Freitag, 13. August 2021

Der dunkle Schwarm von Marie Graßhoff




Der dunkle Schwarm von Marie Graßhoff

 
Band 1 bzw. erste Staffel des Hörbuchformats
Genre Science Fiction / Cyberpunk
Schauplatz Washington im Jahr 2100
 
Verlag Bastei Lübbe -- Seitenzahl 349
1. Auflage bei Audible Juli 2020 






Verlagsinfo
★★★★★★★★★★

Im Jahr 2100 verbinden die Menschen ihr Bewusstsein über Implantate zu sogenannten „Hive-Minds“. Die junge Atlas profitiert davon gleich doppelt: Tagsüber arbeitet sie als Programmiererin für den größten Hive-Entwickler. Nachts betreibt sie unter dem Decknamen Oracle einen lukrativen Handel mit Erinnerungen, die sie aus Hive-Implantaten stiehlt.
Eines Nachts berichtet ihr ein Kunde namens Noah von dem Mord an einem ganzen Hive – eigentlich eine technische Unmöglichkeit. Er bietet ihr eine horrende Summe dafür an, den Täter zu finden. Atlas lässt sich auf den Deal ein – und ist bald auf der Flucht vor der Polizei, Umweltterroristen und Auftragsmördern … 
 
Meine Meinung
★★★★★★★★★★
 
Von der Autorin hab ich bisher schon die beiden Bände Kernstaub und Weltasche gelesen - zwei richtig dicke Wälzer die ebenfalls im Science Fiction Genre zuhause sind und die mich sehr beeindruckt und begeistert haben. Bisher hat sie die Reihe ja leider nicht mehr weitergeschrieben ... umso neugieriger war ich auf ihre neuen Bücher wie die Neon Birds Trilogie und die Audible Produktion von "Der dunkle Schwarm".
 
Leider muss ich sagen, dass mich das Buch doch etwas enttäuscht hat.  
Der Anfang klang vielversprechend: Die 28jährige Atlas bzw. "Oracle", wie sie sich nennt, hat besondere Fähigkeiten durch das Implantat, das im Jahr 2100 jeder Mensch in sich trägt, um miteinander zu kommunizieren und sich auszutauschen. Auf einer Ebene, die weit über das normale uns bekannte Level hinausgeht. Doch sie kann noch mehr und nutzt das, um für gutes Geld Industrie Spionage zu betreiben. 
Der neue Fall für sie verspricht einiges an Spannung, da die Aufklärung eines Mordes sie bis in die Spitzen der wichtigsten und mächtigsten Firmen führt. 

Auch die Beschreibung der Welt, wie die Umweltkatastrophen und der Klimawandel das Bild auf der Erde verändert hat, konnte man sich relativ gut vorstellen. Die Unterschicht, die in den Sub-Levels lebt, also am Boden sozusagen, wo kaum jemals Sonnenlicht durchkommt; und die Priviligierteren, die in riesigen Wohnkomplexen leben und sich mit Geld einen Platz weit oben sichern können, wo sie den Himmel und die Sterne sehen können und die Luft zum atmen nicht verpestet ist. 
 
Dennoch konnte ich es nicht so recht spüren. Der Schauplatz war vorstellbar aber nicht so recht greifbar, ebenso wie die Figuren, die ebenfalls deutliche Charakterzüge hatten, aber eben mich nicht wirklich erreihen konnten. Gerade Atlas / Oracle, aus deren Sicht diese Geschichte erzählt wird, erlebt man ja hautnah und ihre Gedanken kreisen sehr oft und deutlich um die Probleme, denen sie sich stellen muss - und trotzdem konnte ich keinen Bezug zu ihr aufbauen. 
Ihr Handeln hat mich auch nicht immer überzeugen können, denn sie scheint zwar immer ihre festen Vorsätze zu haben, die sie dann aber jedesmal plötzlich wieder über den Haufen wirft. 
 
Ein tolles Zitat möchte ich euch gerne zeigen
"Obwohl ich die Menschen hatte lesen können, hatte ich sie stets nach ihren oberflächlichsten Wünschen und Belangen beurteilt. Ich hatte mir nicht die Mühe gemacht, tiefer zu tauchen. Zu analysieren, warum jemand war, wie er war."
Zitat bei Position 2619
Das fand ich sehr deutlich und wichtig, denn ich habe den Eindruck, dass das fast alle Menschen immer so machen - und dass schnell Urteile gefällt werden ohne jegliches Interesse, warum jemand so ist, wie er ist. Aber es lohnt sich, tiefer zu graben, denn alles hat seinen Grund. (Mit dem man nicht konform gehen muss, aber das Verständnis auf eine andere Ebene hebt)
 
Die Hintergründe der Geschichte sind sehr klar mit unseren heutigen Schwierigkeiten durchwirkt: Umweltverschmutzung, Klimaerwärmung und dazu kommt der technische Fortschritt, der an uns ja fast schon vorbeirauscht, ohne dass man ihn so richtig begreifen kann. Hier waren einige coole Ideen dabei, was diese technischen Entwicklungen betrifft, und auch wenn ich kein Fan davon bin, mit zu viel fachmännischen Infos überhäuft zu werden, hätte ich mir hier schon ein paar mehr Einblicke gewünscht, um manches besser zu verstehen. 
Allerdings muss ich zugeben, dass ich ab der Hälfte angefangen habe, einiges zu überfliegen, da sich der Reiz immer mehr verloren hat...
Irgendwie fand ich es auch komisch, dass es hauptsächlich synthetische Nahrung gibt - Kaffee aber Zigaretten schon, das kann aber auch mein eigener Denkfehler sein. 

Dass die Auflösungen hauptsächlich als Infodump an den Leser gebracht wurden hat mich dann gar nicht mehr gestört, da ich so recht schnell alle Antworten bekommen habe. Obwohl da schon einige Überraschungen dabei waren, hat es mich nicht mehr vom Hocker gerissen, da ich einfach insgesamt nicht in die Geschichte eintauchen konnte.
Echt schade, aber das war leider nicht das richtige für mich.

Die Neon Birds Trilogie werde ich trotzdem versuchen, die scheint vielen Leser auch besser gefallen zu haben :) Obwohl auch das Buch bzw. die Hörbuchversion, auch begeisterte Leser hat, ich hab euch die Rezensionen unten verlinkt.


Meine Bewertung
★★★★★★★★★★
 

 
Vielen Dank an NetGalley für das Rezensionsexemplar.
 Es gab diesbezüglich keinerlei Vorgaben und die Rezension 
spiegelt meine ganz persönliche Meinung wider.
 

 Ebenfalls rezensiert von

 

9 Kommentare:

  1. Hi Aleshanee,

    wie schade, dass es nicht das richtige für dich war! Ich kenne bisher nur die Neon Birds-Trilogie von Marie, aber kann mich da der Begeisterung auch nicht anschließen.
    Der dunkle Schwarm ist aber auch schon auf dem Weg zu mir, ich bin gespannt, wie ich den Roman dann finde. :)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich war ich guter Dinge, es mit Neonbirds auszuprobieren, aber je mehr ich jetzt davon höre, weiß ich nicht, ob das tatsächlich was für mich wäre ... Es ist halt schon ganz anders als Kernstaub und Weltasche. Das war eher mein Ding.

      Löschen
  2. Hi Aleshanee,
    ich fand auch die Neon Birds Bücher etwas durchwachsen und kann mir schon vorstellen, dass das steigerungswürdig sein kann - im negativen Sinne. So richtig empfehlen würde ich Dir die Bücher nicht.
    Viele Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, jetzt bin ich schon unsicher geworden muss ich sagen. Auch durch die Kommentare hierzu auf Facebook. Dann werde ich da wohl erstmal die Finger davon lassen ^^

      Löschen
    2. Bei den Werken, die vor Dir liegen, eine gute Wahl.

      Löschen
  3. Hi Aleshanee,
    ich kann dir im Gesamteindruck vollkommen zustimmen, mich hat es leider auch enttäuscht. Ich konnte mir die Welt leider nie richtig vorstellen und somit nicht gänzlich in das Geschehen eintauchen. Atlas fand ich okay, bis zu ihrer Tat am Ende. Das hat mich entrüstet! Die zweite Hälfte fand ich insgesamt etwas besser, aber naja...
    Die "Neon Birds"-Trilogie war viel spannender und bildlicher aufgebaut. Die ersten beiden Bände sind echt megagut, aber der dritte hat mich enttäuscht, weil Marie am Ende vieles offen ließ.
    lg, Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es scheint hier wirklich viele unterschiedliche Meinungen zu geben ... ich hab schon einige gesehen, die sehr begeistert waren, aber naja, es kann halt nicht immer jedem gefallen :)

      Bei den Neon Birds bin ich mir mittlerweile tatsächlich etwas unsicher ob es mir besser gefällt. Ich lasse jetzt wohl erstmal etwas Zeit verstreichen.

      Am meisten würde es mich freuen, wenn die Autorin die andere Reihe fortsetzen würde (Kernstaub und Weltasche), die fand ich genial!

      Löschen
  4. Liebe Aleshanee

    Das Buch ist mir gerade einige Male begegnet und die meisten Meinungen klingen eher durchwachsen. Schade, dass die Umsetzung - trotz toller Idee und grossem Aktualitätsbezug - nicht wirklich überzeugend war.

    Danke für die "Warnung" und die vielschichtige Rezension
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne und Danke <3
      Komischerweise hatte ich vor dem Lesen nur begeisterte Meinungen dazu gesehen ... erst nach dem Lesen hab ich ein paar Rezis entdeckt, die auch nicht so überzeugt waren.

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com