Montag, 11. Oktober 2021

Todesschmerz von Andreas Gruber

 



Todesschmerz von Andreas Gruber

 
Band 6 der Thrillerreihe um Marten S. Sneijder
Verlag Goldmann --- Seitenzahl 586
1. Auflage September 2021








Meine Meinung
🐠 🐠 🐠 🐠 🐠 🐠 🐠 🐠

Ich mag die Thrillerreihe um die Ermittler Sneijder und Nemez echt gerne! Vor allem wegen dem unkonventionellen niederländischen Maarten S. Sneijder. Eigentlich ein völliger Unsympath! Nicht weil er schwul ist oder Marihuana raucht, sondern weil er ohne Rücksicht immer und überall verbal austeilt und ihm die Gefühle anderer völlig egal zu sein scheinen. Damit eckt er natürlich an und es erschwert ihm immer wieder seine Arbeit; trotzdem hat er geniale Methoden entwickelt, um Tätern auf die Spur zu kommen, was ihn zu einem der besten Profiler macht und ihm teilweise Narrenfreiheit beschert. 

Dieses Mal jedoch kann er nicht so frei agieren, da sein Auftrag ihn in die Hauptstadt von Norwegen führt, nach Oslo. Die deutsche Botschafterin ist ermordert worden und da es um brisante Verwicklungen geht, soll ein deutsches Team als Beobachter vor Ort die Ermittlungen im Auge behalten. 
Ein bisschen hab ich den "typischen" Sneijder vermisst. Er wirkt hier sehr viel gedämpfter und freundlicher, was man einfach nicht gewohnt ist - natürlich darf sich auch er weiterentwickeln und natürlich ist es schön zu sehen, dass das positive Züge annimmt. Dennoch ist es ja grade der bissige, zynische Zug an ihm, der ihn so besonders macht, das hat hier etwas gefehlt.
 
Toll fand ich, dass dieses Mal das ganze Team zusammenarbeitet. Alle, die wir aus den vorherigen Bänden kennengelernt haben, sind mit dabei, woraus sich viel Abwechslung bietet. Denn natürlich müssen sie sich über die einschränkenden Maßnahmen ihres Handlungsspielraums hinwegsetzen und kommen dadurch gefährlichen Gegnern auf die Spur.

Schon der Prolog hat mit einer ziemlich deutlich brutalen Szene auf die kommenden Ereignisse eingestimmt. Nicht nur der Mord an der Botschafterin steht im Mittelpunkt, denn auch andere Fälle scheinen hier mit eine Rolle zu spielen. 
Ich mag es sehr gerne, wie Gruber immer wieder in der Zeit zurückspringt auf die Vorkommnisse einige Wochen zuvor. So erfährt man Stück für Stück mehr, wie es zu den Morden kommen konnte und wie tatsächlich alles zusammenhängt. 
 
Sabine Nemez rückt dieses Mal etwas in den Hintergrund, da ja auch die anderen mit von der Partie sind. Jeder einzelne hat seine Vorzüge und seine besonderen Eigenschaften, die hier deutlich zu Tage treten - ich mag jeden von ihnen auf seine Art wirklich gerne :)

Ich fand es jedenfalls von Anfang an sehr spannend und grade im letzten Drittel hat es an Tempo noch angezogen. Viele Verstrickungen und Mutmaßungen lassen einen bis zuletzt miträtseln und es gibt einige wirklich böse Überraschungen! 
Zwischendurch gab es ein paar kleine Details, die ich logisch nicht so ganz nachvollziehen konnte und manche Entwicklungen gingen etwas zu leicht von der Hand. Das hat die Spannung und den Lesespaß aber nicht gebremst.
Grade auch das Ende hat einen fiesen Cliffhanger und die Wartezeit auf den nächsten Band, der für September 2022 angekündigt ist, erscheint da schon recht lang!


Meine Bewertung
🐠 🐠 🐠 🐠 🐠 🐠 🐠 🐠



Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.
 Es gab diesbezüglich keinerlei Vorgaben und die Rezension 
spiegelt meine ganz persönliche Meinung wider.
 
 
Ebenfalls rezensiert von
 


Die Reihe

1 - Todesfrist
2 - Todesurteil
3 - Todesmärchen
4 - Todesreigen
5 - Todesmal
6 - Todesschmerz 
7 - Todesrache - angekündigt für 2022

6 Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    "Todesschmerz" liegt auch noch auf meiner WuLi und ich freu mich schon mega auf die Lesung in 2 Wochen, wo ich dann wieder mein eigentlich auferlegtes Kaufverbot brechen muss/darf. Aber für den neuen Gruber geht das wohl in Ordnung. :D

    Wünsch dir eine schöne Woche,

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, eine Lesung. Sehr cool! Da wünsch ich dir ganz viel Spaß!

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,

    wie schön, dass dir dieser Band so gut gefallen hat! Ich habe in den sozialen Medien auch einige kritische Stimmen gesehen. Bislang habe ich das Buch noch nicht gelesen oder angeschafft, aber das wird schon noch passieren. Daher habe ich deine Rezension angelesen, aber immer wenn ich dachte, da kommt jetzt ein mini-Spoiler habe ich die Stelle übersprungen ;-) Da ich im Moment wirklich wenig lese, versuche ich erstmal etwas von dem Abzuarbeiten, was hier so liegt. Das Buch läuft ja nicht weg. :D

    Einen guten Start in die Woche,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch einige kritische Meinungen gesehen, aber ich fands einfach spannend und das ist hier die Hauptsache. Kleine Kritik hatte ich auch aber das fiel einfach nicht so ins Gewicht.

      Oh, ich schreib eigentlich schon immer ohne Spoiler :D Aber ich weiß, wie du meinst, ich bin da auch immer mega vorsichtig um nicht aus Versehen über Spoiler zu stolpern ^^

      Löschen
  3. Liebe Aleshanee

    Das Buch begegnet mir aktuell überall, aber ich habe immer noch keinen Band der Reihe und generell noch kein Buch von Andreas Gruber gelesen. Ich bin aber - gerade durch den Hype um diesen sechsten Band - jetzt sehr neugierig geworden.

    Alles Liebe an dich
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das wird wirklich sehr beworben grade ... aber wenn du Lust auf eine spannende Krimireihe hast, kann ich sie sehr empfehlen. Allerdings unbedingt mit Band 1 anfangen ;)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com