Sonntag, 25. März 2018

Buchige Eskalationen im März xD

Natürlich sind auch im März wieder tolle Bücher bei mir eingezogen - zum einen ein paar Leseexemplare, zum anderen auch wieder ältere Bücher, die ich mir ertauschen konnte. Und zum Geburtstag hab ich mir auch das ein oder andere gegönnt :D 
Welches davon kennt ihr schon? Oder habt ihr selbst eins davon auf der Wunschliste?






Quendel von Caroline Ronnefeldt
Fantasy like Tolkien - ein wunderschönes und unheimliches Abenteuer - meine Rezension


Die Quendel sind ein gutmütiges Volk, das sich abends am Kaminfeuer schauerliche Geschichten erzählt und für gewöhnlich nie etwas Ungeplantes tut. Doch als der selbst ernannte Kartograf Bullrich Schattenbart eines Nachts nicht nach Hause kommt, brechen seine besorgten Nachbarn auf, um ihn zu suchen – angetrieben von einem schrecklichen Verdacht: Kann es sein, dass sich der verwegene Eigenbrötler in die Nähe des Waldes Finster gewagt hat? Noch ahnt keiner, was diese Nacht so anders macht als alle anderen. Ein seltsam leuchtender Nebel öffnet die Grenzen zu einer fremden, bedrohlichen Welt. Wer die Zeichen zu lesen versteht, weiß, dass lang vergessene, uralte und grausame Kräfte zu neuem Leben erwachen …






God´s Kitchen von Margit Ruile 

Chi sieht aus wie ein Kind. Blass und schmal. Die Züge so bleich. Die Haut zart und durchscheinend. Lange Wimpern an den Lidern der mandelförmigen Augen.
Fast echt.
Denn Chi ist ein Roboter, an dessen Programmierung die 19jährige Celine während ihres Praktikums am Institut für neuronale Informatik mitarbeiten soll. Obwohl Celine weiß, dass Chi nur eine Maschine ist, baut sie eine Beziehung zu ihr auf. Aber als es zu ungeklärten Todesfällen am Institut kommt, ist klar, dass das Projekt gestoppt werden muss. 


Ein atmosphärischer Thriller über künstliche Intelligenz, computerdatenbasierte Zukunftsprognosen versehen mit einem Schuss Westworld.




Die Gabe des Himmels von Daniel Wolf
Band 4 der historischen de Fleury Reihe

Anno Domini 1346. Der junge Kaufmannssohn Adrien Fleury studiert in Montpellier Medizin und träumt von einer Laufbahn als Arzt. Als er nach Varennes-Saint-Jacques zurückkehrt, erkennt er seine Heimatstadt kaum wieder. Reiche Patrizier regieren Varennes rücksichtslos. Das einfache Volk rebelliert gegen Unterdrückung und niedrige Löhne. Die Juden leiden unter Hass und Ausgrenzung. Als Adrien eine Stelle als Wundarzt antritt, lernt er die jüdische Heilerin Léa kennen. Sie verlieben sich und bringen sich damit in höchste Gefahr. Doch dann wütet der Schwarze Tod in Varennes, und Adriens Fähigkeiten werden auf eine harte Probe gestellt ...






Schwarze Tränen von Thomas Finn
Hier hat mich der Klappentext neugierig gemacht, klingt ziemlich abenteuerlich ^^

Im »Gasthaus zum Löwen« in Staufen findet Lukas Faust, Nachfahre des berühmten Doktor Faust, ein mittelalterliches Zauberbuch. Als er einen kostbaren Diamanten aus dem Einband herausbricht, geht auf einmal ein Froschregen über der Stadt nieder, und die Jagd auf ihn wird eröffnet. Erst der schwarze Pudel Mephistopheles, der sich als Teufel persönlich entpuppt, rettet ihn. Mephisto erklärt ihm, dass in der Hölle ein Machtkampf tobt. Wer die drei Teufelstränen besitzt, von denen Lukas’ Diamant eine ist, vermag die Apokalypse heraufzubeschwören. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn die zwei müssen die übrigen Tränen vor ihren Verfolgern finden.






Darwin City - Die letzten der Erde von Jason M. Hough
Band 1 der Science Fiction Reihe 

Der Science Fiction-Roman „Darwin City" spielt in der Mitte des 23. Jahrhunderts, nachdem eine Seuche den größten Teil der Welt entvölkert hat. Ein letzter sicherer Hafen ist die australische Stadt Darwin, in der mysteriöse außerirdische Architekten einen Weltraumaufzug errichtet haben, der in einem gewissen Radius Schutz vor der tödlichen Krankheit bietet.
In dieser zerstörten Welt gerät ein Mann, der eigentlich nichts weiter will als überleben, zwischen die Fronten eines gnadenlosen Machtkampfs: Jason M. Houghs New York Times- Bestseller begeistert mit harter Action, unvergesslichen Charakteren und einer faszinierenden Welt aus zerstörten, halb verfallenen Städten und futuristischen Habitaten im Orbit.






Der König der Gaukler von Andreas Otter
Dank der tollen Blogtour bin ich auf das Buch aufmerksam geworden :)

Schwaben, Mitte des 14. Jahrhunderts: Nachdem seine Eltern bei einem Brand starben, ist der Köhlerbursche Simon besessen von dem Wunsch, Feuer zu beherrschen und der größte Feuerspucker aller Zeiten zu werden. Nach dem Ausbruch der Pest muss Simon jedoch sein Heimatdorf verlassen und trifft auf eine Gauklergruppe, die ihn aufnimmt. Von nun an gehört er dem fahrenden Volk an, das ausgestoßen und rechtlos die Menschen begeistert, während um sie herum die todbringende Seuche tobt. Anna, eine kartenlegende Wahrsagerin, prophezeit Simon, dass sein Wunsch in Erfüllung gehen und er als Feuerspucker vom Volk bejubelt und von Königen ausgezeichnet werden wird. Simon ist fasziniert von der rätselhaften Frau, die ihn auf unerklärliche Weise berührt. Doch als Anna selbst an der Pest erkrankt, erfährt Simon, wer sie wirklich ist, und er begreift, dass Annas Geheimnis sie alle in Gefahr bringen kann.





Finale Infernale von Derek Landy
Der dritte und leider letzte Band der Demon Road Reihe --- meine Rezension


Wegen Spoiler der Klappentext zu Band 1:  

Wenn ihr glaubt, eure Eltern wären schwierig, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten!

Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.
Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken ...




Die Klinge des Schicksals von Markus Heitz
High Fantasy mit einer verstrickten Handlung --- meine Rezension

Seit vor 150 Jahren der Wald in Yarkin begonnen hat, sich unaufhaltsam auszubreiten, sind die Menschen immer weniger geworden. Die letzten Überlebenden wurden auf eine Halbinsel zurückgedrängt. Immer wieder hat man Expeditionen ausgesandt, um ein Mittel gegen das Vordringen der Bäume zu finden – keine kehrte zurück. Bis die legendäre Kriegerin Danèstra auf Kalenia trifft, die eine schier unglaubliche Geschichte erzählt: von einer Siedlung im Wald und einem grausamen Überfall, der das wahre Böse offenbart habe; und von einer Verschwörung unter den Menschen, die nur sie, Kalenia, aufdecken könne. Sie bittet die Kriegerin um Hilfe.






Artemis von Andy Weir
Ein neues Science Fiction Abenteuer mit Thriller-Elementen - meine Rezension


Jazz Bashara ist kriminell. Zumindest ein bisschen. Schließlich ist das Leben in Artemis, der ersten und einzigen Stadt auf dem Mond, verdammt teuer.Und verdammt ungemütlich, wenn man kein Millionär ist. Also tut Jazz, was getan werden muss: Sie schmuggelt Zigaretten und andere auf dem Mond verbotene Luxusgüter für ihre reiche Kundschaft. Als sich ihr eines Tages die Chance auf einen ebenso lukrativen wie illegalen Auftrag bietet, greift Jazz zu. [...]
Plötzlich steckt Jazz mitten drin in einer tödlichen Verschwörung, in der nichts Geringeres auf dem Spiel steht, als das Schicksal von Artemis selbst.








Das dunkle Wort von Sylvia Englert
Hier hat mich mal wieder das Cover verführt *.* Ich hab es ja diese Woche gelesen und ich war überrascht und auch begeistert: ganz anders als erwartet! Rezension dazu kommt natürlich noch!


Das Orchideenreich Skaidar schwebt in höchster Gefahr: An seiner nördlichen Grenze ist ein Heer aufmarschiert, das von unheimlichen Glasklingen-Kriegern begleitet wird, während gleichzeitig ein seltsamer Zauber von der Hauptstadt ausgehend immer weitere Teile des Landes zu Kristall erstarren lässt. Nur einer kann jetzt noch helfen, und so schickt Idassa, oberste Magierin und Beraterin des Königs, einen verzweifelten Hilferuf an ihren ehemaligen Mentor Terwyn. Doch der hat sich geschworen, nie wieder Magie einzusetzen, seit er eine nicht wiedergutzumachende Schuld auf sich geladen hat …







Der kleine Prinz wird erwachsen von Andreas Wassner
Zum 75. Jubiläum des "Kleinen Prinzen" kommt jetzt ein Nachfolger, der bisher sehr gute Kritiken bekommen hat - die ich durchaus nachvollziehen kann! Gestern ist meine Rezension dazu auch online geangen ;)


Hast du dich schon einmal gefragt, was aus dem kleinen Prinzen wurde, nachdem er seine Hülle in der Wüste zurückgelassen hatte? Viele Fragen blieben unbeantwortet. Vielleicht hat es sich ja so zugetragen:

Einige Zeit, nachdem er die Erde verlassen hatte, kehrte er zurück viele offenen Fragen beschäftigten ihn. Vor allem wollte er herausfinden, wie aus den tollen Kindern oft so seltsame große Leute werden können, die dann gar nichts mehr verstehen.

Viele Jahre lang mischte er sich unter die Menschen und erlebte schöne, aber auch schreckliche Dinge, die ihn teilweise sehr verwirrten. Nun war er auf der Suche nach einem Freund, mit dem er seine Erlebnisse teilen und besprechen konnte. Diesen fand er auf einem kleinen Asteroiden ...




Madness - Das Land der tickenden Herzen von Maja Köllinger
Vielen Dank nochmal an das Gewinnspiel zum Bloggeburtstag von World of books and dreams
Es geht um Alice? Das muss ich lesen xD

 „Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen.
Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt?
Die Bäume bestehen aus Kupfer und ihre Blätter wiegen schwer wie Blei. Überall schwirren Käfer mit Flügeln aus Glas umher und am Firmament drehen sich gigantische Zahnräder, als würden sie allein diese Welt in Bewegung halten. Und dann … ist da noch Elric. Ein Junge, aus dem ich einfach nicht schlau werde und der so herz- und emotionslos scheint. Doch ich bin entschlossen, sein Geheimnis zu lüften, um zu erfahren, was der Grund für seine Gefühlskälte ist.
Oh, und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich bin übrigens Alice. Und wie es scheint, bin ich im Wunderland gelandet… kennst du vielleicht den Weg hinaus?“




Scythe - Der Zorn der Gerechten von Neal Shusterman
Die Fortsetzung der Dystopie um eine ewige Zukunft, eine Cloud mit Bewusstsein als Koordinator des Lebens und den Menschen als Instanz des Todes --- meine Rezension


Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.

Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.
Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt…




Der Hain hinter dem Herrenhaus von Jenny Wood
Auch auf diese hübsche Novelle bin ich durch eine Blogtour aufmerksam geworden - ich freu mich schon sehr darauf, was sich hinter dem Herrenhaus wohl verbergen mag :)


»Ich würde meiner Persönlichkeit weitere Rädchen hinzufügen und sie so eines Tages perfektionieren.«
Konstantin Balthasar von Heerstein ist ein Lebemann – gutaussehend, charmant und pleite. Verstoßen von seiner Familie, mit einem Hang zu Alkohol, Kartenspiel und Frauen versucht er, über die Runden zu kommen. Mit dem Auftauchen eines Anwalts verändert sich jedoch plötzlich alles. Konstantin erbt die Verantwortung für ein Unternehmen, doch die Vorstandssitzungen mit biederen Geschäftsmännern langweilen ihn schnell. Stattdessen weckt das Hausmädchen Sandrin seine Neugierde, die junge Frau wacht über das Geheimnis des Hains hinter dem Herrenhaus. Dort lauert eine noch viel größere Versuchung, die Konstantins Ruf, Vermögen und Verstand gefährdet.




Was sagt ihr zu meinen Neuzugängen? :D







Kommentare:

  1. Guten Morgen Aleshanee!
    Da sind auf jeden Fall ein paar Bücher, ďeren Cover mich anspringen. Herrenhaus, Schwarze Tränen und Quendel sind so schick! �� Und Darwin City wurde von einer badass Freundin übersetzt. Ich bin leider kein Zombie Fan, aber ich bin gespannt, wie du das Buch finden wirst.

    Liebe Grüße,
    Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja die Cover waren bei mir teilweise auch ausschlaggebend, vor allem bei Quendel, das sieht wirklich toll aus und ist wunderschön geschrieben! <3

      Bei Darwin City bin ich auch schon gespannt, mit Zombies hab ich noch fast nix gelesen, ich freu mich drauf! Und ich hoffe dass auch der letzte Band noch übersetzt werden wird ^^

      Löschen
  2. "Artemis" habe ich auch noch auf meiner Leseliste. Auf Markus Heitz habe ich seit einiger Zeit keine Lust mehr, obwohl ich früher alles von ihm gelesen habe.

    Hab einen schönen Sonntag!
    LG, Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Markus Heitz ist ja noch relativ neu für mich. Ich hab erst letztes Jahr angefangen seine Bücher zu lesen, bin also noch ein Frischling :D

      Leider konnte mich das Buch ja nicht ganz so begeistern wie die anderen, die ich bis jetzt von ihm gelesen hatte.
      Leider hat auch "Artemis" nicht wirklich gut abgeschnitten, da bin ich gespannt was du dazu sagen wirst!

      Dir auch einen schönen Sonntag <3

      Löschen
  3. Hallo Aleshanee,

    da muss man ganz scrollen, um deine neuen Schätze mustern zu können. XD Manchmal darf's halt ruhig ein bisserl mehr sein.

    "God´s Kitchen" interessiert mich auch. Ich habe Monas Rezension dazu gelesen und finde das Thema an sich faszinierend.

    "Artemis" hat mich gereizt. Nach deiner Rezension und anderen ähnlichen Meinungen dazu werde ich verzichten. Schade, dass es nicht an "Der Marsianer" heran kommt, doch Andy Weir hat damit auch einen hohen Maßstab gesetzt.

    Zu "Scythe" brauche ich wohl nichts mehr sagen. <3

    Liebe Grüße & schönen Sonntag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, so viele Bücher, mal wieder xD

      "God´s Kitchen", da hab ich jetzt schon einige eher mittelmäßige Meinungen dazu gesehen, das ist jetzt in meiner Leseliste wieder weiter hinter gerutscht.

      "Artemis", also so schlecht wars ja nicht, aber unbedingt lesen muss man es auch nicht, ich denke, dass du da nichts verpasst.

      Ne, zu Scythe muss man wirklich nichts sagen - das ist einfach nur genial :D

      Löschen
  4. Hey Aleshanee :)

    Na da sind ja wirklich einige Bücher bei dir eingezogen^^
    Einige kenne ich vom sehen her, andere muss ich mir gleich mal genauer anschauen, da ist sicher was für mich dabei ;)

    "Demon Road 3" ist bei mir auch eingezogen - und ich habe es mir auf der Messe auch gleich mal signieren lassen :D ich muss aber erst noch Teil 2 lesen ;)

    Auf "Scythe" bin ich auch schon sehr neugierig, da muss ich aber auch erstmal den ersten Teil lesen :)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Demon Road und Scythe sind beides großartige Reihen! Da wünsche ich dir ganz viel Spaß beim anfangen bzw. weiterlesen!

      Dir auch einen schönen Sonntag! <3

      Löschen
  5. Hey danke für die Vorstellung!!
    Ich muss sagen, dass ich vom Cover her nur so zwei mal flüchtig gesehen habe. Da ist diesmal einiges zum Stöbern dabei!!
    Bin mal gespannt wie dir die Bücher von Derek Landy und Markus Heitz gefallen.
    LG Chia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die beiden schon gelesen und meine Rezi ist oben verlinkt ;)

      Das von Markus Heitz muss ich gestehen konnte mich nicht ganz so begeistern wie die, die ich bisher von ihm gelesen hab ...
      Das von Derek Landy war wieder mal sehr genial, sarkastisch, böse, aber auch mit tollen Themen gerade was Jugendliche angeht. Sehr gelungen!

      Löschen
  6. Huhu =)
    Tolle Neuzugänge hast du da. Wie hat dir denn "Das Dunkle Wort" gefallen? Der Satz ist nicht zuende geschrieben =D Ich schleiche schon seit ich dieses tolle Cover gesehen habe um das Buch herum, bin mir aber nicht ganz sicher, ob es was für mich ist, daher würde mich deine Meinung sehr interessieren, freu mich schon auf die Rezi.

    LG Miss PageTurner P.S. Bei mir läuft gerade ein Gewinnschild zu Reich der sieben Höfe: Sterne und Schwerter ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, das ist ja peinlich *lach* So gehts wenn man den Post vorbereitet und noch was nachtragen will - und es dann vergisst xD
      Ich fands wirklich sehr gut! Es war etwas ungewöhnlich, was ja durchaus positiv ist, und viele neue Ideen für die Magie, die mir sehr gut gefallen haben. Und auch die Charaktere haben es mir angetan!

      Rezension dazu kommt noch, dauert aber etwas, da ich die nächsten Tage nicht an meinen PC komme :D

      Oh, das hab ich glatt übersehen! Da guck ich direkt mal vorbei!

      Löschen
  7. Huhu Alex :D

    sooo viele neue Bücher Oo. Das hast du ja wirklich mal so richtig zugeschlagen ^^.
    Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung zu "Madness". Das Buch ist mir nämlich auch schon ins Auge gesprungen. Und "Das dunkle Wort" klingt auch sehr interessant :).
    Viel Spaß mit deinen Schätzen!

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, da hab ich mal richtig zugeschlagen - aber das ist jedes Jahr im März so! Zum einen zur Buchmesse kommen viele Neuerscheinungen und ich hatte ja auch Geburtstag: also darf das ruhig mal sein :D

      (wobei es jetzt auch nicht so viel mehr sind wie in den letzten Monaten *lach*)

      "Das dunkle Wort" hab ich schon gelesen und das hat mir richtig gut gefallen. Könnte mir aber vorstellen, dass es nicht jeden gleich viel begeistern wird. Es ist anders als typische "High Fantasy", hat aber wirklich gute Ideen zur Magie und sehr interessante Charas ...

      Löschen
  8. Hey,

    da sind ja ein paar tolle Bücher bei dir eingezogen :) Gelesen habe ich bisher nur "Die Gabe des Himmels", aber das hat mir dafür auch sehr gut gefallen und ich hoffe, das wird dir auch so gehen. Das Buch war für mich durchgehend packend. Den zweiten Band von "Scythe" und "Artemis" habe ich bereits auf der Wunschliste; die meisten deiner anderen Bücher kenne ich nicht, aber ein paar sprechen mich auf jeden Fall an und ich werde sie mir mal genauer anschauen.

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Gabe des Himmels", darauf bin ich auch schon sehr gespannt! Bisher hat mich ja der erste Band der Reihe am meisten begeistern können und ich hoffe, der vierte wird mich auch wieder so fesseln können :)

      Scythe war wieder absolut genial, Artemis, naja, ich bin gespannt wie es dir gefallen wird ^^

      Löschen
  9. Guten Morgen meine Liebe,

    ein paar schöne Neuzugänge hast du da erhalten. Bisher kenne ich nur Madness und tatsächlich sprechen mich die anderen nicht ganz so an, außer der Fortsetzung zum kleinen Prinzen. Aber umso besser für meine WuLi ;)

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist immer gut wenn man nicht so viel entdeckt damit die Wunschliste nicht noch länger wird *lach*

      Die Fortsetzung vom Kleinen Prinzen hat mich wirklich sehr positiv überrascht! Und auf Madness bin ich schon total gespannt, das werd ich sicher bald lesen :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com