Sonntag, 13. Januar 2019

Rezension zu Wunschkrieg von Kai Meyer

Persien - 8. Jahrhundert n. Chr.

Sie über 50 Jahren ist die Wüste um Samarkand eine Todesfalle: die Wilde Magie, die damals ausbrach, hat unzählige schreckliche Kreaturen hervorgebracht und es sind vor allem die Dschinne, die sich unter ihren Fürsten zusammenrotten und sich zu einem finalen Schlag gegen Bagdad aufgerüstet haben. 
Ihre Geheimwaffe ist der Dritte Wunsch, doch niemand scheint so recht zu wissen, was genau dahintersteckt, dabei könnte dies vielleicht die Lösung aller Probleme sein ... 
Während Tarik in den Gassen Bagdads seine Liebe zu befreien versucht, entdeckt sein Bruder Junis im Dschinnland das Geheimnis der Sturmkönige.  
Und während die Dschinn Armeen zu den Toren Bagdads ziehen, haben die beiden schwerwiegende Entscheidungen zu treffen, die das Schicksal aller bestimmen werden. 



 ____________________________________

Wunschkrieg

von Kai Meyer

Band 2 der Trilogie Die Sturmkönige
Genre historische Urban Fantasy
Schauplatz Persien / Orient, 5. Jahrhundert

Verlag Lübbe // Seitenzahl 428
1. Auflage März 2009

  ____________________________________

Meine Meinung

Ich habe diese Trilogie vor vielen Jahren schon einmal gelesen und ich bin auch jetzt wieder sehr begeistert von den großartigen Ideen und Überraschungen, die Kai Meyer hier vor dem Schauplatz aus 1001 Nacht zu einem spannenden Abenteuer verwoben hat. Zum Glück konnte ich mich an viele Details nicht mehr erinnern, denn in diesem Band erfährt man einen wichtigen, ja essentiellen Grund für den damaligen Ausbruch der wilden Magie, der so abstrus aber so genial ist, dass ich aufs Neue total geplättet war. 

Die vielen kleinen Cliffhanger am Ende des ersten Bandes haben mich ja total neugierig zurückgelassen und es geht hier auch nahtlos mit den Ereignissen weiter. Man erfährt viel über die Geheimnisse der Sturmkönige, die Ursprünge der Magie und die Zusammenhänge, die ein logisches und doch unglaubliches Bild ergeben, das mich total fasziniert. Noch weiß man natürlich nicht alles und der Autor versteht es geschickt, die Spannung auf den Abschluss der Trilogie zu steigern. 

Die beiden Brüder Tarik und Junis erleben auf unterschiedliche Weise viele Kämpfe, die sie mit brachialer Gewalt aber auch mit ihrer inneren Zerissenheit ausfechten müssen. Dabei entwickeln sie sich weiter und lernen auch neue Figuren kennen, die jede für sich einen eindrucksvollen und besonderen Charakter haben. Manche davon bleiben noch geheimnisvoll, andere überzeugen mit ihrer schlagkräftigen oder auch überraschenden Art und ergeben ein interessantes Sammelsurium an Schicksalen.

Überhaupt wird es recht abwechslungsreich schon alleine durch die Perspektivenwechsel und die unterschiedlichen Erlebnisse der Hauptfiguren, aber auch durch die komplexe Handlung, die aber gut zu verfolgen ist und vielseitigen Kreaturen, die nicht nur Böses im Sinn haben wie die Dschinne oder die Kali-Assasinen, sondern auch eine berührende Magie in sich tragen wie die Elfenbeinpferde oder die eine eher tragische Rolle spielen wie die Ifrit. 
Auch gibt es wieder einige actiongeladene Kämpfe die die Spannung immer wieder anheizen und sich mit den ruhigeren Passagen perfekt abwechseln. 

Übrigens gibt es vorne im Buch wieder eine Illustration von der Hauptstadt Bagdad, die Kai Meyer mit den wunderschönen und treffenden Worten beschreibt: "Die Stadt des Kalifen lag wie eine weiße Perle auf einem Kissen auf Samt." S. 9



Meine Bewertung

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen

© Aleshanee

Über den Autor: Kai Meyer wurde am 23. Juli 1969 in Lübeck geboren und ist im Rheinland aufgewachsen. Er hat in Bochum einige Semester Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften sowie Germanistik und Philosophie studiert. Anschließend arbeitete er mehrere Jahre als Journalist und Redakteur für eine Tageszeitung. Sein erstes Buch veröffentlichte er im Alter von 24 Jahren. Seit 1995 ist er freier Schriftsteller und gelegentlicher Drehbuchautor. Kai Meyer hat eine Vielzahl von Romanen veröffentlicht, darunter Bestseller wie "Das Buch von Eden", "Die Fließende Königin", "Die Wellenläufer", "Die Vatikan-Verschwörung" und "Herrin der Lüge". 2005 erhielt er für "Frostfeuer" den internationalen Buchpreis "Corine". "Die Fließende Königin" wurde in England zum besten übersetzten Jugendbuch 2006/2007 gewählt. Seine Werke werden in 27 Sprachen übersetzt. Mehrere Adaptionen als Film, Hörspiel und Comic sind erschienen, weitere sind in Arbeit. Kai Meyer lebt in der Nähe von Köln.
Quelle: Bastei Lübbe Verlag

Meine Rezension zu Band 1 *klick* Dort habe ich euch auch die Neuauflage der TB gezeigt ;)

Und hier die Neuauflage als Ebooks
       
    

Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee,
    Kai Meyer möchte ich auch noch lesen. Hast Du einen Tipp, mit welchem Buch ich starten sollte?
    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schwer, weil ich an sich ALLE Bücher von ihm sehr mag. Kommt drauf an welches Genre dich ansprechen würde.

      Er hat ja viele Jugend Fantasy Bücher geschrieben (Urban - in der Gegenwart und historisch), aber auch historische Romane, Mystery, Phantastik und Science Fiction ... in welche Richtung würdest du denn tendieren?

      Löschen
  2. Hört sich alles gut an, ich wusste gar nicht, dass er so vielfältig ist. Phantastik u SciFi klingt gut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also unter "Phantastik" hab ich sein Buch "Phantasmen" eingeordnet ... das ist ja immer etwas individuell mit den Genres ;) Manche mochten das Buch ja nicht so, aber ich fands großartig.

      Science Fiction hat er bisher "nur" eine Trilogie geschrieben, da kommt jetzt bald der dritte und letzte Band raus, Die Krone der Sterne heißt sie, wie auch der erste Teil.

      Von seinen Jugend Fantasy Büchern mag ich die Wolkenvolk Trilogie unheimlich gerne, mit Drachen im alten China
      Die Wellenläufer spielen in der Karibik mit Piraten
      und die Arkadien Trilogie in Italien mit Gestaltwandlern

      nur so Beispiele, aber du siehst, man kommt weit rum mit seinen Büchern :D

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com