Sonntag, 29. August 2021

Das Erbe der Weitseher: Der lohfarbene Mann von Robin Hobb



 

Der lohfarbene Mann von Robin Hobb

 
Band 1 der Trilogie Das Erbe der Weitseher
Nachfolger von "Die Gabe der Weitseher" und dritte Trilogie der Chroniken von The Realm of the Elderlings
Genre High Fantasy
Im Original Fool's Errand --- übersetzt von Rainer Schumacher
 
Verlag Bastei Lübbe --- Seitenzahl 916
1. Auflage Oktober 2001

 
 
 
 
Meine Meinung
 ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙
 
Und wieder hat mich die Autorin völlig in den Bann ziehen können! 
Es geht weiter mit Fitz Chivalric, den man schon aus der ersten Weitseher Trilogie kennt - allerdings sind seit den damaligen Ereignissen 15 Jahre vergangen und Fitz hat sich zusammen mit seinem Wolf in ein Einsiedler Leben zurückgezogen. Die ganzen Intrigen, Machtspiele und gefährlichen Aufträge, in die er hineingezogen wurde, haben ihn des Lebens am Hofe von Bocksburg überdrüssig gemacht.

Sein Ziehsohn Harm jedoch wird älter, ihn zieht es in die Welt hinaus, unter Leute, auch muss er in die Lehre gehen und lernen, für seinen Lebensunterhalt selbst zu sorgen und prompt tauchen die einzigen Menschen aus seiner Vergangenheit auf, die ihm etwas bedeuten - und das unbeschwerte Leben rückt in immer weitere Ferne. 

Es dauert. Es dauert wirklich. Bis Fitz sich dieses Mal auf den Weg zu seiner Aufgabe macht, zu er gedrängt wird, vergeht fast die Hälfte des Buches, aber es war an keiner Stelle langweilig! Ich weiß nicht, wie die Autorin das schafft, dass sie das Leben von Fitz und Nachtauge in dieser einsamen Hütte mit all seinen Gedanken, Gefühlen und Alltäglichkeiten so ausfüllen kann, dass es trotzdem fesselnd ist. 
Es gibt dabei aber auch jede Menge Erinnerungen an die damaligen Ereignisse, die dadurch perfekt in Erinnerung gerufen werden, aber auch viele wesentliche Begegnungen und Neuigkeiten, die den Weg bereiten, der vom Schicksal für Fitz den Weitseher vorgesehen ist. Trotz der langsamen und ruhigen Art ist es nie langweilig und nichts überflüssig. Alles, was passiert,  hat seinen Platz und bringt die Geschichte voran. 
Gerade Fitz´ Gedankenkarussell mag für viele nervig sein, dabei ist es so menschlich, so echt und dadurch so authentisch, denn jeder von uns kennt das. Er ist so festgefahren in seiner Loyalität, in seinem Bedürfnis, das richtige zu tun und zweifelt dennoch immer wieder an sich selbst - und vermisst natürlich alles das, was ihm verwehrt geblieben ist. Das alles so tiefgründig und sinnfindend ausgearbeitet, dass ich immer wieder innehalten musste, um mir ihre Botschaften durch den Kopf gehen zu lassen.

Im Fokus steht vor allem die alte Macht, die Gabe der Weitseher, sich mit Tieren zu verschwistern und der Hass der Menschen ihnen gegenüber, der aus Furcht geboren ist. Das kann man gut übersetzen in die vielen Diskriminierungen unserer Gesellschaft gegenüber jenen, die anders sind, die man nicht versteht und dadurch Abstand gewinnen will - oder die man leicht zu Schuldigen abstempeln kann. 
Natürlich kommt das nicht so profan daher, denn die Autorin weiß es bestens, die Feinheiten jeglicher Gefühle zwischenmenschlicher Beziehungen auf den Punkt zu bringen. Durch Fitz´ Gedanken, die immer wieder um seine Probleme kreisen, macht sie Missverständnisse deutlich und das Hadern mit Schuld, Angst, Hoffnung und sämtlichen Empfindungen, mit denen jeder von uns zu kämpfen hat. 
Die Handlung fließt derweil dahin, während man so viele Eindrücke aufnimmt und sich auseinander setzt mit dem Leben und währenddessen sich bedeutsame Entscheidungen anbahnen. Sowas muss man mögen und ich bin davon mehr als begeistert!

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig zu lesen. Das Buch ist ja wieder recht dick, aber ich bin nur so durch die Seiten gerauscht. Es ist eine unaufgeregte Erzählweise, wie man sie aus der ersten Weitseher Trilogie kennt. Allerdings ein Unterschied wie Tag und Nacht, da ich jetzt den direkten Vergleich hatte zur Trilogie um die Seelenschiffe, wo es mit Abenteuern, Piraten und verschiedenen Figuren sehr viel abwechsungsreicher und rasanter zuging. 
Dennoch gibt es auch hier einige bedrohliche Situationen und Auseinandersetzungen, die die Spannung anheben und zum Ende hin eine Dramatik entwickeln, die kein großes Spektakel verlangt, sondern in ihrer Intensität umso bedeutsamer ist.
 
Mich hat sie auf jeden Fall völlig in den Bann gezogen und ich freu mich schon sehr, wie es mit Fitz im nächsten Band weitergehen wird. Die Steine sind gelegt für einen Pfad, einen neuen Lebensabschnitt, der viele Veränderungen verspricht und ich bin gespannt, was man auf dieser Reise noch alles erleben wird!
 
Ich möchte gerne auch wieder betonen, wie wichtig es ist, die Reihenfolge einzuhalten bei solchen Reihen, so, wie ich sie unten gelistet hab. Es gibt (noch) keine direkten Bezüge zur Seelenschiff Händler Trilogie, aber einige Anspielungen sind schon dabei und soweit ich gehört habe, kommen da noch mehr ;)
 
 
Meine Bewertung
 ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙
   



Ebenfalls rezensiert von

 
  
Etwas verwirrend, da die Reihe mehrfach mit unterschiedlichen Titeln veröffentlicht wurde
Ich hab hier die Reihen so gelistet, wie sie chronologisch gelesen werden sollten
 

Die Chronik der Weitseher
Lübbe Verlag 1999 Der Adept des Assassinen
Heyne Verlag 2009 Der Weitseher
Lübbe Verlag 1999 Des Königs Meuchelmörder
Heyne Verlag 2009 Der Schattenbote
3 - Der Erbe der Schatten
Lübbe Verlag 2000 Die Magie des Assassinen
Heyne Verlag 2010 Der Nachtmagier
 
 
Die Seelenschiff Händler
1 - Die Händlerin (Ebook enthält beide Bände)
Der Ring der Händlerin 1.1
Viviaces Erwachen 1.2
2 - Der Freibeuter (Ebook enthält beide Bände)
Der blinde Krieger 2.1
Die Stunde der Piraten 2.2
3 - Die Drachenkönigin (Ebook enthält beide Bände)
Die vergessene Stadt 3.1
Der Herrscher der drei Reiche 3.2


Das Erbe der Weitseher
1 - Diener der alten Macht
Lübbe Verlag - Der lohfarbene Mann
2 - Prophet der sechs Provinzen
Lübbe Verlag - Der goldene Narr
3 - Beschützer der Drachen
Lübbe Verlag 3.1 Der weiße Prophet
Lübbe Verlag 3.2 Der wahre Drache 
 
 
Die Regenwildnis Chroniken
1 - Drachenhüter
2 - Drachenkämpfer
3 - City of Dragons (noch nicht übersetzt)
4 - Blood of Dragons (noch nicht übersetzt)

erscheinen neu im Penhaligon Verlag
1. Wächter der Drachen
2. Stadt der Drachen (Nov 2021)
3. Kampf der Drachen
4. Blut der Drachen


Das Kind des Weitsehers
1 - Die Tochter des Drachen
2 - Die Tochter des Propheten
3 - Die Tochter des Wolfs

4 Kommentare:

  1. Wie schön, dass Du weiter in der Welt der Uralten unterwegs bist - und ebenso davon begeistert bist wie ich. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie Fantasy auch vollkommen ohne Action und epische Kämpfen so gut funktionieren kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin absoluter Fan und total verzaubert von dieser Autorin, die die Menschen mit so viel Gespür und Feinsinn einbringen kann. Ich find das absolut unglaublich, wie sehr sie gerade Fitz, aber auch alle anderen Charaktere bis ins tiefste dem Leser nahebringen kann!

      Ich hab auch sowas in der Art noch nie gelesen, also das ein Autor so einen intensiven Fokus auf eine der Figuren legt (im High Fantasy Genre)
      Ist natürlich auch viel Zeit, so viele Seiten (ich hab gestern mit Band 3 der Trilogie angefangen) und trotz der vielen privaten Dispute und Gedankengänge wirds einfach nicht langweilig :)

      Löschen
    2. Ja, definitiv. Die Trilogien gehören tatsächlich zu den wenigen, die es geschafft haben, in mir Wehmut auszulösen, als ich das letzte Buch durchhatte. Es brauchte einige Tage, um mich aus dem Reich herauszulösen. Das sind Bücher, die ich auf jeden Fall irgendwann nochmal lesen werde.

      Löschen
    3. Ich kann dich absolut verstehen :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com