Mittwoch, 7. Oktober 2020

Schaurige Sieben - Gruselige Lesetipps

 Mitmachaktion von Nicole bei Zeit für neue Genres



In den letzten Monaten hab ich einige tolle Bücher gelesen, die jetzt super passen, um sich auf Halloween einzustimmen - oder einfach nur für die stürmischen, regnerischen, düsteren Nächte im Herbst :D 

Hier sind meine Schaurigen Sieben


1) Der Judas-Schrein von Andreas Gruber
In dem abgeschiedenen Dorf Grein am Gebirge, eingeschlossen zwischen den Bergen und einem Fluss, wird eine verstümmelte Mädchenleiche entdeckt, der mehrere Rückenwirbel fehlen. Als Kommissar Alex Körner und sein Team mehrere Exhumierungen anordnen, nehmen die Ermittlungen eine ungeahnte Wendung. Zudem spitzt sich die Lage zu, als der vom Dauerregen stark angeschwollene Fluss über die Ufer tritt. Vom Hochwasser eingeschlossen und von der Außenwelt abgeschnitten, kommt eine schreckliche Wahrheit ans Licht und die grausamen Morde gehen weiter …

 
2) Nighthunter Serie von Anton Serkalow
Es war einmal im Wilden Westen ... 
Hier draußen gibt es nicht nur Indianer und Cowboys. Ghule, Zombies, Wendigos, Hexer und andere Diener des Bösen schwärmen über die Grenzlande aus, und es mehren sich die Anzeichen für die bevorstehende Apokalypse. Nur der adlige Vampir Louis Royaume und sein indianischer Gefährte, der Gestaltwandler Geistwolf, stellen sich gegen das drohende Unheil. Die »Nighthunter«. 
Selbst zwischen der Tag- und der Nachtwelt wandelnd, sind sie die letzte Hoffnung der Menschheit. 
 

3) Sommer der Nacht von Dan Simmons
Es ist der Sommer 1960. Die schwüle Hitze macht allen in Elm Haven, Illinois, schwer zu schaffen, und die Tage fließen träge dahin. Für die fünf Freunde Mike, Duane, Dale, Harlen und Kevin wird diese Zeit zum Sommer ihres Lebens, dessen Ereignisse ein unzerstörbares Band der Freundschaft und des geteilten Grauens zwischen ihnen schmieden werden. Denn noch ahnen sie nicht, was im Keller ihrer Schule lauert. Noch liegt Elm Haven friedlich in der Sommerhitze …
 


4) Hex von Thomas Olde Heuvelt
Black Spring ist ein beschauliches Städtchen im idyllischen Hudson Valley. Hier gibt es Wälder, hier gibt es Natur - und hier gibt es Katherine, eine dreihundert Jahre alte Hexe, die den Bewohnern von Black Spring gelegentlich einen kleinen Schrecken einjagt. Dass niemand je von Katherine erfahren darf, das ist dem Stadtrat von Black Spring schon lange klar, deshalb gelten hier strenge Regeln: kein Internet, kein Besuch von außerhalb oder Katherines Fluch wird sie alle treffen. 
 

5) Das Böse kommt auf leisen Sohlen von Ray Bradbury
Schausteller kommen mit einem Zirkus und Jahrmarktsbuden nach Greentown, Illinois, und schlagen ihre Zelte auf. Jim und Will sind dreizehn und können es kaum erwarten. Doch irgendetwas stimmt nicht. Einer der Direktoren, Mister Dark, trägt am ganzen Körper Tätowierungen, die ein Eigenleben entwickeln. Und alle Menschen, die auf das Karussell steigen, zahlen dafür einen zu hohen Preis. Die beiden Freunde kommen Dark auf die Schliche und müssen nun selber um ihr Leben fürchten. Das Böse ist ihnen auf der Spur.
 

6) Brennen muss Salem von Stephen King
Als erfolgreicher junger Romanschriftsteller kehrt Ben Mears an den Ort seiner Kindheit zurück, um in der Abgeschiedenheit dieser ruhigen amerikanischen Kleinstadt ein Buch zu schreiben. Fast gleichzeitig taucht ein Unbekannter auf, der für sich und seinen Kompagnon ein seit Jahrzehnten leerstehendes Haus mietet, dessen einstige Besitzer auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen waren. 
Und wieder geschehen seltsame Dinge: nachts brennen geheimnisvolle Lichter im Fenster, ein Hund wird ermordet, ein Kind verschwindet..

 
7) In der Obhut des Teufels von Dimitrios Zafiris
Wann immer Kinder tödlich verunglücken, birgt der Kutscher des Taunuswaldes ihre Leiber und legt sie der Waisenmutter Amelie vor die Tür. Die Kinder dürfen leben, sofern sie dem Teufel dienen.
Als der Anwalt Adalbert in seinem Herrn und Gönner den leibhaftigen Teufel zu erkennen glaubt, kehrt er zu dem Ort seiner Kindheit zurück.
Jahre später schreibt er in dem verlassenen Waisenhaus seine Memoiren nieder. Er schildert ein Leben voller Fehlentscheidungen und Reue, das geprägt war von einer Frage:
Wer war der geheimnisvolle Kutscher, welcher Adalbert zum Waisenhaus brachte, als er hätte sterben sollen?
 

 
 
 
Ist ein Buchtipp für euch dabei?
Welches davon kennt ihr schon?


Kommentare:

  1. Hallo liebe Aleshanee,

    bei Stephen King fällt mir spontan noch...der Fluch...ein, ging aber unter dem Namen Richard Bachmann an den Start.

    Oder immer auch ganz nett .....Fear Street Romane für den kleinen oder großen Grusel..augenzwickern......

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von den Bachmann Büchern kenne ich tatsächlich kaum eins ...aber ich kann mich auch nicht mehr so gut erinnern, ist ja schon fast 30 Jahre her *g*

      Die Fear Street Bücher haben meine Kids gelesen als Jugendliche, da hab ich nur mal in eins reingeschnuppert, fand ich schon ganz schön heftig, dafür dass sie als Jugendbücher deklariert sind. Aber ich seh das eh nicht so eng, die meisten King Bücher hab ich auch in meiner Jugend gelesen :)

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,

    ich freue mich sehr, dass du auch deine Gruseltipps vorstellst! :D Vielen Dank, dass du uns teilhaben lässt.

    "Elm Haven" liegt bei mir noch am SuB. Obwohl es gut in die Jahreszeit passt und du mich mit "Sommer der Nacht" sehr neugierig darauf machst, muss es bis zum nächsten Urlaub warten. Das dicke Ding will ich einfach nicht schleppen.

    Die Nighthunter-Serie von Anton Serkalow mag ich auch, "Hex" war schon im letzten Jahr bei meinen Gruseltipps dabei (ich liebe dieses Buch!) und King passt natürlich immer.

    "Der Judas-Schrein" ist so ein feines Horror-Buch. Ich bin richtig traurig, dass ich es schon in der ersten Jahreshälfte gelesen habe. Das würde hervorragend in die Zeit passen. :D

    Und ich glaube fast, "In der Obhut des Teufels" könnte was für mich sein. Nur ist das wieder fast zu dünn um gut sein. XD Ich merke es mir auf jeden Fall.

    Liebe Grüße & schönes Gruseln,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag solche Aktionen ja sehr gerne und meist hab ich dann aber keine Zeit - trotzdem wollte ich gerne mitmachen und hoffe, dass sich vielleicht doch noch einige anschließen :)

      Elm Haven, da war die erste Geschichte wirklich klasse!!! Die zweite hat mich nicht mehr so vom Hocker gerissen, bin gespannt was du dazu sagst!
      Vom Autor von Hex hab ich noch "Echo"auf meiner Wunschliste, hast du das zufällig schon gelesen?

      Dünne Bücher mag ich ja auch nicht so gerne, aber grade so Gruselgeschichten dürfen gerne auch mal kürzer sein. "In der Obhut des Teufels" war genau richtig, vielleicht kommst du ja irgendwann dazu ;)

      Löschen
    2. Hallo Alshanee,

      "Echo" habe ich vorbestellt. Das Buch sollte eigentlich dieses Jahr erscheinen, Aber laut Verlagsseite kommt es nun 2021. Es scheint sich zu verzögern. Ich freue mich jedenfalls total drauf, und hoffe, dass es mit "Hex" mithalten kann.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    3. Ah sehr schön! Dann warte ich mal ab was du dazu sagst - ich hab gar nicht mitbekommen, dass sich das verzögert hat, ich dachte es wäre schon erschienen ^^

      Löschen
  3. Liebe Aleshanee,
    den Judasschrein habe ich ja bereits gelesen. Hex wollte ich shcon letztes Jahr im Oktober lesen und war genauso eingedeckt mit Reziexemplaren wie ich im Moment bin....ach herrje!
    Alles Liebe
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Aleshanee,
    S. King passt natürlich perfekt in die Herbstlesezeit. Brennen muss Salem habe ich von ihm tatsächlich auch noch nicht gelesen. Ich musste da auch gerade an "In einer kleinen Stadt denken". Das hätte auch sehr gut auf die Liste gepasst. Mit Das Böse kommt auf leisen Sohlen hast du mich gerade sehr neugierig gemacht. Das könnte auch was für mich sein. Ich werde mir deine Rezension dazu gleich mal durchlesen.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, King passt natürlich perfekt in den Herbst :D
      "In einer kleinen Stadt" hab ich damals auch gelesen, ist aber über 20 Jahre her *lach* Das steht ebenfalls auf meiner re-read Liste. Da freu ich mich schon drauf, hab letztens erst den Film dazu wieder mal angeschaut

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com