 
 
 
 
 
Kinder sind anders von Maria Montessori
Auch sehr inspirierend, hab ich gelesen als meine Kids klein waren
 
Die Entfaltung der Individualität des Kindes ist Montessoris oberstes Erziehungsziel. Sie betont den Selbstbildungstrieb der Kinder; die Erzieher sollen vor allem Hilfen zur Verfügung stellen. In der aktuellen bildungspolitischen Diskussion um die Fortentwicklung des Schulwesens finden die Grundgedanken der Montessori-Pädagogik immer stärkere Beachtung. Montessori hat sowohl moderne Unterrichtsformen als auch didaktisches Arbeitsmaterial entwickelt, die dem kindlichen Entwicklungs- und Forschungsdrang entgegenkamen und selbstbestimmtes Lernen ermöglichten. Sie definierte die Schüler- und Lehrerrolle neu, führte altersund leistungsgemischte Klassen ein. Ihre pädagogischen Prinzipien haben sich weltweit bewährt.
 
 
Große Kinder von Oggi Enderlein
Das hab ich gelesen als meine Kids größer wurden :)
 
Die Kindheitsjahre zwischen 7 und 13 scheinen eine eher unauffällige Entwicklungsphase zu sein. Dabei wird gerade diese Zeit im Rückblick als spannend, aufregend und geheimnisvoll erlebt. Und wer in diesem Sinne eine reiche Kindheit hatte, ist als Erwachsener meist besonders aufgeschlossen, zupackend, humorvoll und souverän. Oggi Enderlein hat jene spannende Zeit in diesem übersichtlichen Elternratgeber beschrieben.
 
 
 
 
 
 
 
Warum unsere Kinder Tyrannen werden von Michael Winterhoff
Durch den Hype darauf aufmerksam geworden - ich fands sehr gut 
Gibt sogar eine Rezension von mir

Kleinkinder außer Rand und Band, Zehnjährige, für die Respekt vor Eltern und Lehrern ein Fremdwort ist, 17-Jährige, die nicht mehr arbeitsfähig sind - Kinder an die Macht?
Gesellschaftliche Fehlentwicklungen und eigene Probleme von Erwachsenen verhindern, sich abgegrenzt und strukturierend gegenüber dem Kind zu verhalten und diesem dadurch eine normale Entwicklung seiner Psyche zu ermöglichen. Stattdessen wird es zunächst partnerschaftlich, dann symbiotisch vereinnahmt und kann niemals eine eigene Persönlichkeit entwickeln.

Michael Winterhoff zeigt in seiner überraschenden wie erschreckenden Analyse diesen emotionalen Missbrauch unserer Kinder auf und belegt ihn mit vielen anschaulichen Beispielen. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen: Nur wenn unsere Kinder wieder wie Kinder behandelt werden, können sie in einem positiven Sinne lebensfähig werden.
 
 
Traumdeutung für Aufgeweckte von Dietmar Schlau
Interessantes Buch, wenn man sich für das Thema interessiert
 
Die Traumsymbole sind enträtselt Unser seelisches Geschehen schreibt nicht nur das Drehbuch unserer Träume, sondern prägt auch unsere Kulturen. Das ist der Schlüssel zum Geheimnis der Traumsymbole – anhand archäologischer Funde und alten Mythen können sie entschlüsselt und bestätigt werden. Humorvoll, tiefsinnig und kompetent nimmt der Autor Sie mit auf eine packende Reise durch vergangene Kulturen und zu rätselhaften Phänomenen. An heiligen Kultstätten und uralten Schauplätzen legen Sie zusammen das Fundament der Traumsymbolik frei. Dieses Buch lehrt Sie die Kunst der Traumanalyse. Sie erkennen das ›dahinterliegende Prinzip‹ der Traumsprache. Sie werden verstehen, was die Psyche mitteilt. In Ihren eigenen Träumen, und in denen Ihrer Kinder und Mitmenschen. Nutzen Sie die Kraft der Träume für Ihre Gesundheit, Ihre Lebensplanung und Ihr Wohlbefinden.
 
 
 
 
Das Universum in der Nussschale von Stephen Hawking
Sowas fasziniert mich ja mega - allerdings setzt bei mir bei manchen Erklärungen das Gehirn aus xD

Über das surreale Wunder der modernen Raumzeit-Forschung Wie kam es, dass in einer bestimmten Phase der kosmischen Entwicklung Milliarden Sterne »angingen«, wie tickt das Uhrwerk, das sie dazu veranlaßte? Warum glüht der Himmel nicht, obwohl doch das ganze Universum glüht - oder stimmt das gar nicht? Warum bewegt sich das Universum von uns fort? Warum haben Raum und Zeit einen Anfang und sind nicht ewig? Warum ist die Welt nicht fest umrissen und endgültig? Warum sind wir eigentlich hier und nicht woanders? Gibt es im All andere Wesen, und wenn ja, wer sind sie, und wo sind sie?

Die Suche nach der Formel, die das Universum erklärt, nach der »Theorie für alles« ist der heilige Gral der Physik. Stephen Hawking behandelt in ›Das Universum in der Nussschale‹ verschiedene Vorschläge dafür, wie zum Beispiel die String-Theorie und Super-Gravitation. Er zeigt, dass nicht jeder Raum, sondern auch jede Zeit eine Form annimmt. Er pokert mit Newton und Einstein, befasst sich mit der Frage, ob Zeitreisen möglich sind, sowie mit anderen kühnen Spekulationen und bietet einen einzigartigen Einblick in die Welt der modernen Astrophysik und Kosmologie.



Überleben ums Verrecken von Rüdiger Nehberg 
Ein paar Tipps zum Überleben in der Wildnis, zur Vorsorge oder so xD War ganz witzig zu lesen
 
Rüdiger Nehberg, Deutschlands Survival-Experte Nr. 1, präsentiert sein komplettes Wissen: faszinierende Überlebenstricks aus der Praxis, die zeigen, dass Gefahren kalkulierbar und zu meistern sind. Eine Bibel für Alleinreisende, Abenteurer, Einzelkämpfer und Großstadt-Survivors, ob Mann oder Frau, Jung oder Alt. Das Standardwerk mit konkreten Trainingsbeispielen, 200 Zeichnungen und Fotos, aus dem die ganze Erfahrung eines erfüllten und spannenden Lebens spricht – informativ, packend und mit oft tiefschwarzem Humor.
 
 


 
 
 
Unsere grüne Kraft von Christiane Storl
Wertvolle Tipps heimischer Heilpflanzen für den Hausgebrauch
Meine Rezension 

Dieses Buch stellt ihre pflanzlichen Verbündeten – die wichtigsten Heilpflanzen der Familie Storl, ihre besten Hausmittel und überlieferte Heilanwendungen – für alle Alltagsbeschwerden vor. Christine Storl erzählt wie die Familie diese grüne Kraft selbst nutzt und sie verrät uns die uralten Rezepturen, die sie weiter entwickelt und verfeinert hat. Alle praktischen Anwendungen werden anschaulich gezeigt. So kann jeder die Storlschen pflanzlichen Verbündeten auch für sich selbst nutzen.










Das Thema für nächste Woche

Zeige uns 10 deiner Bücher, deren Titel am wenigsten Buchstaben haben 
(z. B. „Es“ von Stephen King ;) )



43 Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee,
    ich wusste erst nicht, ob ich heute mitmachen soll. Ich habe zwar einige Sachbücher, aber im Moment wohnen wir ja noch bei der Oma. Deshalb kann ich mich nicht in meinen Regalen umsehen. Ich bin gerade so auf 10 Bücher gekommen. :-)
    Von deinen vorgestellten Büchern kenne ich nur Unsere grüne Kraft. Das Cover habe ich schon einige Male gesehen. Kinder sind anders könnte etwas für mich sein, wenn die Zwillinge etwas größer sind.
    Liebe Grüße
    Tinette
    Meine Liste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück hast du dich dazu entschieden :D Ich bin gespannt, wie viele heute dabei sind - es haben ja schon einige angedeutet, dass sie heute aussetzen werden.
      "Unsere grüne Kraft" hat ein paar einfache Hausmittel parat, auf die ich immer wieder gerne zurückgreife.
      "Kinder sind anders" war für mich damals ein ganz tolles Buch, kann ich sehr empfehlen :)

      Löschen
  2. Guten Morgen Aleshanee :)

    Bei mir gibts heute keinen Beitrag, ich lese einfach keine Sachbücher^^
    Durch die Uni habe ich einige lesen müssen, aber das zählt nicht und da gäbe es auch keins, was ich empfehlen würde für das "normale Lesen". Und ansonsten reizen mich Fachbücher einfach nicht. Wenn mich ein Thema interessiert, dann stöber ich zwar mal und schaue auch hin und wieder mal in ein Buch, aber es ist genau das: ich schaue rein und lese es nicht komplett^^
    Vielleicht ändert sich ja was, wenn ich mal Kinder habe, da werde ich mir sicher auch mal Bücher dazu durchlesen.
    Auch wenn ich keinen Beitrag habe, gehe ich mal stöbern :)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du trotzdem reingeschaut hast :)
      Ich lese Sachbücher auch sehr selten, früher war das noch ein bisschen anders ... meist stöbert man heutzutage eben doch mal schnell im Netz und liest sich dort die wichtigsten Infos durch.
      Allerdings hab ich durch das Thema wieder Lust bekommen, mal wieder mehr danach Ausschau zu halten :)

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    ich pausiere heute auch. Ich kann mich nur Andrea anschließen, ich lese Sachbücher auch bloß wenn ich muss, also im Studium oder um Arbeitswissen aufzufrischen und die zählen dann eher nicht.

    Dafür bin ich auch nächste Woche gespannt, das Thema find ich auch gar nicht so leicht und ich bin gespannt, was ich da so finde :D.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, aber freut mich dass du trotzdem vorbeigeschaut hast.
      Ich hab durch das stöbern bei mir wieder richtig Lust bekommen, wieder mehr in der Richtung zu lesen :)

      Beim Thema nächste Woche hatte ich die Liste tatsächlich sehr schnell voll :D

      Löschen
  4. Guten Morgen :-)

    ich bin gespannt, ob wir bei dieser Aufgabe so viele sind wie sonst :-) Ich hatte für ich ein bisschen Probleme mit der Definition "Sachbuch". Aber ihr werdet ja sehen. Von Rüdiger Nehberg habe ich auch schon ein Buch gelesen, ich bringe aber den Titel nicht zusammen, es ging um die Yanomami-Indianer. Einmal habe ich auch einen Vortrag von ihm gesehen. Außer Stephen Hawking, an den ich mich noch nie ran getraut habe, kenne ich keines der Sachbücher.

    Hier meine Link:
    https://seehases-lesewelt.blogspot.com/2021/03/ttt-top-ten-thursday-18-marz-2021-zeige.html

    Habt alle einen schönen Vize-Freitag :-)
    Viele Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, "Sachbuch" ist ja schon sehr vielfältig, denke ich und kann man auch weit auslegen. Es sollten einfach themenbezogene Bücher sein die mal einen anderen Fokus haben als das, was wir sonst so vorstellen ;)

      Rüdiger Nehberg hat ja viele Bücher geschrieben soweit ich weiß, es hieß auch, er selbst wäre nicht so sehr symphatisch bzw. überheblich ... das kann ich nicht einschätzen - mir hat der "Survival Trip" jedenfalls Spaß gemacht und war interessant!

      Stephen Hawking ist auch echt schwer, also bei mir setzt da teilweise der Verstand aus *lach* Auch wenn es wirklich gut erklärt wird.

      Löschen
  5. GUten Morgen,
    auch ich pausiere heute. Sachnücher lese ich nicht. Ich lese, um mich zuentspannen und in fremde Welten und Geschichten einzutauchen. Das kann mir ein Sachbuch nicht geben. Und meine Schulzeit ist ewig her, da kann ich mich an kein Buch mehr erinnern. Ich kenne auch keines der vorgestellten Bücher, nur Nehnberg sagt mir etwas. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gäbe schon einige Themen, die mich interessieren, bin jetzt direkt wieder neugierig geworden auf einige :)

      Löschen
  6. Guten Morgen Aleshanee,

    mir hat die Aufgabe Spaß gemacht, ich kann mir aber auch gut vorstellen, das dieses Thema bei vielen nicht so sehr auf Zustimmung stößt. :-) Dabei sind Sachbücher so viel moderner geworden und nicht mehr so umständlich geschrieben wie vor 20 Jahren. Man denke nur an das Buch vom Darm mit Charme. (Ach, das habe ich vergessen auf die Liste zu nehmen!!!).

    Meine Auswahl ist eine bunte Tüte von verschiedenen Sachbüchern, die vielleicht auch zeigt, welche Bereiche es gibt.

    Von Rüdiger Nehberg habe ich vor vielen Jahren mal ein Buch gelesen, ich kann mich aber nicht mehr an den Titel erinnern. Hatte es auch der Bücherei.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2021/03/top-ten-thursday-97.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich habe den Darm mit Charme noch nachgefügt. Dass ich das Buch vergessen hatte, wurmte mich gewaltig. Denn es zeigt den modernen und unterhaltsamen Stil der heutigen Sachbücher, gerade aus dem Medizinbereich.

      lg Barbara

      Löschen
    2. Liebe Barbara,
      dank dir, habe ich es nun wieder im Fokus :P

      Löschen
    3. Ich hab ja schon lange keine Bücher mehr in die Richtung gelesen, aber ich merke, dass ich mir da wieder einige gönnen sollte :)

      Löschen
  7. Hallo Aleshanee,
    Sachbücher sind so eine Sache ... da dürften die Interessen vermutlich noch weiter auseinander gehen als bei den Romanen...deswegen kann ich mit deinen Büchern auch wenig anfangen... einige Namen kenne ich, aber es sind Themen die mich bisher nicht interessiert haben.
    ;)
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-g9T

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen,

    ich bin heute auch wieder mit dabei:
    TTT

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Einen schönen guten Morgen in die Runde

    Liebe Aleshanee, ich kenne keins deiner Ratgeber.

    "Der wunderbare Weg" scheint ein Buch zu sein, welches bestimmt sämtliche Nachfolger fast überflüssig macht. Mutmachende Bücher kann man manchmal schon in schwierigen Lebenssituationen brauchen.

    Du hast auch Ratgeber wo es um Kinder geht. Schön dass du dir Nützliches rausziehen konntest.

    Von Stephen Hawking habe ich auch ein Buch gelesen. Genial. Er war schon ein sehr toller Mensch. Vor allem sehr intelligent.

    "Überleben ums Verrecken" ist für mich feige Nuss nichts. Ich würde mich niemals freiwillig in die Wildnis begeben.Schon gar nicht alleine.

    "Unsere grüne Kraft" ist bestimmt interessant.

    Liebe Grüße,
    Gisela




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der wunderbare Weg" ist ein ganz tolles und ja, zeitloses, Buch. Kann ich auf jeden Fall sehr empfehlen :)

      Als meine Kids klein waren hab ich einiges in Richtung Erziehung gelesen. Nicht viel, aber so einzelne Werke, die mich angesprochen haben - und gerade die genannten haben sehr geholfen, mich mehr auf mein Gefühl zu verlassen. Mir kommt es immer so vor, als würden Mütter zu unsicher und zu wenig auf ihren Bauch/ihr Herz hören...

      Hawking ist halt echt teilweise schwer zu verstehen, zumindest für mich *lach* Aber ist schon genial was er für Visionen hatte, oder Theorien oder wie man es auch nennen mag.

      Das von Nehberg fand ich cool, ich wollte immer mal als Rucksack-Touristin durch Länder reisen, leider wurde nichts draus

      Löschen
    2. Es ist nie zu spät. Vielleicht in der Rente? Vielleicht schließt sich dir jemand an? Miss Bensons Reise ist ein Buch das deutlich macht, es ist nie zu spät.

      Löschen
    3. Naja, je älter ich werde, desto mehr geht meine lockere Einstellung weg ... es macht mir immer mehr Angst, alleine irgendwo unterwegs zu sein, ohne die Sprache zu kennen etc.
      Ein Freund von mir macht das ständig und der redet mir auch immer zu, aber mal sehen. Man soll ja nie nie sagen :)

      Löschen
  10. Ich finde auch immer, dass Sachbücher auf vielen Buchblogs zu kurz kommen, deshalb bin ich sehr gespannt auf die Beiträge heute :) Ich glaube, ich hab mal Die Kunst des Liebens gelesen, aber wie man merkt, ist es mir nicht gut in Erinnerung geblieben. Aber dieses Survival Handbuch klingt super, ich glaub, das besorge ich mir - sowas sollte jede wissen. Ich hatte mal so ein Buch "Alles, was eine Frau wissen muss" oder sowas und da war auch ein Kapitel mit Überlebenstipps in der Wildnis, nur leider ist das schon seit Ewigkeiten ausgeliehen und ich weiß nicht mal mehr an wen ;) Ein Traumdeutbuch hatte ich auch mal, aber das war echt schlecht - ich konnte nie die Dinge aus meinen Träumen darin finden. Das war aber auch nur ein Lexikon von Traumsymbolen, dein Buch ist ja mehr ein Theorie-Buch oder? Hilft es dir, deine eigenen Träume zu entschlüsseln?
    Ich bin heute auch wieder mit dabei und zu meiner TTT Liste geht es hier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht man wirklich eher selten, Sachbücher, deshalb hab ich gehofft, dass einige von euch doch mitmachen und einige Schätze vorstellen :)

      Das Survival Handbuch ist wirklich witzig zu lesen und es stehen einige interessante Sachen drin! Sehr kurzweilig!

      Bücher über Traumdeutung, also gute, sind echt schwer zu finden. Ich hab noch ein anderes, sehr dickes, mit den ganzen Bedeutungen, mit dem "arbeite" ich sehr gerne, auch wenn ich es schon lange wieder schleifen lassen habe... Das oben genannte ist eher Theorie ja, gibt aber auch praktische Tipps. Ich fand die Interpretation der HIntergründe hier sehr interessant!

      Löschen
    2. Danke, dann schaue ich mir das Traumdeuten-Buch auch mal genauer an :)

      Löschen
  11. Guten Morgen Aleshanee,
    das heutige Thema finde ich besonders interessant und vielfältig. Bei deiner Auswahl sind einige Bücher dabei, die ich kenne. Die Kunst des Liebens von Erich Fromm habe ich vor vielen Jahren gelesen, aber damals hat mich das Buch vermutlich auf dem falschen Fuß erwischt. Vielleicht sollte ich ihm eine neue Chance gönnen. Das Buch von Maria Montessori habe ich auch gelesen, als meine Tochter klein war. Damals habe ich mir einige Bücher über Pädagogik aus der Bücherei geholt. Von Michael Winterhoff kenne ich bisher nur "Deutschland verdummt" und fand das sehr gut. Über Traumdeutung habe ich auch irgendwo ein Buch in meinen Regalen schlummern. Das von dir vorgestellte klingt interessant. "Unsere grüne Kraft" steht auf meinem Wunschzettel, seit ich die Rezension von dir gelesen habe. Die Krux ist nur, dass mein Wunschzettel so ellenlang ist und ständig neue Bücher dazu kommen *seufz*
    Mir hat das heutige Thema viel Freude gemacht, und bei Sachbüchern kann ich auch aus dem Vollen schöpfen.
    Hier geht es zu meiner heutigen Liste:
    Meine Top Ten Sachbücher

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön dass du heute sogar ein paar von meinen vorgestellten Büchern kennst :)

      "Die Kunst des Liebens" ist schon sehr lange her bei mir und im einzelnen kann ich mich nicht mehr daran erinnern; aber ich weiß noch, dass ich es wirklich sehr mochte.

      Löschen
  12. guten morgen,

    Ein echt interessantes und schwieriges Thema, ABER ich bin dabei =)

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2021/03/aktion-top-ten-thursday-zeige-uns-10.html

    Von deiner Liste kenne ich leider keines. Außer das Buch "Grüne Kraft" ich hatte es öfters in unserer Buchhandlung gesehen.

    Herzlich Sheena

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Aleshanee,
    das Buch "Kinder sind anders" von Maria Montessori werde ich mir mal zulegen! Meine Große Tochter möchte Lehrerin werden, war auch selbst auf einer etwas anderen Schule ;) und macht nun ab Mai ein Praktikum in einer Montessori Grundschule. Sie interessiert sich sehr, für etwas alternatives. Vielleicht mag sie das Buch.
    Liebe Grüße Anett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anett, das Buch fand ich damals sehr inspirierend und ich denke auch, dass die Botschaften darin wirklich zeitlos sind. Würde mich freuen wenn es deiner Tochter gefällt! Ein schöner Berufswunsch übrigens <3

      Löschen
  14. Liebe Alashanee,
    nachdem ich nun schon so lange stille Mitleserin bin, mache ich heute endlich mit. Da mein Blog sich um Geburten dreht, ist die Liste etwas, nun ja, geburtslastig ;-)

    https://ichgebaere.com/2021/03/11/10-sachbuecher-die-mich-ueberzeugt-haben-top-ten-thursday/

    Danke dir für jede Woche Inspiration!

    herzliche Grüße,

    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön! Na dann bin ich ja gespannt und schau gleich mal vorbei :)

      Löschen
  15. Hallo Aleshanee,

    hm, bei Sachbüchern bin ich mal draußen...brauche/lese ich einfach nicht.

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen Aleshanee und guten Morgen in die Runde :)
    Ich liiiiebe ja Sachbücher und habe eigentlich immer irgendeins greifbar, wenn ich mich mal auf eine Story nicht konzentrieren kann, dann greife ich immer zu Sachbüchern.
    Deine kenne ich nicht, das liegt aber glaub ich eher daran, dass es etwas ältere Werke sind.
    Dein letztes Buch, "Unsere grüne Kraft" steht nämlich auf meiner Wunschliste für dieses Jahr, nachdem ich es bei dir gesehen habe bei FB :)
    Darauf freue ich mich schon sehr.

    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, heute Abend in Ruhe zu stöbern, was ich noch so erblicke.

    Meine 10 Sachbücher und es hätten auch 30 werden können^^
    https://leseblick.blogspot.com/2021/03/top-ten-thursday-10-bucher-andrea.html

    Liebe Grüße#
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die meisten sind tatsächlich schon älter, aber dafür auch einige "Klassiker" in ihrem Bereich. Ich lese ja schon länger kaum noch Sachbücher, und irgendwie hätte ich wieder mehr Lust dazu. Deshalb auch das Thema, damit ich mir von euch ein bisschen Inspiration holen kann :D

      Löschen
  17. Hallo Aleshanee,
    ich pausiere bei diesem Thema. Ich lese vorrangig Romane. Die Sachbücher kann ich an einer Hand abzählen. Meist sind es dann Bücher zum Thema Weltall. Ich lese meistens nur eines im Jahr, wenn es Thema in einer Challenge ist. Manchmal lasse ich das aber auch aus.
    Rüdiger Nehberg kenne ich natürlich und Stephen Hawking möchte ich auf jeden Fall mal lesen. Der Rest auf deiner Liste sagt mir nichts.
    Bis zur nächsten Woche.
    Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab schon damit gerechnet, dass das Thema für einige von euch nichts ist ... aber das macht ja auch nichts.
      Über das Weltall und Physik, das Thema find ich auch mega spannend und würde in Zukunft gerne wieder mehr darüber lesen :)

      Löschen
  18. Hallo,

    bei uns gibt es heute keinen Beitrag. Wir "lesen" nur wenige Sachbücher. Hier und da mal ein Bastelbuch, ein Kochbuch oder auch ein Natur"lexikon". Kindersachbücher kommen mir berufsbedingt ab und zu in die Finger.
    Empfehlen könnte ich da - habe ich allerdings in der Beitragsvorbereitung (oder eben Nicht-Vorbereitung) nicht dran gedacht -: Wie viel wärmer ist ein Grad? Ein schön gestaltetes Buch über die Zusammenhänge von Klima, Industrie und Klimawandel. Eigentlich wollte ich dazu auch eine Rezension geschrieben haben, das ging im allerersten Lockdown irgendwie unter.

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja, Sachbücher sehe ich auch selten auf den vielen Blogs, aber einige scheinen ja doch gerne was in die Richtung zu lesen.
      Über den Klimawandel gibts ja eine Menge Bücher, da etwas "gutes" zu finden ist nicht einfach, aber dein genanntes scheint das Thema ja treffend aufgegriffen zu haben :)

      Löschen
  19. Hallo liebe Aleshanee,
    ich bin ja so gar nicht der Genretyp "Sachbuch". Allerdings waren da doch ein paar Bücher bei, die mich thematisch angesprochen haben. Das Buch über Traumdeutung könnte auch mich sehr interessieren und von Rüdiger Nehberg habe ich die Bücher damals auch gerne gelesen. Ich habe mich gerade total gefreut, dass du den Autor hier wieder ein wenig in Erinnerung gerufen hast :o)

    Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Thema sind ja viele "raus", aber das macht ja auch nichts :) Vielleicht konnte ich ein paar ja doch inspirieren, mal zu einem Sachbuch zu greifen.
      Das über die Traumdeutung fand ich nicht schlecht - und das Survival Buch war einfach witzig und ich finde das Thema an sich einfach spannend und auch wichtig. Das Wissen, in der Natur zu überleben, geht ja mittlerweile komplett verloren.

      Löschen
  20. Liebe Aleshanee,

    coole Empfehlungen von dir. Ich selber lese ja selten Sachbücher, aber aktuell bin ich auf den "Geschmack" gekommen. Dabei interessiere ich mich rund um Themen wie "Gehirn", "nonverbale Kommunikation" und "Kommunikationsstärke".
    Ich hatte auch mal ein Sachbuch über Traumdeutungen, das fand ich auch sehr interessant. Leider ist es beim Umzug verloren gegangen.

    Liebe Grüße
    Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nonverbale Kommunikation hört sich für mich auch sehr interessant an! Geht auch ein bisschen in die Physik oder meinst du auf technischer Ebene?

      Über Traumdeutungen ist es schwer etwas zu finden, das einem persönlich zusagt. Ich hab auch noch ein richtig dickes Deutungsbuch das ich sehr gelungen finde. Das oben erwähnte gibt eher einen Blick auf die Hintergründe und warum man etwas wie deuten kann/könnte. Ich hab mich leider schon länger nicht mehr damit beschäftigt ...

      Löschen
  21. Hallo liebe Aleshanee

    "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" habe ich auch gelesen und sehr gerne gemocht. Es erzählt leider so viele Wahrheiten... Hast du die anderen Bücher von Michael Winterhoff auch gelesen? Ich möchte das unbedingt noch tun.

    Sonst kenne eich keines der Bücher, "Der wunderbare Weg" macht mich aber sehr neugierig.

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, von Winterhoff hab ich bisher leider noch nichts anderes gelesen. Die anderen Themen sind zwar auch interessant (das mit Deutschland etc.), andererseits weiß ich nicht, ob da noch viel neues für mich drin steht :D

      "Der wunderbare Weg" ist fast schon ein Klassiker, grade in dem Themenbereich, kann ich sehr empfehlen ;)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com