Sonntag, 23. Januar 2022

Lesetipps für den Winter

 
Eine regelmäßige Aktion von 
 
in der Blogger ihre Lieblingsbücher zur jeweiligen Jahreszeit vorstellen
 
 
Mitgemacht bei den Winterbüchern hatte ich schon mal 2019 *hier*
 
 
Meine liebsten Winterbücher 
❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄❄

 
 
Rory Shy, der schüchterne Detektiv von Oliver Schlick
Spannende Detektivgeschichte für Kids in den Weihnachtsferien - Rezension
 
Rory Shy ist ein ungewöhnlicher Detektiv: Es ist ihm unangenehm, Zeugen zu befragen, er ist zu schüchtern, um mit Informanten zu sprechen, und viel zu höflich, um Verdächtige mit Fragen nach einem
Alibi zu belästigen. Dafür besitzt er eine hochgeheime eigene Methode, mit der er bislang auch die kniffligsten Rätsel lösen konnte. Bis jetzt: In der Villa einer Millionenerbin ist eine Perle spurlos verschwunden. Und von der Sekretärin bis zum Butler scheint jeder ein Geheimnis zu hüten. An Befragungen führt kein Weg vorbei! Mithilfe der zwölfjährigen Matilda stellt sich Rory dem schwersten Fall seiner Karriere …
 
Ein außergewöhnlicher Krimi mit einem originellen Detektivduo: der schüchterne Detektiv und seine redefreudige zwölfjährige Assistentin!
 
 

Greenglass House von Kate Milford
Mysteriöses Abenteuer in einem verschneiten Gasthaus - Rezension
 
Greenglass House ist nicht irgendein Gasthaus. Es hat im Laufe der Jahre viele Schmuggler beherbergt und ist nur per Standseilbahn zu erreichen. Warum kommen dort mitten im tiefsten Winter lauter seltsame Gäste an? Milo, der chinesische Adoptivsohn der Pines, die das Gasthaus führen, glaubt nicht an einen Zufall – wer könnte das auch bei so vielen rätselhaften Diebstählen?  
 
So beginnt er seine Detektivarbeit … Zusammen mit Meddy, der Tochter der Köchin, entschlüsselt Milo die Hinweise und löst beharrlich die Fäden des sich verdichtenden Gewebes von Geheimnissen. Wenn es ihnen gelingt, die Wahrheit über Greenglass House aufzudecken, erfahren sie vielleicht auch etwas über sich selbst.
 
 

Das Lied des Eisdrachen von George R. R. Martin
Berühende Fantasy-Kurzgeschichte - Rezension
 
Adara ist ein Winterkind, geboren in der eisigsten Nacht seit Menschengedenken. Und Adara ist anders: Sie liebt die Kälte, das Eis, die Stille. Ihr einziger Freund ist ein kristallblauer Drache, der sie winters besucht. Als eines Tages feindliche Drachenkämpfer Adaras Heimat bedrohen, ist es die Freundschaft zwischen Winterkind und Eisdrachen, die das Leben ihrer Familie rettet …
 
 
 
 
 
 
 

 
Nacht über Frost Hollow Hall von Emma Carroll
Spannende Geistergeschichte im historischen England - Rezension 

England, 1881 
Beim Schlittschuhlaufen auf dem zugefrorenen See bricht die zwölfjährige Tilly ein und ertrinkt fast. Seit diesem Vorfall erscheint ihr immer wieder ein Junge: Kit Barrington, verstorbener Erbe von Forst Hollow Hall, der auf den Tag genau vor zehn Jahren ums Leben kam – beim Schlittschuhlaufen auf dem zugefrorenen See. Tilly ist sich sicher: Das kann kein Zufall sein. Bei ihren Nachforschungen wird schnell klar, dass auf Frost Hollow Hall seltsame Dinge vor sich gehen ...

 
 
 
 
 

Mein Winter mit Grace von Richard Paul Evans
Jugend-Drama mit einer berührenden Geschichte - Rezension
 
Salt Lake City, 1962. Eric ist erst vor Kurzem mit seinen Eltern in die Stadt gezogen. Zufällig trifft er an einem eiskalten Herbsttag auf die Ausreißerin Grace und gewährt ihr Unterschlupf im Gartenhaus der Familie. Aus Zuneigung wird bald Freundschaft - und schließlich sogar Liebe. Doch je länger Grace' Aufenthalt dauert, desto deutlicher wird es, dass das Mädchen ein dunkles Geheimnis in sich trägt - ein Geheimnis, das Erics und Grace' Liebe zu zerstören droht ...
 
 
 
 
 
 
 

Frostfeuer von Kai Meyer
Außergewöhnliche Adaption der Schneekönigin in St Petersburg, 1893 - Rezension
 
Wo Nacht und Norden enden, liegt über Nebeln die Feste der Schneekönigin. Niemand hat ihr eisiges Reich je vermessen. Keiner geht ohne guten Grund dorthin. Und kaum jemand ahnt, dass ihr Palast auch heute noch dort steht, auf der letzten und höchsten aller Klippen, wo Stein und Eis zu Ewigkeit verschmelzen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Winterhof von Sameena Jehanzeb
Ebenso außergewöhnliche Adaption der Schneekönigin, die in der Gegenwart spielt - Rezension
 
»Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen.«

Von klein auf liebt Kora den Schnee und den Winter. Seine eisige Umarmung gibt ihrem kranken Herzen das Gefühl, im richtigen Takt zu schlagen. Je älter Kora wird, desto weniger Schnee gibt es in ihrem Leben. Die Welt wird wärmer, die Umweltkatastrophen verheerender und schon bald muss Kora den Winter suchen. Schließlich findet sie ihn in einem kleinen Dorf, in dem der Legende nach die Schneekönigin wohnt. Als sie tatsächlich auf diese trifft, stellt die Königin des Winters sie vor eine Entscheidung, bei der Kora nur verlieren kann – ganz gleich, welche Wahl sie trifft.
 
 
 

 
 
Rabenherz und Eismund von Nina Blazon
Ein Märchen aus Eis und Schnee, zwischen frostkaltem Aberglauben und flockenleichten Hoffnungen...

Das Land über dem gefrorenen Himmel hat Mailin bisher für ein schönes Märchen gehalten, mehr nicht. Als eines Tages ihre Freundin Silja angeblich ins Reich des Winterkönigs entführt wird, macht die unerschrockene Mailin sich auf einen gefährlichen Weg. Toma aus dem Clan der Elchreiter und Birgida, selbst eine Gefangene des Winterkönigs, helfen ihr, sich in dessen Schloss einzuschleichen – doch was hat es mit dem rätselhaften Eisprinzen auf sich, den sie in einem geheimen Trakt entdecken und den sie alle drei aus ihren Träumen kennen?
 
 
 
 
 

 
 
Snowblind von Christopher Golden
Ein Schneesturm des Grauens xD - Rezension
 
Menschen gingen in das weiße Gestöber und kamen nie mehr zuruck. Jetzt, zwölf Jahre später, zieht ein weiterer Sturm auf und die Bewohner von Coventry erinnern sich an diejenigen, die sie im Schnee verloren haben. Ein Fotograf trauert um seinen kleinen Bruder. Der Tod seiner Frau hat tiefe Narben im Leben eines Gelegenheitsdiebs hinterlassen. Und auf der anderen Seite des Landes erhält eine Frau einen Anruf … von einem Mann, der seit zwölf Jahren tot ist.
Der neue Sturm wird noch schrecklicher als der Letzte werden und die Erkenntnis bringen, dass der Albtraum gerade erst anfängt.

 
 
 



Weißer Schrecken von Thomas Finn 
Horror Mystery Thriller im Berchtesgadener Land - Rezension

Die kalte Jahreszeit in Perchtal, einem einsamen Dorf im Berchtesgadener Land, scheint besinnlich wie immer. Bis eine Gruppe Jugendlicher einen grauenhaften Leichenfund macht: Ein junges Mädchen treibt unter dem Eis eines Sees, und es ähnelt den Zwillingen Miriam und Elke auf verblüffende Weise. Doch die beiden wissen nichts von einer Verwandten Bei ihren Nachforschungen stoßen die Freunde auf ein blutiges Geheimnis, das der Pfarrer des Dorfs hütet. Und sie schrecken dabei eine uralte Macht auf, die ihre Rückkehr in unsere Welt vorbereitet.

 
 

 


Das finstere Tal von Thomas Willmann
Alpenroman - Krimi - Western in einem verschneiten, einsamen Bergdorf - Rezension

Die Alpen, Ende des 19. Jhd
Es geht um ein Tal in den Bergen, eine kleine, verschworene Dorfgemeinschaft und ein Geheimnis, das in den finsteren Winkeln dieses Dorfes kauert.
Doch dann wagt sich ein Fremder ins Tal, Greider, der Maler und will ein Quartier über den Winter. Erst ein Säckchen mit klimpernden Münzen stimmt die Dorfoberen, die sechs Söhne des Brenner-Bauern, um und Greider findet bei der Witwe Gaderer und ihrer Tochter Luzi ein Zimmer.
Der Winter kommt über das Tal und schließt es von der Außenwelt ab. Das Dorfleben zieht seine Bahnen und Greider wandert umher, skizziert und zeichnet, bis seine Anwesenheit den Dörflern mehr und mehr zur Gewohnheit wird.

Plötzlich geschieht ein Unfall, die Totenglocke läutet und die Geschichte nimmt Fahrt auf. Ein zweiter Unfall, eine bevorstehende Hochzeit und Rückblicke über das Leben des "Fremden" lassen erahnen, welch grausiges Geheimnis in diesem stillen Winkel seit Jahrzehnten gehütet wird. Eine gnadenlose Rache bricht sich Bahn, um der Gerechtigkeit endlich Genüge zu tun.

 


19 Kommentare:

  1. Hallo liebe Aleshanee,
    wow! Du hast so viele interessante Buchempfehlungen vorgestellt. Davon sprechen mich einige sehr an. Die meisten kannte ich nicht. Einzig "Mein Winter mit Grace" habe ich bislang selbst gelesen.

    Dabei handelt es sich um ein absolutes Lieblingsbuch von mir. Leider ist es im Handel ja aktuell nicht mehr erhältlich. Ich hoffe so sehr, dass es irgendwann neu verlegt wird!
    Eines der wenigen Bücher übrigens, die ich sogar mehrfach gelesen habe <3

    Das Lied des Eisdrachen hatte ich auch noch gar nicht auf dem Schirm. Das klingt auch richtig gut.

    Momentan ist bei mir "Einkaufsstopp". Aber den ein oder anderen Titel werde ich erstmal auf die Wunschliste setzen.

    Vielen Dank, dass du mit so einer schönen Liste an Empfehlungen an dieser Aktion teilgenommen hast <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich dachte, wenn ich schon endlich einen Beitrag schaffe, dann packe ich direkt mal einige tolle Bücher rein - und beim Winter fallen mir dann doch recht viele ein :D

      Ich glaube, "Mein Winter mit Grace" hab ich sogar durch dich gelesen :)

      Das Lied des Eisdrachen ist eine Kurzgeschichte, die mir mal richtig gut gefallen hat. Etwas traurig, aber dennoch total schön!

      Die Bücher laufen ja nicht weg, ich pack meine Wunschliste auch immer gerne voll, da stören sie ja nicht xD

      Löschen
  2. Hallo,
    Snowblind von Christopher Golden -- das hört sich interessant an. das werde ich mir mal näher anschauen. danke für den Tipp
    Liebe grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Aleshanee,

    ich mag die Aktion total gern, nur läuft mir hierbei immer etwas die Zeit davon. :D

    "Snowblind" und "Weißer Schrecken" kann ich jedenfalls unterschreiben. Beide Bücher mochte ich sehr gern.

    Von "Das finstere Tal" kenne ich die Verfilmung. Der Film hat mir richtig gut gefallen.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem hatte ich auch - deshalb hab ich auch so selten mitgemacht. Bei den ganzen geplanten Beiträgen kann man oft schlecht was verschieben, wenn dann so eine Aktion dazwischenkommt ... ich hänge eh so hinterher ^^

      Den Film hab ich auch gesehen! Den fand ich sehr gut gemacht! Nur den Dialekt hätten sie noch ein bisschen "einfacher" machen können.

      Löschen
    2. Au weh, ich auch. XD Ich sitze teilweise noch auf den Rezensionen vom September. Aktuell versuche ich trotzdem 'winterliche' Rezensionen vorzuzuiehen, damit die mir nicht in den Hochsommer rutschen. ^^

      Meinst du, dann wäre es noch zu verstehen gewesen, wenn der Dialekt rustikaler gewesen wäre?

      Da fällt mir ein, bei dem Film hat ein Arbeitskollege meines Mannes mitgespielt. :D Er war das Double für die Reitszenen der Hauptfigur.

      Löschen
    3. Oh, so weit liegen meine Rezensionen jetzt doch nicht zurück xD Aber ich hab heute meine erste von den Januar Büchern gepostet und das ist (für mich) schon recht spät ^^

      Ne, der Dialekt sollte nicht noch rustikaler sein O.O Das hat man echt schwer verstanden! Ich habs eher andersrum gemeint :D

      Ach, das ist ja cool! Ist immer witzig wenn man jemanden kennt! :D

      Löschen
    4. XD Ich habe gerade Tränen gelacht. Und ich dachte, du hättest dir einen originaleren Dialekt gewünscht. Nein, mit dem Dialekt im Film hatte ich keine Probleme. Ungefähr so rede ich auch, nur nicht mit solcher K-Betonung. XD

      Löschen
  4. Hallo Alex,
    wir sind heute auch mal mit dabei :) Wir sind ja auch nicht so unbedingt die Jahreszeitenleser, ob nun Sommer oder Winter draußen oder in den Büchern ist, ist uns meistens ziemlich egal ;) Daher könnte man aus meiner Sicht auch sehr gut Sommerbücher im Winter empfehlen. Wenn es draußen kalt ist, mag man es in Büchern vielleicht lieber warm :D Alles ist möglich... ;)

    Deine Liste an Empfehlungen schaut sehr interessant und abwechslungsreich aus! Gelesen habe ich keines der Bücher, gesehen habe ich aber viele davon schon mal. Ich finde es schön, dass du, trotz des Winteraspektes, so facettenreich geblieben bist bei den Büchern.

    "Rory Shy, der schüchterne Detektiv von Oliver Schlick" klingt zum Beispiel sofort toll! Aber auch Greenglass House habe ich mir schon mal angesehen, genauso wie das Buch von Nina Blazon und Snowblind. ^^ Es gibt einfach zu viele Bücher, die interessant klingen.

    Danke für deine ganzen Empfehlungen :) Die eine oder andere werde ich mir bestimmt immer mal wieder ansehen und vielleicht dann auch mal lesen ;)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hast du recht :) Aber ich merke schon, dass ich mir mittlerweile manchmal Bücher aufhebe - grade "Weißer Schrecken" z. B. wollte ich gerne im Winter lesen, also wenn ich schon weiß, dass es im tiefsten Winter spielt, ist es schon irgendwie schön wenn es draußen auch weiß ist. *lach*
      Keine Ahnung, warum :D
      Bei Weihnachtsbüchern muss es im Dezember sein. Da hab ich zu einer anderen Zeit des Jahres einfach gar keine Lust drauf.

      Ja, ich dachte, wenn ich es schonmal schaffe, mitzumachen, dann pack ich gleich mehr drauf - und man sieht, dass das Winterthema verschieden ausgelegt werden kann.

      Rory Shy ist toll, da kommt im Februar der dritte Band.
      Von Greenglass House gibts leider nur den ersten auf deutsch, ich weiß nicht, ob die anderen noch kommen, insgesamt sind es - glaub ich - fünf

      Löschen
  5. Hallo Aleshanee,

    bei dieser Aktion bin ich immer gern dabei. Und wenn man sich nicht entscheiden kann, hast du gleich mal wieder mit 11 Titeln losgelegt. *lach Ist wohl aus Gewohnheit vom TTT und noch eins dazu...:-)
    Aber eine große Auswahl ist ja immer toll und die Cover wirken auch alle auf ihre Weise winterlich.

    Das finstere Tal klingt absolut spannend und Rabenherz und Eismund wäre als winterliches Märchen bestimmt auch etwas für mich.
    Ach ja, man müsste noch viel mehr lesen können. Leider bin ich schon ziemlich am Limit und widme mich bereits den Neuerscheinungen von Januar bis März.

    Noch einen schönen Sonntagabend für dich,
    liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich es oft nicht schaffe, dabei zu sein und ich so viele tolle Winterbücher hatte, hab ich einfach alle drauf gepackt :D

      Das finstere Tal war wirklich sehr gut! Den Film dazu hab ich auch gesehen und der ist ebenfalls toll gemacht.
      Rabenherz und Eismund ist ein sehr schönes Buch, winterlich und märchenhaft, passt total in die Zeit jetzt :)

      Löschen
  6. Hallo Aleshanee,
    danke für diese lange Liste an Winter-Empfehlungen. Mir gefallen besonders Rory Shy und Greenglass House, die direkt mal auf meine Wunschliste wandern. =)
    Ich finde es wirklich spannend wie viele Adaptionen es von der Schneekönigin gibt, aber natürlich bietet sich diese auch als Folie für alle möglichen fantastischen Wintergeschichten an.
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rory Shy sind ganz tolle Detektivgeschichten! Im Februar kommt Band 3 ;)

      Von Greenglass House gibts leider nur den ersten Teil auf deutsch - ich weiß nicht, ob die anderen noch übersetzt werden...

      Ja, die Schneekönigin hat schon was, die wird gerne genommen als Hintergrund.

      Löschen
  7. Hallo Aleshanee,

    du motivierst mich in der letzten Zeit sehr, an Aktionen teilzunehmen. Danke dafür. xD

    "Das Lied des Eisdrachen" haben meine kleine Lesegruppe und ich für Mai geplant. Darauf freue ich mich schon sehr. Und das Buch von Kai Meyer ist einfach umwerfend! Das hätte ich auch nehmen können.Da fällt mir auch ein, ich habe immer noch nicht die Graphic Novel davon gelesen.
    "Winterhof" steht auch schon lange auf meiner Wunschliste. Ich wollte erst "Brin" von ihr lesen, was hier schon im Regal steht. "Nacht über Frost Hollow Hall" habe ich auch schon lange auf dem Schirm und ist durch dich (schon vor einer ganzen Weile) höher gerückt. Aber du weißt ja selbst, wie das mit der Wunschliste ist. xD
    "Greenglass House" und "Rabenherz" schau ich mir gleich nochmal genauer an.

    Danke, für die Tipps.
    Liebe Grüße
    Petrissa
    (https://morgenwald.eu/lesetipps-fuer-den-winter/)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Aleshanee

    "Rory Shy" werde ich im März lesen, weil es dann perfekt zu einer Challenge passt. Ich freue mich schon riesig darauf.

    "Rabenherz und Eismund" habe ich mir auch schon auf die Liste gepackt und ich hoffe, dass ich bald weitere winterliche Bücher entdecken darf.

    Alles Liebe an dich
    Livia

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Aleshanee,

    wooow, wie genial, dass du so viele, interessante und auch unterschiedliche Winterempfehlungen für uns parat hältst. Von deiner Liste habe ich noch kein Buch gelesen, aber Rory Shy hatte ich schon auf dem Schirm. Im Klappentext klingt der Protagonist so süß!

    Mich sprechen aber auch insbesondere Nacht über Frost Hollow Hall, Frostfeuer und Winterhof an. Die notiere ich mir mal!

    Danke für die tolle Vorstellung. =))

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne! Freut mich, dass du was für dich gefunden hast!

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com