Samstag, 15. Mai 2021

Handlettering der Buchblogger - Fokus Hintergrund

 

Nachdem ich letzten Monat ausgesetzt habe, weil mir einfach nichts zum Thema Ostern einfallen wollte, bin ich dieses Mal gerne wieder dabei!
Heute mit dem Thema:

Fokus Hintergrund
Lettere ein literarisches Wort (das kann ein Buchtitel, der Name eines Autors 
oder irgendetwas sein, das du mit dem Thema Bücher in Verbindung bringst). 
Der Fokus deines Bildes soll dieses Mal auf dem Hintergrund liegen.

 
Leicht war es jetzt auch nicht unbedingt, aber ich hab mich dafür entschieden:


Aquamarin von Andreas Eschbach
Ich wollte eine Unterwasserwelt, in der die Buchstaben des Titels wie versunkene Marmorblöcke wirken - das war das erste Bild, dass ich dazu im Kopf hatte - was dann draus geworden ist seht ihr hier:

 

Also zufrieden bin ich nicht, so gar nicht *lach* Aber ich wollte euch meinen Versuch trotzdem nicht vorenthalten, ich bin wirklich lange daran gesessen ^^
Nach Jahren hab ich mich mal wieder an Wasserfarben versucht und es war schwieriger als ich gedacht hab! Ich hab die Buchstaben dann nochmal mit einem schwarzen Fineliner umrandet und das Wasser nochmal mit Buntstiften nachbearbeitet. Der Lichteinfall von oben ist mir leider gar nicht gelungen, zumindest nicht so wie ich mir das vorgestellt hab :D Aber Spaß gemacht hat es trotzdem, das ist ja die Hauptsache!

Der Titel und der Inhalt boten sich auf jeden Fall perfekt an für die Unterwasserwelt.  
 
Der Klappentext
 
Hüte dich vor dem Meer! 
Das hat man Saha beigebracht. Eine seltsame Verletzung verbietet der Sechzehnjährigen jede Wasserberührung.
In Seahaven ist Saha deshalb eine Außenseiterin. Die Stadt an der Küste Australiens vergöttert das Meer. Wer hier nicht taucht oder schwimmt, gehört nicht dazu. So wie Saha. Doch ein schrecklicher Vorfall stellt alles in Frage. Zum ersten Mal wagt sich Saha in den Ozean. Dort entdeckt sie Unglaubliches. Sie besitzt eine Gabe, die nicht sein darf - nicht sein kann. Nicht in Seahaven, nicht im Rest der Welt. Wer oder was ist sie? Die Suche nach Antworten führt Saha in die dunkelsten Abgründe einer blauschimmernden Welt …






Die Aktion findet bei Leni -- Meine Welt voller Welten --
und bei Tanja -- Der Duft von Büchern und Kaffee -- statt. 

Macht doch auch mit!

9 Kommentare:

  1. Hallo Alex :)
    Ich finde deine Idee echt richtig toll. Die Buchstaben als Marmorsäulen im Meer zu versenken, erscheint bei dem Titel als total passend :) Ich mag auch deine Unterwasserwelt, auch wenn du selbst nicht zufrieden damit bist. Mit Wasserfarben hätte ich mich auch erst mal wieder einfuchsen müssen, damit habe ich so ewig nicht gearbeitet, ich glaube, daran wäre ich voll verzweifelt :D
    Und wenn es dir Spaß gemacht hat, umso besser. Mir gefällt dein Ergebnis :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Wasserfarben haben mich echt Nerven gekostet *lach* Ich wusste gar nicht mehr dass das so aufwendig ist! Oder ich hab mich einfach doof angestellt :D
      Es war auf jeden Fall mal ein Versuch und ich werde Wasserfarben erstmal wieder meiden xD

      Löschen
    2. Ich glaube nicht, dass es an dir lag ;) Mir lagen Wasserfarben früher in der Schule auch schon nicht so - entweder es ist also einfach umständlich oder eine reine Übungssache :D Aber um da richtig den Dreh raus zu haben und die Kniffe zu kennen, müsste man sicher einiges an Zeit reinstecken - ich bleibe da lieber bei anderen Stiften ^^

      Löschen
    3. Ich denke wirklich, dass man da schon viel ausprobieren und sich reinfinden muss, für mich wars jetzt für einmal definitiv schwierig. Das werde ich sobald nicht nochmal testen - da sind mir auch Holzstifte oder Filzstifte lieber :)

      Löschen
  2. Hallo liebe Aleshanee,
    als ich dein Bild gesehen habe, dachte ich nur "Wow!" Und dann kommst du mit deinen Worten, dass du so gar nicht mit dem Bild zufrieden bist. Ich finde es einfach genial. Von der Idee und auch von der Umsetzung her. Dadurch, dass die Buchstaben "uneben" gezeichnet wurde, denkt man sofort: Die stehen da nicht erst seit gestern. Die haben schon Jahre unter Wasser zugebracht. Auch gefällt mir total, wie du sie im Bild unterschiedlich positioniert hast. Dazu das schöne Unterwasserszenario mit den Fischen, Algen und Steinen. Ich habe mich sofort in diese Welt hineinversezten können.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja *lach* ich hatte halt ein Bild vor Augen von einer Unterwasserwelt, also so richtig, da sieht das von mir halt irgendwie, recht dürftig aus :D
      Wenn man so ein Bild im Kopf hat und dass dann nicht aufs Papier bringt, ist man einfach unzufrieden...
      Aber es freut mich natürlich dass dir meine Umsetzung gefällt. Es war auf jeden Fall eine interessante Erfahrung, mal wieder mit Wasserfarben zu experimentieren xD

      Löschen
    2. Okay. Das "Problem" kenne ich, wenn man etwas genau vor Augen hat und man es eben nicht 1:1 aufs Papier bekommt. Stattdessen entsteht dann etwas völlig anderes. Aber das muss nicht immer schlecht sein.
      Mir gefällt es total <3

      Löschen
  3. Hi!

    Ich glaub, dir geht es dieses Mal so wie mir letztes Mal, gell? Einfach dieses Gefühl, dass man es eigentlich ja ganz anders wollte, als es schlussendlich geworden ist. Ich habe halt den Vorteil, dass ich dein Bild nicht in meinem Kopf habe und deswegen das Bild einfach so sehe, wie es ist :). Ich kenne das Buch zwar nicht, aber ich finde es trotzdem passend. Es spielt doch in Australien, da denke ich sofort an das Great Barrier Reaf und die Gold Coast. Und gleichzeitig ist es ein Jugend-SF-Roman, oder? Da passt es doch, wenn es jetzt vielleicht nicht ganz so natürlich rüber kommt ;).

    Mir gefällt's jedenfalls, es hat ein bisschen was von einem Comic-Stil, gemischt mit Impressionismus!

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist natürlich schwierig anderen zu vermitteln, die "nur" das Resultat sehen und nicht das, was ich im Kopf hatte ^^ Aber gut, ich bin zufrieden und es kann ja nicht immer so gut klappen wie erhofft :D

      Es spielt an Australiens Küste, genau! In einer Zunkunftsversion, die mal nicht düster ist, aber doch so einige Geheimnisse hat, die ein spannendes Abenteuer versprechen. Ich mochte die Trilogie sehr gerne.

      Comic Stil mit Impressionismus *lach* Das hört sich gut an, das lassen wir so xD

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com