Dienstag, 12. Juni 2018

Rezension: Gregor und die graue Prophezeiung von Suzanne Collins

Gregor und die graue Prophezeiung

von Suzanne Collins

Band 1 der 5teiligen Gregor Reihe
Im Original: Gregor the Overlander
übersetzt von Sylke Hachmeister

Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 320
Taschenbuch: 7,60 €
Ebook: 5,99 €

1. Auflage: Feb 2005




Klappentext

Als der elfjährige Gregor seine kleine Schwester vor dem Sturz in den Lüftungsschacht des Wäschekellers bewahren will, kommen ihnen Nebelschwaden entgegen und sie fallen in ein scheinbar endloses Nichts. Sie landen im Unterland, einer Welt unterhalb von New York City. Dort leben fast durchsichtig wirkende Menschen neben riesigen sprechenden Kakerlaken und Fledermäusen, die als Reittiere benutzt werden. Gregor ist fasziniert, aber trotzdem will er nur eins: so schnell wie möglich zurück nach Hause. Es genügt schon, dass sein Vater vor mehr als zwei Jahren spurlos verschwunden ist! Da erfährt Gregor, dass er in einer Prophezeiung vorkommt. Wenn er sich auf sie einlässt, könnte er nicht nur den Unterländern gegen die Ratten helfen, sondern auch sein eigenes Leben wieder ins Reine bringen ...

Meine Meinung
 

Ich hab diese Reihe vor vielen Jahren meinen Kindern vorgelesen und schon damals waren wir alle durchweg begeistert! Jetzt endlich komme ich dazu, diese Geschichte nochmal zu lesen und meine Begeisterung hat sich tatsächlich über all die Jahre gehalten!

Das Erzähltempo ist wirklich gut gewählt, denn es geht zügig voran und ich war keinen Moment gelangweilt. Trotzdem schafft es die Autorin, die Szenen mit kleinen Details sehr lebendig zu machen und mir alles bildhaft vor Augen zu führen.

Der 11jährige Gregor lebt mit seiner Mutter, seiner Großmutter und seinen zwei kleineren Schwestern in New York. Seit sein Vater vor über 2 Jahren über Nacht einfach verschwunden ist, hat sich sein Leben völlig geändert. Nicht nur, dass das Geld immer knapp ist, spürt er die ständigen Zweifel seiner Mutter und erlaubt sich selbst keinen Gedanken an Hoffnung. Die Hoffnung seinen Vater jemals wiederzusehen, denn der Schmerz wäre zu groß, wenn sein Traum nicht in Erfüllung gehen würde. Dieser Zwang weiterzumachen und den Schmerz nicht an sich ranzulassen, hat mich sehr berührt! Denn er will damit nicht nur sich selbst, sondern auch seine Mutter schützen und die Familie zusammenhalten.

Als Gregor mit seiner 2jährigen Schwester Boots dann im Unterland landet, wird er vor schwierige Aufgaben gestellt, die ihn immer mehr herausfordern. Eigentlich will er nur so schnell es geht wieder nach oben zurück, doch eine alte Prophezeiung weist seinem Schicksal einen anderen Weg.

Die Stimmung ist teilweise recht düster und es geht rau zu zwischen den Bewohnern des Unterlandes, denn es leben nicht nur Menschen dort, sondern auch große, wirklich monströse Tiere, die ihre Reviere zu verteidigen wissen. Riesenkakerlaken, sogenannte Krabbler, was sich wirklich eklig anhört, die aber einnehmende Züge aufweisen und mir total ans Herz gewachsen sind.
Dann wären da noch die Fledermäuse, die eine ganz besondere Verbindung zu den Menschen haben und die bösen Nager, menschengroße Ratten, die immer wieder gegen die Unterländer in den Krieg ziehen.
Besonders mag ich ja Ripred, über den ich hier nicht viel verraten möchte, der aber im Laufe der Reihe einen sehr wichtigen Platz einnimmt und dessen tiefgründige Figur mich sehr bewegt hat. Überhaupt gab es einige Momente, die mich zu Tränen gerührt haben, was ja bei mir nicht so oft vorkommt beim Lesen.

Es gibt verschiedene wichtige Themen die mit eingeflochten wurden, wie Rücksichtnahme auf fremde Völker, ihre Sitten, Gebräuche und ihre Ängste. Auf der einen Seite die Verfechter des Friedens, die in Toleranz mit allen anderen leben wollen, und natürlich die Kriegstreiber, die nach Macht streben und alle anderen unterwerfen wollen. Aber auch kleine Feinheiten zwischen den Charakteren, über Mut, Vertrauen und Freundschaft.

Der Schauplatz an sich ist nicht sehr detailreich, aber doch bildhaft dargestellt und ich hatte die Stadt Regalia, die die Unterland-Menschen über Jahrhunderte aufgebaut haben, sehr gut vor Augen. Auch wie sie sich an das Leben unter Tage angepasst haben wird sehr schön erklärt. Hier lernt Gregor Freunde kennen, die ihm nicht alle von Anfang an wohlgesonnen sind und es fällt ihm nicht leicht, sich den Regeln und Weisungen unterzuordnen.
Da ich die Reihe ja schon einmal gelesen hatte weiß ich, wie sich die Figuren entwickeln und ich freu mich schon so sehr auf die Fortsetzungen!

Bewertung

 http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/5%20Sonnen
© Aleshanee




Gregor Reihe

1 - Gregor und die graue Prophezeiung
2 - Gregor und der Schlüssel zur Macht
3 - Gregor und der Spiegel der Wahrheit
4 - Gregor und der Fluch des Unterlandes
5 - Gregor und das Schwert des Kriegers

Richtig bekannt wurde die Autorin ja durch die Reihe "Die Tribute von Panem" die ich auch mit Begeisterung gelesen hab :)

Mittlerweile sind die Bände in einer Neuauflage erschienen




Kommentare:

  1. Hallo Aleshanee,

    diese Reihe muss ich auch endlich mal weiterlesen. Bisher kenne ich nur den ersten Teil, aber den fand ich schon sehr gut. Ich mag es, dass es hier etwas rauer zugeht. Und ich bin absolut in Boots verliebt :-)
    Gut, dass du mich wieder daran erinnert hast, dass ich die anderen Teile endlich lesen muss. Sie stehen schließlich alle schon im Regal und warten sehnsüchtig auf mich.

    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag!

    Liebe Grüße,
    Rubine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boots ist einfach zuckersüß! Aber ich muss zugeben, dass mir da auch die Kakerlaken ganz besonders ans Herz gewachsen sind <3

      Die Rolle von Ripred wird auch noch sehr genial, du musst unbedingt weiterlesen! :D

      Löschen
  2. Ahhh jetzt wo ich deine Rezi hier lese, fällt mir ein, dass ich die Bücher noch irgendwo als SuB Leiche rumliegen habe. Ich sollte sie vll endlich mal entstauben und endlich in Angriff nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt! Ich mag die Reihe so gerne! Und das nochmal lesen nach so vielen Jahren macht immer noch so viel Spaß - also unbedingt damit versuchen :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com