Mittwoch, 14. März 2018

Rezension: BRÏN von Sameena Jehanzeb

BRÏN

 von Sameena Jehanzeb

Genre: Mix aus Fantasy, Krimi und Liebesgeschichte - mit einem Schuss Humor

Verlag: Butze
Seitenzahl: 424
Taschenbuch: 18,95 €
Ebook: 12,99 €

1. Auflage: Aug 2017






Klappentext

Juno kämpft sich nach vielen Enttäuschungen durchs Leben. Bis zu dem Tag, als sie in eine Pfütze stolpert – und sich auf dem fremden Planeten Brïn wiederfindet …

Im mittelalterlichen Frankreich gesteht die heranwachsende Jeanne ihrer Freundin Marie ihre Liebe. Sie ahnt nicht, welche Folgen das für sie hat …

Die Führerin und magische Stimme des Planeten Brïn ist tot – der Planetenschild geschwächt, die Portale zu anderen Welten brechen zusammen …

So weit diese Ereignisse auseinander zu liegen scheinen, sind sie doch auf phantastisch-skurrile Weise miteinander verwoben. Brïn ist ein Planet voller Mystik und Magie. Wächter beschützen ihn vor Angriffen bizarrer Kreaturen und ein bestialischer Mörder treibt sein Unwesen.
Wie ein roter Faden ziehen sich dabei die Schicksale zweier Frauen, die über Raum und Zeit miteinander verbunden sind, durch den Strudel der Ereignisse.


Buchtrailer auf youtube




Meine Meinung

Das Cover hat mich hier direkt angesprungen mit diesen düsteren Schattenfiguren, aber auch den Lichtelementen, die wunderbar den Hintergrund der Handlung widerspiegeln. Aber auch der Klappentext mit dem Mix aus unterschiedlichen Genres hat mich neugierig gemacht - und das Buch hat mich auf eine ganz besondere Reise geführt!

Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn noch ein bisschen unschlüssig war; die ersten Kapitel wirkten auf mich noch etwas unsicher, aber das hat sich zum Glück schnell gelegt.
Die Autorin weist den Leser anfangs schon darauf hin, dass man sich langsam auf diese Geschichte einlassen sollte - denn es gibt verschiedene Perspektiven, Zeitwechsel und relativ kurze Kapitel, wodurch man zuerst noch nicht so recht weiß, wo das ganze hinführen wird. Aber das mag ich, vor allem, wenn es die Autorin schafft, alle wirren Stränge zu einem perfekten Knoten zu formen!
Die Handlung spielt sich dann aber recht schnell ein und wir lernen den Planeten BRÏN kennen, einer von neun, auf dem Menschen leben können und der im Gegensatz zu unserer Erde von Magie durchtränkt ist. Durch die Portale zu den anderen Welten landet dann auch Juno hier und muss lernen, sich mit dieser fremden, aber durchaus ähnlichen Lebensweise auseinander zu setzen.
Und ja, auch die Katze auf dem Cover hat ihren berechtigten Platz, denn Portos, der Kater von Juno, wechselt mit ihr die Welt ♥

Juno ist ein wunderbarer Charakter: eine Frau, die oft enttäuscht wurde, aber gelernt hat, sich dadurch nicht unterkriegen zu lassen. Sie entwickelt eine ganz besondere Beziehung zu dieser Welt und den Shi, den Wächtern der Elemente, die eine spezielle und wichtige Aufgabe haben. Denn BRÏN ist bedroht durch die Angriffe der Skrae, die immer wieder Schlupflöcher finden, die es ihnen ermöglichen, durch den Schutzschild des Planeten einzudringen und die Bewohner zu attackieren.

Die Edana ist das Oberhaupt der Magier, die Stimme der Magie, die aus einer unerschöpflichen Quelle gespeist wird. Sie hat einen wichtigen Status, der die Sicherheit gewährleisten soll, aber durch eine unerwartete Bedrohung gefährdet wird.
Die vier Shi der Elemente sind auch alle ganz wunderbare Figuren, die mir alle sehr ans Herz gewachsen sind:
Kamika, die Wächterin des Windes, die sich eine raue Schale angelegt hat und nichts mehr zu nahe an sich herankommen lassen möchte
Lorden, der Wächter des Wassers, der nach einem schlimmen Verlust erst langsam wieder zu sich selbst findet.
Erigen, der Wächter des Feuers, der seinem Element alle Ehre macht und nichts anbrennen lässt
und Kassia, die Wächterin der Erde, die es immer wieder schafft, ein beruhigendes Gleichgewicht herzustellen

Ich hab mich sehr schnell in dem Rhythmus einfinden können, denn der Aufbau, wenn auch anfangs noch verstrickt, entwirrt sich nach und nach und entwickelt sich zu einem spannenden Abenteuer. Vor allem auch der kriminalistische Aspekt sorgt für einige Aufregung. Zuerst hatte ich noch das Gefühl, dass das gar nicht so in diese Geschichte reinpasst, aber es hat sich dann doch wunderbar eingefügt. Der brutale Mörder, der sich auf BRÏN herumtreibt, hat auch noch einen interessanten Hintergrund.
Trotz der vielen Handlungswege konnte ich allem sehr gut folgen und fand gerade die Mischung aus phantastischen Elementen, der romantischen Liebesgeschichte die sich anbahnt und der spannenden Mörderjagd großartig gelungen!

Vor allem der immer wieder unterschwelligen Humor hat mir sehr gut gefallen, wie auch die Bezugnahme auf zwei sehr bekannte Persönlichkeiten aus unserer Welt, die sich nach und nach zeigen, war eine perfekt ausgewählte Komponente. Ebenso die eher frische und irgendwie auch süße Romanze, die weder überzogen noch zu schnulzig wirkt, hat bei mir für viel Unterhaltung gesorgt und ich kann jedem nur empfehlen, sich auf diese wunderbare Geschichte einzulassen!

Übrigens gibt es zwischendurch immer wieder kurze Einblicke über das Leben der Brinae durch "Kinobes Leitfaden", eine Art Einführung für Neuankömmlinge auf dieser Welt, um sich schneller und leichter zurecht zu finden. Sehr dankbar war ich auch über die eingangs erwähnten speziellen Begriffe und Besonderheiten ihrer Aussprache. Da hat man als Leser ja manchmal doch seine Schwierigkeiten.

Die Autorin hat auch noch mehr Ideen zu den anderen Welten und ich würde mich sehr freuen, noch mehr von ihr zu lesen!

Bewertung

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen


© Aleshanee




Über die Autorin: Sameena Jehanzeb wurde 1981 in Bonn geboren. Sie ist diplomierte und selbstständige Grafikdesignerin, Illustratorin und Scherenschnittkünstlerin, eine nimmermüde Sarkasmusschleuder, Katzenbändigerin und halbexotische Rheinländerin mit pakistanischen Wurzeln.
Wenn sie nicht gerade mit der Nase über dem Zeichenbrett hängt, versinkt sie in Büchern, verfasst Buchrezensionen oder wird selbst zur Geschichtenweberin. Sowohl beim Schreiben als auch beim künstlerisch-handwerklichen Arbeiten setzt sie sich am liebsten mit phantastischen Themen, Sagen und Märchen auseinander, denen sie nur zu gern einen modernen und mitunter rebellischen Anstrich verpasst.
Quelle: Butze Verlag



Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Das hört sich ja nach einem tollen Buch an. Mich hat gleich das Cover gefesselt: Diese Farben und die Lichtgestalt inmitten der Schatten. Und dann ist noch eine Katze dabei. 🐈

    Der Klappentext hätte mich dagegen gar nicht angesprochen. Nach dem ersten Durchlesen dachte ich: Häh? Worum gehts? Mittelalter, fremder Planet, Frauenliebe? Normalerweise hätte ich da schon verwirrt abgebrochen. Aber deine Rezi hat mich nun doch neugierig gemacht.

    Liebe Grüße,
    Rubine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klappentext an sich geben mir immer nur eine Richtung an. Ich finde die meisten überhaupt nicht aussagekräftig und lese mir dann lieber eine Leseprobe durch. Klappentexte machen oft die Verlage und ich finde, sehr oft verhunzen sie die Geschichte damit leider auch.

      Hier find ich es okay, denn es gibt einen Überblick auf das, was einen erwartet. Sehr schwierig so kurz zusammen zu fassen, da es ja komplex ist und verschiedenes beinhaltet.
      Da muss es einfach wagen und sich überraschen lassen :D

      Löschen
  2. Wie schön, dass es dir gefallen hat! Gerade an Kinobes Ratgeber hatte ich auch einen unglaublichen Spaß, und der Weltenbau ist einfach sehr kreativ und liebevoll gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so kleine Einblicke in die "Weltordnung" von anderen Planeten oder Fantasywelten find ich immer toll. Vor allem wenn es in so kleinen Schnipseln passiert und man immer mehr erfährt.
      Den Aufbau fand ich auch klasse, gerade weil es so komplex ist und man sich als Leser trotzdem super zurechtfindet :)

      Löschen
  3. So, liebe Alex, jetzt auch noch einmal hier tausendfachen Dank für diese wunderschöne Rezension! Ich habe sie gleich freudestrahlend bei mir verlinkt. <3

    Ich werfe noch ein paar Luftküsse zu dir rüber. :D

    Allerliebste Grüße,
    Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr ♥ Und ich hoffe, bald noch mehr von dir lesen zu können! :)

      Löschen
  4. Hallo meine Liebe,

    als ich das Cover bei dir gesehen habe, war ich auch sofort begeistert und neugierig. Deine Rezension liest sich klasse und macht wirklich Lust auf das Buch. Ich werde emir mal die Leseprobe genauer anschauen. :)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
  5. Huhu ^^

    ah es hat dir auch gefallen, wie schön :D. Mir ging es ja mit dem Einstieg ähnlich aber dann wurde es wirklich immer besser. Ich bin auch gespannt, was uns noch für Geschichten aus diesem Universum erwarten und werde ganz bestimmt auch das nächste Buch von Sam lesen :D.
    Danke fürs Verlinken meiner Rezi ♥

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com