Donnerstag, 28. März 2019

Top Ten Thursday - tierische Helden


Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher, in denen Tiere eine wichtige Rolle spielen



Da kocht ja jedes Mal mein schlechtes Gewissen hoch, denn die Warrior Cats Reihe möchte ich seit Jahren weiterlesen, krieg es aber einfach nicht auf die Reihe! Ich hab damals meinen Kindern die erste Staffel vorgelesen und seither hänge ich hinterher o.O
Aber natürlich gibt es auch noch andere Bücher mit tierischen Helden - allerdings habe ich noch nicht alle Bücher auf meiner heutigen Liste gelesen!

Das Thema gab es schonmal im März 2016 und ich hab versucht, dieses Mal andere Bücher auszuwählen - wer mag kann gerne auch mal in meine Liste von damals schauen *klick hier* Die hätte ich eigentlich gerne auch alle für heute übernehmen mögen :) 





Der Wind in den Weiden von Kenneth Graham
Kinderbuch Klassiker

Der Wind in den Weiden ist ein Klassiker der englischen Kinderliteratur. Seine Hauptpersonen, vier liebenswerte vierfüßige Gentlemen, haben schon Generationen von jungen und älteren Leserinnen und Lesern zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken gebracht - denn das, was Ratte, Maulwurf, Kröterich und Dachs so alles widerfährt, trägt oft sehr menschliche Züge. Und dennoch, auch wenn Dachs und Maulwurf in Höhlen hausen, die mit Mini-Menschenmöbeln ausgestattet sind, entspricht ihr Leben der Natur der Tiere. Sie leben in Freiheit, folgen dem Lauf des Jahres, vernehmen den Ruf der Heimat und sind glücklich, wenn sie beides haben: die Sicherheit des angestammten Baus und die unerschütterliche Treue ihrer Freunde.




Winnie Puh von A. A. Milne
Kinderbuch

Im Mittelpunkt steht Pu, ein gutmütiger und immer hungriger Bär, der lustige Alltagssituationen erlebt. So steigt er auf der Suche nach Honig mit einem Ballon auf und muss dann von Christopher Robin gerettet werden. Seine Naschsucht führt dazu, dass er nach einem »kleinen Mundvoll« bei Kaninchen im Ausgang stecken bleibt und eine Woche lang warten muss, bis er wieder schlanker wird. Mit seinem Freund Ferkel erlebt der Bär ebenfalls spannende Abenteuer: Gemeinsam verfolgen sie in zunehmender Aufregung die sich ständig vermehrenden Spuren eines unbekannten Tieres rund um einen Baum, bis sich herausstellt, dass es ihre eigenen Spuren sind.



 


Die Legende der Wächter von Kathryn Lasky
Kinderbuch - Fantasyreihe

Nachdem er aus dem Nest gefallen ist, wird der junge Schleiereulerich Soren entführt. Er landet in einer Schule für verwaiste Eulenkinder, wo er hart arbeiten muss und zu finsteren Zwecken ausgebildet wird. Doch Soren träumt davon, zu fliehen und sich den Eulenrittern von Ga'Hoole anzuschließen. Und tatsächlich: Eines Tages gelingt ihm mit seiner neuen Freundin, Elfenkauz Gylfie, die Flucht.








Momo von Michael Ende
Klassiker

Eine gespenstische Gesellschaft "grauer Herren" ist am Werk und veranlasst immer mehr Menschen, Zeit zu sparen. Aber in Wirklichkeit betrügen sie die Menschen um diese ersparte Zeit. Als die Not am größten ist und die Welt ihnen schon endgültig zu gehören scheint, entschließt sich Meister Hora, der geheimnisvolle "Verwalter der Zeit", zum Eingreifen. Doch dazu braucht er die Hilfe eines Menschenkindes. Die Welt steht still und Momo, die struppige kleine Heldin der Geschichte, kämpft ganz allein, mit nichts als einer Blume in der Hand und einer Schildkröte unter dem Arm, gegen das riesige Heer der "grauen Herren". 





Gregor von Suzanne Collins
Urban Fantasy Reihe


Als der elfjährige Gregor seine kleine Schwester vor dem Sturz in den Lüftungsschacht des Wäschekellers bewahren will, kommen ihnen Nebelschwaden entgegen und sie fallen in ein scheinbar endloses Nichts. Sie landen im Unterland, einer Welt unterhalb von New York City. Dort leben fast durchsichtig wirkende Menschen neben riesigen sprechenden Kakerlaken und Fledermäusen, die als Reittiere benutzt werden. Gregor ist fasziniert, aber trotzdem will er nur eins: so schnell wie möglich zurück nach Hause. Es genügt schon, dass sein Vater vor mehr als zwei Jahren spurlos verschwunden ist! Da erfährt Gregor, dass er in einer Prophezeiung vorkommt. Wenn er sich auf sie einlässt, könnte er nicht nur den Unterländern gegen die Ratten helfen, sondern auch seinen Vater finden …





Watership Down - Unten am Fluss von Richard Adams
Gesellschafts Parabel


Richard Adams erzählt die spannende Geschichte vom Alltag und Leben in einem Kaninchengehege und von den Helden dieser kleinen Welt, wie dem mutigen Kaninchen Bigwig, dem klugen Hazel und dem hellseherischen Fiver. Sie brechen mit ihren Freunden zu einer gefährlichen und abenteuerlichen Reise auf, um ihr Gehege vor dem Aussterben zu bewahren. Die Kaninchen geraten in einen Krieg mit ihrem gewissenslosen Artgenossen General Woundwort, der seine Untertanen wie Sklaven behandelt und tyrannisiert. Zusammen mit der Möwe Kehaar nehmen sie den Kampfe gegen den General auf und es gelingt ihnen, mehrere Kaninchenweibchen aus seinen Fängen zu befreien. Doch schon nimmt Woundwort die Verfolgung der Flüchtlinge auf und droht, deren Heimat zu zerstören. Wird es ihnen gelingen, Woundwort zu besiegen?




Brandzeichen von Dean Koontz
Horror - Thriller

Als Travis Cornell eines Tages einen streunenden Hund bei sich aufnimmt, ahnt er nichts von der Katastrophe, die er damit auslöst. Doch bald begreift Travls. daß er und das außergewöhnliche Tier gejagt werden ...












Farm der Tiere von George Orwell
Tierische Gesellschafts Satire


Orwells Meisterwerk der politischen Satire mit dem geflügelten Resümee: Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere.

Dem Roman liegt die Überzeugung zugrunde, daß alle Revolutionen letzten Endes nur eine Verschiebung im Kaleidoskop der Macht herbeiführen, daß die Grunstrukturder Gesellschaft aber immer die gleiche bleibe. Dieser Pessimismus zeigt, daß die Farm der Tiere mehr ist als nur eine Satire auf die kommunistische Revolution in Sowjetrußland. Die Satire zielt nicht nur auf den einmaligen historischen Tatbestand, sondern auf jede Revolution überhaupt, deren Ursachen und Antriebe, deren Versagen und endliche Verkehrung ins Gegenteil Orwell an einem animalischen Staatswesen demonstriert.





Gray von Leonie Swann
Krimi

Dr. Augustus Huff, Dozent an der berühmten Universität von Cambridge, hat plötzlich ein Problem: einer seiner Studenten ist in den Tod gestürzt. Nur ein tragischer Unfall oder Mord? Augustus vermutet Letzteres, denn das Opfer war alles andere als ein Engel. Ein Mörder im Elfenbeinturm – das darf nicht sein, und so macht sich Augustus, unterstützt von Gray, dem Graupapageien des Verstorbenen, auf die Suche nach dem Täter. Der Vogel erweist sich aber als vorlautes Federvieh, und zuerst stolpert Augustus von einem Fettnäpfchen in das nächste. Doch schon bald ist es Gray, der die richtigen Fragen stellt und Augustus begreift: nur gemeinsam können sie es schaffen, diese harte Nuss von einem Fall zu knacken.





Moby Dick von Herman Melville
Klassiker

Seit er auf hoher See im Kampf mit dem legendären weißen Wal ein Bein verloren hat, ist Ahab, der selbstherrliche Kapitän des Walfängers "Pequod", von grenzenlosem Hass erfüllt. Von Rachegelüsten getrieben und ohne Rücksicht auf Verluste macht...












Das Thema für nächste Woche

 10 Bücher, die einen Vornamen im Titel haben



Kommentare:

  1. Hey,

    du hast immerhin die erste Staffel beendet... ich bin bei Band 2 hängen geblieben, obwohl ich noch zwei weitere Bücher im Regal stehen habe und die Geschichte bisher sehr gut fand :D Ich sollte "Warrior Cats" definitiv auch weiter lesen.
    Wir haben heute keine Gemeinsamkeiten, aber "Der Wind in den Weiden", die ersten beiden Bände von "Die Legende der Wächter" und "Winnie Puh" habe ich bereits gelesen und die Bücher haben mir alle sehr gut gefallen; letzteres gehört zu meinen Lieblingsbüchern. "Momo" steht noch ungelesen bei mir im Regal (obwohl ich die Bücher des Autors sehr gerne mag... hm) und "Gray", "Unten am Fluss" sowie die "Gregor"-Reihe habe ich auf der Wunschliste. "Moby Dick" will ich bei Gelegenheit auch noch lesen.
    Mein Beitrag

    Allen einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Aleshanee,
    heute bin ich wieder dabei. Ich habe nicht nur gelesene Bücher, sondern auch welche gewählt, die noch auf meinem SuB liegen. Deshalb haben wir heute Legende der Wächter gemeinsam.
    In meinen Top 10 habe ich versucht, nicht so bekannte Bücher vorzustellen. Aber "als Extra" habe ich Farm der Tiere und Moby Dick genannt, also eine indirekte Gemeinsamkeit. :-)
    Der Wind in den Weiden und die Gregor-Reihe habe ich gelesen. Unten am Fluss habe mal ich als Watership Down als Zeichentrick gesehen. Von Winne Puh habe ich auch nur die Disneyfilme gesehen. Momo kenne ich nur vom Namen her. Ich habe weder das Buch gelesen noch den Film gesehen. Meine Schwester hat Buch und Film geliebt.
    Brandzeichen sagt mir überhaupt nichts. Aber Horror ist ja auch nichts für mich. :-)
    Das Cover von Gray habe ich schon mal gesehen.
    Liebe Grüße
    Tinette
    Meine tierische Liste

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen. Da haben wir endlich mal ein paar Übereinstimmungen. Wobei ich unten am Fluß tatsächlich vergessen habe. Das ist ja auch schön. Moby Dick hat es nicht geschafft aber ich habe immerhin auf das Buch hingewisen. An Momo habe ich nicht gedacht, obwohl die Schildkröte ja eine wesentliche Rolle spielt. Es war ein sehr schönes Thema, das mir viel Freude bereitet hat. Gray habe ich mir gleich mal notiert. Ich habe kaum ein Ende gefunden und hätte noch viel mehr Bücher listen können :) Leider kann ich erst heute Abend überall schauen, da ich gleich ins Büro muss. Habt alle einen schönen Tag

    https://phantastische-fluchten.blogspot.com/2019/03/top-ten-thursday-280320-10-bucher-in.html

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    jetzt war ich gerade schon wieder sehr irritiert, dass ich mich schon wieder nicht dran erinnert habe, dass wir dieses Thema schon mal hatten. Aber zum Glück gabs dann Entwarnung, zu der Zeit war ich noch nicht bei der Aktion dabei :).

    Wir haben mit Momo eine Gemeinsamkeit, die anderen Bücher kenn ich zum Teil vom Sehen (Die Legende der Wächter, Gregor), zum Teil natürlich von den Verfilmungen der Klassiker (Winnie Puh, Moby Dick) und zum Teil aber auch gar nicht (Farm der Tiere, Brandzeichen).

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Aleshanee,
    das wird heute ein interessanter Tag für mich, vermutlich werde ich erstmals seit meiner Beteiligung alle Beiträge kommentieren ... Nun ja, ist ja auch ein Thema das zu meinem Blog passt wie der Faust zu Goethe.
    Ich habe schon vermutet, dass Gregor auf deiner Liste erscheint. Bisher habe ich aber nur den ersten Band gelesen.
    Von deinen anderen Büchern habe ich eigentlich nur Gray und DIE LEGENDE DER WÄCHTER nicht gelesen. Letzteren kenne ich nur als Film.
    Die Klassiker habe ich auf jeden Fall gelesen, MOBY DICK befindet sich auch wieder auf meinem (Re-Read-SuB)
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: https://bit.ly/2I1dIR3

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Aleshanee, :)
    Winnie Puh hätte ich wohl auch genannt, wenn ich es gelesen hätte. Allerdings habe ich früher Hörspiele gehört, dann hätte es sich wohl doch angeboten. Aber was soll’s. Ich war früher auf jeden Fall ein sehr großer Winnie Puh-Fan. :)
    Von Die Legende der Wächter habe ich den Film gesehen, der mir ganz gut gefallen hat.
    Hast du Momo wegen der Schildkröte ausgewählt? Ich kenne von Momo nur Filme. Das Buch würde ich aber auch gerne mal lesen.
    Von deiner damaligen Liste habe ich Glennkill gelesen und heute auch auf meiner Liste. Ein tolles Buch. :)

    Mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Aleshanee,
    außer Momo und Winnie Puh habe ich bisher keines deiner Bücher gelesen. Gregor kenne ich allerdings vom Sehen.

    Mein Beitrag
    https://vikkysbuecherwelt.blogspot.com/2019/03/top-ten-thursday.html?m=1v

    LG Vikky

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Aleshanee,

    Wahnsinn, wie viele Klassiker du heute in der Liste hast! Von Watership Down mochte ich ja die Zeichentrickserie sehr!^^
    Von den neueren Titeln kenne ich leider keines deiner Bücher. "Gray" sieht interessant aus. Das schaue ich mir mal genauer an. Ich schätze, heute werden wir auch einige Schafskrimis finden.^^

    Hier gehts zu meiner Liste.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Laura :)

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Alex :)
    ich bin heute wirklich sehr gespannt, welche "tierischen Bücher" mir so unterkommen werden ;) Mir sind zwar einige eingefallen, in denen es irgendwie auch Tiere gibt, aber nicht überall spielen sie ja dann wirklich eine größere Rolle... Bei uns ist es heute gemsicht mit Haustieren und Fantasywesen ;)
    Von deinen Büchern kenne ich einige vom Namen, habe aber keines gelesen. Besonders Pu der Bär ist mir ja gleich ins Auge gesprungen :D Ich habe die Serie als Kind gern gesehen ^^ Es schaut auf jeden Fall nach einer schönen, abwechslungsreichen Mischung aus :)
    Warrior Cats ist mir jedes Jahr wieder auf der Frankfurter buchmesse begegnet und immer denke ich mir, du musst die Bücher mal lesen.... ja dabei ist es bisher dann auch geblieben ;)
    Unsere Bücher mit tierischen Begleitern
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Alex,

    ich habe mich mit dem heutigen Thema etwas schwer getan und bin auf Grund meiner Lesevorlieben eher Richtung Gestaltwandler unterwegs gewesen :-)
    Ich finde es schön, dass du auch zwei Klassiker mit Mobi Dick und momo auflistest und du wirst es nicht glauben, aber es gab mal eine Zeit, da habe ich alles von Dean Koontz gelesen (ist schon ein bisschen her) :-) Brandzeichen kenne ich aber tatsächlich nicht.

    Liebe Grüße
    Desiree
    https://romanticbookfan.de/2019/03/top-ten-thursday-zeige-10-deiner-liebsten-buecher-in-denen-tiere-eine-wichtige-rolle-spielen/

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Alex, heute passe ich mal, denn außer "Cujo" von Stephen King fällt mir zu dem Thema leider nichts. Okay, außer natürlich die gesammelten Pferdebücher aus meiner Jugendzeit... *g*
    Aber du hast eine schöne Auswahl getroffen. Außer Moby Dick kenne ich davon aber kein Buch.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D

      Momo kennst du nicht?! O.O Das musst du unbedingt lesen <3

      Löschen
    2. Momo und auch die unendliche Geschichte sind absolut empfehlenswert.

      Löschen
  12. Huhu,

    winnie Pu fand ich auch immer gut.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2019/03/28/23333/

    LG corly

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Aleshanee,

    wieder mal ein tolles Thema, es hat wirklich Spaß gemacht, mir die Bücher rauszusuchen und einige mussten sogar wieder von der Liste, weil es einfach zu viele wurden.

    https://lucindaswunderland.de/2019/03/28/top-ten-thursday-tierisch-tierisch/

    Ich wünsche dir einen wundervollen Abend!
    Lucinda

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com