Donnerstag, 2. April 2020

Top Ten Thursday - Autoren gesucht mit dem Buchstaben B

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit B anfängt (zur Not auch der Vorname)


Auch beim Buchstaben B hab ich versucht Bücher auszugraben, die ich schon vor längerer Zeit gelesen hab und beim TTT noch nie oder kaum gezeigt habe - ich hatte hier definitiv viel zu viel Auswahl xD

Als Tipp wenn ihr Schwierigkeiten habt, die Listen voll zu bekommen: ihr könnt natürlich gerne auch euren SuB und eure Wunschlisten durchforsten ;)



Bachmann, Stefan
Die Seltsamen / Die Wedernoch

Sehr coole Dilogie, eine Mischung aus Steampunk, Fantasy und Krimi mit einem sehr unterhaltsamen Schreibstil

Bartholomew Kettle wäre gern ein ganz normaler Junge, aber er findet sich hässlich – fast so hässlich wie seine Schwester Hettie. Freunde hat er keine. Wie auch? Schließlich ist er ein Seltsamer, halb Mensch, halb Feenwesen, von beiden verachtet, vor beiden auf der Hut. Besonders seit Mischlinge wie er auf mysteriöse Weise verschwinden. 
Eines Tages taucht eine geheimnisvolle Dame in einem pflaumenfarbenen Kleid im Slum von Bath auf. Bartholomew beobachtet sie verstohlen durchs Fenster. Was will sie? Als plötzlich Federn aufwirbeln und die Dame mit einem weiteren Mischlingskind entschwindet, vergisst Barthy jegliche Vorsicht – und wird bemerkt. Ein tollpatschiger junger Politiker, der alle Parlamentssitzungen verschläft, scheint der Einzige zu sein, der Barthy helfen will. Barthy ist überzeugt: Der Nächste in der Reihe bin ich.



Backman, Fredrik
Ein Mann namens Ove

Wirklich tolle Geschichte über Vorurteile und dass man nie wirklich weiß, was hinter dem Verhalten seiner Mitmenschen tatsächlich steckt.

Haben Sie auch einen Nachbarn wie Ove? Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde und schreibt Falschparker auf. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr im Leben und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet …




Bardugo, Leigh
Grischa Verse und Alex Stern

Ich mag ihre Bücher über das Grischa Universum sehr und auch der neue Auftakt "Das neunte Haus" war mega! Stellvertretend heute: Das Märchenbuch aus der Welt der "Krähen"

Hungrige Wälder, magische Künste und schreckliche Geheimnisse: In der Welt von Kaz Brekker und seinen »Krähen« erzählt man sich in langen Winternächten gern Geschichten voller dunkler Versprechungen. Sechs davon sind hier zusammengetragen und werden von aufwendigen Illustrationen zum Leben erweckt. Von der Meerjungfrau, deren Stimme furchtbare Stürme heraufbeschwört, über eine alte Kräuterfrau, die viel mehr ist als sie scheint, bis zum hässlichen Fuchs, der sich beim falschen Mädchen einschmeichelt

Beagle, Peter S.
Das letzte Einhorn

Lange kannte ich nur den Film, aber ich fand das Buch wirklich gut - man erfährt auch einige Hintergründe, die man im Film nicht zeigt

Das letzte Einhorn, ein Geschöpf von ursprünglicher Anmut, verläßt seinen in ewigem Frühling blühenden Fliederwald, begibt sich auf die Landstraße, dringt in die Zeit, um das Schicksal seiner entschwundenen Artgenossen zu erkunden. Auf der abenteuerlichen Expedition wird es begleitet von Schmendrick, einem drittklassigen Zauberer, und von Molly Grue, der ehemaligen Lagergefährtin eines verhinderten Edelräubers. Das seltsame Trio muß bald erkennen, daß die Erkundungsfahrt nicht ohne Kampf und äußerste Gefahr beendet werden kann. Es gilt, dem Roten Stier zu begegnen, der unter König Haggards verfluchtem Schlosse haust...



Bogdan, Isabel
Der Pfau

Ich war skeptisch, da ich der Humor in Büchern meist nicht meiner ist, aber diese Geschichte fand ich äußerst amüsant und unterhaltsam :D

Ein charmant heruntergekommener Landsitz, auf dem ein Pfau verrücktspielt, eine Gruppe Banker beim Teambuilding, eine ambitionierte Psychologin, eine schwungvolle Haushälterin mit gebrochenem Arm, eine patente Köchin, Lord und Lady McIntosh, die alles unter einen Hut bringen müssen, dazu jede Menge Tiere – da weiß bald niemand mehr, was eigentlich passiert ist.






Bondoux, Anne-Laure
Von Schatten und Licht 

Märchenhaft erzählt mit etwas Wehmut und vielen Sinnbildern, die unser Leben wunderschön widerspiegeln - Zum Ziel schafft man es nur, wenn man den Weg auch geht.

Hama und Bo arbeiten in derselben Fabrik, und als sie sich begegnen, ist es die große Liebe. Obwohl sie sich nicht oft sehen – Hama steht tagsüber an ihrer Maschine, Bo arbeitet nachts –, erleben sie ein unbeschwertes Glück. Doch ein Unfall ändert alles und sie müssen aus der Stadt fliehen. Es beginnt eine abenteuerliche, lange Reise ins Unbekannte, mit seltsamen Begegnungen und unerwarteten Hindernissen. Und irgendwann müssen sich Hama und Bo fragen: Kann die Liebe auch dann bestehen, wenn der gemeinsame Weg immer steiniger wird, wenn die Schatten das Licht verdrängen?



Brackston, Paula
Die Tochter der Hexe (1)

Ernster, als das Cover vermuten lässt! Die Geschichte einer Hexe und ihre Flucht, die Jahrhunderte währt
Erzählt wird hier die Geschichte von Elizabeth Anne Hawksmith, die im Alter von 384 Jahren auf ihre Vergangenheit zurückblickt. Jetzt, im Jahr 2007, zieht sie von einem Ort zum nächsten um unentdeckt zu bleiben; doch die Grundhandlung geht auf drei Epochen zurück, in denen sie einige Schicksalsschläge durchleben und ihr Dasein als Hexe geheimhalten musste. 
Während sie die guten Aspekte ihrer Gunst einzusetzen versucht, wird sie immer wieder verfolgt und vom Bösen verführt und so erleben wir ihre Verzweiflung und Angst, die sie durch die Jahrhunderte begleitet und eine neue Hoffnung, die ihr in der Gegenwart in Dorset begegnet.



Brom
Der Kinderdieb

Düstere Peter-Pan Adaption, mochte ich sehr

Leise wie ein Schatten streift ein merkwürdiger Junge durch die Straßen von New York. Er nennt sich Peter und ist auf der Suche nach Kindern und Teenagern, die dringend Hilfe brauchen. Peter rettet sie und bietet ihnen an, sie in sein magisches Reich zu führen, in dem niemand je erwachsen werden muss. Doch er verrät ihnen nicht, dass dieses Land im Sterben liegt und dort nicht nur magische Geschöpfe und das Abenteuer ihres Lebens auf sie warten, sondern auch größte Gefahr...





Brown, Dan
Robert Langdon (3) Das verlorene Symbol

Für mich der beste Band der Reihe :)

Washington, D.C.: In der amerikanischen Hauptstadt liegt ein sorgsam gehütetes Geheimnis verborgen, und ein Mann ist bereit, dafür zu töten. Aber dazu benötigt er die Unterstützung eines Menschen, der ihm freiwillig niemals helfen würde: Robert Langdon, Harvard-Professor und Experte für die Entschlüsselung und Deutung mysteriöser Symbole. Nur ein finsterer Plan ermöglicht es, Robert Langdon in die Geschichte hineinzuziehen. Fortan jagt der Professor über die berühmten Schauplätze der Hauptstadt. Doch er jagt nicht nur - er wird selbst zum Gejagten. Denn das Rätsel, das nur er zu lösen vermag, ist für viele Kreise von größter Bedeutung - im Guten wie im Bösen. Danach wird die Welt, die wir kennen, eine andere sein ...


Butcher, Jim
Codex Alera (1) Die Elementare von Calderon 

Großartige, 6bändige heroische High Fantasy mit Elementar Magie

Alle Einwohner Aleras können Magie wirken und die mächtigen Geister der sechs Elemente zu Hilfe rufen – nur der junge Tavi nicht. Doch als Intrigen und Bügerkrieg das Reich zerreißen und die bösartigen, nichtmenschlichen Marat die Grenzen von Alera überschreiten, ruhen alle Hoffnungen auf Tavis Schultern. Denn nur wenn der junge Mann nicht seinen Mut und seine Entschlossenheit verliert, haben seine Familie und alle, die Tavi liebt, eine Chance zu überleben …







Das Thema für nächste Woche

Zeige uns 10 deiner liebsten Filme



Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee
    Wir haben die Autorin Leigh Bardugo gemeinsam, aber mit unterschiedlicher Bücher. Ich habe das Buch "Das neunte Haus" genommen.

    Von deiner Liste kenne ich die Autoren Dan Brown. Von ihn habe ich noch kein Buch gelesen. Aber ich die Verfilmungen angeschaut.
    "Das letzte Einhorn" habe ich als Film angeschaut.



    Mein Beitrag



    Bleibt gesund!

    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Dan Brown gefällt mir das was ich gezeigt habe von seiner Reihe am besten - witzigerweise genau das, was nicht verfilmt wurde.
      Den vierten Teil fand ich dann aber schon nicht mehr so gut und der fünfte war dann fast schon ein Flop, was ich sehr schade fand. Da haben mir auch die Verfilmungen nicht mehr gefallen.

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,
    die heutige Liste fand ich einfacher zu füllen als die beim Buchstaben A. Ich habe genug Namen bei meinen Rezensionen entdeckt und mich für eine Mischung aus Klassiker-Autoren, sehr bekannten und nicht so bekannten Autoren entschieden.
    Von deiner Liste heute kenne ich Ein Mann namens Ove, Der Pfau und Das verlorene Symbol vom Sehen her. Auch Codex Alera ist mir beim Stöbern vor ein paar Jahren öfter begegnet. Damals wollte ich eigentlich nur nachforschen, wann die Reihe Alera von Cayla Kluver fortgesetzt wird, aber überall stand nur Codex Alera. :-)
    Das letzte Einhorn kenne ich nur als Fan. Ich wusste lange nicht, dass es dazu überhaupt eine Buchvorlage gibt. :-)
    Liebe Grüße
    Tinette
    Meine Liste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ist witzig wenn man beim Stöbern durch den Namen auf andere Bücher oder Reihen aufmerksam wird, das ist mir auch schon öfter passiert.
      Es haben mehr Bücher gleiche Namen als man denkt ^^

      Ich wusste auch lange nicht, dass es ein Buch von "Das letzte Einhorn" gibt, und ich bin froh es endlich gelesen zu haben: es lohnt sich!

      Löschen
  3. Guten Morgen Aleshanee,

    also B fand ich sehr einfach, Auswahl gabs genug, aber ich hab heute auch eher mal die älteren Bücher genommen. Die meisten davon hatte ich zwar schon öfters dabei, aber ich finde sie einfach so gut, dass ich sie gerne wieder zeigen wollte.

    Eine direkte Gemeinsamkeit haben wir nicht, aber zwei gleiche Autoren. Leigh Bardugo war total klar, dass sie auf die Liste kommt und Dan Brown hab ich auch dabei. Ich kann gerade gar nicht mehr sagen, welches mein Lieblingsteil der Reihe um Robert Langton war, aber ich hab mal Sakrileg ausgewählt.

    Ein Mann Namens Ove war bei mir auch in der engeren Auswahl, hat es dann aber knapp nicht geschafft. Die meisten der anderen Bücher hab ich schon mal gesehen, aber mich noch nicht näher damit beschäftigt.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. A und B fand ich beide recht einfach, und auch bei den nächsten Buchstaben hab ich keine Schwierigkeiten, aber mal schauen ob das so bleibt ^^

      Leigh Bardugo ist heute sicher oft vertreten und ich schätze auch Nina Blazon. Die war bei mir auch in der engeren Auswahl, ich mag ihre Bücher sehr!

      Das verlorene Symbol fand ich wirklich mega gut und total schade, dass sie gerade das nicht verfilmt haben!

      Löschen
  4. Guten Morgen, Jim Butcher habe ich ausßen vor gelassen, da er schon bekannt ist. Ich habe alle Harry Dresden Bücher gelesen, Codex Alera hat mir nicht ganz so gut gefallen. Das letzte Einhrn habe ich nur als Film gesehen, den finde ich sehr, sehr schön. Die Tochter der Hexe habe ich auch gelesen, das habe ich vergssen, weil ich es nicht mehr habe. Ich habe nur Bücher aus meinem realen Regal genommen. Dan Brwon habe ich nur Band 1 un2 2 gelesen, danach habe ich aufgehört, weil er immer nach gleichem Muster schreibt und die Bücher dann keinen Reiz mehr hatten. Und Leigh Bardugo habe ich noch nicht angefangen zu ssammeln. Ich habe den Scuber mit der ersten Trilogie aber sie wird sicher noch eine Weile subben. Der Kinderdieb ist auf meiner Wunschliste gelandet und das erste Buch hört sich auch witzig an. Schöne Auswahl. LG Petra

    https://phantastische-fluchten.blogspot.com/2020/04/top-ten-thursday-0204-2020-autorinnen.html#more

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag den Film zu "Das letzte Einhorn" auch sehr <3 Deshalb wollte ich unbedingt auch das Buch lesen und es lohnt sich! Ich hatte beim Lesen ständig die Bilder vor Augen, was dem ganzen was besonderes gab - und man erfährt im Buch auch noch einiges zu den Hintergründen, die im Film weggelassen wurden.

      Grade Band 3 von der Dan Brown Reihe fand ich absolut super, aber die beiden danach konnten mich auch nicht mehr wirklich mitreißen, die waren wirklich nach Schema F...

      Oh ja, die Seltsamen Dilogie, die ist wirklich witzig und spannend und außergewöhnlich! Könnte mir gut vorstellen, dass sie dir gefällt :)

      Löschen
    2. sorry für die Fehler, es ist zu früh und die Katze hat geschubst :))

      Löschen
  5. Guten Morgen Aleshanee,

    gelesen habe ich heute keines deiner Bücher. Ich wollte allerdings immer schon das Hörbuch zu "der Pfau" mir besorgen. Das soll nämlich auch ziemlich gut vertont sein.
    An Leigh Bardugo hatte ich heute gar nicht gedacht. Ich hatte Wonder Woman von ihr gelesen, was ich aber nicht wirklich gut fand. Seit dem traue ich mich nicht mehr an sie heran.
    Ich hatte heute auch keine Probleme die Liste voll zu bekommen. Das hat dann doch deutlich besser geklappt, als beim A.

    Hier kommt sie.

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab in Wonder Woman reingelesen, aber recht schnell weggelegt, das hat mir nicht so getaugt. Ist auch ganz anders als ihre anderen Bücher - finde ich. Du kannst dich also ruhig an ihre anderen mal rantrauen ;)

      Löschen
  6. Guten Morgen Aleshanee,
    wegen dir ist es jetzt beschlossene Sache, dass nun auch endlich das Buch zum letzten Einhorn bei mir einziehen muss! Den Film kenne ich in und auswendig, aber deine Info auf Hintergrundwissen macht mich neugierig. Ich freu mich drauf!

    Ansonsten hast du recht, es gab eine mega Auswahl, ich habe zum Teil meinen SuB begragt, einfach um mir gewisse Bücher wieder in die Erinnerung zu bringen, zum Teil auch meine Lieblingsautoren und auch zwei Jungautoren dabei :)

    Dieses Thema mit dem Anfangsbuchstaben gefällt mir wirklich sehr. Aber ein wenig graut es mir schon vor dem C :D

    Meine heutige Liste:
    https://leseblick.blogspot.com/2020/04/top-ten-thursday-10-bucher-andrea.html

    Liebe Grüße und habt alle einen tollen Tag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön! Das freut mich sehr! Ich hatte beim lesen vom letzten Einhorn ja ständig die Filmbilder und die Musik vor Augen bzw. in den Ohren *lach* Das war ein ganz besonderes Leseerlebnis. Es ist auch sehr nah am Film, bzw. der Film sehr nah am Buch, aber es gibt eben auch einige Einzelheiten, die man noch nicht kennt, das fand ich sehr interessant und hat mir auch die Hintergründe näher gebracht.

      Oh, mit C gibts aber auch viele, zumindest auf meinen gelesen-Listen. Ich hoffe du wirst fündig :D

      Löschen
  7. Guten Morgen,
    ich kenne von deinen Autoren nur Leigh Bardugo und Dan Brown :)
    Ich habe aber auch wieder mitgemacht und dachte zunächst, dass ich nicht so viele Autoren kenne :D aber ich habe tatsächlich auch die meisten meiner Bücher schon gelesen. Ich war selber überrascht :)

    LG
    Eva
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Aleshanee,
    B fand ich leichter als A, bei diesem Buchstaben habe ich viel Auswahl ...
    Von deinen Büchern kenne ich ein paar vom Sehen, gelesen habe ich aber nur DAS LETZTE EINHORN (aber ich bin wohl einer der wenigen, der kein Fan davon ist). DER PFAU liegt auf meinem Sub und die Bücher von Stefan Bachmann habe ich jetzt auf meiner WuLi. Das fängt ja heute schon mal gut an.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://bit.ly/3aDLI10

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Dilogie von Bachmann ist aber wirklich toll - sehr außergewöhnlich!
      Von ihm hab ich noch "Der Palast der Finsternis" auf dem SuB ;)

      Löschen
  9. Guten Morgen Aleshanee :)

    Von den Büchern kenne ich die meisten vom sehen her, aber es sind auch heute wieder welche dabei, die ich noch nie gesehen habe. "Die Seltsamen" zum Beispiel, das schaue ich mir auch mal genauer an :)
    "Die Sprache der Dornen" habe ich noch auf meiner Leseliste stehen. Von Dan Brown kenne ich nur die Verfilmungen, die mir wirklich gut gefallen haben. Aber ich hatte nie das Bedürfnis, die Bücher zu lesen^^

    Hier gehts zu meinem Beitrag

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

  10. Guten Morgen Aleshanee,

    heute bin ich mal wieder mit dabei und ich hatte auch riesige Auswahl, die Qual der Wahl, sozusagen. :-) Ich habe einige meiner liebsten Autorinnen ausgewählt.
    Und was soll ich sagen: Wir haben eine Gemeinsamkeit dabei, den Pfau. :-)

    Von deinen Büchern kenne ich noch "Ein Mann namens Ove" und den Titel von Dan Brown habe ich noch ungelesen im Schrank.

    Liebe Grüße
    Barbara


    https://sommerlese.blogspot.com/2020/04/top-ten-thursday-72.html

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen Aleshanee,

    heute bin ich auch wieder dabei :-)
    Heute kenne ich zumindest ein paar Deiner Bücher, wie die von Frederik Backman, Isabel Bogdan und Dan Brown. Gelesen habe ich aber noch keins davon.

    Hier ist meine heutige Liste

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen,

    ich muss gestehen heute fand ich die Top Ten super einfach, aber das darf ja auch mal sein :D
    TTT

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Ein Hallo in die Runde :-)

    Liebe Aleshanee, mit der Bardugo haben wir eine Gemeinsamkeit. Brown, Backman und Bogdan hätte ich auch nennen können. Eine schöne Liste hast du da. Von Schatten uind Licht könnte mir auch gefallen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Mein Beitrag: HIER

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Aleshanee,

    Wow, du bist ja wirklich auf 10 verschiedene Autoren mit B gekommen. Diese Woche habe ich mich etwas schwer getan und manche Autoren kommen mit ihren Büchern mehrfach vor. Dass ich nicht auf Dan Brown gekommen bin, ärgert mich jetzt. 🤣 Von ihm habe ich auch einiges gelesen. 🙈

    Hier geht es zu meiner Liste:
    https://aretis-yunikas-buecherwelt.de/top-ten-thursday-10-buecher-von-autoren-deren-nachname-mit-einem-b-anfaengt/

    Liebe Grüße,
    Areti 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, locker, ich hatte noch einige in der engeren Auswahl wie Nina Blazon und Ray Bradbury zum Beispiel :)

      Löschen
  15. Huhu,

    Dan Brown sagt mir natürlich was, aber gelesen habe ich von deiner Liste nichts.


    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2020/04/02/ttt-52/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen!
    Jim Butcher haben wir gemeinsam, allerdings mit anderen Büchern ;-) Dan Brown kenne ich natürlich auch, aber nur die Bücher als Verfilmung. Ebenso habe ich schon ganz oft "Das letzte Einhorn" als Film gesehen, meistens Weihnachten. *g*

    Hier ist mein Beitrag: https://blackfairys-buecher.blogspot.com/2020/04/top-ten-thursday-am-020420.html

    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Aleshanee,

    diesmal sind es tatsächlich zehn Bücher. :D Und wir haben mit Leigh Bardugo sogar eine Gemeinsamkeit, auch wenn ich bisher nur "Das neunte Haus" von ihr gelesen und deshalb das vorgestellt habe.

    Ansonsten habe ich die Reihe von Dan Brown mal angefangen, aber richtig fesseln konnte sie mich nicht. Ich glaube, ich war einfach noch zu jung, um so viel Recherche und Hintergrundinformationen zu schätzen zu wissen. :D Vielleicht versuche ich es bei Gelegenheit noch mal.
    Jim Butcher steht schon auf meiner Wunschliste. :)

    Hier geht's zu meinen Autoren mit B.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Aleshanee,
    gemeinsam haben wir heute kein Buch, obwohl ich natürlich einige kenne. Habe auch gleich wieder einige auf meine Wunschliste verschoben, die ich super interessant fand. Ach Mist, die wollte ich eigentlich nicht wieder so sehr verlängern. Hier ist meine Liste https://buchundco.blogspot.com/2020/04/top-ten-thursday-autoren-mit-b.html
    Einen schönen Tag und Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,

    Da bin ich wieder. Gemeinsam haben wir nur Leigh Bardugo, wenn auch mit verschiedenen Büchern. Hier mein Beitrag:
    https://shannons-schreibstuebchen.blogspot.com/2020/04/top-ten-thursday-4-autoren-mit-b.html

    LG Shannon

    AntwortenLöschen
  20. Huhu,

    ich glaube, ich habe von keinem deiner Autoren/ deiner Autorinnen bisher ein Buch gelesen. Ich kenne die Filme zu den Dan Brown Romanen.
    Und das letzte Einhorn ist eigentlich jedes Weihnachten Pflicht und steht auch im DVD-Regal. Das englische Buch habe ich auch im Regal, aber bisher nicht gelesen.
    Ebenso verhält es sich mit der Grischa-Reihe, die leider auch schon viel zu lange ungelesen im Regal steht, obwohl ich schon so viel postivies gehört habe, dass ich super gespannt auf die Reihe bin.

    Unser B-Beitrag

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Aleshanee, :)
    Leigh Bardugo haben wir heute gemeinsam. :) Ihre Geschichten sind wirklich toll!
    Die anderen Autoren kenne ich nur vom Hören bzw. gar nicht.^^ Dan Brown ist mir natürlich ein Begriff, genau wie Brom. Und Peter Pan mag ich an sich sehr gerne, von daher habe ich auch schon öfter überlegt, Der Kinderdieb zu lesen.

    Mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  22. Huhuuuuu

    heute morgen schon teilgenommen nur den Beitrag von mir noch nicht hier geteilt. Schämen sollte ich mich *lach+
    Mein Beitrag


    Uhhhh... Der Kinderdieb und das verlorene Symbol. Da hätte ich ja auch drauf kommen können *lach*
    Die anderen Bücher sagen mir so gerade nichts. Aber trotzdem das ein oder andere ziemlich interessant klingend :)

    Hab eine tolle Restwoche :)

    Melle

    AntwortenLöschen
  23. Guten Tag, liebe Aleshanee.
    Diesmal war es meine Ehre, unseren Beitrag zu schreiben.
    Ein paar deiner Bücher sagen mir sogar etwas - "Der Pfau" hatte mir ein Freund empfohlen, und "Das Letzte Einhorn" musste ich bestimmt schon tausendmal mit Yuki sehen … ich wusste gar nicht, dass es ein Buch dazu gibt. Aber man lernt ja bekanntlich nie aus; vielleicht lese ich es einmal.

    Mit vielen Grüßen,
    Nestor

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste auch lange nicht, dass "Das letzte Einhorn" auf einem Buch basiert - war aber natürlich total neugierig, als ich es erfahren hab. Und es ist wirklich schön und man erfährt auch ein paar Details, die im Film nicht vorkamen. Es lohnt sich auf jeden Fall :)

      Löschen
  24. Hallo Aleshanee,
    heute bin ich natürlich auch wieder dabei. Ich liebe das Alphabet und Listen nach Buchstaben :D

    Das Buch über Ove habe ich mehrmals schon in der Bücherei und diversen Buchläden in der Hand gehabt und werde es jetzt mal auf meine Liste setzen. Leigh Bardugo habe ich auch in meinem Beitrag, aber mit "Wonder Woman".

    Meinen Beitrag findest du hier --> https://aeppelwoimeetsastra.blogspot.com/2020/04/top-ten-thursday-10-bucher-von-autoren.html

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Aleshanee,

    ich habe bislang nur Bücher von Leigh Bardugo gelesen. Von ihren Büchern kann ich auch echt nur schwärmen. "Das neunte Haus" mochte ich total gerne.
    Von Jim Butcher möchte ich auch unbedingt noch Bücher lesen. Ich habe bislang nur positive Meinungen gehört, jedoch liegen seine Bücher momentan leider noch auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Emily!

      Die Codex Alera Reihe von J. Butcher hat mir mega gut gefallen! Kann ich definitiv empfehlen!
      Die Harry Dresden Reihe reizt mich auch sehr, aber in Band 1 bin ich nicht so gut reingekommen, das hab ich dann abgebrochen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es sich im Laufe der Zeit/Bände steigert und ich würde es irgendwann gerne nochmal damit versuchen.

      Löschen
  26. Von Karin:

    Hallo Aleshanee,

    also von den vorgestellten Romanen kenne ich 4 Romane..z.B. der Kinderdieb...fand ich z.B. ziemlich heftig..

    Sonst hätte ich noch im Angebot...Antje Babendererde...mit "Isegrimm"
    ....Anke Bergmann...mit "Asfrid und der Vollmondnebel"
    .....Jörg Benne mit "Dämonengrab"...

    Alles ziemlich unterschiedliche Leserichtungen...
    Und natürlich ...Richard Bachmann als Pseudonym für den guten Stephen King.

    So das war mein Beitrag. ..bleibt gesund..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Isegrimm hatte ich tatsächlich mal auf meiner Wunschliste, aber mittlerweile weiß ich nicht so recht, ob das was für mich ist, die anderen beiden kenne ich nicht.

      Aber Bachmann natürlich :D Wobei ich tatsächlich nicht viel gelesen hab von den Büchern unter seinem Pseudonym.

      Löschen
  27. Hallo liebe Aleshanee,

    ich wollte gestern eigentlich noch meinen Beitrag posten, dann ist mir aber etwas dazwischen gekommen, sodass ich heute mal mit einem Tag Verspätung dabei bin:

    Hier kommt ihr zu meinem Beitrag.

    Leigh Bardugo und "Der Pfau" habe ich dieses Mal auch auf meiner Liste. :)

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com