Freitag, 20. Juli 2018

Stöberrunde ~ lesenswerte Beiträge über Buchnerds und Blogger

Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde. 
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt. Viel Spaß!




Bücherfarben

Gibt es einen "richtigen" Zeitpunkt, um ein Buch abzubrechen? Für mich ist das immer sehr unterschiedlich, manche brechen ja nie ein Buch ab, egal, wie sehr sie sich durchquälen müssen - wie ist eure Meinung dazu?


Damaris liest

Wahrhaftigkeit im Jugendbuch - Damaris stellt 6 Bände einer Autorin vor, die sie trotz scheinbar banaler Themen nachhaltig beeindruckt haben. Mich hat sie damit jedenfalls sehr neugierig gemacht!


Inas Little Bakery

Nichts neues auf dem Büchermarkt? Trotz unzähliger Neuerscheinungen kommt in den Geschichten doch immer wieder so ein Gleichheitsgefühl auf - oder doch nicht? Wenn man mal zu den etwas unbekannteren Büchern oder Autoren greift, kann sehr originelle und andere Geschichten finden :)


 Books have a soul

Gehässigkeit - niemand mag das und trotzdem wird es immer wieder bis aufs letzte ausgelebt, vor allem in den sozialen (!) Medien, weil man dem anderen Menschen ja nicht Auge in Auge gegenübersteht! Denkt doch bitte immer daran, bevor ihr etwas schreibt, ob ihr es demjenigen auch wirklich so ins Gesicht sagen würdet ;)


Nessis Bücher

"Warum ich immer noch Rezensionen schreibe" - ja, irgendwie ein merkwürdiger Titel für einen Buchblog, oder auch nicht, wenn man manche Diskussionen verfolgt. Ich kann ihre Gründe auf jeden Fall alle unterschreiben :)


Sarah Richizzi

Und weil man es nicht oft genug betonen kann: Auch Sarah hat ihre Meinung zu Rezensionen sehr deutlich gemacht, ein schöner Beitrag, den man sich zu Herzen nehmen sollte


Die Eule und ihre Bücher

Ein Statement zu re-reads ... Insi sieht da gerade keinen Weg dafür, ich selber lese seit letztem Jahr regelmäßig "alte" Lieblingsbücher nochmal ... wie ist das denn bei euch?



Friedelchens Bücherstube

Das Urteil zu Werbungskennzeichnung sorgt ja für etwas Furore und die Entwicklung im Bereich "filtern" und "Zensur" im Internet sind doch etwas fraglich



Skoutz

Kay Noa hat sich das Urteil allerdings mal genauer angeschaut und gerade Buchblogger sollten sich diesen Beitrag mal ganz genau durchlesen! Werbung ist nicht gleich Werbung und alles und jeden Beitrag zu betiteln ist nicht sinnvoll.


Weltenwanderer

Ja, heute ist auch ein Diskussionsthema von mir dabei :) Ich hab euch nach eurer Meinung bezüglich der Klappentexte auf Büchern gefragt: für mich leider oft nichtssagend oder mit einem nicht unerheblichen Spoiler drin ... wie seht ihr das?



Die nächste Stöberrunde findet am 24. August statt

Kommentare:

  1. Wirklich schöne und unterschiedliche Beiträge erwähnst du hier - vielen Dank für die Tipps! Da werde ich mich direkt mal durchschmökern. Insbesondere den Beitrag zur Gehässigkeit finde ich auch ganz wichtig, wenn man mal so sieht, wie im Internet miteinander umgegangen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Freut mich wenn du was interessantes für dich gefunden hast!
      Ja, in den Social Media Kanälen erlebt man leider doch immer wieder einen Umgangston, der sehr an Höflichkeit fehlen lässt, leider ...

      Löschen
  2. Moin!
    Da hast du mal wieder eine schöne Auswahl an Beiträgen zusammengetragen. Besonders dankbar bin ich dir für den Beitrag von Skoutz, da ich mich bezüglich der Werbe-Sache noch nicht umfangreich genug informiert und dementsprechend eher bedeckt gehalten habe. Nun habe ich zumindest einen guten Überblick, was da genau los ist, und welche Konsequenzen ich für mich daraus ziehen werden.

    Ich wünsche dir schon einmal ein schönes Wochenende!
    Seitenfetzer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das freut mich, wenn der Artikel hilfreich ist.

      Löschen
    2. Freut mich auch, dass es etwas Licht in die Sache "Werbung" bringt ;)

      Bei 54books.de gibts auch einen sehr informativen Beitrag drüber, falls du da auch nochmal reinlesen willst. @seitenfetzer

      Löschen
  3. Vielen Dank für das Verlinken unseres Artikels. Ich finde, man kann nicht laut genug gegen die Panikmacher anschrei(b)en!
    Und auch die anderen Artikel sind toll. Speziell den der Eule und ihrer Bücher über Re-Reads konnte ich gut gebrauchen. Dazu mache ich mir nämlich gerade auch Gedanken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Kay. Da sind so viele unstimmige Meinungen dazu im Umlauf - da ist man wirklich froh wenn es auch fundierte Beiträge dazu gibt :)

      Re-reads, also ich mach das jetzt schon ein paar Monate, immer 1-2 pro Monat, weil ich so viele tolle Bücher von früher hab, die ich so gerne nochmal lesen möchte. Und seit ich mir da extra eine Seite dazu gemacht habe, klappt das super! :D

      Löschen
  4. Ich habe kürzlich erstmals ein Buch bewusst abgebrochen. Bestärkt hat mich darin der Gedanke, dass es ein Rezi-Ex war. Das machte es einfacher, weil die Option "nicht rezensieren" ausdrücklich angegeben war und ... weil es für mich ein "Geschäft" ist - ich nehme meine Zeit, lese ein Buch und besprechen es. Im Gegenzug bekomme ich das Buch und habe Spaß. Wenn mir das Buch nicht gefällt bzw. der Klappentext und das Cover dem Inhalt widersprechen, dann löse ich das einfach auf.

    Klappentexte ... ich lese sie, um einen Eindruck von der Geschichte zu bekommen. Aber wirklich echt wird es erst, wenn ich die Rezis lese. Klappentexte sind Werbemittel, mehr nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, also Rezensionsexemplare sehe ich für mich persönlich nicht als "Geschäft", das wäre dann so etwas wie Arbeit und damit verbinde ich Pflicht ^^
      Es ist eher ein Tauschhandel für mich - wobei man da natürlich auch über die Wortfindung streiten kann xD
      Aber abbrechen tu ich an sich ganz einfach wenn es mir so gar nicht gefällt und ich mich zwingen müsste, weiterzulesen.

      Wenn Klappentexte Werbemittel sind, sollten sie sich aber wirklich mehr Mühe damit geben. Die sind mir einfach meist zu nichtssagend oder zu sehr mit Spoilern behaftet.

      Löschen
    2. An "Tauschhandel" dachte ich auch. Es ist einfach etwas, das ich gern tue, und für das ich ne Belohnung bekomme. Aber es ist nich so verpflichtend wie "Arbeit" ... es ist definitiv etwas anderes, als wenn ich nur privat lese.

      Naja... Klappentexte sollen eine möglichst breite Zielgruppe ansprechen, vermute ich. Daher liefern sie Schlüsselworte, die für möglichst viele Leser des Genres itneressant klingen.

      Zum Thema "Spoilern" kann ich nix sagen, weil ich nich auf sowas achte. Ich finde es aber gut, wenn der Klappentxte Details verrät, die die Geschichte einzigartig klinge lassen.

      Löschen
    3. "Schlüsselworte", dazu kann ich jetzt nicht wirklich was sagen *lach* Ich lese so viele unterschiedliche Genres, da fällt mir das anscheinend gar nicht so auf ^^ Aber wenn es immer die gleichen Wörter sind ist es einfach langweilig und klingt eben auch immer gleich: und macht mich somit nicht neugierig.

      Aber ich weiß, dass viele Leser immer wieder nach etwas ähnlichem suchen, vielleicht liegt da der Hund begraben?

      Spoiler finde ich sehr nervig, gerade auf Klappentexten. Da steht teilweise etwas, was erst nach der Hälfte der Handlung passiert und nimmt mir so die Spannung und Überraschung. Hat mich schon öfter geärgert, wodurch ich jetzt oft einfach keine Klappentexte mehr lese, nur die Rezensionen zu den Büchern.

      Löschen
    4. Hihi, es kommt selten vor, dass mich Spoiler stören :-) Schöne wäre es, wenn Klappentexte etwas über die Figur vermitteln und was den Schreibstil einzigartig macht.

      Mich schrecken Klappentexte manchmal eher ab, weil sie mir wie ein aufdringlicher Verkäufer vorkommen, der DEFINITIV hat, was ich gerade suche ... nicht.

      Löschen
  5. Hallo :)

    ich habe mich kurzfristig entschieden auch einen kleinen Beitrag zu schreiben.
    Meine Stöberrunde

    Den Beitrag von Damaris muss ich mir mal anschauen. Hört sich gut an.

    Ein bisschen habe ich die Rezensionsdiskussion auch verfolgt. Bei manchen Aussagen hab ich mich doch sehr gewundert.

    Insis Beitrag kenne ich auch schon. Ich lese mittlerweile auch Bücher mehrmals, aber vor allem Liebesgeschichten. Thriller würde ich nicht unbedingt rereaden.

    Den Beitrag von skoutz wollte ich mir auch schon ewig durchlesen. Gut, dass du mich daran erinnerst.

    Liebe Grüße :)
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Aleshanee,
    oh, das ist ja mal wieder eine wundervolle und interessante Auflistung ein Beiträgen. Da muss ich mich gleich mal durchlesen. Vielen Dank, dass du dir die Mühe dieser schönen Zusammenstellung gemacht hast :o)
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffe du hattest Spaß beim Stöbern! Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag Abend und einen guten Wochenstart ;)

      Löschen
  7. Wieder sehr sehr interessante Beiträge dabei.
    Ich habe mal wieder einen Großteil der Beiträge verschlungen. Vor allem der von Inas little Bakery konnte mich beigeistern.

    Ich habe heute auch einen Artikel von mir, den ich "vorschlagen" möchte. Ein Interview mit Emil Horowitz.
    https://buecherfieber.blogspot.com/2018/08/interview-mit-emil-horowitz.html

    Vielleicht habt ihr ja Lust es euch anzuschauen. Es war wirklich sehr inspirierend.

    Deine Svenja von Bücherfieber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Svenja!

      Hab mir dein Interview auch direkt mal angeschaut! Ich kannte den Autor noch gar nicht bisher.

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com