Samstag, 18. Dezember 2021

Die Magie der Raunächte - Mystische Geschichten und Rituale

Die Magie der Raunächte - Mystische Geschichten und Rituale


Seit Urzeiten ranken sich zauberhafte Legenden und magische Geschichten rund um die letzten Tage des alten und den Beginn des neuen Jahres. Viele Bräuche, Weisheiten und Mythen rund um die Raunächte und ihre Magie werden heute wiederentdeckt und wieder genutzt. 
 
Dieses Buch führt Sie auf eine kurzweilige Reise zu den schönsten Geschichten und Legenden um Hexen, Kobolde und die wilde Jagd, gewürzt mit spirituellem Wissen und einigen praktischen Tipps.   
 
Verlag arsEdition --- Seitenzahl 128
1. Auflage September 2020
 
 




Meine Meinung


Das Buch hatte ich letztes Jahr um die Weihnachtszeit bei Andrea von Leseblick entdeckt und seither hab ich es mir fest für dieses Jahr vorgenommen.

Die Ritale um die Raunächte haben ja eine lange Tradition und bauen auf alten Mythen und Sagen auf. Sie sympolisieren eine Zeit außerhalb der Zeit: nämlich die übrig gebliebenenen Tage zwischen den verschiedenen Zeitrechnungen des Mond- und des Sonnenkalenders. 
Sie beginnen zur Wintersonnenwende in der Nacht zum 25. Dezember und enden am 6. Januar.
 
Für mich symbolisieren sie vor allem auch den Übergang vom Alten ins Neue. Alles wird ruhiger, die Natur hält Winterschlaf - und auch wir sollten innehalten, altes loslassen und gleichzeitig nach vorne schauen.

Alle zwölf Nächte werden jeweils auf einer Seite vorgestellt und kurz umrissen, was damit verbunden wird. Die erste Raunacht zum Beispiel mit der Wintersonnenwende und der Reinigung. Die zweite Raunacht mit der Rückschau und der Suche nach den Wurzeln usw. 
Dazu gibt es dann auch immer ein paar passende Fragestellungen oder Aufgaben, mit denen man sich an diesen besonderen Tagen beschäftigen kann.
Darauf folgen dann immer angepasst verschiedene alte Geschichten bzw. Sagen oder auch Gedichte, teilweise bekannte wie Frau Holle oder Der Erlkönig, aber auch unbekannte aus verschiedenen Teilen der Welt. Irland, Island, Österreich, England oder Afrika. Wobei ich gestehen muss, dass mir nicht alle gefallen haben und ich auch nicht immer den Bezug zur jeweiligen Raunacht empfunden habe.

Besonders gefallen haben mir "Das Märchen vom Schnee" (das ich schon kannte) und "Die kleine Blume".

Vieles, was angesprochen wurde, kannte ich schon, wie Hintergründe zu den Runen, Schutzsymbolen und ähnlichem. Es blieb auch wirklich bei einer kurzen Einführung in allen Elementen und man darf hier keine Details oder Hintergrundwissen erwarten. Es ist genau das richtige, um sich einen kurzen Überblick auf die Raunächte zu geben und sich auf diese außergewöhnliche Zeit einzustimmen.

Die Aufmachung ist wirklich wunderschön. Nicht nur das Cover, auch innen gibt es tolle farbige Bilder und kleine optische Feinheiten. 
 
 
Meine Bewertung
 

 

 
 

2 Kommentare:

  1. Liebe Aleshanee

    Ich habe vermehrt gesehen, dass einige Bloggerinnen und Instagrammerinnen die Rauhnächte begehen wollen und mich immer gefragt, was dabei vor allem zelebriert wird. Mir ist bewusst, dass dies eine spezielle Zeit ist und dass sich viele Sagen darum ranken, aber in der Schweiz ist das wirklich kein Ding und ich kenne niemanden, der sich auch nur annähernd damit auseinandersetzt.

    In Büchern sind mir die Rauhnächte und einige Rituale darum schon begegnet und ich habe dann selber auch ein wenig recherchiert. Mittlerweile kenne ich mich ganz gut aus, aber vielleicht wäre so eine Übersicht sehr hilfreich.

    Lieben Dank für den Tipp
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch hier fällt vor allem durch die wunderschöne Optik auf! :) Es ist wirklich toll aufbereitet und es gibt für jede Rauhnacht auch eine kurze Beschreibung. Um tiefer einzutauchen würde ich aber eher was anderes empfehlen... ich hab ja jetzt zum ersten Mal einige Rituale mitgemacht und geräuchert und es war wirklich bereichernd :) Ich hatte dafür das Workbook von Annett Hering: Die Rauhnächte - Im Fluss der Zeiten

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com