Samstag, 16. Juni 2018

Kurz Rezension ~ Spiegel des Bösen von Björn Springorum

Spiegel des Bösen

von Björn Springorum

Genre: Phantastikroman / Grusel
empfohlen ab 13 Jahren

Verlag: Thienemann
Seitenzahl: 383
Hardcover: 14,99 €
Ebook: 11,99 €

1. Auflage: Feb 2017




Verlagsinfo
 

Ein Grandhotel, in dem das Grauen herrscht, ein Zimmermädchen, das auf Rache schwört, drei Berghexen, die auf Seelen lauern, und eine Liebesgeschichte, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist ... Ein ungewöhnlicher, fesselnder Phantastikroman: Gänsehaut pur!


 Meine Meinung
 


Thematik: Die Botschaft, dass die Liebe immer den Hass besiegen wird, ist natürlich schön. Wie das Thema Liebe anfangs mit eingeflochten wurde, hat mich etwas irritiert, weil es mir nicht zu der Atmosphäre gepasst hat. Allerdings hat sich das dann sehr schön entwickelt. 

Schreibstil: Flüssig zu Lesen und dem empfohlenen Alter angepasst. Es gab auch kleine Zeitsprünge zwischendurch, die aber erkennbar und gut integriert waren.

Charaktere: Eine taffe Protagonistin, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt, die aber auch ihre Ängste hat, die sie überwinden muss. Die anderen waren sehr klar definiert und auch wenn sie in ein Schema gepasst haben, gab es durchaus Veränderungen und Überraschungen

Spannung: Die düstere Stimmung und die gruseligen Elemente am Anfang haben eine passende Atmosphäre geschaffen, was aber nach der Hälfte leider nachgelassen hat. Durch die lange Suche wirkte es auf mich wiederholt und dadurch hat die Spannung auch sehr nachgelassen - auch der Grusel hätte durchaus mehr sein können. 

Umsetzung: Ganz starker Anfang, aber trotz vieler guter Ideen hat es dann doch sehr nachgelassen. Im letzten Drittel wurden die Situationen für mich nur noch aneinandergereiht und mir fehlten einige Details in der Aufklärung. Der Abschluss ganz am Ende hat mir aber gut gefallen.
 
Gestaltung: Das Cover sieht "in echt" wirklich toll aus, weil die Blautöne so schön glänzen. Aber auch innen sind die Kapitelanfänge mit Illustrationen hinterlegt, was die unheimliche Stimmung unterstützt.


Meine Bewertung

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/3%20Sonnen

© Aleshanee



Ebenfalls rezensiert von

Büchersüchtiges Herz³ 3/5


Von Björn Springorum hab ich auch "Der Ruf des Henkers" gelesen, das hat mir um einiges besser gefallen. Bei Interesse schaut in meiner Rezension vorbei *klick*


Kommentare:

  1. Schade, dass dir das Buch nicht so zusagen konnte. Ich habe auch den Ruf des Henkers gelesen und fands ganz gut, es hatte aber auch so seine Längen. Überlege jetzt, ob ich zum Spiegel greife. Mal schauen. Wünsche dir ein schönes Wochenende! ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Ruf der Henker hatte ich kein Gefühl von Längen - hier war es ja vor allem die zweite Hälfte, die mir nicht so gefallen hat. Zuerst war es wirklich gut! Es ist schwierig zu sagen, vielen anderen hat der Spiegel des Bösen ja richtig gut gefallen ;)
      Dir auch ein schönes Wochenende! <3

      Löschen
  2. Ich mochte die "Spiegel des Bösen" ja total gern, weil mich die Atmosphäre packen konnte. Ich glaube, ich fand es sogar besser als den "Henker".

    Liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag den Henker lieber :)

      Die Atmosphäre hier war auch wirklich gut, nur ist es mir in der zweiten Hälfte dann zu sehr abgedriftet durch diese ewige Suche, das zog sich für mich zu sehr und wurde unnötig in die Länge gezogen, ohne dass es für mich noch Spannung oder Grusel erzeugt hätte.
      Das war echt schade, weil ich die erste Hälfte wirklich gut fand.

      Löschen
  3. Hallo und guten Tag,

    hm, irgendwie macht der Spiegel schon einen bösen Einblick..oder?
    Erinnert mich etwas an eine Folge von Raumschiff Enterprise...wo man über einen Spiegel in andere Welten und Räume kommen konnte...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei den Spiegeln hier sollte man schon vorsichtig sein :)

      Löschen
  4. Hallo Aleshanee,

    schade, dass es dir nicht ganz so gut gefallen hat. Doch du hast ja auch trotzdem viel positives zu dem Buch zu berichten. Ich fand es wirklich gut, besonders diese düstere Atmosphäre hatte mir sehr gefallen. :)
    Stimmt, das Cover ist "in echt" wirklich ein Hingucker. Vielen lieben Dank fürs verlinken. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Atmosphäre war wirklich toll, und an sich war es ja auch gut, nur hat es für mich ab der Hälfte immer mehr nachgelassen. Das war dann nur noch ein hin und her ... zwar mit vielen "Schreckmomenten", die mich aber nicht mehr wirklich mitreißen konnten.
      Aber vielen hat das Buch ja richtig gut gefallen :)

      Löschen
  5. Hallo Alex,

    schade, das dich dieses Buch nicht so begeistern konnte. Ich sollte unbedingt mal seine beiden Bücher vom SUB befreien und ich hoffe, das mir dieses in meinem Urlaub gelingt.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gerade weil es am Anfang wirklich vielversprechend war und eine ganz tolle Atmosphäre aufbaut. Das ging für mich leider verloren, aber anderen hat es ja sehr gut gefallen, ich hoffe, dich kann es dann auch begeistern :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com