Samstag, 17. November 2018

Rezension: Mitternacht von Derek Landy

Einen toten Mann bringt man nicht um! 

Walküre hätte wirklich einen geeigneteren Baysitter finden können als ausgerechnet Omen Darkly. Nur für ein paar Stunden sollte Omen auf Walküres kleine Schwester aufpassen. Er sollte niemanden hereinlassen und möglichst nicht ans Telefon gehen. Aber als Walküre und Skulduggery nach Hause kommen, ist Alison verschwunden. Cadaverus Gant, Walküres alter Feind, hat sie entführt und exakt um 12 Uhr in der Nacht will er sie umbringen. Klar, dass Walküre alles versuchen wird, um Alison zu finden. Aber sie hat nur neun Stunden Zeit. Neun Stunden bis Mitternacht! 






 ________________________________________________________

Mitternacht

von Derek Landy

Im Original Midnight // übersetzt von Ursula Höfker

Band 11 der Skulduggery Pleasant Reihe
Schauplatz Irland
Genre Urban Fantasy // emfpohlen ab 14 Jahren

Verlag Loewe // Seitenzahl 496
Hardcover 19,95 € // Ebook 14,99 €

1. Auflage Nov 2018

 ________________________________________________________


Meine Meinung

Ich bin ja ein großer Fan der Reihe und ich hab mich sehr gefreut, dass es nach dem eigentlich Abschluss von Band 9 doch noch weitergeht. Mitternacht ist der elfte Teil und Walküre Unruh, alias Stephenie Edley, ist mittlerweile 25 Jahre alt und hat schon viele gefährliche Abenteuer an der Seite des Skelett Detektivs Skulduggery Pleasant durchgestanden. Abenteuer, die sie mehr gekostet haben, als sie vor sich selbst zugeben möchte.

Ich hab in einer anderen Rezension gelesen, dass es hier brutaler zugeht als in den Vorgängern - diesen Eindruck kann ich nicht bestätigen. Derek Landy hat hier von Band 1 an immer wieder Szenarien geschaffen, bei denen sich die Protagonisten mit vielen Kämpfen und auch grausamen Gegner herumschlagen müssen - im wahrsten Sinne des Wortes - und gerade wenn man all die Vorgänger gelesen hat, sollte man schon darauf vorbereitet sein. Ich würde auch dazu raten, die Bände von Anfang an zu lesen, denn es tauchen doch immer wieder Namen und Ereignisse aus der Vergangenheit auf, die man sonst nicht einordnen kann.

Der Einstieg war wie gewohnt sehr gut und schon die kurze Widmung am Anfang hat mir super gefallen! Die ersten Sätze haben mich dann wieder sofort nach Roarhaven transportiert und die richtige Stimmung verbreitet: temporeich, abenteuerlich und mit viel Wortwitz nimmt das Verhängnis seinen Lauf und grade der Schlagabtausch in den Dialogen ist einfach grandios!
Nach so langer Zeit kennt man Walküre und Skulduggery einfach auch schon sehr gut und wie sie aneinander gewachsen sind gefällt mir unheimlich gut!

Aber auch Omen Darkley, der neue Protagonist der seit "Auferstehung" auch eine große Rolle spielt, ist mir ans Herz gewachsen. Er steht ja schon seit seiner Geburt im Schatten seines Zwillingsbruders Auger. Dieser ist durch eine Prophezeiung auserwählt, die Welt zu retten und damit war auch Omens Schicksal besiegelt. Eine tragische Figur eigentlich, denn er wurde immer im Hintergrund gehalten und von seinen Eltern kaum beachtet und sieht sich dabei selbst auch als zweitklassig an. Sein innerer Kampf dagegen ist leider auch wenig von Erfolg gekrönt und deshalb strebt er auch so sehr nach einem Abenteuer, um auch mal ein wenig ins Rampenlicht zu rücken.
Einen besonders schönen Aspekt finde ich hier, dass Auger selbst überhaupt nicht protzig ist oder sich in seiner Heldenrolle hervortun möchte und Derek Landy stellt hier vor allem in den Vordergrund, dass der Glaube daran, die innere Gewissheit, es schaffen zu können, schon die halbe Miete ist.

Die Handlung an sich ist wieder sehr komplex und vielleicht auch an manchen Stellen etwas konstruiert dieses Mal, aber die Idee war wieder grandios und durchweg spannend. Am Ende war es dann fast etwas zu in die Länge gezogen, war aber stimmig und hat die Spannung immer wieder hoch gepusht.

Schön fand ich auch, dass am Rande die Flüchtlingskrise mit eingearbeitet wurde. Hier hat der Autor mit kleinen Details einen sinnvollen Einblick geschaffen und versucht zu zeigen, welche Auswirkungen entstehen können. Das war, wie gesagt, nicht im Mittelpunkt, hat aber doch für die Thematik sensibilisiert.

Insgesamt auf jeden Fall absolut unterhaltsam, originell und gewohnt scharfzüngig. Die Action hat nicht gefehlt und die makaberen Beilagen haben das ganze abgerundet. Am Ende gabs wieder eine böse Überraschung, die viel Neugier auf den nächsten Band weckt.



Meine Bewertung

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen



© Aleshanee
 



Über den Autor: Derek Landy, geboren 1974, arbeitete als Karatelehrer und Drehbuchautor, bevor er die Idee zu seinen erfolgreichen Skulduggery-Pleasant-Büchern hatte. Die Reihe wurde in 35 Sprachen übersetzt, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und stürmte weltweit die Bestsellerlisten. Derek Landy lebt in der Nähe von Dublin in einem Haus, das vollgestopft ist mit Filmrequisiten. Besonders stolz ist er auf sein Original-Supermankostüm.
Quelle: Loewe Verlag


Skulduggery Pleasant

1 - Der Gentleman mit der Feuerhand
2 - Das Groteskerium kehrt zurück
3 - Die Diablerie bittet zum Sterben
4 - Sabotage im Sankuarium
5 - Rebellion der Restanten
6 - Passage der Totenbeschwörer
7 - Duell der Dimensionen
8 - Die Rückkehr der Toten Männer
9 - Das Sterben des Lichts
10 - Auferstehung
11 - Mitternacht

Kommentare:

  1. Hallo Alex,

    natürlich steht dieser Band bereits auf meiner Hörbuchliste und ich freue mich schon sehr darauf, es bald zu hören. Vielleicht klappt es noch im Dezember, aber spätestens im Januar wird es soweit sein. Gerade die von dir angesprochenen "Schlagabtausch in den Dialogen" gefällt mir u. a. so an dieser Reihe und auch Omen mag ich bereits sehr :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Uwe! Da bin ich sehr gespannt was du dazu sagst! Die Dialoge sind wie gewohnt sehr genial! Nur die Handlung fand ich an manchen Stellen etwas zu sehr an den Haaren herbeigezogen *lach* Aber das kennt man ja, bzw. sind die Ideen ja von Anfang an extrem skurril :D
      Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Anhören!

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com