Samstag, 5. Oktober 2019

Fazit zu Das fehlende Glied in der Kette von Agatha Christie

Fazit zu Das fehlende Glied in der Kette von Agatha Christie


Wer hat die wohlhabende Mrs Emily Inglethorp auf ihrem Landgut Syles Court vergiftet? Ihr Ehemann Alfred, der es scheinbar auf das Erbe abgesehen hat? Doch auch ihre Stiefsöhne oder die launische Haushälterin könnten die Mörder sein. In seinem ersten Fall nimmt Hercule Poirot alle Bewohner von Styles unter die Lupe, um den Täter zu entlarven.

Neuauflage von 2015 im Atlantik Verlag
Die Erstauflage erschien 1920
Als deutsche Erstauflage 1929 mit dem Titel:
- Das geheimnisvolle Verbrechen in Styles -



Im Original The Mysterious Affair at Styles
hier übersetzt von Nina Schindler
mit 224 Seiten

Band 1 aus der Reihe mit dem berühmten, belgischen Detektiv Hercules Poirot
Schauplatz England-Sussex


Mein Fazit: Ich liebe die Hercule Poirot und die Miss Marple Filme - deshalb wollte ich mich jetzt endlich auch mal an die alten Klassiker wagen. Bisher kannte ich als Buch nur den "Mord im Orientexpress" und ich werde sicher demnächst auch noch mehr über die Fälle von Poirot lesen: denn ich bin sehr begeistert!

Hastings, der Poirot hier noch eher nur flüchtig kennt, erzählt diese Geschichte aus seiner Sicht. Sein Aufenthalt bei seinem Freund John Cavendish auf dem Anwesen in Styles, entpuppt sich nämlich mit einer unschönen Wendung zu einem Mordschauplatz. 

Der alte Stil entwickelt die typische Atmosphäre dieser Zeit in England und Agatha Christie schreibt zwar recht trocken und nüchtern, trotzdem aber fesselnd und mit viel altem englischen Charme. Ich mochte das Rätsel raten jedenfalls sehr und ich wusste tatsächlich bis zum Ende nicht sicher, wen ich jetzt zu 100% verdächtigen würde. 

Gut aufgebaut, in die Irre führend und mit dem klassischen Flair von Detektivgeschichten aus dieser Zeit, hat mir der erste Fall des berühmten Hercule Poirot bestens gefallen!

Meine Bewertung

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen



Ebenfalls aus der Poirot Reihe gelesen

Mord im Orientexpress - meine Rezension

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com