Montag, 18. Januar 2021

Der satanarchöolügenialkohöllische Wunschpunsch von Michael Ende

Der Geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, haben ein großes Problem: Das Jahr neigt sich dem Ende zu und beide haben ihr Soll an bösen Taten noch lange nicht erfüllt. Daran sind nur Kater Maurizio und der Rabe Jakob schuld, die ihnen vom Hohen Rat der Tiere auf den Hals gehetzt wurden. 
Doch mit einem besonders raffinierten Plan könnte es den beiden Zauberern noch gelingen, den Rückstand an bösen Taten aufzuarbeiten. Maurizio und Jakob entdecken die bösen Absichten, aber können sie diese auch verhindern? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

 
 
 
 
 
 
Mein Fazit
 
Nicht nur der Titel ist skurril, auch die Handlung zeigt eine witzige und schrullige Note, die sehr viel Spaß gemacht hat! 
Der gefräßige und vornehm tuende Kater Maurizio und die zerzauste Krähe Jakob versuchen, den bösen Zauberer Irrwitzer davon abzuhalten, die Umwelt noch mehr zu zerstören. Denn der mit dem Teufel verbundene Zauberer muss sein Soll erfüllen und bis Mitternacht an Silvester noch viel Unheil stiften, was ihm mit dem Wunschpunsch gelingen könnte. 

Michael Ende fordert von den Kids hier einiges ab was die Wörter betrifft, denn da gibt es einiges an neuem Wortschatz und Wortkreationen, was ich aber richtig gut finde, da sie dadurch etwas dazu lernen und auch die Sprache als flexibel kennenlernen. 
Auch die Zaubersprüche, die in Reimen gehalten sind, haben eine putzige Note und obwohl ich ja Reime/Lieder/Gedichte in Büchern meist nicht mag, waren sie hier äußerst amüsant :)

Die Kapitel beginnen bei 5 Uhr am Nachmittag und enden um 12 Uhr zum Mitternachtsläuten - ebenfalls eine tolle Idee und es richtig Spaß gemacht, das Buch am Silvesterabend zu lesen! Dazu kommen ulkige Dialoge und tolle Zeichnungen, die die Handlung auch optisch noch unterstützen. Eine wichtige Botschaft ist ebenfalls mit im Gepäck und es war ein Vergnügen, Rabe und Katze auf ihrer schwierigen Mission zu begleiten.
 
 
Meine Bewertung 
 

 

Auch rezensiert von





 

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch von Michael Ende


Kinderbuch - empfohlen ab 8 Jahren (Fantasy - Humor)
Verlag Thienemann -- Seitenzahl 205 -- 1. Auflage 1989
 

 
 


Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee,

    hm, habe ich mal für meine Kids gekauft...wurde, aber nie von ihnen gelesen...

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr schade!
      Dafür ist man aber nie zu alt - kann man immer noch lesen :)

      Löschen
  2. Huhu =),
    ach ja der Wunschpunsch. Ich liebe dieses Buch und vor allem die Sprache und den Wortwitz, sowie die vielen Anspielungen für Erwachsene, wie LSD, Marcel Reich-Ranicki oder Poes Gedicht der Rabe. So ist das Buch für alle Altersgruppen amüsant.

    Danke auch für die Verlinkung. Hab das mal gleich als Anlass genommen die Rezension dem neuen Design entsprechend anzupassen xD

    Liebste Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Wortwitz finde ich auch klasse - wobei ich anscheinend mal wieder vielen Anspielungen gegenüber "blind" war *lach* Mir ist vor allem LSD ins Auge gesprungen O.O

      Sehr gerne :)

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe

    Das Buch lohnt sich sooo sehr und ist wirklich für alle Altersklassen geeignet. Wie du schon schreibst, entdeckt/versteht man bestimmte Dinge erst als Erwachsene. Mir ging das auch so und ich bin total froh darüber, dass ich das Buch erst vor einigen Jahren gelesen habe.

    Alles Liebe an dich
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war mir jetzt beim Lesen ehrlich gesagt nicht mehr sicher, ob ich es nicht als Kind doch mal gelesen hab. Eigentlich dachte ich, dass ich das immer verpasst habe...
      Aber meinen Kids hab ich es jedenfalls zum lesen gegeben, als sie so im Grundschulalter waren, das weiß ich noch. Jedenfalls bin ich froh, es jetzt gelesen zu haben, es ist äußerst unterhaltsam :)

      Löschen
  4. Hallo liebe Aleshanee,
    du stellst immer so viele interessante Bücher vor, die ich bislang noch nicht im Blick hatte. Ich muss sagen beim Lesen des Titels musste ich auch zwei Mal ... naja, wohl eher drei Mal hinsehen.
    Dass es im Innenteil allerhand weiterer dieser skurrilen Wörter gibt hat fördert mit Sicherheit den Lesespaß und auch die Konzentration. Ich finde das hört sich nach einer richtig schönen Geschichte an.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ganz so "schlimme" Wörter gibts jetzt in der Geschichte nicht *lach* Aber schon einige skurile Wortkonstruktionen, die zeigen wie viel Spaß die Sprache machen kann. Und eben auch eine Erklärung, was es mit diesem langen Schlangenwort auf sich hat.
      Grade für Kids ein ganz tolles Buch mit einer schönen Botschaft - und eine Motivation mit der Sprache zu experimentieren :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com