Montag, 22. Februar 2021

Die Weitseher Chronik: Die Gabe der Könige von Robin Hobb

Die Gabe der Könige von Robin Hobb

 
Fitz ist ein Bastard, der Sohn eines Prinzen und eines Bauernmädchens. Doch schon in jungen Jahren nimmt ihn der König in seine Dienste. Noch ahnt Fitz nicht, was er für seine Treue aufgeben muss – seine Ehre, seine Liebe, sogar sein Leben! Denn die Intrigen bei Hofe sind mannigfaltig, und Fitz kann seine Augen nicht vor dem drohenden Unheil verschließen, das dem Reich droht. Doch da befiehlt ihm der König, genau das zu tun. Fitz muss sich entscheiden: Wird er gehorchen oder seinem eigenen Gewissen folgen?
(Verlagsinfo)
 
 
 
 
 
 
Meine Meinung
 ⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔
 
Das Buch hat jetzt lange auf mich warten müssen und ich bin froh, diese Reihe endlich begonnen zu haben. Ich hab zwar ein paar kleine Kritikpunkte, aber insgesamt hat sie mich super unterhalten und ich freu mich schon auf die weiteren Bände :)
 
Wir haben hier einen Ich-Erzähler, der uns seine Lebensgeschichte anvertraut. Als Bastard des zukünftigen Königs der sechs Provinzen, dessen erste Erinnerung zurückreicht an den Tag, als er mit 10 Jahren dem Burghof und in die Obhut der königlichen Familie übergeben wurde. Hier beginnt die Geschichte um den Jungen "Fitz" und entwickelt sich langsam aber spannend weiter.

Als "Bastard" hatte Fitz natürlich kein leichtes Leben und die Erziehung durch Burrich, einem missmutigen und etwas groben Mann, der jedoch ein großes Herz für Tiere hat, lässt ihn einige schlimme Erfahrungen sammeln. Dennoch hängt er natürlich an ihm, sein einziger Bezugspunkt unter all den höfischen Gefolgsleuten und Dienern, die ihn alle links liegen lassen und ihm als ständigen Begleiter die Einsamkeit ins Herz pflanzen. 
 
Wie der Titel schon sagt, hat die Königslinie oft eine besondere Gabe, die sich aber nicht in jedem zeigt. Auch andere können diese Gabe besitzen, werden aber schon seit langem nicht mehr darin ausgebildet. Dem friedlebendem Königreich droht allerdings Gefahr durch die Roten Korsaren, die über das Meer kommen und die Höfe in Strandnähe plündern, so dass die besonderen Fähigkeiten zum Schutz und zur Verteidigung wieder gefragt sind.

Fitz selbst trägt diese Gabe in sich, musste jedoch bald lernen, dass damit schlimme Entwicklungen einhergehen. Die Beschaffenheit dieses Talents bleibt immer sehr vage. Weder Fitz selbst noch ich als Leser habe lange keinen rechten Durchblick gehabt, wie sie funktioniert und welche Vielseitigkeit darin liegt. Das kommt aber nach und nach ans Licht und wird gerade gegen Ende in ein sehr spannendes Intrigennetz verstrickt. 
Während man also Fitz´s Lebensweg folgt, wie er aufwächst und in die Ränkespiele der Mächtigen gezogen wird, plätschert es manchmal so dahin - allerdings nicht so, dass es mich gelangweilt hätte, sondern folgt einem roten Faden, der ein fesselndes Bild entstehen lässt. Zum einen von der Entwicklung des jungen Burschen zu einem jungen Mann, wie auch seine Ausbilder und andere Charaktere, mit denen er zu tun bekommt - die nicht alle ein positives Interesse an ihm haben. 

Es ist recht einfach geschrieben und lässt sich super flüssig lesen. Witzig fand ich auch die Namensgebung, die vor allem bei höhergestellten Personen eine Charaktereigenschaft hervorheben sollen, wie beim König Listenreich, Prinz Edel und Prinz Veritas. 
Aber auch Namen wie Rupp, der mich sofort an einen ruppigen Gesellen erinnert oder dem Stallburschen Flink hat man gleich ein Bild vor Augen, wohingegen ich für Chivalric erstmal googeln musste, dessen Bedeutung "ritterlich" ist. 

Insgesamt auf jeden Fall ein sehr unterhaltsamer Auftakt, der noch ein bisschen Luft nach oben hat, der mir aber viele schöne Lesestunden beschert hat. Ich freu mich jetzt jedenfalls schon sehr auf die Fortsetzung, da das Ende einige interessante Entwicklungen verspricht.
 
 

Meine Bewertung
⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔⚔
 

 
Ebenfalls rezensiert von
 
 
 

 

Die Gabe der Könige von Robin Hobb

 
Band 1 der Trilogie Die Chronik der Weitseher 
Im Original Assassin's Apprentice (The Farseer Trilogy 1) --- übersetzt von Eva Bauche-Eppers
Genre High Fantasy

Verlag Penhaligon --- Seitenzahl 608
1. Auflage obiger Ausgabe August 2017


 
 

Etwas verwirrend, da die Reihe mehrfach mit unterschiedlichen Titeln veröffentlicht wurde
 
Die Weitseher Saga aus dem Penhaligon Verlag

Die Chronik der Weitseher

1 - Die Gabe der Könige
Lübbe Verlag 1999 Der Adept des Assassinen
Heyne Verlag 2009 Der Weitseher
 
2 - Der Bruder des Wolfs
Lübbe Verlag 1999 Des Königs Meuchelmörder
Heyne Verlag 2009 Der Schattenbote
 
3 - Der Erbe der Schatten
Lübbe Verlag 2000 Die Magie des Assassinen
Heyne Verlag 2010 Der Nachtmagier



Die Seelenschiff Händler

1 - Die Händlerin (Ebook enthält beide Bände)
Der Ring der Händlerin 1.1
Viviaces Erwachen 1.2
 
2 - Der Freibeuter (Ebook enthält beide Bände)
Der blinde Krieger 2.1
Die Stunde der Piraten 2.2
 
3 - Die Drachenkönigin (Ebook enthält beide Bände)
Die vergessene Stadt 3.1
Der Herrscher der drei Reiche 3.2


Das Erbe der Weitseher

1 - Diener der alten Macht
Lübbe Verlag - Der lohfarbene Mann
 
2 - Prophet der sechs Provinzen
Lübbe Verlag - Der goldene Narr
 
3 - Beschützer der Drachen
Lübbe Verlag 3.1 Der weiße Prophet
Lübbe Verlag 3.2 Der wahre Drache 
 
 
Die Rain Wild Chroniken
 
1 - Drachenhüter
2 - Drachenkämpfer
3 - City of Dragons (noch nicht übersetzt)
4 - Blood of Dragons (noch nicht übersetzt)


Das Kind des Weitsehers

1 - Die Tochter des Drachen
2 - Die Tochter des Propheten
3 - Die Tochter des Wolfs
 
 

 

Kommentare:

  1. Oh, Du fängst an, Fitz auf seinem Weg zu begleiten. Und ich dachte, Du bist jetzt erstmal im King'schen Universum entschwunden :D Das Blöde an den ganzen Hobb'chen Trilogien aus dem Reich der Uralten ist ja, dass noch gar nicht alle ins Deutsche übersetzt wurden. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass sich das nicht lohnt, wo die anderen doch durch drei Verlage gegangen sind ...

    Einen schönen Start in die Woche
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das eine schließt das andere nicht aus ;) Und ich muss ja mit meinen Reihen weiterkommen ... dieser Band lag jetzt sehr lange auf dem SuB, musste ihn also befreien :D

      Sehr schade, dass da wieder nicht mehr übersetzt worden ist. Soweit ich mitbekommen habe erfreuen sich die Bücher bei vielen ja doch an großer Begeisterung ... Nachdem ich jetzt auf deine Seite geschaut habe, bin ich am Überlegen, ob ich nach der ersten Trilogie dann nicht doch die Seelenhändler Trilogie lese. So wie sie auch zeitlich erschienen ist, das mag ich ja immer lieber.

      Dir auch einen guten Wochenstart! :)

      Löschen
    2. Na, wenn Du jetzt mit den Weitsehern angefangen hast, dann würd ich die auch beenden. Ich hätte vielleicht eher mit den Seelenschiffhändlern begonnen, aber so groß ist der "Effekt" nicht. Die Bezüge von den Seelenschiffen zu anderen Büchern sind natürlich vorhanden, greifen aber nur dezent ineinander.

      Es ist eher die Frage, ob Dir der ruhigere Schreibstil liegt - ich kenne einige, denen ich das Buch empfohlen habe, denen es aber zu langweilig und ausufernd geschrieben ist. Hobb ist eben nicht für jeden Fantasy-Freund empfehlenswert ;)

      Löschen
    3. Also die Seelenschiffhändler werden "überall" als nach der ersten Trilogie eingeordnet, was ich bisher gesehen habe. Und da sie auch in der Reihenfolge geschrieben wurden, lese ich sie auch so ;)
      Auch wenn oft bei anderen Reihen "Vorgeschichten" nachher geschrieben wurden, bleibe ich gerne in der chronologischen Reihenfolge wie sie erschienen sind. Manchmal mache ich da aber auch Ausnahmen.

      Ich mag durchaus auch einen ruhigeren Schreibstil, es kommt halt drauf an, ob es dennoch fesseln kann und das war hier auf jeden Fall so. Es muss nicht immer dramatische Schlachten geben :)

      Löschen
    4. Dann werden Dir die anderen Bücher in jedem Fall auch zusagen - dann viel Spaß in der Welt der Uralten :D

      Löschen
  2. Ich bin ein großer Fan von Robin Hobb, die auch als Megan Lindholm schreibt. Allerdings kann ich mit der Neuübersetzung nicht ganz so gut und würde Dir empfehlen, auf die älteren Ausgaben umzusteigen. Wetten möchte ich keine eingehen, aber "ich könnte wetten" ;-) dass Du ab einem gewissen Band nicht mehr loslassen kannst. Dabei kannst Du auch die Seelenschiffe erst einmal weglassen. Ich habe sie damals auch erst lange nach den Fitz-Büchern gelesen. Aber bevor Du zu den allerneuesten Bücher kommst, die ja quasi frisch erschienen sind, würde ich sie dann doch vorher lesen.
    In jedem Fall viel Spaß bei den weiteren Bänden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band 2 und 3 hab ich mittlerweile auch schon durch - in einer älteren Ausgabe :)

      Die Seelenschiffe werde ich aber doch als nächstes lesen. Chronologisch sollte das so passen und ich halte mich da einfach lieber dran. Ich freu mich jedenfalls schon sehr drauf! Insgesamt hat mir die erste Trilogie richtig gut gefallen! :D

      Löschen
    2. Sieh an :) Ich wünsche Dir schon mal viel Spaß mit den restlichen Büchern!

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com