Donnerstag, 14. Januar 2021

Top Ten Thursday ~ Flops aus 2020

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*
 
Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Eure 10 Flops aus dem Jahr 2020



Ja, ich weiß, diese Aufgabe mögen viele von euch nicht ... trotzdem wollte ich nach den Highlights eben gerne auch sehen, welche Bücher euch denn gar nicht überzeugen konnten. Ich denke, wenn man sich über Bücher begeistern kann, darf man auch sagen, welche einen überhaupt nicht gefallen haben. (gab darüber letztens wieder mal eine Diskussion)

Wobei ich sagen muss, dass sich das bei mir letztes Jahr in Grenzen gehalten hat. Ich hab zwar einige Bücher abgebrochen, aber darüber kann ich mir nicht wirklich eine Meinung bilden, da ich zu wenig von den Geschichten gelesen habe. 
Einige Kandidaten waren aber doch dabei, die ich euch zeigen kann:
 
 
 
Der Orden des geheimen Baumes von Samantha Shannon
Abgebrochen nach 340 Seiten - da hab ich echt lange durchgehalten ^^ 
Ich hab das Buch ja innerhalb einer Leserunde auf Facebook gelesen und hab gesehen, dass die Meinungen hier echt total unterschiedlich sind. Die Ideen hier zur Fantasywelt fand ich echt gut, deshalb hab ich auch noch weitergelesen und gehofft, aber die Charaktere blieben mir zu blass ich hab keinen Draht zur Handlung gefunden.  


Escape Room von Chris McGeorge
Von einem Thriller erwarte ich durchweg Spannung, die mir hier komplett gefehlt hat. Das Szenario wäre dafür eigentlich echt gut gewesen: Einige Personen erwachen eingesperrt in einem Hotelzimmer und im Bad liegt eine Leiche - einer von ihnen muss der Mörder sein. 
Leider ging es die ganze Zeit in Verhörform um die Alibis und auch die Charaktere gaben nicht viel her.
 
 
Das Tor von Basma Abdel Aziz
Das Cover und der Klappentext hat mich mega neugierig gemacht. Es geht um die Unterdrückung der Bevölkerung in einem totalitären Staat im Nahen Osten in einer nicht allzu fernen Zukunft. "Das Tor", vor dem alle warten müssen, um sich mit Anträgen und Bewilligungen herumzuschlagen, hatte durchaus seinen Reiz - wurde mir aber zu unstrukturiert, nüchtern und planlos erzählt.


Mort(e) von Robert Repino
Auch hier geht es in eine Zukunft, die aber eher postapokalyptische Züge hat. Die Tiere haben eine Revolution gestartet, wachsen in ihrer Größe und ihrem Intellekt, können sprechen und ja, auch Waffen bedienen. Ihr "Krieg" gegen die Menschen, die sie so lange unterjocht haben, wäre ein spannendes Thema, aber auch hier kam ich mit dem Schreibstil nicht klar. Sehr nüchtern und für mich anstrengend zu lesen - ohne dass es mich mitreißen konnte.
 

Trackers - Buch 2 von Nicholas Sansbury Smith
Band 1 fand ich noch gut, aber die Handlung ging für mich an meinen Erwartungen vorbei ... witzigerweise geht es hier wieder in eine postapokalyptische Zukunft, allerdings nach einem verheerenden EMP Anschlag, der alle Elektronik außer Kraft gesetzt hat. Hier habe ich erwartet, das Überleben der Menschen verfolgen zu können, allerdings ging es eher um militärische Heldentaten, Entführungen und Verbrecher, was in jedem anderen Szenario genauso hätte erzählt werden können.


Der Vollständigkeit halber noch die Bücher, die ich abgebrochen habe: 


Pakt der Diebe (1) von Jon Skovron (Schreibstil gefiel mir nicht)
Palast der Finsternis von Stefan Bachmann (zu langweilig aufgebaut)
Das Juwel (1) Die Gabe von Amy Ewing (zu viel "Jugendbuch Klischees")
1793 (1) von Niklas Natt och Dag (hatte mir mehr erhofft, passierte zu wenig)
Rot wie das Meer von Maggie Stiefvater (Kam leider nicht rein, dabei mag ich die Bücher der Autorin sonst sehr)
The Fourth Monkey (1) von J. D. Barker (Nicht meins, schon auf den ersten Seiten gemerkt)
Witchmark (1) Die Spur der Toten von C. L. Polk (Hatte etwas anderes erwartet)
Autonom von Annalee Newitz (Nicht mein Fall)
Ka von John Crowley (Hab nicht reingefunden)
Qualityland von Marc-Uwe Kling (Nicht mein Humor)



Das Thema für nächste Woche

Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wort: WINTERMOND

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ich finde es durchaus okay, auch einmal über Bücher zu sprechen, die so gar nicht gefallen haben, die Geschmäcker sind schließlich verschieden. Du hast auch zwei Bücher abgebrochen, die mir gefallen haben ;)
    Ich stöbere später noch ausgiebig, aber hier schon einmal meine Liste...
    Buchreich TTT
    Liebe Grüße
    Mila

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, woww Witchmark abgebrochen? Das war eines der schönsten Bücher, die ich 2019 gelesen habe, ich fand es so schön. Da wird Martin sicher auch erstaunt sein, ich habe es damals auf seinem Blog gesehen und gleich geholt. Von Stefan Bachmann habe ich letztes Jahr die Seltsamen gelesen. Der Shreibstil ist schon etwas langatmig aber ich mochte die Geschichte, dann lasse ich die Finger von Palast der Finsternis. Ich habe dieses Woche nur 7 Bücher, das erste Mal, dass ich die zehn nicht vollbekommen habe :) Sehr positiv.
    Ich kommentiere wieder heute Abend, da ich tagsüber im Büro, auch in der Mittagspause (sofern ich überhaupt eine habe) nicht online kann.

    https://phantastische-fluchten.blogspot.com/2021/01/top-ten-thursday-14012021-die-flops-des.html#more

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, Witchmark ... ich kam da einfach nicht rein, warum, weiß ich allerdings auch nicht. Die ersten Seiten fand ich noch richtig gut und je weiter ich gelesen habe, desto mehr war ich aus der Story draußen :/

      Die Dilogie von Stefan Bachman mit den Seltsamen mochte ich sehr! Deshalb war ich auch neugierig auf sein neues ... leider war der Start schon sehr zäh für mich, deshalb keine Lust mehr gehabt.

      Löschen
  3. Guten Morgen Aleshanee,

    ja, finde es auch durchaus ok, wenn man über Flops spricht, denn es kann nunmal nicht sein, dass einem alles gefällt. Und ich finde es eher wichtig, dass man eine Begründung dafür hat und das Buch nicht nur in der Luft zerreißt. Ich habe zwar jetzt keine direkte Begründung dazu geschrieben, aber alle Rezension dazu verlinkt.

    Wir haben heute mit Chris McGeorge eine halbe Gemeinsamkeit. Ich hab Der Tunnel von ihm drauf, aber auch beim Escape Room hatte ich mir etwas mehr versprochen, bzw. das verschenkte Potential bedauert. Und so wars da auch. Ich hab festgestellt, dass der Autor und ich einfach wohl nicht wirklich zueinander passen, obwohl er gute Ideen hat, kann ich mit seiner Umsetzung immer nicht so ganz mitgehen.

    Das Juwel mochte ich ja ziemlich gerne, zumindest Teil 1 und 2. Und auch The Foruth Monkey fand ich gut, nur das etwas offene Ende nicht. Aber da hast du insgesmat einige bekannte Bücher dabei.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich kommt es auch drauf an "wie" man über solche Bücher schreibt, also die einen enttäuscht haben. Aber manche wollen diese Bücher gar nicht zeigen, um keinen zu verletzen, das geht mir dann schon irgendwie zu weit. Die Geschmäcker sind unterschiedlich und nicht jedem kann alles gefallen :)

      Escape Room: verschenktes Potenzial ist genau der richtige Ausdruck. Da hätte man sehr viel mehr draus machen können!
      Ja, da sind einige schon recht bekannt, weshalb ich auch neugierig auf die Geschichten war :D Schade, dass sie mich nicht überzeugen konnten.

      Löschen
  4. Guten Morgen,

    von dem "Thriller" "Escape Room" habe ich jetzt schon einige nicht so positive Meinungen gehört - ich überlege jetzt, ob mich das gerade anspornt, mal hineinzuschauen? :-D Die anderen deiner Bücher kenne ich (zum Glück?) nciht. ;-)

    Hier ist meine Liste:
    Meine Flops 2021

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich mache das echt selten, aber da sage ich tatsächlich: es lohnt sich nicht.
      Natürlich kannst du es ausprobieren, keine Frage :) Aber es ist so langweilig aufgebaut, ich glaube nicht, dass du das anders siehst ^^

      Löschen
    2. Ohweia - dann höre ich besser mal auf dich. ;-)

      Löschen
  5. Guten Morgen Aleshanee :)
    "Escape Room" wandert dann wohl von meiner Wunschliste. Hab es immer mal wieder als Hörbuch im Fokus, aber dann greife ich doch lieber zu einem anderen. Ich finde es immer wieder so schade, wenn Autoren das "perfekte" Setting erschaffen und dann aber "nichts" draus machen.

    Trackers... du bist heute also die erste, die einen Flop auflistet, der mir unheimlich gut gefallen hat. Ich habe die Reihe zwar durchgängig "nur" mit 4 Sternen bewertet, ABER ich möchte sie nicht missen. Ich habe gerade dieses ganze Militärgedöns sehr gemocht. Dann solltest du auf jeden Fall nicht "Extinction Cycle" von dem Autor lesen (da muss ich übrigens unbedingt mal weiter lesen)...

    Ich habe bei mir heute auch 4 abgebrochene Bücher drin. Ansonsten hätte ich nur einen ausgelesenen Flop gehabt. Heißt aber, dass ich ein gutes Händchen hatte oder einfach zu wenig gelesen habe :D

    Meine Liste:
    https://leseblick.blogspot.com/2021/01/top-ten-thursday-10-bucher-andrea_14.html

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, ich denke mal Escape Room kannst du wirklich streichen. Ich bin ja der Meinung, dass jedes Buch Leser findet, aber das hat so wirklich gar nichts spannendes gehabt :/

      Trackers - den ersten Band fand ich ja noch okay, aber grade das Militärzeug und Soldatentum ertrage ich gar nicht, ich find das einfach affig und so typisch amerikanisch. Ich mag Amerikaner aber das Gehabe immer geht mir auf den Keks ^^ Hihi, ne, von dem Autor werde ich auch sicher nichts anderes lesen, denke ich mir schon, dass der in seiner Schiene bleibt.

      Ist doch super wenns heute weniger sind, spricht ja nur für deine Buchauswahl <3

      Löschen
  6. Guten Morgen Aleshanee,

    wie schön, dass deine Liste so kurz ist! :) "Escape Room" kenne ich vom Namen her, aber es macht jetzt nicht gerade Lust es zu lesen. ;-) Dafür hast du für meine Verhältnisse viele Bücher abgebrochen, das fällt mir unheimlich schwer. Ich habe es mir aber für dieses Jahr vorgenommen, schneller abzubrechen bzw. es überhaupt zu tun. Da ich durch das heutige Thema doch festgestelt habe, dss ich letztes Jahr einige nur 2-Sterne Bewertungen hatte und ein paar der Bücher locker hätte abbrechen können bzw. sollen.

    Hier ist mein Link:
    https://smartiswelten.blogspot.com/2021/01/top-ten-thursday-10-flops-aus-2020.html

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab ehrlich gesagt kein Problem, Bücher abzubrechen.Natürlich mache ich es nicht gerne - hab mich ja schließlich darauf gefreut. Aber bevor ich meine Lesezeit "verschwende" und mich durchquäle, greife ich lieber zum nächsten Buch das mir dann auch Spaß macht :D

      Löschen
  7. Guten Morgen Aleshanee :)

    Also ich mag das Thema ;) ich schaue mir gerne an, welche Bücher den anderen nicht so gefallen haben und ob es mir vielleicht ähnlich ging (oder ganz anders ging). Meistens hört man über das Jahr ja eher viel mehr über die Tops, da finde ich am Ende einen kurzen Plausch über die Flops nicht schlecht.

    Ich hatte auch nicht so viele Flops - zumindest haben sich die Bewertungen unter 2 in Grenzen gehalten. Enttäuschungen sind ein anderes Thema^^
    Von deinen näher vorgestellten habe ich bisher keins gelesen, von deinen Abbrüchen kenne ich aber Das Juwel. Hab ich komplett gelesen, empfand ich aber auch mit jedem Band schlechter.
    Ansonsten kenne ich keins näher, scheine aber auch nicht viel verpasst zu haben.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Flop Ten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch okay, denn es gehen ja oft genug die Meinungen auseinander und das finde ich dann erst recht interessant :)

      Schön dass du auch nicht so viele Flops hattest, dann hast du ja gut ausgesucht!

      Löschen
  8. Hallo Aleshanee,
    natürlich tut es mir im Herzen weh, dass dir WITCHMARK nicht gefallen hat, aber die Geschmäcker sind verschieden und wenn es nicht geht ist es manchmal besser ein Buch abzubrechen.
    Ansonsten bin ich ganz froh dass ich sonst keines deiner Bücher kenne (und sie auch nicht auf meinem SuB oder der WuLi zu finden sind)
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-fZN

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wusste schon dass das für dich gar nicht schön ist. Vielleicht hätte mich das Buch zu einem anderen Zeitpunkt mehr in den Bann gezogen...

      Löschen
    2. Man kann nicht alles mögen. Und manchmal erwischt man tatsächlich den falschen Moment für ein Buch. Aber das Thema des heutigen TTTs ist schon fies, man will ja eigentlich seine Lieblinge heute nirgends finden. ;)

      Löschen
    3. Das stimmt *g* Aber ich finds schon interessant zu sehen, wo die Empfindungen auseinander gehen. Ist ja auch nix schlimmes :)

      Löschen
    4. ich gehe mit Martin konform :)) ich habe es geliebt

      Löschen
  9. Guten Morgen,

    ich geh gleich mal stöbern bei Euch. Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr auch mal hin und wieder bei TTT mitzumachen. Dieses Thema als Einstieg hab ich mir geschenkt, ich habe 2020 nur einen mehr oder weniger richtigen Flop gelesen. Das lohnt sich ja nicht, darüber einen Beitrag zu schreiben :-) Ich freu mich auf nächste Woche, da bin ich dabei :-)

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kerstin! Das ist ja schön, wenn du nur einen Flop hattest im ganzen Lesejahr!
      Und natürlich freu ich mich, wenn du dieses Jahr öfter mal dabei bist, bin gespannt auf deinen Post nächste Woche! :)

      Löschen
  10. Guten Morgen liebe Aleshanee,

    ich muss gestehen, dass ich (abgesehen vom letzten Jahr, da waren es drei Bücher) ungern Bücher abgebrochen habe. Ja richtig, ich habe mich eher durchgequält als aufzugeben. Unterm Strich blieben dann nur unzufriedene Lesestunde oder gar eine Leseflaute danach. Beides mag ich für mich so nicht mehr haben. Auch wenn man sich nicht immer das Beste herauspicken kann oder man im Vorfeld nicht weiß, wie man ein Buch (welches andere toll fanden) selbst empfindet, sollte ein sich `Durchquälen´ nicht der Sinn sein.

    Bei `Trackers zwei´ wusste ich ja auch schon, dass es mit dir und dem Buch nichts mehr wird. Bei mir sind es ja drei Sterne geworden, doch der Drang, die Reihe weiter zu verfolgen, war danach einfach nicht mehr vorhanden. Ist halt so.

    Beim `Juwel´ war es ähnlich. Band 1 habe ich gelesen und das war es dann auch für mich.

    `Rot wie das Meer´ habe ich zum Beispiel vor Jahren gern gelesen. Gleiches trifft auf `The Fourth Monkey´ zu.

    Mit den Büchern ist es eben wie mit allen anderen Dingen...entweder stimmt die Chemie oder eben nicht.

    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön zu hören, dass du das "durchquälen" dann doch lieber nicht mehr machen möchtest. Ich finde es natürlich auch immer schade, ein Buch abzubrechen. Ich hab mich ja drauf gefreut und dann ist es total doof, wenn man nicht reinkommt...
      Meist gebe ich dem Buch schon etwas Zeit, zumindest 100 Seiten oder 1/3 zu lesen. Bei manchen merke ich aber schon nach ein paar Seiten, dass es gar nichts für mich ist. Da würde sich es lohnen, doch mal eine Leseprobe vorher zu lesen ^^ Gerade wenn man ganz was neues, also von einem unbekannten Autor ausprobiert.

      Jaaa, Trackers, ne :D Also das ist wirklich gar nicht meins. Ich hab mir da was ganz anderes erwartet gehabt.

      Rot wie das Meer, da hab ich echt weit gelesen, weil es mir unbedingt gefallen wollte, weil ich dachte, der Knoten platzt noch, weil ich ihre anderen Bücher ja auch so toll finde!!! Aber es ging einfach nicht, ich musste mich zum weiterlesen zwingen, und so soll es ja auch nicht sein ;)

      Alles Liebe <3

      Löschen
    2. Es wird Zeit für Veränderungen und 2021 gehört der Mut, sich einzugestehen, wenn es einfach nicht sein soll, dazu. Bei meinem drei abgebrochenen Bücher waren es 200 Seiten. Man könnte also nicht sagen, dass kein Wille da war.

      `Rot wie das Meer´ ist anders. Ich weiß, dass du einige andere Bücher der Autorin magst. Aber das Buch ist nicht mit ihren anderen vergleichbar.

      `Trackers´ - ich muss schmunzeln.

      Und bezüglich `The Fourth Monkey´ werde ich einen Wink an dich vorbereiten. Da muss ich noch breiter schmunzeln.^^

      Liebst, Hibi

      Löschen
    3. Einen Wink an mich vorbereiten? Das sagt mir grade nichts, oder steh ich auf dem Schlauch? :)

      Löschen
  11. Moin Aleshanee,

    1793 habe ich auch abgebrochen allerdings schon 2019. Fand ich furchtbar langweilig da ist gar nichts passiert. The Fourth Monkey hingegen fand ich damals gut - glaub 2018 oder so war das hab allerdings nie den Nachfolger gelesen, der soll nicht mehr gut gewesen sein. Die anderen kenne ich alle nicht.

    Bei mir sind nicht alles Abbrüche, dann hätte ich die Liste nicht vollbekommen glaube 3 oder 4 habe ich beendet aber aus Gründen ;-)

    https://nordlichtliest.de/2021/01/14/top-ten-thursday-4/

    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh, DANKE! Ich fand 1793 auch echt langweilig! Die erste Szene war noch vielversprechend und dann wurde nur rumgeredet... Viele haben gesagt wie heftig es ist, aber davon kam wohl erst in der zweiten Hälfte was ^^ Hatte mir hier definitiv viel mehr erwartet.

      Löschen
  12. Guten Morgen,

    ich bin heute auch wieder mit dabei:

    TTT

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen,

    von deinen ausführlich aufgeführten Büchern kenne ich keins. Ich finde es allerdings total faszinierend, dass du nach 340 Seiten abbrichst - da hattest du schon so viel gelesen. Nach so viel Lesezeit und "nur" noch 200 Seiten Rest. Wobei es ja ein erster Band war und die Geschichte dementsprechend vermutlich gar nicht zuende gewesen wäre, sodass ich deine Entscheidung dennoch verstehen kann. Ich quäle mich nach wie vor durch jede Geschichte und hatte auch 2020 keinen Abbruch. Allerdings gibt es ein paar Reihen, die ich nach dem ersten Band einfach nicht weiter verfolgt habe, weil mich der Auftakt nicht genug überzeugen konnte. Andere höre ich nur weiter statt sie zu lesen, sofern die Bibliothek oder Spotify das Hörbuch im Angebot haben.

    Von deinen Abbruch-Büchern kenne ich "Rot wie das Meer" - das habe ich vor Jahren in einer Hörrunde gehört und fand es ganz ok. Als besonders ist es mir aber auch nicht in Erinnerung geblieben.

    Das Juwel steht noch ungelesen im meinem Regal. Deine Kritik teilen viele, allerdings gibt es ja genauso viele begeisterte Stimmen. Ich glaube, ein wenig Klischee und Kitsch stören mich nicht zwingend. Ich möchte die Reihe auf jeden Fall in diesem Jahr lesen.

    Wir gehören auch zu denen, die auf die Flop-Beiträge eigentlich verzichten könnten. Gleichzeitig waren wir aber natürlich auch neugierig, welche Bücher, die wir vielleicht noch vor uns haben, bei anderen bereits durchgefallen sind. Wir hatten zum Glück 2020 nur 3 Bücher auf dem Blog, die wir tatsächlich als Flop bezeichnen würden.
    Unser Beitrag

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja, ja, bei Der Orden des geheimen Baumes hab ich lange gehofft. Zwischendurch gab es ja auch Passagen, die mir gefallen haben, deshalb hab ich auch so lange durchgehalten. Außerdem gabs dazu eine kleine Leserunde auf Facebook zum austauschen, das hat mich dann auch noch etwas länger dabei behalten.
      Aber wie du schon sagst: es ist eine Reihe und nach dem ja nicht zu Ende ;)

      Von Maggie Stiefvater mag ich ja einige Bücher wirklich sehr. Deshalb war ich total gespannt auf "Rot wie das Meer" und wollte so gerne, dass es mir gefällt. Fand ich sooo schade!

      Ein bisschen KLischee und Kitsch *hihi* das ist jetzt auch nicht immer so schlimm für mich. Es kommt einfach drauf an wie stimmig es ist und wie es mich anspricht. Bei Das Juwel gings für mich gar nicht. Ich hoffe, dir wird es besser gefallen!

      Löschen
  14. Giselas Lesehimmel14 Januar, 2021 09:42

    Guten Morgen Aleshanee

    Ich mache heute nicht mit, war aber sehr gespannt welche Flops du hast. Rot wie das Meer hat dir nicht gefallen. Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Ich hab nur einen Flop. Den habe ich schon einige Male vorgestellt. Deine anderen Flops sagen mir jetzt nichts.

    Liebe Grüße von der Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte das auch nicht gedacht! Ich mag die Bücher von Maggie Stiefvater sonst echt so gerne - und das hier wollte ich auch so gerne mögen... und es ist auch schön erzählt, aber ich wenn ich dann keine Lust habe, weiterzulesen, dann hat es keinen Sinn :/

      Löschen
    2. Wirst du es ein andermal nochmal versuchen? Bei mir hat das schon öfter funktioniert.

      Löschen
    3. Das hat bei mir auch schon funtioniert, allerdings hab ich hier echt lange durchgehalten, bis zur Hälfte glaub ich.
      Deshalb wird das wohl nix mehr mit uns beiden ...

      Löschen
  15. Hello :)

    Spannend!
    "1793" habe ich auch abgebrochen - das Setting fand ich super, aber ich bin nicht in die Story gekommen :(
    "Der Orden des geheimen Baumes" habe ich noch auf meiner Leseliste. Ich bin gespannt, wie es mir gefällt :)

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jasmin! Das Setting fand ich auch toll und die erste Szene war auch gleich eine perfekte Einstimmung. Aber dann ging es so langweilig weiter ... ich hab hier nach den lobenden Rezensionen, wie "heftig" es ist, schon sehr viel mehr erwartet.

      Ich drück die Daumen, dass dir "Der Orden des geheimen Baumes" besser gefällt :)

      Löschen
    2. Ich fand sowohl 1793 wie auch 1794 total genial :-)

      Löschen
    3. Freut mich dass es dir gefallen hat! :)

      Löschen
    4. Hallo Jasmin, war gerade auf Deinem Blog, so toll.Leider habe ich keine Kommentarfunktion gefunden.

      Löschen
  16. Schönen Mittag,

    ich muss sagen, ich hab die 10 diesmal nicht voll bekommen. 2020 war lesetechnisch diesmal extrem gut bei mir. Aber 9 Bücher konnten mich dann doch nicht so recht überzeugen.
    https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-1

    Liebe GRüße, Monika

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Aleshanee,

    wie kann man das Thema nicht mögen? 0.0 Ich liebe es! Genauso wie die Highlights jedes Jahr. Klar, ist es doof, wenn Bücher für einem zum Flop werden, aber ich lasse mich dann gerne in meinen Rezensionen darüber aus und baue etwas Lesefrust ab.
    Die abgebrochenen Titel nehme ich in meine Liste aber auch nicht mit rein, weil ich dem Buch nicht bis zum Ende eine Chance gegeben habe. Vielleicht hätte es mich doch noch vom Gegenteil überzeugen können. Aber meist frustrieren mich die Geschichten dann so, dass ich ihnen einfach keine 2. Chance geben möchte.
    Von deinen Büchern habe ich nur das Juwel gelesen und fand es nach all den schlechten Bewertungen dann doch überraschend gut. Allerdings habe ich in der Reihe auch noch nicht weitergelesen. Wer weiß, ob das jemals etwas wird.

    Liebe Grüße
    Laura

    Meine Flops

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manche finden das wohl "verletzend" wenn die Wortwahl vielleicht nicht so passend ist... natürlich sollte man auf den Ton achten, andererseits finde ich aber auch, sollte man über sowas dann drüberstehen.

      Manche Bücher die ich abbreche, da merke ich doch recht schnell dass es nichts für mich ist. Aber meistens gebe ich den Büchern schon eine Chance und lese zumindest das erste Drittel. Aber ich mag mich nicht zum weiterlesen zwingen müssen, das bringt mir nichts und ärgert mich nur über die verschwendete Zeit ;)

      Löschen
  18. Hallo liebe Aleshanee,

    nun ich hatte letztes Jahr keine Flops...denn ich wähle genau aus und ihr als Blogger seit mir da immer eine große Hilfe..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das ist doch wunderbar! Schön dass "wir Blogger" dir da eine Hilfe sind :)

      Also genau auswählen tu ich schon auch, aber ich sollte vielleicht öfter mal in Leseproben reinschnuppern, dafür aber auch wieder Zeit aufzubringen ist mir dann manchmal einfach zu müßig ^^

      Löschen
  19. Also ich habe keine Hemmung davor Bücher auch mal als Flops zu bezeichnen, solange man eben sinnvoll begründet, warum.

    Was deine Liste angeht, bei Der geheime Baum tut es mir schon Leid, aber da bist du ja nicht allein, das Buch spaltet tatsächlich.
    Wo mir hingegen das Herz grade blutet, ist Empire of Storms, auch wenn ich einsehe, dass der Stil eigenwillig ist und wenn man den nicht mag, das ganze Buch unbrauchbar wird. Trotzdem ein keines Tränchen von mir xDD
    Das Tor fand ich, als es erschien auch ganz interessant, bin mir jetzt aber nicht mehr so sicher, ob ich es wirklich haben will.

    Hier findest du meine Liste =)
    Liebste Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit "Der geheime Baum..." hab ich mir wirklich "Mühe" gegeben. Manche Szenen oder Passagen haben mich dann auch wieder neugierig gemacht und angetrieben, aber letztendlich hab ich keinen richtigen Bezug gefunden und da ja noch Fortsetzungen kommen, wollte ich dann nicht mehr.

      Empire of Storms - also der Sprachstil und der Aufbau, das war leider gar nicht meins. Für mich wirkte es zu aufgesetzt und wenn mir der Sprachstil nicht taugt, wirds schwierig :)

      Auf "Das Tor" war ich auch so neugierig, aber einfach nicht mein Ding. Ich kann auch gar nicht einschätzen, wem es gefallen könnte oder ob es was für dich wäre ... ich hab es noch hier - wenn du es haben magst, schick ich es dir?

      Löschen
  20. Hallo Aleshanee,
    ich finde es wirklich informativ, mal zu sehen, was anderen Leser*innen nicht so gefallen hat. Oft kann man sich selbst daran etwas orientieren und grob ausloten, ob ein Buch für einen selbst interessant ist oder ob man vielleicht lieber drauf verzichten könnte. Ich habe heute keine Liste, da ich gar nicht so viele wirkliche Flops im vergangenen Jahr hatte, was ja eigentlich gut ist.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch super wenn du so wenige Flops hattest, da hast du ein gutes Händchen bei der Buchauswahl gehabt :)
      Ich finds auch immer interessant zu sehen, was anderen nicht gefällt, grade wenn man das Buch selber auch gelesen hat oder lesen möchte. Einfach mal auch zum vergleichen, manchmal gehen die Meinungen ja auch sehr auseinander. Was ja nicht schlimm ist.

      Löschen
  21. Huhu,

    schade mit Rot wie das Meer und das Juwel. Ich mochte beide Bücher. Gerade auch Rot wie das Meer. Juwel ist aber schon wirklich speziell.

    Hier ist meine Liste:

    https://lesekasten.wordpress.com/2021/01/14/ttt-81/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, speziell fand ich Das Juwel eigentlich nicht, eher typisch wie die anderen JugendFantasy Bücher, zumindest vom Stil her. Die Idee an sich hatte mich aber angesprochen.

      Löschen
    2. Die Idee fand ich halt recht speziell und ist sicher nicht jedermanns Sache, aber da mir die Charaktere gefallen haben überwiegend und ich es auch gut umgesetzt fand mochte ich es trotzdem.

      Löschen
  22. Halle Aleshanee,
    hallo ihr lieben Büchersüchtigen,

    heute bin ich recht spät mit meinem Link dran. Aber hey, lieber spät als nie! Richtig?

    Top 10 Flops 2020 | Top Ten Thursday №8.

    Ich hatte an sich so Lust auf "Der Orden des geheimen Baumes". Aber aus reiner Wut, dass der deutsche Verlag den ersten Teil in zwei Bücher gespalten hat, hat mich davon abgehalten. Für mich ist und bleibt das einfach nur Geldmacherei, da ist mir auch sonstige Erklärung der Verlage Wurscht und wirken nur wie billige Ausreden. Zumal beim Teilen auch noch auf den zweiten Teil gewartet werden muss, während das Original sofort komplett erschienen ist.
    Vielleicht war es aber auch gut, dass ich so auf das Buch/die Bücher verzichte. Denn ich habe bisher fast nur negative Rezis gelesen.

    Die anderen Bücher sind mir unbekannt. Vielleicht hätte ich eher eine Vorstellung, wenn ich Cover sehen würde. Nur Witchmark hab ich noch auf meinem eBook-SuB. Mal schauen, wann ich mich heranwage.

    Cheerio
    RoXXie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi RoXXie! Ja, das mit dem teilen der englischen Bücher geht mir auch auf den Keks ^^ Die "Ausreden" sind ja oft, es wäre zu dick und es würden lieber Bücher gelesen, die besser in der Hand liegen (was ja tatsächlich auch Leser sagen) und auch von der Leselänge her.
      Ich mag das teilen überhaupt nicht und finde es völlig sinnfrei!

      Also ein paar hab ich schon gesehen, die das Buch sehr mochten, da teilen sich die Meinungen sehr :)

      Auf Cover hab ich dieses Mal verzichtet, teilweise auch aus Zeitmangel :D Ich versuche sie ja immer mit reinzunehmen, aber manchmal gibts die Bücher eben auch ohne Cover ;)

      Löschen
  23. Hallo Aleshanee,
    von deinen Flops wollte ich ursprünglich "Escape Room" lesen. Auch wenn ich eigentlich nicht so der Thriller Fan bin, fand ich das Buch thematisch sehr interessant. Schade, dass es dich nicht so begeistern konnte.
    Auch "Das Juwel" wollte ich mal lesen, habe aber schon öfter gehört, dass es nicht so gut sein soll.

    Die restlichen Bücher kenne ich leider kaum.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Meine Flops

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schauplatz und der Fall an sich in "Escape Room" hätte auch eine Menge Potenzial gehabt - für mich hat es der Autor total verschenkt. Diese ganzen Befragungen waren total überflüssig für mich. Er hätte viel mehr mit der Psyche der Menschen in dem Zimmer spielen können... Aber so unterschiedlich sieht man es :)

      Löschen
  24. Hallo :-)

    Hab gesehen, dass ich 2019 das letzte Mal dabei war und dachte mir, dass ich einfach mal wieder mitmachen könnte. Leider nur mit einer Top 5 Liste, aber besser als nichts: https://blog.kiranear.moe/2021/01/top-ten-thursday-15-flops-2020.html

    Lg,
    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich lange her :) Schön, dass du mal wieder Lust hattest, mitzumachen!

      Löschen
  25. Hallo liebe Aleshanee,
    von deinen Büchern kenne ich einige nicht. Der Orden des Baumes wurde mir von einer Freundin wärmstens ans Herz gelegt. Ich bin allerdings selbst auch noch sehr skeptisch. Da scheinen die Meinungen stark auseinanderzugehen. Ich weiß nicht, wie die Geschichte auf mich wirken würde.

    Das Juwel (1) war damals leider auch nicht meins. Ich weiß noch, dass ich damals dachte, ich wäre mit der Meinung ziemlich alleine. Mittlerweile habe ich aber auch schon ein paar weitere kritische Meinungen dazu vernommen.

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja :)
      Ja, die Meinungen zum Orden des Baumes gehen sehr auseinander. Ich hab ja echt lang durchgehalten, aber wenn ich keinen Bezug zur Geschichte kriege, dann lass ich es lieber ... es ist auch echt schwer einzuschätzen, ob es dir gefallen könnte. Es gibt ja auch einige die begeistert davon sind.

      Von dem Juwel hatte ich ja auch sehr viele positive Stimmen gehört, aber da hab ich recht schnell gemerkt, dass es mich gar nicht anspricht. Dieses typische naive jugendliche Denken und Konflikte schüren die gar nicht sein müssen - und dass schon auf den ersten Seiten, das ist nix für mich :D

      Dankeschön! Das wünsch ich dir auch!

      Löschen
  26. Hallo Aleshanee,
    bei der Frage habe ich erst mal überlegt, ob ich dazu Bücher habe. Ich habe mich dann entschieden mal einige Bücher rauszusuchen, die mich nicht wirklich überzeugt haben. Hier ist meine Liste https://buchundco.blogspot.com/2021/01/top-ten-thursday-flops-aus-2020.html. Die von dir erwähnten Bücher kenne ich nicht. Aber dieses Thema ist ja sowieso sehr subjektiv.
    Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com