Freitag, 22. Juni 2018

Stöberrunde ~ lesenswerte Beiträge für euch über Buchnerds und Blogger


Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde. 
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt. Viel Spaß!




Lesepanda

Darf man Bücher, die moralisch verwerflich sind, gut finden? --- Das Thema kommt in letzter Zeit immer wieder auf und ich finde es ja gut, wenn man kritisch ist und schon darauf achten sollte, was man als Autor/Autorin da so von sich gibt. Aber trotzdem bin ich immer noch für Meinungsfreiheit und manche Sachen werden einfach zu negativ aufgepuscht.



Nessis Bücher

Über 13 Reoasons Why, Triggerwarnungen und warum sprechen so wichtig ist, passt auch ein bisschen zum Beitrag von Lesepanda. Denn über die 2. Staffel gabs ja einige sehr unterschiedliche Meinungen.



Mikka liest

Wie schreibt man "gute" Rezensionen? Mikka hat hier eine sehr schön strukturierte Übersicht gegeben, auch mit einigen rechtlichen Tipps




Fuchsias Weltenecho

Von der Individualität im Internet und der Predigt des Charakters - kann man aus dem Blog schließen, was für eine Person dahinter steht?



Books on Fire

6 Klischees über Büchermenschen ... treffen die wirklich auf uns alle zu? Also in einigen finde ich mich tatsächlich wieder :D



Booknerds by Kerstin

Was ich in Büchern nicht mehr lesen mag - und da hat Kerstin auch die Punkte getroffen, die ich auch überhaupt nicht leiden kann ...



Miss PageTurner

Jugendschutz bei Büchern? Sandra hat sich hier ein paar Gedanken dazu gemacht, die ich gut argumentiert finde und das pro und contra aufzeigen. Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Meinung dazu dort kommentiert :)


The Book and the Owl

Ein sehr kontroverser und gewollt provozierender Post über den "Mehrwert bei Buchbloggern" und was man alles so falsch machen kann
und dazu ein "Antwortpost" von

Aus dem Leben einer Büchersüchtigen

den ich sehr gelungen finde. Denn auch wenn ich immer gerne neue kreative Ideen sehe und lese, mag ich Rezensionen und alle Beiträge rund um Bücher gerne - denn dafür folge ich ja auch BUCH Bloggern ;)


Gedankenfunken

5 Gründe, warum ich Rezensionsexemplare kontraproduktiv finde ... Elena hat hier einige Punkte aufgeführt, dich ich persönlich nicht wirklich nachvollziehen kann. Aber schaut doch mal vorbei und entscheidet selbst, was denkt ihr darüber?





Die nächste Stöberrunde findet am 20. Juli statt



Kommentare:

  1. Hey Aleshanee.
    Danke fürs Verlinken. Ich mag diese Stöberrunden immer ganz gerne. Da erfährt man viel Neues, zumal ich noch nicht vielen per Mail folge. 😂

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Freut mich wenn du interessante Beiträge gefunden hast, wer auch immer du bist *lach* <3

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,

    ui, der Beitrag "Mehrwert bei Buchbloggern" ist mir jetzt auch sauer aufgestoßen. XD Danke, dass du da so schön kommentiert hast. Ich schließe mich voll und ganz deiner Meinung an, weil es mir eben auch um den Austausch und nicht um den Traffic geht. zB interessieren mich Autoreninterviews überhaupt nicht, auch wenn sie noch so schön als Beiwerk zu einer Rezension verpackt sind. :D

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende & bedanke mich für den Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nicole! Ja, der Beitrag hat wohl viele genervt und es kamen in den letzten Tagen auch einige "Gegen"Posts dazu auf mehreren Blogs. Zumindest war das mal ein Anlass zu zeigen, wie gerne man gerade solche Blogbeiträge liest wie Rezensionen, Neuzugänge oder whatever :D

      Ja, Autoreninterviews sind jetzt auch nicht meins, aber gibt ja genug, die lesen sowas gerne. Jedem das seine :)

      Ihre Idee dahinter hab ich dann schon verstanden, nur die Art ist halt leider völlig daneben gegangen ^^

      Dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
    2. Eben! Jeder so, wie er mag. :)

      Löschen
  3. Du hast krasse Beiträge herausgesucht! Ich ergänze den Clickbait-Nacktfoto-Beitrag von Sarah - nich meins, aber für viele sicher eine Hilfe.

    Ansonsten: Ich lese gern Beiträge, die sich kritisch mit der Szene auseinandersetzen, weil ich ich es interessant finde. Aber derzeit habe ich das Gefühl, dass es nur darum geht, anderen etwas vorzuschreiben. Wütend zu sein. Sich hinzustellen und sich darin zu suhlen, etwas gesagt zu haben, was NOCH NIE jemand zuvor sagte. Natürlich ist das im besten Sinne das, was ein Blog tun sollte - eine eigene Meinung darstellen. Aber mich ekelt das gerade an. Ich wünsche mir, dass wir uns mehr darum kümmern, bessere Autoren zu werden, unsere eigene Ziele zu erreichen.

    Und vlt. hat Karla Paul in dem, was sie im Netgalley-Come-Together sagte, recht: Wir sollten stärker zusammenhalten. Uns für die Interessen der Gemeinschaft einsetzen, anstatt gegeneinander zu kämpfen, auch wenn es scheinbar "gut gemeint" ist. Es gibt manchmal wichtigere Dinge als das eigene Ego.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Evy, vielen Dank :)

      Kritische Beiträge mag ich auch gerne, egal um was es geht, denn nur so kommt es zum Meinungsaustausch. Es sollte dabei halt einfach auf den Ton geachtet und keiner angegriffen werden. Aber selbst das ist manchmal schwierig, weil man einen wunden Punkt treffen kann ohne es zu wollen. (ja manche machen das als Herausforderung extra, aber damit beschäftige ich mich dann auch nicht lange, weil mir dazu meine Zeit zu schade ist)

      Ich erlebe eigentlich schon viel Miteinander unter den Bloggern, zum Glück. Den anderen gehe ich einfach aus dem Weg ;)

      Löschen
  4. Danke für die Links, da gehe ich direkt mal stöbern :)

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich wenn du was interessantes findest :)

      Löschen
  5. Hallo Aleshanee,

    ich muss ja sagen, mir gehen die Diskussionen um die Rezensionsexemplare tierisch auf die Nerven. Also ich habe den Beitrag jetzt nicht gelesen, werd es auch nicht tun, aber ich denk immer: Wo liegt das Problem. Sind die neidisch? Klar, wenn ich ein Haufen Geld hätte, würde ich mir auch jedes Buch kaufen. Und wenn ich nur zwei Bücher im Monat lese auch. Aber niemand der 10+ Bücher im Monat liest (und nicht bei Mama und Papa daheim wohnt und sich finazieren lässt), kann mir erzählen, dass er sie alle selber kauft.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich glaube nicht, dass es hier um Neid oder ähnliches geht, sondern eher um die Auswirkungen auf Beiträge und "gesehen werden" von Büchern ;)
      Sie hat da einiges genannt, was wahrscheinlich schon viele Menschen so sehen, aber doch ein ein bisschen Vorurteile sind. Zumindest ging es mir mit meiner Wahrnehmung anders.

      Löschen
  6. Da sind einige spannende Links dabei, vielen Dank! Ich werde gleich ml weiterstöbern gehen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, freut mich wenn du was interessantes findest :)

      Löschen
  7. Hi Aleshannee,

    danke wieder für diese bunt gemischten und super zusammen getragenen Beiträge :) Gerade wenn man wie ich nicht mehr wirklich aktiv stöbert ist so ein kleiner Überblick wirklich spannend.

    Ich muss sagen, dass mich der Beitrag über den "Mehrwert bei Bloggern" irgendwo etwas geärgert hat. Diese "Traffig-geile-ich-will-auffallen-um-jeden-Preis"-Attitüde soll natürlich jeder halten wie er will, auch wenn es mich doch sehr an Teenagerverhalten erinnert. (à la ich mal jetzt Hakenkreuze überall hin, weil ich weiß, dass die Leute das aufregt, obwohl ich es selbst auch gar nicht mag). Wenn man dieses Auffallen jedoch mit auch dadurch erreicht, dass man andere herabsetzt finde ich das wirklich unangebracht. Dieser "Scheiß" den angeblich niemanden interessiert ist nunmal die Buchwelt. Wie bitte kann ich gekonnter über Bücher einen Austausch machen, als durch Rezensionen? Gerade das interessiert mich ja am meisten - DIE BÜCHER. Klar, eine kleine Anregung für ein paar neue Ideen wie genau man das aufbauen kann ist ja super, aber ich führe einen Buchblog wirklich nicht um unbedingt herausstechen zu müssen, dafür gibt es in der Bloggerwelt wirklich andere Genres, die sich dafür viel besser eignen (Lifestyle, Reise o.ä.). Und ich setzte den Kommentar hier bewusst unter deine Zusammenfassung und nicht unter den Beitrag selbst :) Hat nichts mit Feigheit zu tun, aber ich fühle mich auf Blogs wie deinem einfach viel besser aufgehoben wo der Zusammenhalt und das freundliche Interesse im Vordergrund steht und nicht der Ellbogenkampf auf dem Weg nach oben.

    Ich bin froh, dass es solche positiven Blogger wie dich gibt, die groß werden ohne bei anderen anzuecken <3

    Liebste Grüße
    Misty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mission erfüllt :D Ne, aber ich freu mich wirklich dass die Stöberrunde noch immer sehr gerne besucht wird. Ich bin ja doch jemand, die gerne auch andere Beiträge vorstellt und es schade finde, wenn etwas nicht gesehen wird was doch einen Blick wert wäre ;)

      Jaaaa, der Mehrwert bei Bloggern xD
      Ich hab doch etwas überlegt ob ich den Beitrag in der Stöberrunde verlinken soll oder nicht. Viele haben sich darüber geärgert und eigentlich mag ich diesen Beitrag auch nicht unterstützen in dem ich ihm hier sozusagen eine Plattform gebe, aber: jedem seine Meinung und deshalb vollständigkeitshalber eben auch dieser Post in meiner Liste ;)

      Der Ansatz zu zeigen, was man noch alles machen kann außer "nur" Rezensionen und Neuzugängeposts ist ja an sich nicht schlecht. Der Ton macht aber nunmal die Musik und das quietscht mir dann doch sehr unangenehm in den Ohren ^^

      Vielen Dank für deine lieben Worte <3 Ich bin ja ein Mensch der an sich ungerne aneckt - gerade hier auf dem Blog bzw. an sich in der "Buchbloggerszene" also Öffentlichkeit hab ich keine Lust anzuecken und freu mich einfach über eine Gemeinschaft, die durch ihr gemeinsames Hobby viel Austausch findet. Diskussionen gibts dabei immer gerne, aber auf negativ provozierendes hab ich da einfach keine Lust: mir gehts ums Lesen und um Bücher!
      Natürlich auch um die Personen hinter den Blogs, aber da hab ich in den letzten Jahren so viele nette Menschen kennen gelernt, da ignoriere ich diejenigen einfach, die nicht auf meiner Wellenlänge sind ;)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com