Samstag, 7. März 2020

Rezension zu Psychose von Blake Crouch

Rezension zu Psychose von Blake Crouch


Wayward Pines, Idaho, eine idyllische Kleinstadt mitten im Nichts. 
Hier soll Secret-Service-Agent Ethan Burke zwei Vermisste aufspüren, doch als er nach einem Verkehrsunfall im Krankenhaus des Ortes wieder zu sich kommt, ist seine eigentliche Mission sein geringstes Problem: All seine Sachen sind verschwunden, die Menschen um ihn herum verhalten sich äußerst merkwürdig, auf seine Fragen bekommt er nur ausweichende Antworten. Und als Ethan dann versucht, Wayward Pines zu verlassen, stößt er auf ein grauenvolles Geheimnis ...
(Verlagsinfo)




 _____________________________________

Psychose

von Blake Crouch

Im Original Pines //übersetzt von Kerstin Fricke
Band 1 der Wayward Pines Trilogie
Genre Mystery Thriller

Verlag Goldmann // Seitenzahl 405
1. Auflage im Original August 2012
_____________________________________



 Meine Meinung

Das Original dazu gibt es ja schon länger - umso mehr hab ich mich gefreut als ich gesehen habe, dass jetzt alle drei Bände innerhalb kürzester Zeit auf deutsch erscheinen! Vor einigen Jahren hatte ich schon den SciFi Thriller "Black Matter" von Blake Crouch gelesen, der mich sehr begeistern konnte.

Dieses Mal begeben wir uns in die idyllische Kleinstadt Wayward Pines in Idaho. Der Autor beginnt auch gar nicht mit großen Erklärungen, sondern lässt uns, wie auch den Protagonisten Ethan Burke, ohne Erinnerung erwachen. Nur langsam füllen sich seine Gedächtnislücken, aber so wirklich helfen sie dem Secret Service Agenten nicht, um das, was mit ihm passiert ist, zu begreifen.

Ich fand es wirklich mega spannend, denn absolut alles hier wirkt mysteriös. Die Menschen in Wayward Pines scheinen auf den ersten Blick vorbildlich ... fröhlich, hilfsbereit, nachbarschaftlich - eigentlich zu normal und gewöhnlich, um echt zu wirken. Je mehr sich Ethan Burke mit ihnen und dem Städtchen auseinander setzt, umso mehr begreift er, dass er entweder verrückt ist, oder etwas unheimliches im Gange ist. Es wirkt wie eine groß aufgezogene Verschwörung und man fiebert beim Lesen sehr mit und rätselt, was wohl hinter diesen seltsamen Ereignissen steckt.

An manchen Stellen muss ich sagen, war ich etwas irritiert von der Handlungsweise des Protagonisten. Natürlich ist er verwirrt, verletzt und kann durch die Umstände oft keinen klaren Gedanken fassen. Trotzdem hab ich mir öfter gedacht, müsste er durch seine Ausbildung und Kriegserfahrung eine etwas logischere Vorgehensweise wählen. Warum das so ist erfährt man zwar später, war für mich aber nicht in allen Punkten nachvollziehbar.

Die Atmosphäre ist durch die in Frage Stellung des Verstandes: Wahrheit oder Täuschung, Realität oder Wahn, extrem spannungsgeladen und rätselhaft, was mir richtig gut gefallen hat! Sehr passend dazu ist auch das Cover gelungen, in dem die Welt sozusagen auf dem Kopf steht.

Am Schluss wird das ganze ja tatsächlich auch schon aufgeklärt, man muss also nicht ausharren bis zum letzten Teil, und das war eine echt mega coole Idee! Ein bisschen hat es sich aber auf den letzten Metern hingezogen, das hätte für mich noch etwas "aufregender" sein können.
Jetzt bin ich natürlich super neugierig, was sich aus dem ganzen weiterentwickeln wird und bin sicher, dass da noch weitere spannende Entwicklungen bevorstehen!

Sehr interessant fand ich auch das Nachwort, in dem Blake Crouch erzählt, wie er auf die Idee zu dieser Reihe kam. Die Serie "Twin Peaks" hat ihm wohl damals in seiner Jugend sehr beeindruckt und seither ist ihm dieses Vorbild einer Kleinstadt, bei der hinter der schönen Fassade etwas ganz anderes, außergewöhnliches steckt, nicht mehr aus dem Kopf gegangen.


Meine Bewertung

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen


Über den Autor: Blake Crouch hat sich bereits als erfolgreicher Autor von Kurzgeschichten und Spannungsromanen einen Namen gemacht. Seine Wayward-Pines-Trilogie wurde zudem mit verschiedenen Hollywoodstars als TV-Serie verfilmt. Der große internationale Durchbruch gelang ihm dann mit dem Roman »Dark Matter. Der Zeitenläufer«, der auf Anhieb zum Bestseller und in zahlreiche Länder verkauft wurde. Blake Crouch lebt mit seiner Familie in Colorado.
Quelle: Goldmann Verlag


Gelesen von Blake Crouch hab ich auch "Dark Matter - Der Zeitenläufer" - ein spannender Roman über Parallelwelten, der mich sehr begeistern konnte! ---> meine Rezension



Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee,

    das klingt doch sehr begeistert und freut mich. :) Stimmt, es ist nicht immer alles logisch, das Gefühl hatte ich beim Lesen auch. Dennoch hat's insgesamt richtig viel Spaß gemacht.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der erste Band hat mich wirklich begeistert, einfach weil es spannend war und man sich natürlich ständig gefragt hat, was dahintersteckt! Die Aufklärung fand ich auch richtig cool!

      Meine Rezension zum 2. Teil kommt auch noch, ich fand da hatte es ein bisschen nachgelassen ...

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,

    stimmt, der zweite Teil kommt an den ersten nicht heran ... und leider der dritte ebenfalls nicht. Also eher keine der üblichen Trilogien, die zur Mitte hin schwächeln, um am Ende nochmal alles zu geben, aber nichtsdestotrotz eine spannende Trilogie ;)

    Viele Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band 2 hab ich ja schon durch und ich muss leider sagen, dass ich grade echt nicht sicher bin, ob ich den dritten noch lesen soll ... aber trotz kleiner Abzüge bist du ja doch sehr begeistert gewesen, mal sehen, da muss ich dann einfach Lust drauf haben :D

      Löschen
    2. Ich muss allerdings auch gestehen, dass dies eine Trilogie ist, bei der ich solange mit dem Lesen gewartet habe, bis ich in der passenden Stimmung dafür war. Das hebt die Begeisterung, obgleich der dritte Teil tatsächlich auch nicht mehr an die Qualitäten des ersten Teils heranreicht.

      Löschen
    3. Dann mach ich das doch einfach so und warte ab, bis ich Lust drauf habe :)

      Löschen
  3. Hallo Aleshanee ;-)

    "...eigentlich zu normal und gewöhnlich, um echt zu wirken" - dies habe ich mir bei dem Teil auch immer wieder gedacht. Wohin das Ganze führt, haben wir mittlerweile herausgefunden.
    Die Trilogie ist nicht perfekt, aber gut unterhalten konnte sie mich dennoch.
    Ich bin gespannt, ob es bei dir noch zum dritten Teil kommt.

    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi :)

      Ja, also nachdem Band 2 mich jetzt nicht mehr ganz so mitreißen konnte, hab ich mir einige Rezensionen zum letzten Teil angeschaut, einige sind sehr begeistert, einige nur mäßig, ich bin jetzt grade etwas unschlüssig und nicht mehr so ganz brennend drauf, es sofort weiterzulesen. Aber ich denke, das kommt vielleicht noch, irgendwie will ich ja schon wissen, wie es endet :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com