Dienstag, 2. April 2019

Rezension ~ Der Fall des verschwundenen Lords von Nancy Springer

Anders als ihre berühmten älteren Brüder Sherlock und Mycroft führt Enola Holmes ein freies aber abgeschiedenes Leben auf dem Land – bis eines Tages ihre Mutter verschwindet und ihr neben versteckten Banknoten auch einige verschlüsselte Hinweise hinterlässt. Heimlich macht sich Enola auf den Weg ins düstere viktorianische London, um ihre Mutter zu suchen. Doch dort wird sie in die Entführung eines jungen Lords verwickelt und muss in zwielichtigen Gegenden vor mörderischen Gaunern fliehen – immer auf der Hut vor ihren scharfsinnigen Brüdern, die sie zur Erziehung in ein Internat stecken wollen. Wird sie es zwischen all dem Chaos schaffen, die Hinweise zu entschlüsseln und gleichzeitig dem Internat zu entkommen? 

Der erste Band einer rasant spannenden Buch-Serie über die sympathische kleine Schwester von Meisterdetektiv Sherlock Holmes.
(Verlagsinfo)


____________________________________________

Der Fall des verschwundenen Lords

von Nancy Springer

Band 1 der Reihe "Enola Holmes"
Schauplatz England 1888
Im Original The Case of the Missing Marquess
übersetzt von Nadine Mannchen 

Verlag Knesebeck // Seitenzahl 190
1. Auflage März 2019

____________________________________________

Meine Meinung

Ich bin ja ein großer Fan der Flavia de Luce - und Wells & Wong Reihe, die beide in England in den 30er und 50er Jahren spielen und junge Mädchen im Teenageralter mit detektivischem Spürsinn als Hauptfiguren haben. Auch dieser Reihenauftakt ist ähnlich, führt jedoch noch etwas weiter zurück ins Jahr 1888, und erzählt von der 14jährigen Schwester der berühmten Brüder Mycroft und Sherlock Holmes.

Im kurzen Prolog erfährt man gleich, dass Enola Holmes in eine ziemlich üble und gefährliche Bredouille gerät und schürt gleich die Neugier, wie sie wohl in solch eine Situation gerät und vor allem: wie sie sich wieder daraus befreien wird!
Den Titel und den Klappentext finde ich etwas irreführend, den hauptsächlich geht es erstmal um Enola und ihre Rolle auf dem Sitz in Ferndell Hall. Denn erst, als ihre Mutter zu ihrem 14. Geburtstag spurlos verschwindet und sich die Holmes Brüder nach langer Abwesenheit blicken lassen, gerät ihr bisher relativ sorgenfreies Leben total aus den Fugen.

Die Autorin lässt Enola aus der Ich-Perspektive erzählen und hat mir dieses pfiffige und gewitzte Mädchen sehr sympathisch gemacht. Wie auch ihre Mutter stelle sie sich gegen die Konventionen, die Frauen zu dieser Zeit auferlegt wurden, bzw. gegen die Vorstellung, dass sie bald in einem Korsett der Zwänge enden soll: sprich- und wortwörtlich.
Das Frauenbild und überhaupt die Zeit damals wurde durch viele unterschiedliche und anschauliche Details hervorgehoben, die dem empfohlenen Lesealter entsprechen. Auch fand ich den Schreibstil an sich angenehm flüssig und einfach, aber er trägt trotzdem zum Flair der damaligen Zeit bei und ist auch wohl ein bisschen anspruchsvoll bzw. genau richtig für Teenies ab 12.

Der verschwundene Lord wird allerdings erst später in der Geschichte wichtig, genauso wie London, was mich zwar etwas gewundert aber in keinster Weise gestört hat. Das Abenteuer von Enola ist spannend erzählt und während man erst noch einen Überblick über ihr Leben erhält, nimmt ihr Spürsinn immer mehr raum ein und entwickelt sich zu einem spannenden Abenteuer!

Auch der Ausblick wie es in der Fortsetzung weitergeht verheißt einige Überraschung - ich bin jedenfalls sehr gespannt!


Meine Bewertung

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen

© Aleshanee


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.
 Es gab diesbezüglich keinerlei Vorgaben und die Rezension 
spiegelt meine ganz persönliche Meinung wider.


Über die Autorin: Nancy Springer hat bereits über 50 Romane und Krimis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschrieben. Ihre Bücher wurden in zwölf Sprachen übersetzt und weltweit schon über zwei Millionen Mal verkauft. Nancy Springer lebt mit ihrem Mann in Florida, USA. 
Quelle: Knesebeck Verlag


Enola Holmes

1 - Der Fall des verschwundenen Lords
2 - Der Fall der linkshändigen Lady
3 - The Case of the Bizarre Bouquets
4 - The Case of the Peculiar Pink Fan
5 - The Case of the Cryptic Crinoline
6 - The Case of the Gypsy Good-Bye



Kommentare:

  1. Es freut mich total, dass das Buch so gut bei dir abgeschnitten hat, denn ich wollte es auch gern lesen. Vielleicht wird das ja sogar in diesem Monat noch was :)

    Aber sag mal, du hast oben angegeben, dass die Romane über Flavia in den 30er Jahren spielen. Aber sind sie nicht eher in den 50ern angesiedelt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wünsch ich dir viel Spaß, es wird dir sicher auch gefallen :)

      Ups, tatsächlich, keine Ahnung wie ich da auf die 30er Jahre kommt O.O Vielen Dank für den Hinweis, das wird gleich ausgebessert!

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,

    ich teile Deine Meinung zu diesem Buch. Ich bin ebenso gespannt, wie die Geschichte weitererzählt wird ;)

    Viele Grüße
    Der Büchernarr Frank

    AntwortenLöschen
  3. Na toll...ich sag nur eines dazu: Buchkaufverbot ist dahin... Du machst mich fertig XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Setz es auf die Wunschliste! ;)
      Band 2 kommt eh erst im August ... xD

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com