Dienstag, 3. August 2021

Meine Serien ~ The handmaid´s tale

 Meine Serien ~ The handmaid´s tale

© MGM Television, White Oak Pictures, The Littlefield Company, Daniel Wilson Productions, Inc. Quelle: fernsehserien.de


Verfilmung nach dem Roman "Der Report der Magd" von Margaret Atwood aus dem Jahr 1985

Worum gehts?
 
Die Umweltkatastrophen haben dafür gesorgt, dass die menschliche Bevölkerung unfruchtbar wird. Ein Teil der USA hat sich von den anderen Staaten abgekapselt und nennt sich Gilead. 
Der Zusammenbruch bzw. die "neue Staatsregierung" hat sich schleichend und doch schnell reformiert, die Frauen haben keine Rechte mehr und müssen sich den Männern fügen.

Desfred gehört zu den wenigen fruchbaren Frauen und arbeitet als Magd. Sie muss im Haushalt des Commanders mit seiner Frau leben und sich einmal im Monat der "Zeremonie" unterziehen.

Desfred (Elisabeth Moss) ist eine der wenigen noch fruchtbaren Frauen und arbeitet als Magd im Palast des Commanders. Sie gehört einer Kaste von Frauen an, die zu sexueller Dienerschaft gezwungen wird als Teil eines letzten, verzweifelten Versuchs, Nachkommen für das verwüstete Land hervorzubringen. Desfred hat nur ein Ziel: die Tochter wiederzufinden, die man ihr genommen hat. Auf der Suche muss sie sich zwischen Commandern, deren grausamen Ehefrauen und anderen Mägden behaupten, von denen jede eine Spionin für Gilead sein könnte. (Text: RD)
 
Meine Meinung
 
Es ist schon über 20 Jahre her, seit ich das Buch gelesen habe und meine Erinnerung daran ist mehr als vage. Die Serie hat mich aber dennoch oder grade deshalb sehr interessiert und ich kann nur sagen: WOW!
 
Ich weiß auch gar nicht, wie ich das in Worte fassen soll, denn obwohl es meist eine sehr ruhige Atmosphäre ausstrahlt und die Handlung langsam erzählt wird, ist sie umso eindringlicher, beklemmender und hat immer wieder Schockmomente, die einen kaum fassen lassen, was da passiert. Natürlich kommen da auch Gedanken auf, was wäre, wenn das tatsächlich passiert und man merkt wie völlig hilflos und ausgeliefert man in solch einem System wäre.
 
Während man in der Gegenwart erlebt, wie die Frauen in Gilead unterdrückt und kontrolliert werden, mit Gewalt auf psychischer und körperlicher Ebene ebenso wie kontrollierter Vergewaltigung, werden die Hintergründe nach und nach aufgeklärt, wie es dazu kommen konnte. Ein sehr realitätsnahes und gruseliges Szenario!

Jeder Rechte beraubt haben die Frauen dort kaum eine Chance, dem zu entfliehen. 
Desfred ist die Magd "des Freds", einem der Kommandanten, die in Gilead das Sagen haben. Alleine schon die Namensgebung, die einem der Persönlichkeit beraubt und einem sozusagen als Inventar des Haushalts auszeichnet, zeigt deutlich auf welcher Stufe diese Frauen stehen. 
Sie muss in deren Haushalt leben und an ihren fruchtbaren Tagen im Beisein der Ehefrau die Zeremonie über sich ergehen lassen. Eine vom Staate Gilead angeordnete Vergewaltigung. Da die Fruchtbarkeit stark abgenommen hat, haben sich einige hochrangige Männer auf dieses System geeinigt - aber es sind auch Frauen, die sie dabei unterstützen.
Das ganze System ist auf Unterdrückung und Gehirnwäsche aufgebaut und es ist sehr beklemmend zu verfolgen, wie es dazu kam und wie die Frauen damit alle unterschiedlich umgehen. 

Nach der ersten Staffel musste ich etwas Pause machen, da das ganze teilweise echt heftig ist.
Wer jetzt nach einer Triggerwarnung fragt: ich weiß gar nicht, wo ich da anfangen sollte... wer Probleme mit (sexueller) Gewalt hat und ein ungutes Gefühl bei der Beschreibung sollte sich die Serie vielleicht lieber nicht anschauen. 

Die Schauspieler, der Aufbau, die Szenen, ich fand alles genial umgesetzt und war immer total gebannt wie das wohl weitergehen wird - und vor allem wie es endet... ich warte jetzt jedenfalls sehnlichst auf die nächste Staffel!
 
 
Staffel 1 ~ 10 Folgen
Staffel 2 ~ 13 Folgen
Staffel 3 ~ 13 Folgen
Staffel 4 - in Vorbereitung
 
 

 

 

12 Kommentare:

  1. Hi!

    Staffel vier kommt Anfang September bei MagentaTV, sagt mein Serienkalender. Es ist also nicht mehr lang bis dahin. Wobei ich fairerweise sagen muss, dass mir bisher die erste Staffel, die ja auch auf dem Buch basiert, eigentlich am besten gefallen hat. Dieses absolute Grauen transportiert die Originalgeschichte immer noch am besten ... Hast du eigentlich "Die Zeuginnen" dann auch gelesen? Das Buch knüpft ja an einige Entwicklungen aus der Serie an.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah schön! Danke für die Info! Ich hab zwar kein MagentaTV, aber immerhin steht die Serie in den Startlöchern. Muss ich dann halt warten, bis sie woanders läuft :)
      Mir hat jede Staffel eigentlich echt gut gefallen, die erste war halt am intensivsten, weil sie mich so geflasht hat!

      Die Zeuginnen hab ich nicht gelesen, vielleicht mach ich das aber noch. Da würde ich vorher aber dann nochmal "Der Report der Magd" lesen, denn bei mir ist das Buch schon über 20 Jahre her :D

      Löschen
  2. Hallo liebe Aleshanee,

    gibt es dazu Unterschiede im Inhalt möglicherweise, denn ich habe es im normalen TV-Programm gelesen....also kein Bezahl-TV...augenzwickern...

    Es ist schon irre, wie schnell die Frauen zu Menschen 2.Klasse da gemacht wurden. ...ohne Rechte ...nur mit Pflichten....augenrollen...

    Ich weiß halt auch schon wie es endet...und welche Entwicklungen noch passieren...habe mir die Romane dazu geholt und alles gelesen...!!!

    War echt klasse geschrieben...wow...mein persönlicher Lesehöhepunkt...

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das weiß ich leider nicht mehr, da ich das Buch vor über 20 Jahren gelesen habe ... ich weiß nur, dass die 1. Staffel auf "Der Report der Magd" basiert und es dann in Absprache der Autorin weitergeht...

      Ich möchte das Buch aber gerne demnächst nochmal lesen und dann auch den Nachfolger, den sie ja geschrieben hat

      Löschen
  3. Ich muss echt mal Staffel 2 weiter schauen... Hatte da nach zwei Folgen erstmal pausiert. Vllt waren das aber auch noch die "Nachwehen" von der ersten Staffel, die mich teilweise auch sehr geschockt zurückgelassen hat - obwohl ich das Buch erst 2019 gelesen hatte. :)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab nach der ersten Staffel definitiv eine Pause gebraucht. Das war so intensiv und ja schockierend, beklemmend, berührend - aber es geht wirklich gut weiter!
      Das Buch muss ich demnächst nochmal lesen, bei mir ist es ja schon über 20 Jahre her :D

      Löschen
  4. Hallo Aleshanee,
    ich habe das Buch irgendwann mal gelesen, dann aber abgebrochen, da ich es irgendwie zu abstrus und auch eher langatmig fand. Als dann die Serie bei Netflix oder so im programm war habe ich angefangen zu schauen und konnte nicht mehr aufhören. Es war unglaublich schockierend, wie schnell die Frauen unterjocht wurden und nichts und niemand ihnen helfen konnte. Für mich war diese Szenerie viel zu real, viel zu glaubwürdig. Ich fürchte tatsächlich, dass sowas grundsätzlich passiern könnte. Die Serie ist auf jeden Fall total gut gemacht und ich bin sehr gespannt auf die nächste Staffel.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvonne!

      Das Buch hab ich vor über 20 Jahren gelesen und ich weiß echt kaum noch was davon. Ich bin jedenfalls gespannt, wie ich es bei einem re-read empfinde, den hab ich nämlich definitiv vor!

      Die Serie ist wirklich unglaublich gut gemacht finde ich und ja, es fühlt sich sehr real an - vor allem kann man ja wirklich nichts machen! Wenn die Konten gesperrt sind und man nicht mehr flüchten kann, was bleibt dann? Das ist schon ein sehr gruseliges Szenario.
      Auch wenn ich nicht hoffe, dass sowas jemals passieren könnte, aus welchen Gründen auch immer, bin ich trotzdem auch deshalb ein Gegner von Kartenzahlungen *lach* Wenns Bargeld mal abgeschafft ist, ist sowas jederzeit möglich.

      Löschen
  5. Ich habe das Buch nicht gelesen, es hätte mir stilistisch wohl nicht gefallen - aber das hat ja einen Sinn. Von Staffel 1 fehlt mir ein Teil, aber ich fand Staffel 3 am besten, weil mehr Figuren und ihre Schicksale gezeigt werden. Besonders die Frage der Schuld. Wie wurde Tante Lydia zu der Person, die sie geworden ist? Hätte sei einen anderen Weg wählen können? Außerdem die Frage nach der nächsten Generation - wie gehen Frauen mit dem System um, die darin aufwachsen? Und bei Serena bekommt die Thematik "Kinderwunsch" eine neue Fascette. Und die Frage, was diese Menschen in dem System hält. Allerdings fehlte es mir an manchen Stellen an Glaubwürdigkeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß momentan ehrlich gesagt nicht, ob ich das Buch nochmal lesen soll. Denn ich denke, dass es mir vom Stil her heute wahrscheinlich auch nicht mehr gefällt...

      Moralische Fragen tauchen eine Menge auf; die ganze Serie besteht ja sozusagen daraus... Ich fand die erste Staffel am besten, vielleicht, weil ich noch nicht so darauf vorbereitet war, was mich hier erwartet und wie es gezeigt wird, das hat mich schon ganz schön geflasht!

      Glaubwürdig fand ich es durchgehend, denke ich, mir fällt grade zumindest nichts ein, worüber ich gestolpert wäre...

      Löschen
    2. Spoiler-Warnung!

      Ich habe nicht verstanden, warum June in Gilad bleibt, obwohl sie mehrmals die Gelegenheit zur Flucht hatte. Warum sie noch immer ein Magd ist, obwohl sie so oft gegen die Regeln verstoßen hat. Und warum "Kanada" nichts tut, obwohl den Frauen diese Dinge angetan werden. Auf mich wirkt dieser Aspekt nicht zuende gedacht. Warum Frauen wie Serena Beruf und Bildung einfach so aufgeben - und Fred irgenwie auch. Dieser Aspekt kommt ja in Staffel 3 auf.

      Löschen
    3. June bleibt da weil ihre Tochter dort ist! Würdest du tatsächlich dein Kind dort alleine zurücklassen? Also ich nicht. Sobald du außer Landes bist hast du ja überhaupt keine Möglichkeit mehr, sie dort irgendwie rauszuholen.

      Die Strafen, die sie aushalten muss, sind meiner Meinung nach schlimm genug. Sie kann Kinder bekommen, also verstoßen sie sie nicht. Das ist ja das einzige Merkmal, was in Gilead zählt...

      Und warum Kanada nichts tut, ich denke, das ist bei dem Militäraufgebot, das hier anscheinend herrscht, schon recht schwierig. Da braucht man sich ja nur unsere Welt und die vielen Kriege anschauen. Das ist nicht so einfach.

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com