Sonntag, 15. Juli 2018

Rezension: Gregor und der Spiegel der Wahrheit von Suzanne Collins

Gregor und der Spiegel der Wahrheit

von Suzanne Collins

Band 3 der 5teiligen Gregor Reihe
Im Original: Gregor and the Curse of the Warmbloods
übersetzt von Sylke Hachmeister

Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 336
Taschenbuch: 8,99 €
Ebook: 5,99 €

1. Auflage: Feb 2005





Klappentext

Gregor ist in großer Sorge. Warum nur hört er nichts von seinen Freunden aus dem Unterland? Dann erfährt er die schlimme Nachricht: Die Pest ist ausgebrochen! Gregor bleibt nichts anderes übrig, als ins Unterland zurückzukehren. Er muss unbedingt das Heilmittel finden, von dem in der rätselhaften Prophezeiung die Rede ist. Die Suche nach dem geheimnisvollen Sternschatten führt Gregor, seine kleine Schwester Boots und ihre Gefährten mitten durch einen unheimlichen Dschungel, in dem nicht nur lebendige Pflanzen auf sie lauern. Was nun beginnt, ist ein Wettlauf gegen die Zeit.

Meine Meinung
 

Was für ein tolles Buch!!! Nachdem der Klappentext zum Glück nicht zu viel verrät werde ich euch auch Spoiler ersparen. Dass Gregor wieder ins Unterland muss ist klar, denn obwohl er das Kämpfen und Kriege hasst, scheint er unabdinglich zu sein, um die alten Prophezeiungen zu erfüllen, die der Gründer der Unterstadt Regalia vor langer Zeit niedergeschrieben hat. 
Und dieses Mal geht es um mehr: alle Warmblüter sind in Gefahr, denn eine schreckliche Krankheit breitet sich aus. 

Gregor muss sich auf die Suche nach einem Heilmittel begeben und seine neue Fähigkeit spielt ein große Rolle - damit kann er sich nur schwer anfreunden, aber er lernt auch, dass es Situationen gibt, in denen man sich verteidigen, in denen man um sein Leben kämpfen muss. Ich hab desöfteren gelesen, dass gerade dieser Aspekt vielen auf den Magen schlägt, weil es ja ein "Kinderbuch" ist. Doch ich finde, dass die Autorin sehr schön ausgearbeitet hat, dass gerade Kriege, wie sie die Menschen und Ratten im Unterland führen, wirklich schlimm und meist eben auch sinnlos sind. 
Gerade Vikus, der Großvater von Luxa, der zukünftigen Königin von Regalia, ist immer bemüht Frieden herzustellen und ein Zusammenleben zwischen den Geschöpfen zu ermöglichen, bei dem man sich mit gegenseitigem Respekt und Toleranz behandelt.
Ganz im Gegensatz zu Solovet, Vikus Frau, für die Gewalt und Gleichgültigkeit das Maß aller Dinge ist.  Diese Kluft wird gerade im dritten Teil sehr deutlich!

In diesem Band zeigt sich ebenso sehr nachdrücklich, wie sehr die ständigen Kämpfe die Menschen im Unterland an sich und auch Einzelne beeinflussen können, wie sie ihr Denken verdrehen und keinen anderen Ausweg mehr zulassen können.
Aber auch, das man zusammenhalten muss, einander helfen und beistehen und eine Klärung oftmals ganz einfach ohne Gewalt vonstatten gehen kann. Genauso wie Mitgefühl und der Appell, andere nicht vorschnell zu verurteilen. 

Viele wichtige Botschaften verstecken sich hier in einer Geschichte, die das dritte große Abenteuer einleitet und natürlich ist auch Gregors kleine Schwester Boots mit von der Partie. Was für ein süßer Fratz! Genauso wie Temp, der Kakerlak, der mir sehr ans Herz gewachsen ist und natürlich wie Ripred, ohne den diese Reihe nur halb so gut wäre - ein großartiger Charakter! Sie alle müssen stark und mutig sein und haben es wahrlich nicht leicht; und ja, es wird auch wieder Verluste geben. Mehr verrate ich aber an dieser Stelle nicht.
Es liest sich sehr flüssig und wie gewohnt findet man Ende der Kapitel meist kleine Cliffhanger, die einen zum weiterlesen antreiben und ich kann bei diesen Büchern kaum aufhören zu lesen. Es passiert viel zwischen den Figuren, es gibt viele neue Herausforderungen zu lösen und man lernt auch wieder neue Leute kennen, die eine wichtige Rolle spielen werden. Hamnet ist zum Beispiel einer davon, der mit seiner Einstellung eine bedeutende Überzeugung vertritt.

Anschaulich aber mit gutem Tempo ergibt es insgesamt eine sehr unterhaltsame, teils lustige, aber auch traurige Geschichte, die mich wieder wunderbar mitgenommen und unglaublich gut unterhalten hat. Ins Unterland zu reisen ist für mich fast schon wie ein "nach Hause kommen" und ich hab beim Lesen jeden Moment bildlich vor Augen: ich würde das ja zu gerne mal als Verfilmung sehen!
Ich kann die Reihe jedem nur ans Herz legen :)


Bewertung

 http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/5%20Sonnen


© Aleshanee




Gregor Reihe

1 - Gregor und die graue Prophezeiung
2 - Gregor und der Schlüssel zur Macht
3 - Gregor und der Spiegel der Wahrheit
4 - Gregor und der Fluch des Unterlandes
5 - Gregor und das Schwert des Kriegers

Richtig bekannt wurde die Autorin ja durch die Reihe "Die Tribute von Panem" die ich auch mit Begeisterung gelesen hab :)

Mittlerweile sind die Bände in einer Neuauflage erschienen


Kommentare:

  1. Hallo,
    Teil 3 lese ich gerade. Ich hoffe ja, dass Lizzie auch mal mit ins Unterland kommt. Die Reihe hat mich bis jetzt sehr überzeugt. Die ersten drei Teile haben ja über zwei Jahre auf meinem SuB gelegen. Band 4 und 5 habe ich mir inzwischen besorgt. Aber die müssen sicher nicht so lange warten. :-)
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du sie jetzt aus deinem SuB gegraben hast und dass sie dir gefallen!
      Zu Lizzie ... sag ich mal nichts, da musst du noch ein bisschen abwarten ;)

      Löschen
  2. Huhu,
    das Buch kannte ich noch gar nicht, aber deine Rezensionen zu Band 1-3 klingen sehr gut. Die Reihe muss ich mir mal genauer anschauen :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese sie ja grade zum zweiten Mal - trotzdem das es für "Kinder" ist find ich sie total klasse. Natürlich einfach geschrieben, aber so voller wirklich toller Ideen, vielen abwechslungsreichen Abenteuern und die Charaktere sind genial! Ich kanns nur empfehlen! <3

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe,

    diese Reihe kenne ich bisher nur durch deine Rezensionen. Kinderbücher beinhalten doch auch immer richtig tolle Geschichten. Dann wünsche ich dir mal ganz viel Spaß mit den zwei weiteren Büchern und wer weiß, vielleicht greife ich irgendwann auch mal dazu. Es klingt auf jedenfall nicht schlecht. :)

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine absolute Lieblingsreihe von mir!
      Sie ist recht brutal für "Kinder" Bücher und auch traurig, aber ich finde, das darf auch bei Kinderbüchern mal sein. Gefühle immer zu verstecken oder zu unterdrücken ist nicht gut, und die Kritiken zu der Reihe find ich nicht gerechtfertigt. Vor allem wenn man bedenkt, was sich Kinder heutzutage alles im Fernsehen anschauen.
      Aber ich finds einfach auch von den Ideen her klasse, die Charaktere sind richtig genial und es ist durchweg abwechslungsreich und spannend :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com