Montag, 31. Januar 2022

Mein Lesemonat im Januar

 
Der erste Monat im neuen Jahr geht zu Ende ... 
Ich bin ja mit viel Motivation und guten Vorsätzen ins Jahr gestartet - also keine Vorsätze die ich "machen muss" sondern dass es einfach ein gutes Jahr wird. Da kamen dann leider einige Dämpfer auf mich zu, die ich dafür aber tatsächlich recht gut wegstecken konnte. Langsam lerne ich auch loslassen von dem Gefühl, die "Kontrolle" behalten zu wollen, da das eh nur eine Illusion ist und auch nicht guttut - zumindest mir. 
Ich nehme es einfach hin und versuche, das beste daraus zu machen, so komme ich einigermaßen gut damit zurecht. Aber es gab auch positive Momente und so gibt es eben immer ein auf und ab :D 

Mit dem "Lese"Monat bin ich absolut zufrieden. Da ich in der Arbeit wieder so eingespannt war hatte ich wieder nicht so viel Zeit wie erhofft, dafür aber wieder gewohnt viel gelesen.
 
Gesehen hab ich
  • joa, nicht viel - den ganzen Januar blieb der Fernseher eigentlich komplett aus, bis auf letzte Woche. Da kam dann wieder die Lust zurück mal wieder eine Serie anzuschauen und ich hab endlich Vikings angefangen, nachdem mir sämtliche Freunde schon seit Jahren davon vorgeschwärmt haben. Und ich muss sagen: bis jetzt gefällts mir echt gut!
  • Außerdem hab ich Der geheime Garten angeschaut, über den ich zufällig bei Netflix gestolpert sind. Das Buch kenne ich leider noch nicht (wartet auf dem SuB), aber die Verfilmung hat mir sehr gut gefallen :)

 
Meine Neuzugänge im Januar

  1. Athos 2643 von Nils Westerboer
  2. Grenzwelten von Ursula K. Le Guin
  3. Belgariad (2) von David Eddings
  4. Der dunkle Kristall (3) von J. M. Lee
  5. Bios von Daniel Suarez
  6. Der Gott der Klinge von Joe R. Lansdale
  7. Die Artus Chroniken Trilogie von Bernard Cornwell
  8. Achtsam morden (1) von Karsten Dusse
  9. Die erste Erdsee Trilogie von Ursula K. Le Guin
  10. Der Bär und die Nachtigall (1) von Katherine Arden



  
Stand der Challenges
 
Gesamt: 5 von 30 Aufgaben
 
130 Punkte

8 von 26
 
45 Punkte


Gelesene Reihen
 
Band 1: Klingenreihe von Joe Abercrombie
Band 1: Belgariad von David Eddings 
Band 2: Belgariad von David Eddings
Band 3: Selene von Christian Pfeiler
Band 3: Der dunkle Kristall von J. M. Lee
Band 5: *re-read* Scheibenwelt von Terry Pratchett
Band 29: Hercule Poirot von Agatha Christie
Band 30: Hercule Poirot von Agatha Christie


Im Januar gelesen: 12
Gehört: Herr der Ringe Hörspiel (10 CD´s, 756 Minuten)
Abgebrochen: 1
Seiten insgesamt: 4465





 
 
Levi von Melanie Meier
Wie immer ein sehr ungewöhnlicher Roman, der über einen jungen Mann
erzählt, der im Schatten der Gesellschaft lebt: sehr intensiv!
 
Die Kleptomanin (29) von Agatha Christie
Ein wunderbar verstrickter Fall für Hercule Poirot mit vielen
Verdächtigen und einem ungewöhnlichen Schauplatz 
 
Selene (3) Herbstzeitlose von Christian Pfeiler
Was für eine grandiose Fortsetzung! Die Reihe ist mir 
mittleweile sehr ans Herz gewachsen - außergewöhnlicher
Schreibstil und abgefahrene Ideen: einfach nur begeistert!

*re-read* Der Zauberhut (5) von Terry Pratchett
Was für ein grandioser Band um den Zauberer Rincewind - 
die Macht der Magie und ihre Konsequenzen, wieder
mal mit köstlichem Humor und tiefsinnigen Wortspielereien

Kriegsklingen (1) von Joe Abercrombie
Großartiger Auftakt der Klingenreihe mit außergewöhnlichen
Charaktere und einer spannenden Handlung!

Eine ganz dumme Idee von Fredrik Backman
Was lustig beginnt und auch mit Humor geschrieben ist, 
entwickelt sich zu einer sehr bewegenden und tiefgehenden
Charakterstudie, die mich sehr berührt hat
 
 

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen

Sehr verstrickt aufgebaute Mörderjagd, bei der man lange
am Motiv rätseln muss - etwas kuriose Aufklärung

Das Wort für Welt ist Wald von Ursula Le Guin
Einer der Hainisch-Romane - neu übersetzt, erinnert ein bisschen
an die Story von Avatar. Trotz nüchternem Stil sehr bewegend

*Hörspiel* Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien
Großartig umgesetzt mit passender musikalischer Untermalung -
Gollum war leider etwas anstrengend zu verstehen und ein bisschen
was fehlt natürlich von der Handlung ... trotzdem ganz toll gemacht!

Eine kleine Schwäche zwischendurch, die aber auch an mir liegen konnte - 
ansonsten wieder wunderschön geschrieben und die Vorbereitung
auf einen spannenden Abschluss

 
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen
 
Die Gefährten (1) von David Eddings
Ein gelungener Auftakt, der etwas zögerlich vorangeht -
ich erwarte viel in den Fortsetzungen :) 

Die Überlieferung von Ursula Le Guin
Einer der Hainisch-Romane - neu übersetzt, etwas anstrengend
zu lesen, aber auch wieder eine bewegende Botschaft


http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/2%2F3%20Sonnen

Der Schütze (2) von David Eddings
Von dem 2. Teil hatte ich eine Steigerung erwartet, leider konnte ich 
das für mich nicht feststellen, die Reise geht ohne große Vorkommnisse weiter

 
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/2%20Sonnen
 
Nachtvisionen von S. King, D. Simmons und G. Martin
 Die großen Namen haben hohe Erwartungen geschürt, aber leider
konnte mich keine der Kurzgeschichten so wirklich begeistern


 
Abgebrochen

Tigermond von Antonia Michaelis
Bisher mochte ich all ihre Bücher sehr gerne - 
das konnte mich leider nicht so recht packen
Wie war euer Monat?
Was war euer Lesehighlight?

Lasst mir gerne euren Link zum Rückblick da, ich schau auf jeden Fall vorbei :)

 

64 Kommentare:

  1. Guten morgen,

    Na da hattest du aber echt einen richtig guten Lesemonat gehabt mit 12 Büchern gestartet, so kann es gern weiter gehen, oder? Ich hatte auch einen Abbruch von der selben Autorin gehabt, aber ein anderer Titel wars bei mir. =)
    Von deinen gelesenen / gehörten Büchern kenne ich jetzt "nur" Herr der Ringe.

    Auf einen tollen Lesemonat Februar.

    Beste Montagsgrüße

    Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2022/01/hessisch-gebabbel-ruckblick-auf-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den Abbruch hab ich bei dir schon entdeckt - ist ja witzig ^^ Dabei mag ich die anderen Bücher von ihr wirklich sehr! Aber das war halt doch eher Richtung Kinderbuch und das hat mich grade irgendwie so gar nicht mitnehmen können...

      Das HdR Hörspiel ist echt gut gemacht, auch wenn man sich an die Sprecher Stimmen gewöhnen muss, wenn man immer die "Film-Stimmen" im Kopf hat xD

      Löschen
  2. Hallo liebe Aleshanee,

    wie schnell doch der Januar herum ging finde ich oder?

    Gliss....hat mich auch im Januar noch etwas beschäftigt...sonst habe ich von.. .Darius Dreiblum..der Dämon ...gelesen

    und jetzt habe ich gerade begonnen mit ...."Die Fehde der Gezeiten"
    ...eine Geschichte mit Piraten/Seefahrern/Sirenen...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schnell ging er für mich gar nicht rum - es ist so viel passiert in den letzten Wochen, das reicht eigentlich für ein halbes Jahr ^^

      Oh eine Piratengeschichte, das hört sich spannend an :)

      Löschen
  3. Hallo Aleshanee,
    da sind ja einige mir bekannte Bücher dabei. Den dritten Teil vom dunklen Kristall habe ich auch gelesen, jetzt harre ich auf das Ende. Schade eigentlich, denn die Bücher waren sehr unterhaltsam. Die Bücher von Agatha Christie kenne ich natürlich auch und da ist meine Meinung unverändert. Ich kenne kein schlechtes der Autorin.
    Ich habe bisher ein Buch von Antonia Michaelis gelesen, das hat mich etwas enttäuscht, nachdem ich so viel Gutes von ihr gehört habe. Tigermond stand auf meiner Wunschliste, aber mein Interesse an weiteren Bücher der Autorin sind eher gering. DER BÄR UND DIE NACHTIGALL steht auf meiner Wunschliste.
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, fast schon schade dass Der dunkle Kristall nur 4 Bände beinhaltet ...
      Ich jammere ja immer über zu lange Reihen, einfach wegen der fehlenden Lesezeit. Und dann sind es mir zu wenig Teile, wenn es mir so gut gefällt *lach* Da kann man es uns Lesern wohl manchmal einfach nicht recht machen :D

      Antonia Michaelis schreibt schon sehr eigen und jedes Buch ist was völlig neues/anderes - meiner Meinung nach. Ich hab ja schon einige von ihr gelesen und die meisten davon finde ich wirklich großartig, aber es waren auch schon 2-3 dabei, die nicht so gut abgeschnitten haben.

      Auf Der Bär und die Nachtigall freu ich mich wirklich schon sehr *.*

      Löschen
  4. Hey Aleshanee,

    "Achtsam morden" ist bei mir auch erst kürzlich neu eingezogen. Dem werde ich mich dann wahrscheinlich im Februar widmen. Ansonsten kenne ich dieses Mal kein einziges deiner gelesenen Bücher, freue mich aber, dass du so viele Highlights hattest.
    "Tigermond" stand bislang auch auf meiner Wunschliste, aber vielleicht werde ich vor dem Kauf noch ein paar Rezensionen lesen. Am meisten interessiert mich von Antonia Michaelis aktuell "Der Märchenerzähler". Auch "Der Bär und die Nachtigall" steht übrigens noch auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße und dir auch einen schönen Start in den Februar
    Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuerst hat mich ja "Achtsam morden" gar nicht angesprochen - aber dann hatte ich das Buch mal in der Hand und hab reingelesen und schon auf den ersten paar Seiten hab ich öfters lachen müssen, und das passiert echt selten. Ich glaube, dass gefällt mir :D

      "Der Märchenerzähler", das fand ich auch sehr gut, das hat allerdings sehr kontroverse Diskussionen ausgelöst

      Löschen
  5. Hallo Aleshanee,
    da ist ja wieder einiges an gelesenen Büchern zusammen gekommen. Bis auf "Herr der Ringe" kenne ich keines deiner Bücher, auch die beiden Agatha Christie-Bände sind mir nicht geläufig. Deine Favoriten werde ich mir mal näher ansehen.
    Ich habe im Januar ein eindeutiges Highlight: "In Zeiten des Tulpenwahns" von Susanne Thomas, das Buch konnte mich sowohl von der Sprache als auch von der Geschichte her begeistern.
    Einen schönen Februar wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Susanne! Ich denke, dass vielleicht am ehesten "Eine ganz dumme Idee" was für dich sein könnte, die anderen wahrscheinlich eher nicht...
      Sabine konnte allerdings mit diesem Buch von Backman auch nicht viel anfangen - das ist schon sehr eigen geschrieben. Mich hat es aber sehr berührt, wie es sich entwickelt hat.

      "In Zeiten des Tulpenwahns" hab ich mir jetzt mal auf die Wunschliste gesetzt, das scheint ja recht außergewöhnlich zu sein vom Schreibstil her, was ich jetzt auch in anderen Rezensionen gesehen hab. Sowas macht mich zurzeit sehr neugierig! :)

      Löschen
  6. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung von Katherine Arden.

    Loslassen, das ist oft nicht einfach. Aber es befreit ungemein. Aber echt schwer.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Winternacht Trilogie bin ich auch schon sooooo gespannt! Ich hab nur gutes darüber gehört :)

      Ja, das Loslassen, vor allem von dem Gefühl, die Kontrolle behalten zu "müssen", das ist wirklich schwer. Lohnt sich aber <3

      Löschen
  7. Huhu Aleshanee,

    bei dir ist "Achtsam morden" eingezgen - yipiieh. Da bin ich gespannt, was du sagst.- Und Fredrik Backman ist zu einem Highlight geworden - das freut mich sehr. :-)

    Und du hast auch ein Hörbuch gehört, bzw. ein Hörspiel - das ist ja sehr selten und auch das hat dir gefallen. KLasse! Vielleicht kommst du jetzt auf den Geschmack.

    Von Antonia Michaelis sind ja viele sehr begeistert - und du ja auch. Schade, dass du das jetzige Buch abgebrochen hast, aber besser, als sich durchzuquälen.

    Schöner Lesemonat!

    Meiner kommt morgen früh online.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, "Achtsam morden" hatte ich ja meiner Schwiegermutter geschenkt und jetzt hab ich es mir von ihr geliehen :D Es sollte also nicht zu lange auf dem SuB bleiben. :)

      Das von Backman war wirklich eine Überraschung! Ich hatte zwar schon kleine Kritikmomente wenn es in dem Buch um die Verhöre ging, aber das geht wirklich unter neben der anderen Handlung, die mich total gefangen genommen hat und sehr berührend und emotional wurde.

      Das Hörspiel hat zufällig zu mir gefunden und als HdR Fan musste ich mir das natürlich anhören :D Es ist wirklich toll gemacht muss ich sagen, das ist ja eine schon ältere Version. Die Stimmen sind gewöhnungsbedürftig, weil ich ja die aus dem Film gewohnt bin, aber ich habs sehr gerne gehört!
      Als nächstes werde ich auch noch den kleinen Hobbit anhören. Ein Freund von mir hat die und leiht sie mir netterweise :)

      Löschen
    2. Wir machen dich doch noch zur HB-Queen. :-D Viel Spaß mit dem Hobbit!

      Löschen
  8. Guten Abend Aleshanee,

    ich staune nicht schlecht über deine 130 Punkte bei der Challenge! Top!

    Viel Spaß mit "Achtsam Morden", das hat mir letztes Jahr sehr gut gefallen.

    "Eine ganz dumme Idee" ist mir schon mehrfach untergekommen, aber gelesen habe ich es noch nicht.

    Schade, dass du ein Buch abbrechen musstest und auch ein 2 Sterne Buch dabei hattest, aber es können nicht alle Bücher den Geschmack treffen.

    Hab einen spannenden Lesemonat Februar!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, ich hab bisher so ziemlich jedes Buch unterbringen können bei der Challenge, das hat super gepasst. Mal sehen wie es weiterläuft ^^

      Ich war sehr überrascht, wie sich "Eine ganz dumme Idee" entwickelt und was da dahintersteckt. Anfangs wirkt es witzig und skurril, das bleibt auch eigentlich so, aber es schleichen sich dann schon immer mehr Hintergründe ein und ein Einblick in die Figuren, der mir sehr nahe gegangen ist.

      Löschen
  9. Guten Abend,
    ...und schon bin ich da. Das neue Werk von Fredrik Backmann interessiert mich sehr. Ich kenne " Kleine Stadt der grossen Träume" . Das hat mir sehr gefallen. Die Fortsetzung "Wir gegen euch" leider weniger.
    Deine beiden "Christies" kenne ich nicht.
    Liebe Grüsse
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Backman kannte ich bisher nur "Ove" und das mochte ich sehr! Das mit der "Oma" hatte ich mal angefangen, bin aber schon auf den ersten Seiten gescheitert *lach* Jetzt überlege ich, ob ich es doch nochmal damit probiere...

      Löschen
  10. Hallo Aleshanee,

    deine Rezension zu "Eine ganz dumme Idee" hat mich ganz neugierig auf das Buch gemacht. Leider liegt es noch meinem SuB. Bisher habe ich auch nur Gutes darüber gehört. :)

    Das Buch "Nachtvisionen" kannte ich bisher noch gar nicht, das werde ich mir später mal genauer anschauen und nachgucken, ob ich die Kurzgeschichten von Stephen King nicht schon in anderen Kurzgeschichten-Sammlungen habe. :)

    Ich wünsche dir einen schönen und lesereichen Februar.

    Liebe Grüße
    Nico

    Hier geht's zu meinem Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nico! Du meinst mein Kurzbeschreibung oben zu "Eine ganz dumme Idee"? Ja, das Buch war sehr überraschend - weil es vom Humor so schleichend in eine sehr emotional berührende Geschichte gewandelt ist... Meine Rezension dazu kommt natürlich noch :)

      Von "Nachtvisionen" war ich wirklich enttäuscht. Die drei King Geschichten sind zwar typisch für ihn, aber entweder bin ich aus diesen Geschichten rausgewachsen *lach* oder ich weiß auch nicht. Sie hatten alle eigentlich eine coole Grundidee, aber die Umsetzung war so gar nicht meins.

      Löschen
  11. Hallo Aleshanee,
    ich kenne das sehr gut was du am Anfang beschreibst. Auch ich muss immer wieder lernen, das ich nicht immer bei allem die Kontrolle haben kann und muss. Ich versuche Aufgaben abzugeben und auch mal los zu lassen. Das ist nicht immer leicht, vor allem wenn die Umwelt einem Steine in den Weg legt.
    Deine gelesenen Bücher kenne ich leider nicht, aber bei deinen Neuzugängen ist mir "Achtsam morden" ins Auge gefallen, denn ich habe vor kurzem die Reihe als Hörbuch relativ schnell durchgehört. Ich fand sie sehr lustig und gut gemacht, bin gespannt was du dazu sagst. :)
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Diana. Ja, die "Kontrolle" ist ein Mysterium, an das wir uns sinnloserweise festklammern und es befreit ungemein, wenn man das loslassen kann. Gelingt natürlich nicht immer, aber ich merke schon, endlich, dass ich es manchmal tatsächlich hinbekomme.

      Auf "Achtsam morden" bin ich sehr gespannt, ich hab nur gutes gehört! Allerdings sollen die Fortsetzungen nachlassen - haben dir alle drei gleich gut gefallen?

      Löschen
  12. Guten Morgen Aleshanee,

    schön, dass du die Dämpfer gut wegstecken konntest und ich finde die Einstellung gut, es hinzunehmen und das beste draus zu machen. Das versuche ich auch immer.
    Von deinen Büchern kenn ich diesen Monat keins näher. Von Fredrik Backman möchte ich vielleicht auch mal noch ein weiteres Buch lesen. Das hat dir jetzt ja auch wieder gut gefallen :)

    Ich wünsche dir einen guten Februar,
    liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, einfach ist es nicht und "gut wegstecken" ist auch so eine Sache ^^ Aber es ist definitiv mittlerweile leichter zum Glück und ich kann es auf mich zukommen lassen :)

      Welches von Backman kennst du denn schon? Ich fand Ove ja sehr sehr gut. Das mit der "Oma" allerdings hat mir auf den ersten Seiten nicht so getaugt. Aber ich überlege jetzt, es nochmal damit zu probieren. Es entwickelt sich ja doch immer gut.

      Löschen
    2. Ja, es ist klar, dass sowas nie einfach ist. Aber es ist ja schonmal gut, wenn man positiv an die Sache ran geht und gewillt ist, damit gut klar zu kommen. Das ist schonmal die halbe Miete.

      Ich hab ja auch Ove gelesen und es hat mir gut gefallen. An ein anderes hab ich mich bisher noch nicht gewagt.

      Löschen
    3. Ich glaube, dass es schwierig ist mit den Büchern von Backman, da sie schon sehr eigen sind. Das kann man vorher schwer sagen obs gefällt oder nicht oder empfehlen...

      Löschen
  13. Hi Aleshanee,
    hast Du Athos schon vorgestellt? Das klingt irgendwie recht vielversprechend. Jetzt brauch ich nur noch ein bisschen Zeit, um das Buch zu lesen ;) Ich war im Januar ein wenig zurückhaltender als Du ...

    Viele Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Athos" hat eine Sperre, das kommt erst Ende Februar raus. Schau mal bei netgalley ;)

      Löschen
  14. Huhu Aleshanee :)

    Vorsätze hab ich mir kaum welche genommen, ich würde sie am Ende ja doch nicht einhalten^^ und die, die ich mir genommen habe, sind auch eher ein Kann, damit man sich nicht selber ständig stresst deswegen.

    "Der geheime Garten" habe ich damals im Kino gesehen. Ist ja eigentlich nicht mein Genre, ich hab eine Freundin aber trotzdem begleitet. Ich fand ihn gut, hat mich jetzt aber nicht so vom Hocker gehauen.

    Schön, dass dein Lesemonat insgesamt so zufriedenstellend war. So viele gute Bewertungen, das hat man dann doch eher selten. Bei mir ist es ja wieder ziemlich durchwachsen gewesen. Von den Büchern habe ich bisher keins gelesen. Außer Herr der Ringe, das kenne ich natürlich ;)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Vorsätze sind immer ein "kann", ein "muss" gibts bei mir schon lange nicht mehr ;)

      Vom Hocker gehauen hat mich "der geheime Garten" jetzt auch nicht, aber ich fand ihn sehr schön. Es gibt ja auch verschiedene Versionen ... vielleicht hast du eine andere gesehen?

      Löschen
  15. Hallo liebe Aleshanee,
    das Leben ist leider wirklich nicht einfach und du hast es auch sehr gut geschrieben: Ich denke auch, dass es eine Illusion ist, sich vorzustellen, dass alles planbar und vorherbestimmbar ist. Das ist es leider nicht.

    Ich freue mich, dass du trotz einiger Hürden auch ein paar schöne Momente genießen konntest <3

    Der geheime Garten habe ich auf Netflix auch schon entdeckt. Gesehen habe ich ihn noch nicht. Das freut mich sehr, dass er dir gefallen hat :o)

    Von F. Backman habe ich damals Ove gelesen. Ich habe das Buch damals sehr oft verschenkt, weil ich die Geschichte so toll fand. Danach habe ich von dem Autor nichts mehr gelesen. Dass du Eine ganz dumme Idee so gut fandest, hat meine Neugier geweckt. Erstmal muss jetzt der SuB runtergelesen werden. Aber das Buch werde ich definitiv im Auge behalten :o)

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen, stressfreien Februar. Mit vielen schönen Momenten.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Tanja <3

      Der Film war wirklich schön gemacht, auch wenn er schon ein paar Jährchen alt ist. Schöne Thematik und toll umgesetzt.

      Ove fand ich ja auch echt toll, die "Oma" dann danach, da hab ich schon nach ein paar Seiten aufgegeben. Das hatte mich gar nicht angesprochen.
      Jetzt, nachdem mir "Eine ganz dumme Idee" so gut gefallen hat, überlege ich, das mit der Oma nochmal zu versuchen. Vielleicht hatte ich da falsche Erwartungen und muss es - so wie hier - einfach auf mich zukommen lassen.

      Löschen
  16. Einen schönen guten Abend :)

    Ja, es kommt immer anders, als man denkt, nicht wahr? Kontrolle.... ja, das ist auch etwas, was ich mir abgewöhnen muss. GANZ DRINGEND!!!! Aber es klappt nicht immer. Gebe aber mein Bestes :)
    Genau wie das über andere Aufregen oder unnötige Diskussionen zu führen.... Ich bin auf einem guten Wege :)
    Deine gelesenen Bücher sind mir teilweise schon begegnet, aber gelesen hab ich davon noch keines.. Aber das ein oder andere ist auf meine Wunschliste gewandert *verdammt* *lach*
    Und wie ich gelogen habe.. natürlich habe ich Herr der Ringe schon gelesen O.O Asche auf mein Haupt *lach*

    Mein Lesehighlight war für mich bisher wirklich Will von Will Smith... ich hab es regelrecht verschlungen...

    Ich wünsche dir einen lesereichen und wundertollen Februar :)


    Liebe Grüße
    Melle
    Mein Januar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wichtig ist ja, dass man es sich bewusst macht, dass man etwas ändern will. Schon alleine es zu sehen ist schon ein großer Schritt, das können viele nicht ;) Es dauert definitiv lange, aber sobald man merkt, wie es besser wird, ist es ein gutes Gefühl. Und man kommt besser im Alltag klar - zumindest geht es mir so.

      Oh ja, "Will" war wirklich ein ganz besonderes Leseschmankerl <3

      Löschen
  17. Hallo Aleshanee,

    ich bin nicht so der Typ, der Vorsätze macht. Zumal ich sie dann nach 2 Monaten vergessen hab und daher wär das keine gute Idee.

    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich nur Die Kleptomanin. Zu dem Krimi komme ich ja auch noch. Irgendwie will ich aber nicht zum Schluss der Reihe kommen, weil es dann doch das Ende ist. Kennst du das auch, dass du dich dann weigerst?

    Zu Achtsam Morden muss ich sagen, dass ich die auf meine Bibliotheksausleihliste gesetzt hab. Bin gespannt, wann ich die Bücher von Karsten Dusse dann ausleihen werde.

    Wünsch dir ein schönen Februar.

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ging jetzt nicht direkt um bestimmte Vorsätze - eher um das Gefühl, positiv ins Jahr zu starten und die guten Momente zu genießen, positiv nach vorne zu schauen, sowas in der Richtung ;)

      Oh ja, ich werde es definitiv auch schade finden, wenn ich mit der Poirot Reihe durch bin. Aber es gibt ja noch viel mehr Bücher von Agatha Christie :D Und irgendwie ist es ja auch schön, eine Reihe abzuhaken: es warten ja noch so viele andere ;)

      Löschen
  18. Servus Aleshanee,
    da wollte ich doch gestern noch kommentieren und habe tatsächlich vergessen. Aber da bin ich.
    Der Januar scheint für einige nicht so rund zu laufen. Auch bei mir gab es einige gesundheitliche Probleme in der Familie (auch tierische). Das Wetter hier zieht mich auch ziemlich runter...da bleibt nur gute Bücher lesen.

    Vorsätze, außer wieder einmal den SuB abbauen, habe ich keine. Ich scheitere doch immer wieder daran. Aber ich bin feließg am Aussortieren und ich habe im Januar auch nur ein Buch einziehen lassen. Dafür habe ich gestern schon drei neue Bücher gekauft....ähm.

    Ich freue mich, dass dir "Eine ganz dumme Idee" so gut gefallen hat. Da bleibt es mal auf meiner Wunschliste. leider hat unsere Bücherei keine Backman Bücher....ich werde es mir mal irgendwann gebraucht kaufen.

    Mein Lesemonat hatte alles: vom Highlight zum Abbruch.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komme zurzeit auch so wenig dazu, zu kommentieren, ich hinke überall hinterher ...

      Das scheint tatsächlich für viele kein so schöner Start ins neue Jahr gewesen zu sein - aber: lassen wir uns nicht unterkriegen! Wenigstens in der Buchwelt können wir uns viel Spaß und Unterhaltung holen :)

      Aussortieren tut immer wieder gut - und dann dürfen ja auch ein paar Neuzugänge sein!
      Von "Eine ganz dumme Idee" hatte ich mir gar nicht soooo viel erwartet. Halt ein witziges kurioses Geisel-Szenario. Aber das wurde wirklich sehr tiefgründig und hat mich sehr bewegt!

      Löschen
  19. Hallo Aleshanee :)

    Ein richtig schöner Lesemonat. <3 Ich bin immer wieder überraschend, wie sehr Lesegewohnheiten/Geschmäcker auseinandergehen können - ich kenne nämlich tatsächlich keins deiner gelesenen Büchern. Aber ich freu mich, dass dein Start (zumindest lesetechnisch) so super war. Und richtig schade, dass dich Antonia Michaelis mit Tigermond nicht begeistern konnte. Ich kenne von der Autorin bisher nur Der Märchenerzähler und Nashville.
    Ich wünsche dir einen schönen und erfolgreichen Februar <3

    Liebste Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den vielen Büchern wundert es mich nicht, dass man immer wieder überall so viele unterschiedliche Geschichten entdeckt - und dann aber wieder manche Bücher überall auftauchen.
      Grade "Hard Liquor" und "Heartstopper" hab ich in sehr sehr vielen Januar Rückblicken erwähnt gesehen :)

      Von Antonia Michaelis hab ich schon einige wirklich tolle Bücher gelesen - aber Tigermond, keine Ahnung, irgendwie war es mir zu kindlich. Obwohl ich (Kinder) Märchen an sich ja schon mag, aber da kam ich einfach nicht rein...

      Löschen
  20. Liebe Aleshanee,

    schön, dass Dein Monat neben den Dämpfern auch schöne, positive Momente hatte!
    Und ein guter Lesemonat war es offenbar auch. 12 Bücher sind doch prima, leider aber auch ein Abbruch. Aber ansonsten konnte Dich die Bücher ja überzeugen, das freut mich.

    Bei der ABC-Challenge bin ich ja auch dabei, aber noch nicht so erfolgreich wie Du. Ich muss allerdings auch noch einige Rezensionen schreiben, die dann auch neue Buchstaben bringen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Februar mit viel Lesezeit und Büchern, die Dich begeistern können!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für meine Challenge brauchst du aber keine Rezensionen gell? Du kannst die direkt nach dem Lesen eintragen ;)

      Löschen
  21. Hi Aleshanee,
    das sieht buchmäßig nach einem erfolgreichen Start ins neue Jahr aus. Ich drücke die Daumen, dass es auch sonst bei dir bald wieder ruhiger läuft. :)
    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich noch keines. Von David Eddings habe ich vor vielen Jahren auch mal eine Reihe gelesen, aber keine Ahnung, welche das war. Ist echt lange her. :'D
    Joe Abercrombie steht generell noch auf meiner WuLi...
    "Levi" klingt auch interessant. Und auch auf "Selene" hast du mich inzwischen neugierig gemacht. Wenn nur die Wunschliste nicht eh schon so lang wäre...

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Alica <3

      David Eddings konnte mich jetzt leider nicht so überzeugen, die Reihe werde ich nicht weiterlesen. Dafür hat mich Joe Abercrombie mit der Klingenreihe total begeistert. Gestern bin ich mit Band 2 fertig geworden xD Band 3 liegt auch schon bereit!

      "Levi" ist kein einfaches Buch - und sehr anders. Da muss man in der richtigen Stimmung sein denke ich. Aber ich fands echt toll!

      "Selene" ist großartig! Der Autor hat alle drei Bände immer noch kostenlos als pdf zu lesen auf seiner Webseite ;) Band 1 ist vielleicht noch etwas holprig manchmal, aber es lohnt sich, denn er schreibt einfach so erfrischend unterhaltsam! Und falls du Interesse hast und reinliest: nicht vom Prolog abschrecken lassen, der ist jedes Mal ziemlich abgefahren, aber die Geschichte selbst ist dann "normal", wenn man es so nennen mag xD

      Löschen
  22. Hallo Alex,
    man hat leider nicht immer über alles die Kontrolle, das stimmt. Es freut mich, dass es dir ein wenig leichter fällt, die Dinge "geschehen" zu lassen. Ich glaube, das würde mir manchmal auch gut tun.
    Mein Januar ist auch nicht gelaufen, wie erhofft, ich bin auch bei weitem weniger zum Lesen gekommen, als ich gewollt hätte. Ich weiß zwar, dass ich auch ein paar andere Dinge gemacht habe, aber gefühlt ist trotzdem irgendwo Zeit "verloren" gegangen. Und irgendwie geht man dann einfach mit einem unzufriedenen Gefühl aus dem Monat, auch wenns sicher unnötig ist, es ist eben auch nicht immer zu ändern...

    Ein wenig "stolz" bin ich ja, dass ich gleich Bücher in die Challenge-Liste eingetragen habe :D Allerdings hab ich ein Dokument, in dem auch Alternative Buchstaben stehen, weil einiges ja für mehrere geht ;) Aber noch hiel es mit der Motivation soweit, es zeitnah einzutragen, mal sehen, wie lange :D

    Du hast wirklich gut geschafft im Januar und größtenteils war es ja auch von den Bewertungen ziemlich gut. :) Hoffentlich geht es ähnlich erfreulich weiter im Februar.
    Vom Sehen kenne ich einige deiner Bücher, gelesen habe ich selbst aber nichts. Herr der Ringe kenne ich als Film ;) Aber da scheint es für dich beim Hörspiel ja auch funktioniert zu haben, das wäre vielleicht auch noch mal was für mich :)

    Schade dass du das Buch von Antonia Michaelis abgebrochen hast. Manchmal passt es leider einfach nicht, auch wenn sonst alle Bücher für dich gestimmt haben... Du erinnerst mich trotzdem daran, dass sie auch noch auf meiner Leseliste steht ;)
    "Levi" will ich mir noch mal etwas genauer anschauen, das Buch habe ich bei dir im Januar schon "verfolgt", bisher aber nicht die Zeit gehabt, es mir intensiver anzusehen.
    Unser "trauriger" Rückblick kommt erst morgen. ;)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir kam dieses Jahr ja zum ersten Mal der Januar total lang vor - einfach weil so viele Dinge passiert sind - positive wie negative, die reichen eigentlich für das ganze restliche Jahr ^^
      Und die Arbeit ist grade leider auch noch mit Überstunden gepflastert, es reißt einfach nicht ab. Aber in zwei Wochen ist Schluss mit Überstunden, das hab ich jetzt hoffentlich klar kommuniziert :)

      Ja, das ist das, was bei Challenges so Spaß macht. Wenn man startet und dann kann man nach und nach die ersten Bücher eintragen und man sieht, wie sich die Liste füllt :D Du kannst ja später auch noch schieben wenn es ist. Da manche bei verschiedenen Buchstaben passen kann man das durchaus später noch ändern!

      "Levi" hab ich etwas vor mir hergeschoben, weil ich schon vermutet hatte, dass es tiefer geht und vielleicht nicht so angenehm ist beim lesen. Einerseits ist das tatsächlich so, andererseits aber ein ganz toller Einblick in die Gefühlswelt. Wenn man sowas mag kann ich es auf jeden Fall empfehlen :)

      Löschen
    2. Hoffentlich kommen im restlichen Jahr dann deutlich mehr positive Dinge noch dazu, auch wenn du sagst, der Januar würde da schon fast reichen. Mehr Positives als Negatives wre auf jeden Fall wünschenswert. Und ich drücke dir auch die Daumen, dass es mit den Überstunden bald besser wird! Ich finde es auch gut, dass du das klar kommuniziert hast, man muss auch schauen, dass es einem selbst gut geht und mit dauerhaft Überstunden geht das wohl eher schlecht.

      Ich muss bei so Challenges halt einfach dann dranbleiben mit dem Eintragen, wenn dann 3-4 Monate vergangen sind, kann es schon mal sein, dass ich dann einfach keine Lust mehr habe, das noch einzutragen oder nachzuschauen, ob es der Erscheinungsmonat war... ;) Ich bin da etwas seltam. Aber noch bin ich motiviert das einzutragen und schreibe mir halt auch gleich mit auf, wo es noch hinpassen würde, damit man das dann später nicht machen muss, wenn man irgendwo Lücken hat und anderes voller sein könnte, wenn man es sich denn nur aufgeschrieben hätte :D

      Ich kann gut verstehen, dass Levi jetzt vielleicht nicht ein Buch für jeden Tag ist, aber wenn es von der Stimmung passt bzw. man einfach gerade "bereit" für sowas ist, kann ich mir schon vorstellen, dass es wirklich interessant sein kann. :)

      Löschen
    3. Ich trage die Challengesachen eigentlich immer sofort ein. Ich hab mir das angewöhnt, wenn eine Rezension online geht, sie direkt überall einzutragen :D Auf den "Rezensions-Seiten", in meinem Bücherjahr Überblick und eben auch auf den Challengeseiten. Natürlich nimmt das immer etwas Zeit in Anspruch, aber dann ist es erledigt und ich vergesse dann nichts.

      Und ja, ich trag die dann oft auch mehrfach ein, falls es woanders auch zählen könnte. Das kann man (bei meiner Challenge) auch während des JAhres wechseln, je nachdem :)

      Löschen
  23. Huhu.
    Also dein Lesemonat Januar hat sich ja mal richtig gelohnt. Sowohl was Neuzugänge aber vor allem was die gelesenen / gehörten Bücher angeht. Wahnsinn.

    Schön, dass es wieder ein Pratchett auf deine Liste geschafft hat ^^ Wobei die zwei Agatha Christie auch spannend klingen. Ich habe von ihr noch ganz viele Bücher auf englisch im Regal stehen. Mal sehen wann ich dazu kommen.
    Ich habe im Januar zwar einige Bücher geschafft, aber nur wenige Seiten. Ich gehe also davon aus, das der Februar ganz anders laufen wird. Jetzt ist ja quasi schon die erste Woche rum und ich lese noch immer an Buch 1 rum *ts*
    Aber das wird sich gezwungenermaßen bald ändern.

    Hier ein kleiner Einblick in meinen Lesemonat Januar: https://www.buchjunkies-blog.de/?action=viewNews&newsId=203

    Ich habe sogar schon ein paar Bücher in die ABC-Challenge sortiert. Aber keine Punkte notiert. Ich glaub das mach ich am Ende des Jahres ^^ Wer weiß wie oft ich noch umsortiere.

    Ganz liebe Grüße :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War ein guter Lesestart ins Jahr, auf jeden Fall :)

      Jap, die re-reads von Pratchett hab ich letztes Jahr leider etwas vernachlässigt, da möchte ich dieses Jahr wieder etwas aufholen!
      Die Poirot Reihe mag ich auch wirklich sehr!

      Für die Challenge mach ich Ende März / Anfang April mal einen kleinen Zwischenstands-Bericht. Aber ihr könnt natürlich auch noch was ändern im Laufe des Jahres, wenn die Bücher anders passen.
      Aber man sieht ja trotzdem schon mal, wie weit jeder so ist. Und vielleicht findet man Bücher für Buchstaben, die einem noch fehlen ;)

      Löschen
  24. Hallo Aleshanee,

    au weh, ja, das Jahr hat es schon am Anfang in sich. Tut mir leid, dass es gleich mit einigen Dämpfern für dich begonnen hat. Mir fällt auf, dass es vielen so ergeht. Bei mir ist's auch am Rumpeln, aber es hilft ja nichts, und ich versuche ebenfalls, das Beste aus der Situation zu machen. Weil mit Jammern komme ich auch nicht weiter. XD

    "Der Gott der Klinge" ist, so weit ich weiß, das einzige Lansdale-Buch, das ich noch nicht gelesen habe. Auf "Achtsam morden" bin ich mittlerweile neugierig geworden. Das hört sich für mich nach einer witzigen Lektüre für zwischendurch an.

    Gelesen hast du wieder einiges. Schön, dass du von "Kriegsklingen" so begeistert bist. Mein Mann liebt die Reihe und sie steht hübsch geordnet bei uns im Regal. Meins ist das leider überhaupt nicht. Schade, dass "Nachtvisionen" nicht hält, was die Autoren versprechen.

    Dann wünsche ich dir einen tollen Februar!

    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch das Gefühl, das die Berg- und Talfahrt bei einigen schon wieder weitergegangen ist ... aber so ist das halt. Hilft ja nix - es kommt ja auch wieder anders.

      Kriegsklingen find ich super! Band 2 ist jetzt auch durch und Band 3 ist auch noch im Februar dran. Dann hab ich die erste Trilogie schon mal durch :D Zum Glück gibts da so viele Bände!

      Löschen
  25. Hey Aleshanee,

    es freut mich, dass dir Joe Abercrombie so gut gefallen hat, ist ja auch einer meiner absoluten Lieblingsautor*innen. Ich hab im Januar ebenfalls ein Buch von ihm gelesen und werde es bald rezensieren, allerdings sind wir noch an ganz verschiedenen Stellen der Buchreihe. Wie ich dich kenne wirst du das aber sehr bald aufgeholt haben =)

    Viele liebe Grüße,
    Nico

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das gefällt mir richtig gut! Geniale Charaktere :D Band 2 hab ich schon durch und der dritte steht auch schon bereit und den werde ich auch noch im Februar lesen.
      Die vier Einzelbände, da werde ich dann einen pro Monat lesen denke ich.
      Also ein bisschen wirds dann schon noch dauern, gibt ja dann noch eine Trilogie, zum Glück :D

      Löschen
  26. Hallo Aleshanee, :)
    wow, du hast ja wieder einiges gelesen. Gelesen habe ich keine davon, auch wenn ich natürlich ein paar Autoren kenne, allen voran Agatha Christie. Die beiden von Hercule Poirot kenne ich allerdings noch nicht. Bin ja aber auch noch längst nicht so weit wie du.^^

    Wie schade, dass auch ein Abbruch dabei war, und dann von Antonia Michaelis. Ich mochte ihre Bücher bisher ebenfalls alle sehr gerne. Von Tigermond hatte ich noch gar nichts gehört und weiß daher auch gar nicht, worum es geht. Vielleicht bin ich da dann jetzt etwas vorsichtiger.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Februar! :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Krimis von Christie sind einfach toll! Ich mag den Stil und freu mich, dass es "nach Poirot" noch mehr von ihr gibt :)

      "Tigermond" ist eher ein Märchen aus 1001 Nacht ... erinnerte mich sogar ein bisschen an Narnia, was ich ja auch mag. Aber, ja, keine Ahnung, mich hat die Geschichte einfach nicht ansprochen, leider.

      Löschen
  27. Hallo Aleshanee,

    es freut mich, dass du mit den Konflikten besser umgehen kannst! Manches kann man nicht verhindern. Nur wie man damit umgeht, kann man selber bestimmen. Es gibt ja dieses Gebet: Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
    Und dieses "die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann" ist, meiner Ansicht nach, ein sehr wertvoller Satz. Ich habe das Gefühl, das können immer weniger Menschen.

    Zu deinen Büchern:
    Die Erdsee Trilogie steht auch auf meiner Wunschliste. Hast du vor, sie bald zu lesen? Dann hätte ich schon mal einen ersten Einblick. xDDD
    Die anderen neu eingezogenen kenne ich alle nicht (außer Achtsam morden), aber ich wollte mir ein paar davon näher ansehen. Grenzwelten ist mir letztens schon bei dir aufgefallen (haha, ich bin so froh, dass du wieder bei Twitter bist!)und der dunkle Kristall sieht auch toll aus.

    Frederik Backman wollte ich auch noch lesen und es freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Im Moment lese ich echt wenige realistische Bücher.

    Wo ich Pratchett sehe, da hätte ich ja noch zwei Fragen an dich.
    1. Welches Buch würdest du zum Einstieg empfehlen? Ich würde ja die Tod-Reihe vorschlagen, aber mich würde auch deine Meinung interessieren.
    2. Wie war das nochmal mit den Übersetzern? Sorry, ich hatte das schon mal gefragt. Irgendeinen sollte man doch nicht nehmen.
    Ich will nämlich mit einer Freundin bald zusammen Pratchett lesen. Bisher hat sie noch keines von ihm gelesen.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "Gebet" wie du es nennst, kenne ich :) Und danach versuche ich, schon seit 20 Jahren zu leben - ist aber alles andere als einfach, aber es wird ^^

      An sich würde ich Erdsee tatsächlich bald lesen wollen, aber ich hab dieses Jahr so viele Reihen auf meiner Liste dass ich nicht weiß, wann ich dazu kommen werde...

      Der dunkle Kristall ist eine großartige Buchreihe zur Netflix Serie. Die hat mich sehr überrascht, besonders der sensible Erzählstil des Autors. Der vierte und letzte Band kommt übrigens bald raus :)

      Haha, ja, ich lese ja auch super selten "reale" Bücher, wenn dann nur innerhalb des Krimi/Thriller Genres. Aber das hat mehr oder weniger zufällig zu mir gefunden und ja, manchmal soll das so sein.

      Bei den Scheibenweltromanen bitte UNBEDINGT die alten Versionen nehmen! Übersetzer war Andreas Brandhorst! Der hat das mega genial gemacht!
      Kürzlich hab ich ja "Der Zauberhut" nochmal gelesen (band 5) und der wäre auch gut geeignet, denke ich. Mit den Rincewind Büchern komme ich ja nicht immer so gut klar, aber das war schon phänomenal gut :D

      Die Bücher mit TOD sind auch super, ebenfalls die mit den Hexen... und auch die Stadtwache *lach* Ist schwierig zu sagen, wobei ich schon eher mit einem der ersten Bände anfangen würde.
      Hatte ich dir nicht mal diese grafische Übersicht geschickt gehabt, bei der Bände einigermaßen gut zusammengefasst sind, welcher wohin gehört?

      Löschen
    2. Ja, ich versuche mich auch an dieser Geisteshaltung zu orientieren. Mein Mantra ist da manchmal "Es ist wie es ist wie es ist". (Also da, wo ich nichts verändern kann).

      Ich muss mir mal eine Liste über meine Reihen machen. :blush

      Oh, dann schau ich mal auf Netflix. Danke, für den Tipp.

      Danke, das mit der Scheibenwelt habe ich mir jetzt notiert!
      Das mit der Grafik kann sein. Leider ist auf meinem alten Laptop einiges verloren gegangen, aber ich orientiere mich immer auf Wiki. Da steht auch, welche Bücher zusammen gehören.
      Die Stadtwache liebe ich ja am meisten. Sr Samuel Mumm. Hach. Und der Lord mag ich auch. xD
      Ja, mit Rincewind habe ich auch immer wieder Probleme.

      <3

      Löschen
  28. Hallo Aleshanee,

    da bin ich auch schon.

    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich keins. Lediglich die Hercule Poirot Bücher sagen mir was. Gelesen habe ich hier noch keins. Möchte ich aber noch machen, sobald meine anderen Reihen weniger geworden sind.

    Von deinen Zuzugängen sagt mir nur der Autor Daniel Suarez etwas. Von ihm habe ich bereits "Daemon" und die Fortsetzung "Darknet" gelesen und diese haben mich begeistert. Trotzdem liegt seit 2017 "Control" auf dem SuB obwohl es sehr interessant klingt. Ich hoffe, dass es dieses Jahr mit gelesen wird. Kennst du eines der 3 Bücher?

    Du hast den geheimen Garten gesehen. Das ist ein wundervoller Film. Das Buch kenne ich auch nicht, aber den Film habe ich bereits mehrmals gesehen. Hast du die Variante gesehen, wo nur der Garten bunt ist und der rest schwarz-weiß?

    Ich wünsche dir einen schönen Lesemonat Februar mit tollen Büchern.

    Liebe Grüße

    Tina von Tina's Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab Daemon und Darknet auch gelesen, zwei wirklich gute Bücher!
      "Control", da bin ich mir grade unsicher ob es das war, was ich abgebrochen habe. Jedenfalls hatte ich eins von ihm, was mir schon auf den ersten Seiten zu kompliziert bzw. anstrengend war ^^
      Aber ich wollte es jetzt doch nochmal mit einem anderen von ihm versuchen.

      Oh, das ist ja eine tolle Idee bei dem Film! Aber nein, bei meiner Variante war alles in bunt :) Ich bin schon gespannt wie das Buch werden wird, das möchte ich ja diesen Sommer lesen!

      Dankeschön Tina!

      Löschen
  29. Guten Morgen Aleshanee,

    dafür dass du nicht so viel Zeit hattest, hast du wieder verdammt viele Bücher lesen können. Tatsächlich kenne ich von deiner Auswahl dieses Mal auch kein Buch. Dafür sagt mir dein currently Reading auf jeden Fall etwas. Das klingt mega spannend und ich bin gespannt, was du dazu sagen wirst!
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, von der Anzahl her bin ich im Schnitt geblieben, die Seitenzahlen allerdings sind für meinen Durchschnitt eher recht weit unten ^^ Aber gut, ich mag nicht meckern :D

      Roxy meinst du oder? Da hatte ich ja was völlig anderes erwartet muss ich zugeben. Ich bin da echt sehr gespannt, wie die Meinungen dazu ausfallen werden.

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com